Fossil des Monats April 2020

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll Fossil des Monats April 2020 werden?

Umfrage endete am Samstag 16. Mai 2020, 00:41

ArneC: Grabgemeinschaft mit Pleuroceras und Levipleura aus dem Oberpliensbachium (Unterjura) von Buttenheim
0
Keine Stimmen
Schneckenhannes: Regulärer Seeigel aus dem Oberpliensbachium (Unterjura) von Buttenheim
2
1%
Thomas: Ammonit Stephanoceras daus dem Bajocium (Mitteljura) von Zogenreuth (Oberpfalz)
1
1%
pflasterzahn: Ceratit aus dem Oberen Muschelkalk (Trias) von Kronach
3
2%
Ingrid&Dietmar: Sonnenschwamm Coeloptychium sulciferum aus dem Campanium (Oberkreide) von Legden bei Coesfeld
92
59%
MarkusL: Nautilus Cenoceras aus dem Blue Lias (Unterjura) westlich Lyme Regis (Dorset, England)
20
13%
Heinitz-Bruch: Linker Unterkiefer von Placodus gigas aus dem Unteren Muschelkalk von Königslutter/Elm (Niedersachsen)
38
24%
 
Abstimmungen insgesamt: 156

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14188
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Sönke » Mittwoch 1. April 2020, 00:22

Liebe Mitglieder,

die Abstimmung über das Fossil des Monats April 2020 läuft - und zwar bis Samstag, 16. Mai 2020, 00:41 Uhr. :)

Viel Spaß beim Mitmachen!

Michael und Sönke

ArneC
Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 18:05
Wohnort: Erlangen

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von ArneC » Donnerstag 2. April 2020, 21:43

Hallo liebe Steinkerne,

ich mache dann mal den Anfang diesen Monat. Nachdem ich auch den Namen der Schnecke habe, möchte ich mit der Grabgemeinschaft aus Pleuroceras und Levipleura blainvillei antreten.

Viele Grüße,

Arne

Name: Grabgemeinschaft aus Pleuroceras sp. und Levipleura blainvillei
Größe: gesamt ca. 8x4,5 cm, Levipleura blainvillei 8mm
Fundort: Tongrube Holzbachacker bei Buttenheim
Fundschicht: Amaltheenton
Finder: Arne Cordsmeier
Präparation und Fotos: Arne Cordsmeier
5682D373-9CE1-4F35-8CD3-6293C305D036.jpeg
Aufsicht
5682D373-9CE1-4F35-8CD3-6293C305D036.jpeg (303.08 KiB) 6567 mal betrachtet
AB1907FD-1B57-4A88-A73D-A5C155367F0B.jpeg
Levipleura blainvillei, pyritisiert
AB1907FD-1B57-4A88-A73D-A5C155367F0B.jpeg (261.56 KiB) 6567 mal betrachtet
A8E51441-26DF-48F8-BE70-7E3C75743328.jpeg
Pleuroceras Ansammlung
A8E51441-26DF-48F8-BE70-7E3C75743328.jpeg (216.84 KiB) 6567 mal betrachtet
8A15BD13-8069-4238-BE30-1BFBB04FAE32.jpeg
Pleuroceras zum Teil pyritisiert
8A15BD13-8069-4238-BE30-1BFBB04FAE32.jpeg (246.04 KiB) 6567 mal betrachtet
44C5E297-1DBA-4715-89E2-A93DF3FF5965.jpeg
Nahaufnahme Pleuroceras
44C5E297-1DBA-4715-89E2-A93DF3FF5965.jpeg (301.01 KiB) 6567 mal betrachtet

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Schneckenhannes » Montag 13. April 2020, 09:09

Nehme mit einem kleinen Seeigel ca.3 mm gross in Pyritharnsich
aus der Grube bei Buttenheim
Lias delta 2b-EPH,ca.75 cm höher
Ober-Pliensbachium,Hawskerense-Subzone
gefunden in einer Schlämmprobe im April 2020
gesäubert mit H2O2 und Wasser
Finder und Foto Johann Schobert
am Fossil des Monats April 2020 teil.
Dateianhänge
IMG_7958.JPG
IMG_7958.JPG (981.3 KiB) 6194 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Schneckenhannes am Dienstag 14. April 2020, 06:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas
Mitglied
Beiträge: 1126
Registriert: Montag 11. April 2005, 11:25
Wohnort: Auerbach

