Fossil des Monats FEBRUAR 2008

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Stück soll "Fossil des Monats Februar 2008" werden?

Umfrage endete am Sonntag 16. März 2008, 07:39

Andreas: Orthosphinctes (Lithacosphinctes) pseudoachilles, 92mm, Gräfenberg, mittlerer Malm Gamma 1 (Platynota Zone, Desmoides Subzone)
12
13%
Lybyman: Zweimal Coeloma Paracoeloma incarinatum in Geode, oberes Oligozän/Lybystrand
56
58%
Sönke: Parkinsonia parkinsoni aus dem "Roten" (Braunjura) von Sengenthal
2
2%
Nils: Stufe mit zwei Nautiliden Discoceras sp., Orthoceras sp., sowie Kopfschild eines Trilobiten, Ordovizium, Macroura-Kalk
4
4%
Pysaura: Zwei Endoceras in einem Stück Orthocerenkalk aus dem Ordovizium, Brodtener Ufer
2
2%
Tapir: "Sternberger Gestein" mit Keepingia bolli, Splendrillia sp. u.a., Oberes Oligozän (Eochatt), Nähe Sternberg
20
21%
 
Abstimmungen insgesamt: 96

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3112
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Fossil des Monats FEBRUAR 2008

Beitrag von Miroe » Freitag 1. Februar 2008, 14:03

Servus miteinander,

die Wahl "Fossil des Monats Februar 2008" läuft ab jetzt für 15 Tage.

Stimmt bitte zahlreich ab!

Beste Grüße
Michael
Zuletzt geändert von Miroe am Sonntag 16. März 2008, 07:48, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Beitrag von Andreas » Freitag 1. Februar 2008, 20:40

Diesen 92mm messenden Orthosphinctes (Lithacosphinctes) pseudoachilles habe ich im Oktober 2007 gefunden und vor wenigen Tagen fertiggestellt. Besonders an diesem Stück ist die kräftige orange und grüne Färbung sowie die perfekte Erhaltung der Innersten Windung.
Dateianhänge
GB_XXX_Orthosphinctes_sp92m.jpg
Orthosphinctes (Lithacosphinctes) pseudoachilles, 92mm, Gräfenberg, mittlerer Malm Gamma 1 (Platynota Zone, Desmoides Subzone)
GB_XXX_Orthosphinctes_sp92m.jpg (110.14 KiB) 12886 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Ein Doppel Whopper...

Beitrag von Lybyman » Mittwoch 6. Februar 2008, 19:45

Hallo Leute...

zuerst einmal - Gratulation Wolfgang :clap:


Anbei nun die vorerst letzte Lybykonkretion ganz frisch vom Präpptisch mit erhöhter Schwierigkeitsstufe die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Decapoden :Coeloma Paracoeloma incarinatum in gleich doppelter Ausführung !
Oberes Oligozän/Lybystrand
26 Mill. Jahre alt


Gruß,
Axel
Dateianhänge
4.JPG
Die Geode ist komplett,hat also 2 Teile.Hier nun in verschlossener Ansicht.Geodendurchmesser ca. 9 cm.
4.JPG (62.25 KiB) 12721 mal betrachtet
3.JPG
Auf der linken Seite der untersten Krabbe steckt,wie der Name schon sagt,eine kleine Steckmuschel am vorderen Bein ;-)
3.JPG (73.03 KiB) 12741 mal betrachtet
2.JPG
Die untere Krabbe ist komplett,alle Beinchen da und größtenteils freitragend präpariert
2.JPG (68.13 KiB) 12738 mal betrachtet
1.JPG
Kurz nach dem öffnen.Mit Sek.kleber habe ich die Risse vorerst verschlossen.Deutlich ist ein 2tes Scherenpaar zu erkennen.
1.JPG (71.59 KiB) 12773 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13331
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 7. Februar 2008, 17:01

Hallo zusammen!

Nachdem ich schon länger kein Stück mehr beim Fossil des Monats Wettbewerb vorgestellt habe, möchte ich im Februar wieder einen Kandidaten vorstellen.

Es handelt sich um eine 10 cm große Parkinsonia parkinsoni aus dem "Roten" von Sengenthal. Den Fund habe ich nicht selbst gemacht, aber selbst präpariert.
Für die Überlassung des Roh-Fundes (gemeinsame Sengenthalexkursion Ende Juni 2007) danke ich an dieser Stelle nochmals Paul Winkler. Darüber hinaus gilt mein Dank Matthias Weißmüller für die artliche Zuordnung der Parkinsonia.

