Halbes Ei ähnliches Objekt.

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
HeiligesKind
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 7. Februar 2020, 15:37

Halbes Ei ähnliches Objekt.

Beitrag von HeiligesKind » Freitag 7. Februar 2020, 16:08

Hallo,
bin ganz neu angemeldet. Schöne grüße an alle :D
Beim durchqueren und aufmerksamen suchen in einem Wasserauffangbecken, wo geschätz eine Millionen Steine liegen, habe ich im Sommer 2019 diese 2 Sachen gefunden:

Abmessungen:
1. Objekt Breite: 4,5 cm
2. Objekt Breite: 2,5 cm

Ich vermute das es sich bei dem größeren um ein Vogel Ei handelt. Das andere kann ich überhaupt nicht einordnen.

Als ich im Forum gesucht habe fand ich viewtopic.php?f=49&t=22131&p=227652&hil ... er#p227652. Sieht für mich sehr nach einem Ei aus.
Dateianhänge
0 1.jpg
0 1.jpg (961.06 KiB) 392 mal betrachtet
0 2.jpg
0 2.jpg (986.71 KiB) 392 mal betrachtet
1 1.jpg
1 1.jpg (958.88 KiB) 392 mal betrachtet
1 2.jpg
1 2.jpg (940.72 KiB) 392 mal betrachtet

unnamed84
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:46
Wohnort: Bonn

Re: Halbes Ei ähnliches Objekt.

Beitrag von unnamed84 » Freitag 7. Februar 2020, 20:21

Hallo Heiliges Kind,

willkommen hier im Forum. Wie du wahrscheinlich bereits in deinem verlinkten Thread gelesen hast, sind Angaben zum Fundort immer äusserst wichtig und hilfreich für die Bestimmung. Aber bei diesen beiden Stücken geht es tatsächlich auch so.
Es handelt sich um Flint oder auch Feuerstein, keine Fossilien und auch daher keine Eier. Du kannst sie verwenden, um Funken zu erzeugen um beispw. ein Lagerfeuer anzufachen. Selten ist dieses Gestein jedoch auch nicht.

Grüße

HeiligesKind
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 7. Februar 2020, 15:37

Re: Halbes Ei ähnliches Objekt.

Beitrag von HeiligesKind » Samstag 8. Februar 2020, 17:26

Okay wenn ich die Steine aneinander haue riecht es etwas verbrannt, es enstehen jedoch keine Funken. Vielleicht muss mann einen anderen Stein als Gegenpart verwenden oder öfters probieren :oops:
Auf jeden fall sehen die Objekte für mich nach Eiern aus, auch mit dem Eidotter und leicht porige Aussenseiten.

Was ist den das transparente mittig im Objekt? Sind das komprimierte Pflanzenreste oder wovon kann mann hier ausgehen?

Danke für Antworten.

Icecube
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 17:04

Re: Halbes Ei ähnliches Objekt.

Beitrag von Icecube » Samstag 8. Februar 2020, 17:42

Hallo,

leider habe beide Objekte nichts mit einem Ei zu tun.

Die eigenwilligen Strukturen im "Inneren" resultieren aus dem Mineralisationsprozess eines Hohlraums in einem Gestein.

Das "Eiformige Außere" kann sich aus dem Habitus des Hohlraums ergeben, ist jedoch meist eher ein Ergebnis des Transports des Steins über weite Entfernungen (Wasser, Eis, etc.). Wenn du an deiner Fundstelle deine Blicke öfter schweifen läßt wirst du gewiss div. ahnliche Steine entdecken.

Viel Spaß weiterhin bei dieser/m faszinierenden Wissenschaft/Hobby

I.
There´s honor in victory, honor in defeat... and there is honor....... in just staying alive.
(Gen. Patton (1945))

Benutzeravatar
Bellerophon
Mitglied
Beiträge: 805
Registriert: Montag 15. Oktober 2007, 19:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Halbes Ei ähnliches Objekt.

Beitrag von Bellerophon » Samstag 8. Februar 2020, 19:48

Hallo HeiligesKind,

mit der Einschätzung "Ei" hast du möglicherweise nicht ganz unrecht, gib in eine gängige Suchmaschine einfach den Begriff "Maasei" ein.
Hier in der Gegend ein typischer Ackerfund.

BG Helmut

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“