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Thomas » Montag 13. April 2020, 12:24

Trau mich auch
Stephanoceras mutabile
Feldfund
Dogger von Zogenreuth
Nach einweichen in Wasser und Vorschaben ca. 1 1/2 h gestrahlt und gestichelt, anscheinend Rember
Läuft schön rein. Wie meist nur einen schöne Seite
Fast 9 cm
Walli
Dateianhänge
810FFE64-81FA-4B3D-8DD7-CC20750A9BAD.jpeg
810FFE64-81FA-4B3D-8DD7-CC20750A9BAD.jpeg (1.96 MiB) 6126 mal betrachtet

pflasterzahn
Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 18:16

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von pflasterzahn » Mittwoch 15. April 2020, 18:31

Hallo! Mein April-Kandidat ist ein Ceratit (Durchmesser: 6 cm) aus dem Oberen Muschelkalk
MO1 von Kronach. Gefunden kurz vor der Ausgangssperre, aber heute erst präpariert, also
abgewaschen. Ansonsten war Mutter Natur die Präparatorin. Die Stufe ist ein Standstück.
Unterhalb des Ceratiten befinden sich Muschel - und Schneckenreste. Auch in der Wohn-
kammer kann man eingespülte Fossilreste erkennen. Die Naturpräparation kommt tat-
sächlich in die Sammlung ! Gruß P.
Dateianhänge
Ceratit1.JPG
Ceratit1.JPG (1.29 MiB) 5932 mal betrachtet
Ceratit2.JPG
Ceratit2.JPG (1.38 MiB) 5932 mal betrachtet
Ceratit3.JPG
Ceratit3.JPG (1.2 MiB) 5932 mal betrachtet
Ceratit4.JPG
Ceratit4.JPG (1.09 MiB) 5932 mal betrachtet
Ceratit5.JPG
Ceratit5.JPG (1.14 MiB) 5932 mal betrachtet

Ingrid&Dietmar
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2018, 11:24
Wohnort: Ahlen / Westf.

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Ingrid&Dietmar » Samstag 25. April 2020, 14:54

Hallo zusammen,
wir versuchen es hier mal mit unserem Feldfund. Es handelt sich um einen Schwamm Coeloptychium sulciferum (ROEMER)
in sehr guter Erhaltung. Größe D = 9 cm, h = 8 cm.
Original-Farbe und -Teile, nichts wurde ergänzt oder ausgebessert.
Stiel ist geklebt.

Präparation: Stichel, Schaber, Schleifer, Kleber und Essigwasser.
Fundort: Legden / Coesfeld / Feldfund
Stratigraphie: Kreide / Oberes Untercampan
Finder, Präparator, Bilder, Sammlung: Ingrid und Dietmar Ulfig
Funddatum: 27.03.2020
Dateianhänge
DSC00075_1.jpg
Vorderansicht
DSC00075_1.jpg (231.73 KiB) 5571 mal betrachtet
DSC00071_1.jpg
90 Grad gedreht
DSC00071_1.jpg (92.4 KiB) 5571 mal betrachtet
20200419_1.jpg
20200419_1.jpg (132.2 KiB) 5571 mal betrachtet
DSC00077_1.jpg
DSC00077_1.jpg (136.59 KiB) 5571 mal betrachtet
DSC00014_2.jpg
DSC00014_2.jpg (102.16 KiB) 5571 mal betrachtet

Benutzeravatar
MarkusL
Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 3. November 2007, 19:36
Wohnort: Bielefeld

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von MarkusL » Dienstag 28. April 2020, 19:02

Hallo zusammen,

ich stelle ein Cenoceras sp. mit komplett erhaltener Schale aus Devon vor, welches ich im März gefunden habe.
Ich entdeckte den Nautiliden als Lesefund im Bereich von Schlotheimien-Schichten aus dem oberen Hettangium.

