zum Bericht : Präparation eines Aspidorhynchus acutirostris

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
nautilus
Redakteur
Beiträge: 971
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 22:10
Wohnort: Greven

zum Bericht : Präparation eines Aspidorhynchus acutirostris

Beitrag von nautilus » Montag 30. August 2010, 12:50

Hallo Udo,
vielen Dank für den schönen Präparations Bericht. Wie jedesmal von dir sehr detailreich und mit schönen Fotos. Eine gute Vorlage um es selbst einmal auszuprobieren.

Eine Frage habe ich noch bezüglich der Werkzeugliste. Was ist "Die schwarze Sau" :noidea:

beste Grüße,
Uwe

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8639
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Montag 30. August 2010, 12:55

Hallo Uwe,

du meinst bestimmt http://www.steinkern.de/praeparation-un ... stris.html

könnte vielleicht jemand den Beitrag zu den Diskussionen der Homepageberichte verschieben?

@ Udo:

großartige Fischplatte!!! Und ein sehr schöner Bericht dazu.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Benutzeravatar
nautilus
Redakteur
Beiträge: 971
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 22:10
Wohnort: Greven

Beitrag von nautilus » Montag 30. August 2010, 13:05

Tapir hat geschrieben:Hallo Uwe,

du meinst bestimmt http://www.steinkern.de/praeparation-un ... stris.html
Ja,
da habe ich die falsche Rubrik erwischt :oops:

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13331
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Montag 30. August 2010, 13:11

Hallo Uwe,

gemeint mit der "schwarzen Sau" ist der HW-60, siehe dazu den Beitrag von Ahorn auf Seite 21 im Marokko-Trilobiten-Thread: http://www.steinkern.de/forum/viewtopic.php?t=7144
Ich habe die Übersetzung noch in Udos sehr schönen Beitrag eingefügt, denn das verstehen sonst die wenigsten. Habe ich gestern Abend nicht mehr daran gedacht.

Ich habe den Beitrag mal zu den Homepageberichten verschoben.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Nico
Mitglied
Beiträge: 2028
Registriert: Samstag 9. April 2005, 19:45
Wohnort: Washington D.C.

Beitrag von Nico » Montag 30. August 2010, 16:29

Immer wieder toll! Danke!

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2034
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Beitrag von Bernhard Jochheim » Montag 30. August 2010, 16:33

Hallo Udo und Uwe,
wie wir es schon gewohnt sind - ein super Bericht.
Für Insider ist der Begriff "Schwarze Sau" schon so normal geworden, dass eine allgemeine Bekanntheit einfach vorausgesetzt wird.
Tschüss
Bernhard
Zuletzt geändert von Bernhard Jochheim am Montag 30. August 2010, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2199
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Beitrag von Freakshow » Montag 30. August 2010, 17:47

Danke für die Blumen.

Das mit der schwarzen Sau ist mir so durchgegangen. Ich habe dem Ding ursprünglich diesen namen gegeben und muss mich doch sehr wundern, denn er wird mittlerweile bei Krantz im Katalog verwendet, wie sogar in den USA. Vielleicht hätte man sich den Namen schützen sollen???

Eis noch, wenn denn in Zukunft mal der Begriff "raussauen" oder gesaut fallen sollte, dann handelt es sich nicht um Termini für schnelle oder minderwertigere Präparationen :wink:

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3112
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Montag 30. August 2010, 19:09

Servus Udo (oder Uwe ;-)),

danke für den klasse Bericht! Da drückt es unsereinem nur noch die Augen an den Bildschirm.

Scharf auf weitere Präparationsberichte
Michael

Benutzeravatar
nautilus
Redakteur
Beiträge: 971
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 22:10
Wohnort: Greven

Beitrag von nautilus » Montag 30. August 2010, 19:38

Freakshow hat geschrieben:....denn er wird mittlerweile bei Krantz im Katalog verwendet,.....
Hallo zusammen,

das stimmt tatsächlich (habe ich gerade nachgeschaut)
"schwarze Sau" Sachen gibt’s :shock:

danke für die Aufklärung
beste Grüße,
Uwe

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2199
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Beitrag von Freakshow » Mittwoch 1. September 2010, 06:10

immer wieder gerne :wink:

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Beitrag von paul93 » Mittwoch 1. September 2010, 07:33

Moin Udo!

Der ist aber super rausgekommen!
Da hat sich die Arbeit gelohnt!
Glückwunsch zum Fossil und der genialen Präparation!!

Liebe Grüße
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Ahorn » Mittwoch 1. September 2010, 09:35

:shock: .... Junge bist Du gut... Danke für die vielen Typs in Deinem Bericht. aber zu wissen wie es gehen könnte heist ja noch lange nicht es selbst auch zu können. das aufsetzen des Negativs und anschliessende durchpräparieren auf die Fossiloberfläche und somit die Oberfläche bei einem Spaltstück sichtbar zu machen Fasziniert mich immer wieder von Dir zu sehen. Absolut Genial.

LG Kurt

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2199
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Beitrag von Freakshow » Mittwoch 1. September 2010, 20:53

Lieber Kurt, von genial ist das weit entfernt. Ich würde eher von solidem Handwerk sprechen.

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Ahorn » Mittwoch 1. September 2010, 21:07

Lieber Udo glaub es mir...... mit dem 60er auf nen Stachler :shock: wann das nicht Genial ist, ....

gut... dann sag ich es anders.... Handwerkskunst in genialster Vollendung :top:

reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2424
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Beitrag von reinhardt » Donnerstag 2. September 2010, 09:33

hallo,

schoenes Fossil, hoch interessanter Bericht und Vorgehensweise, gut bebildert noch dazu :)

Gruss

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“