Das Stück wurde mittels Druckluft-, Schabe- und Sandstrahltechnik präpariert und ist darüber hinaus naturbelassen.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
soenke-parkinsonia-parkinson2i.jpg
Parkinsonia parkinsoni mit 10 cm Durchmesser aus dem Parkinsonienoolith von Sengenthal
soenke-parkinsonia-parkinson2i.jpg (106.34 KiB) 12627 mal betrachtet
soenke-parkinsonia-parkinsoni.jpg
soenke-parkinsonia-parkinsoni.jpg (94.36 KiB) 12641 mal betrachtet

Benutzeravatar
Nils
Redakteur
Beiträge: 3083
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 21:11
Wohnort: Bornheim

Beitrag von Nils » Dienstag 12. Februar 2008, 11:34

Hallo zusammen!
Ich möchte mich auch einmal wieder an dem Wettbewerb beteiligen.
Zur Abwechslung mal etwas aus dem Ordovizium, Macroura-Kalk.
Es handelt sich um einen Geschiebefund vom Brodtener Ufer bei Niendorf/Travemünde.
Eine kleine Stufe mit zwei Nautiliden Discoceras sp. (in Schalenerhaltung) und Orthoceras sp. sowie dem Kopfschild eines Trilobiten.
Den Trilo hab ich als Toxochasmops macroura bestimmt (allerdings bin ich kein Spezi für Trilobiten, also sind Verbesserungsvorschläge ausdrücklich erwünscht :wink: ).
Der Discoceras hat einen Durchmesser von etwa 3 cm.
Gruß Nils
Dateianhänge
Discoceras sp. 1.jpg
Die ganze Stufe in der Gesamtansicht
Ist leider etwas komisch Belichtet...
Discoceras sp. 1.jpg (232.33 KiB) 12478 mal betrachtet
Discoceras sp. 2.jpg
Aufsicht auf das Trilo-Cephalon
Discoceras sp. 2.jpg (148.48 KiB) 12485 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pysaura
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 14:40
Wohnort: Rotenburg(W)
Kontaktdaten:

Beitrag von Pysaura » Donnerstag 14. Februar 2008, 21:30

Hallo,
da möchte ich mich gleich mit einem Fund vom Brodtener Ufer anschließen.
Es handelt sich um einen Anschliff von zwei Endoceras in einem Stück Orthocerenkalk aus dem Ordovizium.
Gefunden habe ich das Stück am 29.12.07 was ja auch schon bei den Kurzberichten beschrieben ist.
Fertig geworden bin ich eben gerade.
Stufengröße ca.10 X 15 cm
Gruß Jens
Dateianhänge
Endoceraskammern.jpg
Endoceraskammern.jpg (202.12 KiB) 12274 mal betrachtet
Endoceras.jpg
Endoceras.jpg (247.44 KiB) 12296 mal betrachtet
Am Strand.jpg
Am Strand.jpg (220.03 KiB) 12327 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8639
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Sonntag 24. Februar 2008, 19:21

So, mein Beitrag: Ein kleines Ensemble "Sternberger Gestein". Mit Keepingia bolli, Splendrillia sp., Haustator goettentruppensis, Palliolum hausmanni und einem leider beschädigten Physogaleus maltzani(edit: auch ein Otolith und noch weitere Schneckenarten)

Alter: Oberes Oligozän (Eochatt)

Gefunden in Mecklenburg, Nähe Sternberg, im Geschiebe im Januar 2008.


Präpariert gestern, Sonnabend, 23. Februar (Nadel, Skalpell, Bürste, Pinsel)
Dateianhänge
FossdMonats.jpg
FossdMonats.jpg (137.88 KiB) 12082 mal betrachtet
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Benutzeravatar
Caveman
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag 12. Juni 2007, 21:09
Wohnort: Venlo - Niederlande
Kontaktdaten:

Wow

Beitrag von Caveman » Sonntag 9. März 2008, 16:47

Superstücke habt ihr wieder mitgebracht,

habe mich diesmal für die Krabben entschieden, aber einfach war es sicher nicht!

gruss kv

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3112
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Donnerstag 13. März 2008, 06:37

Servus Freunde,

wir hatten diesmal ja eine SUPER Beteiligung bei der Wahl! Nur knapp wurde die Hundertermarke verfehlt.

Vielen Dank nochmals denen, die ihre Kandidaten ins Rennen geschickt haben und vielen Dank denen, die sich an der Abstimmung beteiligen!

Beste Grüße
Michael

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“