Die Beschaffenheit des Sedimentes, welches aussieht wie das Material aus den Schlotheimien-Schichten, aber auch die Ähnlichkeit mit einem kleinen Cenoceras aus derselben Zone, den ich letztes Jahr bei Horn Bad Meinberg fand, lässt mich vermuten, dass es sich auch bei diesem Nautiliden um ein Cenoceras aus dem Hettangium handelt. In der einen Innenwindung ist eine Austernmuschel angewachsen.

Bezeichnung: Cenoceras sp. HYATT, 1884
Stratigraphie: Vermutlich oberes Hettangium
Fundort: westlich Lyme Regis (Devon, GB)
Funddatum: 12.03.2020
Größe: ca. 13 cm Durchmesser
Präparation: ca. 10 Stunden bis zum 05.04.2020, gestichelt mit HW 70 (Spitz- und Flachmeißel); gestrahlt mit Eisenpulver
Sammlung, Präparation und Fotos: Markus Lücke

Viele Grüße
Markus
Dateianhänge
3.JPG
3.JPG (2.59 MiB) 5352 mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (2.55 MiB) 5352 mal betrachtet
5.JPG
5.JPG (2.56 MiB) 5352 mal betrachtet
6.JPG
6.JPG (2.15 MiB) 5352 mal betrachtet
7.JPG
7.JPG (3.87 MiB) 5352 mal betrachtet

Heinitz-Bruch
Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: Montag 22. Oktober 2007, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Heinitz-Bruch » Donnerstag 30. April 2020, 17:56

Der gesellschaftlich nicht so erfreuliche April lieferte viel Zeit für ausgedehnte Spaziergänge. U.a. zog es mich nach mehrjähriger Abstinenz mal wieder in den wunderschönen Elm, konkret in die Terebratelbank des "Erlebnissteinbruchs Hainholz", einer Lokalität, die ich noch regelmäßig im aktiven Abbau erlebt habe, um dort z.B. Teile meiner Diplomarbeit zu fabrizieren und Crinoiden zu sammeln. Mittlerweile ist der Abbau dort seit ca. 10 Jahren Geschichte und der Bruch wird von vielen Spaziergängern und Ausflüglern frequentiert. Mit etwas Resignation musste ich feststellen, dass sammeltechnisch nun wirklich Feierabend ist, das Gestein ist pechschwarz und überwuchert und die ehemaligen Dimensionen des Aufschlusses lassen sich nur noch erahnen. Lautstarke Großfamilien auf Picknickdecken vergraulten mir dann vollends den letzten Sammelspaß.

Um so bemerkenswerter (und bei der Suche nach Crinoiden auch völlig unerwartet) ist der hier vorgestellte Placoduskiefer, über den allein am Fundtag vermutlich Heerscharen von Ausflüglern trampelten:

Placodus gigas (AGASSIZ, 1833)
Linker Unterkiefer ohne Greifzähne eines vermutlich juvenilen Exemplars.
Terebratelbank des Unteren Muschelkalks von Königslutter/Elm
Fund und Präparation durch den Autor im April 2020
Zeitaufwand ca. 3,5 Stunden

Wer sich mit Reptilien des Unteren Muschelkalks befasst, dem wird die Seltenheit von P. gigas bekannt sein, auch wenn v.a. die klassische Literatur eine gewisse Selbstverständlichkeit von Funden suggeriert. Dem ist jedoch nicht so! Artikuliertes Material beschränkt sich auf wenige Kiefer und Kieferfragmente, die sich vornehmlich in öffentlichen Sammlungen und Archiven befinden. Schädel sind unbekannt, vollständige Skelette ebenso. Dem aktiven Sammler werden in seiner Laufbahn bestenfalls isolierte Zähne begegnen und auch diese nur sehr selten. Insofern stellt dieser Kiefer einen absoluten Ausnahmefund dar. Im Oberen Muschelkalk stellt sich die Situation um P. gigas dann etwas anders dar. Zur Lebensweise von Placodus verweise ich gerne auf die gemeinsame Publikation mit Sebastian Brandt im STEINKERN-Heft 38 (3/2019).

Viel Spaß beim Betrachten!

