Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13338
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Sönke » Donnerstag 21. November 2019, 10:05

Betrifft:
Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden von Robin Lauterbach

Vorschau
Anlässlich des Besuchs der Fossilienbörse Leinfelden reisten Sabine und Robin Lauterbach im April 2019 aus Sachsen nach Baden-Württemberg. Hierbei drängte sich eine Kombination des Besuchs der Messe mit einer eigenen Fossiliensuche regelrecht auf. Da sie noch nie im Posidonienschiefer (Toarcium, Unterer Jura) gesucht hatten, stimmten sie sich zunächst mit einem Besuch der eindrucksvollen Sammlung des Urwelt-Museums Hauff auf die neue Materie ein. Danach war ihr Auge genügend geschult, um im Steinbruch Kromer in Ohmden auf die Suche zu gehen. Hier hatte Robin großes Glück. Schon der erste Stein, den er umdrehte, hatte es im wahrsten Sinne des Wortes "in sich" - er enthielt Knochen eines Ichthyosauriers. Zu sehen waren anfangs vor allem Wirbel. Zu Hause musste das Stück zuerst einige Monate der Bearbeitung harren, da die Werkstatt zunächst noch nicht mit einem Strahlgerät ausgestattet war. Nachdem dieses geliefert worden war und Robin es ausreichend erprobt hatte, begann er mit der Bearbeitung der gut 30 cm langen Platte. Die insgesamt rund 80- bis 100-stündige Präparation dokumentierte er in Bildern, sodass sich anhand von Fotos und Text die einzelnen Arbeitsschritte gut nachvollziehen lassen. Im Zuge der Präparation tauchten weit mehr Knochen auf, als erwartet. Um noch unentdecktes Knochenmaterial beschädigungsfrei entdecken zu können, wurden Gräben gestrahlt. Vorsicht, Geduld und ein hoher Zeiteinsatz zahlten sich aus, davon können Sie sich im Bericht anhand der zahlreichen hochauflösenden Fotos selbst ein Bild machen!
Kommentare, Lob, Kritik, Anmerkungen und Fragen könnt Ihr gerne hier äußern!

_________________


Hallo Robin,

herzlichen Glückwunsch zum

1) besonderen Fund,

2) zur fertig eingerichteten Werkstatt,

3) zur perfekt ausgeführten Präparation,

4) zum guten Ergebnis,

5) und nicht zuletzt zu Deinem ersten Homepagebericht!

Nochmals vielen Dank für Deine Mühe und mach´ weiter so! :top:

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5036
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von amaltheus » Donnerstag 21. November 2019, 10:24

Hallo Robin,

die Präparation ist Dir wirklich sehr sehr gut gelungen.

Vielen Dank daß Du die die Mühe gemacht hast alle Schritte zu dokumentieren ...
und daraus einen Beitrag für die HP gemacht hast.

Ich hätte ehrlich gesagt nicht gedacht daß so viel Potential in dem Fundstück steckt.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
NinaD
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 20:20
Wohnort: Niederrhein

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von NinaD » Donnerstag 21. November 2019, 12:47

Hallo Robin,

herzlichen Glückwunsch zu Deiner seher gelungenen Präparation! :top:

VG Nina

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 8081
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Frank » Donnerstag 21. November 2019, 13:40

wow, wer hätte das gedacht, das der Stein so ein Potential hat. Sehr schöne Präp und ein nicht grad alltägliches Stück, Glückwunsch dazu und auch danke für den schönen Bericht
viele Grüsse, Frank
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
Stefan B.
Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 23:12

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Stefan B. » Donnerstag 21. November 2019, 13:50

Tolle Präparation und toller Bericht Robin :top:
Vielen Dank dafür.

Überrascht hat mich, dass aus dem kleinen Brocken dann doch noch so viel Knochenmaterial rauskam.
Außer der Wirbelkette konnte ich dem Block nichts entnehmen, was auf mehr schließen ließe. Selbst die Wirbelzentren rechts und links des Blockes waren im Fundzustand für mich nicht auszumachen.
Was lehrt uns das? Lieber drei mal mehr hinschauen, als einmal zu wenig :doc:

Grüße aus Nordhessen
Stefan


Ich bleibe dabei: Finden ist schöner als Haben!

Benutzeravatar
Klapperstein
Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: Freitag 18. März 2011, 23:52
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Klapperstein » Donnerstag 21. November 2019, 14:25

Optisch sehr ansprechendes Stück! Super präpariert!!! Die Präparation sieht ja ein bisschen nach einem Blindflug aus, da viele Knochen noch nicht erkennbar waren. Wie hast du es also geschafft die Oberflächen so gut zu bewahren oder hast du Sticheltreffer einfach "nur" gekonnt retuschiert? :D

Solch ein Fund triggert in mir schon immer das Haben-Wollen Gefühl und ich muss mich sehr disziplinieren stark zu bleiben und mich auf meine Sammlungsschwerpunkte zu konzentrieren.
Wer suchet, der findet!

