Präparation eines Raubfisches aus den Plattenkalken

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 939
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Präparation eines Raubfisches aus den Plattenkalken

Beitrag von paul93 » Donnerstag 30. September 2010, 17:53

http://www.steinkern.de/praeparation-un ... -teil.html

Moin!

Vielen Dank, dass du uns an der Präparationsgroßbaustelle
deines Fisches teilhaben lässt, Udo!! :D
Ich habe den ersten Teil sofort verschlungen und bin schon gespannt
auf den zweiten. Ich hoffe die Fortsetzung lässt nicht lange auf sich warten?
Ich platze vor Neugier!
Wie immer kann ich nur sagen: Hut ab vor deiner Präparation!
Da kann ich einiges von lernen.
Glückwunsch zu diesem genialen Fisch!!

Liebe Grüße
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Ahorn » Donnerstag 30. September 2010, 18:25

Hallo Udo

auch von mir ein Dankeschön für Deine mühe und der anschaulichen Darstellung wie ein Schaustück aus den Plattenkalken eigentlich entsteht das man nur bewundern kann, die mühe und viele Arbeit die dahintersteckt und die vielen Informationen über den Umgang mit dem Material. Wir haben auch hier in Österreich eine Fundstelle die in Plattigen lagen Fische birgt, und so hilft Dein Beitrag sehr in Zukunft die stücke besser zu behandeln und auch zu Präparieren, ich freue mich jetzt schon auf den 2 Teil und kann nur zu diesem tollen Fund und Deiner Arbeit Gratulieren.

Liebe Grüße aus Österreich
Kurt

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2117
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Donnerstag 30. September 2010, 19:07

Hi Udo!

Danke! :D Deine Berichte sind für mich Pflichtlektüre.
Was ich wohl nicht ausprobieren werde: den Küchentisch zum Kleben rekrutieren. Da hätte ich keine guten Karten...

Liebe Grüsse Paul

ML
Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von ML » Freitag 1. Oktober 2010, 08:18

Hallo Udo,
Einige werden sicher denken: “da schreibt der schon wieder über so einen Plattling aus Solnhofen! Ist doch eh immer das Gleiche“.
Ganz im Gegenteil!!
Die Berichte sind Pflichtlektüre, die Präparationen einfach nur genial.
Vielen Dank!!!

Gruß

Michael

Benutzeravatar
RonnyNisz
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 28. Januar 2006, 23:31
Wohnort: Güster bei Mölln/Ratzeburg

Beitrag von RonnyNisz » Freitag 1. Oktober 2010, 10:27

Ich finde es lobenswert, wenn die hier bislang eher unterrepräsentierte Sparte "Solnhofen" stärker in den focus gerückt wird. Die Schönheit der Plattenkalkfossilien schlägt doch vieles, was in 3-D vorliegt.

Ich freue mich schon auf weitere Berichte!

Schönen Gruß von Ronny...

... der am 9. Oktober an den Blumenberg zum Sammeln fährt.
Jeder Steinbruch ist meine Heimat

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Beitrag von Andreas » Freitag 1. Oktober 2010, 12:12

RonnyNisz hat geschrieben:... der am 9. Oktober an den Blumenberg zum Sammeln fährt.
Vielleicht trifft man sich. Plane bei gutem Wetter (jaja Schönwettersammler ;) ) zu der Zeit auch in den Platten zu sein.

---

zum Bericht: Was mich mittlerweile noch mehr wundert als die tollen Ergebnisse, ist die Frequenz mit der du Berichte über solche Projekte verfasst. Das ist echt klasse! Vielen Dank dafür!

Benutzeravatar
RonnyNisz
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 28. Januar 2006, 23:31
Wohnort: Güster bei Mölln/Ratzeburg

Beitrag von RonnyNisz » Freitag 1. Oktober 2010, 21:03

@ andreas: hast ne PM. bevor hier wieder ein p. rummault, weil wir abschweifen.

Ronny
Jeder Steinbruch ist meine Heimat

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“