Frank Siegel (Berlin)
Dateianhänge
92667935_265216987841615_69502496518701056_n (2).jpg
Fundzustand im sonnigen Elm
92667935_265216987841615_69502496518701056_n (2).jpg (647.58 KiB) 5163 mal betrachtet
p2.JPG
Blick auf die Innenseite des Unterkiefers. Recht tief in der Alveole befindet sich ein Wechselzahn. Die kleine Alveole ist leer, der darüberliegende Zahn ist vollständig, aber im Zuge der Diagenese gebrochen. Er liegt in der Matrix minimal oberhalb des Kiefers.
p2.JPG (1.06 MiB) 5163 mal betrachtet
p3.JPG
Der Blick "auf" den Kiefer erleichtert das Verständnis: links fehlen die beiden Greifzähne, rechts befindet sich das Kiefergelenk. Dazwischen befinden sich die drei charakteristischen "Pflasterzähne".
p3.JPG (888.66 KiB) 5163 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14188
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Sönke » Freitag 1. Mai 2020, 01:01

Sönke hat geschrieben:
Mittwoch 1. April 2020, 00:22
Liebe Mitglieder,

die Abstimmung über das Fossil des Monats April 2020 läuft - und zwar bis Samstag, 16. Mai 2020, 00:41 Uhr. :)

Viel Spaß beim Mitmachen!

Michael und Sönke
Go for it! :)

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14188
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Sönke » Dienstag 5. Mai 2020, 17:17

Hi zusammen,

ich habe gerade meine Stimme abgegeben. Es war exakt die 100. abgegebene Stimme. Also: da ist noch Potenzial für mehr Beteiligung. :top:

Die Abstimmung endet am 16. Mai 2020 um 00:41 Uhr.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14188
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Sönke » Sonntag 10. Mai 2020, 23:43

Und hier noch eine zweite Erinnerung, in der Hoffnung auf eine gute Abstimmungsbeteiligung. :)

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3134
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Miroe » Samstag 16. Mai 2020, 07:34

Der Gewinner des April-2020-Wettbewerbs steht fest.

Ich gratuliere Ingrid und Dietmar zum Sieg und danke auch allen anderen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke sowie für das Abstimmen!


Beste Grüße
Michael

pflasterzahn
Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 18:16

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von pflasterzahn » Samstag 16. Mai 2020, 08:48

Hallo ! Ich gratuliere den Siegerpaar zu ihren sehr schönen Schwamm!
Über die drei Stimmen für meinen Ceratiten freue ich mich ebenfalls.
Ich selbst musste meinem Forennamen "Pflasterzahn" treu bleiben
und habe meine Stimme deshalb den Pflasterzähnen gegeben.
Gruß P.

Ingrid&Dietmar
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2018, 11:24
Wohnort: Ahlen / Westf.

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Ingrid&Dietmar » Samstag 16. Mai 2020, 09:26

Guten Morgen zusammen,
vielen, vielen Dank für Eure Stimmen. Wir freuen uns sehr über den Sieg. :lol: :lol: Es ist ein nachträgliches Geschenk , denn Dietmar hatte
am Fundtag Geburtstag und da man wegen "Corona" nichts machen konnte, sind wir nach Legden gefahren. Hatten da erst noch
überlegt, ob wir den "Stein" mitnehmen sollen, aber zum Glück entschieden, dass wir zu Hause erstmal nachschauen und ihn dann
entsorgen können, wenn nichts "Schönes" drin ist. Der tolle Schwamm war da ja noch nicht sichtbar.
Und jetzt ist er das "Fossil des Monats April" geworden - unglaublich.
Wir gratulieren auch allen anderen Teilnehmern zu ihren schönen Stücken und wünschen weiterhin gute Funde!
Viele Grüße
Ingrid und Dietmar :thx:

Michael_Ast
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 12:02
Wohnort: Machdeburch

Re: Fossil des Monats April 2020

Beitrag von Michael_Ast » Samstag 16. Mai 2020, 09:28

Tolle Geschichte! Herzlichen Glückwunsch nachträglich und natürlich zum FdM!!!!
Grüße Micha

*Isenbahnbohmopendaldreier*

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“