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13338
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Sönke » Donnerstag 21. November 2019, 14:38

Klapperstein hat geschrieben:
Donnerstag 21. November 2019, 14:25
Optisch sehr ansprechendes Stück! Super präpariert!!! Die Präparation sieht ja ein bisschen nach einem Blindflug aus, da viele Knochen noch nicht erkennbar waren. Wie hast du es also geschafft die Oberflächen so gut zu bewahren oder hast du Sticheltreffer einfach "nur" gekonnt retuschiert? :D
Das steht im Bericht und ist auch aus den Fotos ersichtlich. :wink:

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Robin Lauterbach
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 21:01

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Robin Lauterbach » Donnerstag 21. November 2019, 16:52

Ich Danke euch allen für die netten Worte!!!

Alles in allem hatte ich an dem Tag einfach unverschämtes Glück! Die Präp wahr auch garnicht so schwierig, nur eben sehr aufwändig.
Jetzt kann ich mich ja auch endlich wieder den wichtigen Dingen, also Trilobiten widmen. Die haben in letzter Zeit viel zu wenig Zuwendung bekommen.

@ Sönke
5) und nicht zuletzt zu Deinem ersten Homepagebericht!
Das stimmt nicht so ganz :!:
Du hast vor einiger Zeit schon zwei Mikrofossilienberichte aus dem Forum auf die HP übernommen.

Viele Grüße
Robin

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 8081
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Frank » Donnerstag 21. November 2019, 17:03

Robin Lauterbach hat geschrieben:
Donnerstag 21. November 2019, 16:52

Jetzt kann ich mich ja auch endlich wieder den wichtigen Dingen, also Trilobiten widmen. Die haben in letzter Zeit viel zu wenig Zuwendung bekommen.

Viele Grüße
Robin
Im Grunde, mit all den Rippchen, war es doch eine Art bestachelter Trilo :bg: :bg:
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13338
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Sönke » Donnerstag 21. November 2019, 17:12

Robin Lauterbach hat geschrieben:
Donnerstag 21. November 2019, 16:52
@ Sönke
5) und nicht zuletzt zu Deinem ersten Homepagebericht!
Das stimmt nicht so ganz :!:
Du hast vor einiger Zeit schon zwei Mikrofossilienberichte aus dem Forum auf die HP übernommen.

Viele Grüße
Robin
Hi Robin!

Oha, ja das stimmt, aber es ist der erste "Exklusivbericht" für die Homepage! :D
Ist mir immer lieber, da lohnt sich dann nämlich der Aufwand mehr, als wenn schon 1/3 der Leser den Bericht aus dem Forum kennt. :)

Die Zählung ist jetzt bei 1316 Homepage-Artikeln, unter denen der neue Bericht sich durchaus sehen lassen kann. 8-)

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Balou
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 20:32

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Balou » Donnerstag 21. November 2019, 18:28

Hi Robin,
auch von mir herzlichen Glückwusch zu dem Prachtstück, um so trauriger ist natürlich, das sich keine Anschluß-Stücke finden ließen :( .
Das nächste Mal werde ich dein Angebot zwecks Mitfahren wohl besser nicht ablehnen :wink:
wirklich ne klasse Arbeit :top:
viele Grüße Steffen

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 1800
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Stefan W. 12 » Donnerstag 21. November 2019, 20:16

Hallo Robin,

und auch von mir herzlichen Glückwunsch zu Fund und Präparation!
Nicht nur dass das Fundglück auf deiner Seite war, sondern auch die Präparation hast du sehr glücklich ausgeführt! :top:
Danke auch, dass du uns daran teilhaben lässt. :D Ein schönes, anschauliches Beispiel für Geschick und Überlegung während der Präpp.
Weiterhin gute Funde!

Viele Grüße aus Zwickau!
Stefan.
Wenn wir uns etwas herausgreifen, bemerken wir, dass es mit allem
anderen im Universum zusammenhängt. John Muir

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2201
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Freakshow » Donnerstag 21. November 2019, 20:29

Ausgesprochen klasse! Und ich wünsche Dir eine Menge "Zahnstein"!

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4621
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Triassammler » Donnerstag 21. November 2019, 23:22

Hallo Robin,

ich schließe mich gerne den Glückwünschen und Freudenbekundungen der Vorredner an. Ein sehr schön präpariertes Stück, das darüber hinaus auch noch sehr glücklich auf einem handlichen Matrixstück liegt. Eine Zierde für jede Sammlung! :top:
Herzlichen Dank, dass du die Präparation so ausführlich und auch noch bebildert beschrieben hast.

Grüße,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2671
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Präparation eines artikulierten Ichthyosaurier-Teilstücks aus dem Toarcium von Holzmaden

Beitrag von Karsten » Freitag 22. November 2019, 20:40

HAllo Robin,

auch von mir Glückwunsch zu diesem Fund und er Präparation und und und...
as Stück ist echt Klasse geworden.

Du hast auf einigen Stücken noch einen dunklen Belag, ist das Calcit? Hatte sowas mal bei einem Stück Wirbelsäule aus Dotternhausen. Das hat mir teilweise echt Kopfzerbrechen bereitet aberr mit viel Geduld bekommt man das auch weg.
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“