Sharm el Sheikh – Schnorcheln an rezenten und Suchen in fossilen Riffen am Roten Meer

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13214
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Sharm el Sheikh – Schnorcheln an rezenten und Suchen in fossilen Riffen am Roten Meer

Beitrag von Sönke » Freitag 24. Mai 2019, 19:27

facebook-werbung.jpg
facebook-werbung.jpg (232.22 KiB) 717 mal betrachtet
Betrifft:
Sharm el Sheikh – Schnorcheln an rezenten und Suchen in fossilen Riffen am Roten Meer

Vorschau:
Mit einem Urlaub in Sharm el Sheik auf der Sinai-Halbinsel (Ägypten) ist der Autor im Februar 2018 für einige Zeit dem europäischen Winter entflohen. Er tankte dort Sonne am Strand und schnorchelte im Roten Meer, erschloss sich allerdings auch schnell eine weitere Betätigungsmöglichkeit, sodass keine Langeweile aufkam. Es bestand nämlich die Möglichkeit direkt an das Urlaubsresort angrenzend auf einer Brachfläche Fossilien in pleistozänen Riffen zu suchen. Es konnten reichlich freigewitterte Fossilien unterschiedlicher Tiergruppen aufgelesen werden, was eine willkommene Abwechslung vom sonstigen Tagesprogramm bot. Vorherrschende Faunenelemente waren Korallen, Schnecken und Muscheln. Ein großer Wermutstropfen bei der Fossilsuche in Ägypten sind jedoch die problematischen Ausfuhrbestimmungen des Landes, wonach Fossilien möglicherweise als Antiken interpretiert werden können (deren Export absolut verboten ist), weshalb das Material lediglich fotografisch dokumentiert wurde und vor Ort verblieb. Immerhin: Fotos und Erinnerungen darf man auch aus Ägypten uneingeschränkt mitnehmen.

Allen Steinkern-Mitgliedern wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Anschauen des Artikels!

Nutzt gerne dieses Forum dazu, um mit Fritz über den Bericht zu diskutieren.

Von meiner Seite aus vielen Dank für die wieder mal gute Zusammenarbeit und das Beisteuern dieses Artikels, Fritz. :thx:
Schöne rezente Riffe, tolle Fossilien! Das mit den pauschal gehaltenen Ausfuhrregelungen ist etwas bitter, weil sich vor Ort wohl kaum jemand so liebevoll mit den Fossilien befasst wie Du das zum Zwecke der Dokumentation gemacht hast, aber das muss man nehmen wie es ist und darf sich den Spaß nicht verderben lassen.

Viele Grüße und allen ein schönes Wochenende!
Sönke

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2170
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Sharm el Sheikh – Schnorcheln an rezenten und Suchen in fossilen Riffen am Roten Meer

Beitrag von Freakshow » Freitag 24. Mai 2019, 19:52

Da bekommt man regelrecht Lust zum "Trockenschwimmen".

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 1775
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Re: Sharm el Sheikh – Schnorcheln an rezenten und Suchen in fossilen Riffen am Roten Meer

Beitrag von Stefan W. 12 » Montag 27. Mai 2019, 21:45

Sehr schöner und informativer Beitrag, Fritz, und gut, dass das Thema mal wieder dargestellt wird. Vielen Dank für deine Mühe!
Schade, dass die Unklarheiten bzw. die Gesetzgebung, was Fossilien bei der Ausfuhr aus Ägypten betrifft, von der Ägyptischen Regierung noch immer nicht differenzierter formuliert und behandelt wird. Da diese nun wirklich nicht besonders schutzwürdig sind, wie du es auch formuliert hast, wäre dies längst überfällig. Aber wir sind ja nicht im Wunschkonzert...
Da kann man nur Denjenigen gratulieren, die noch das Glück hatten, ihre Funde ohne Probleme ausführen zu können.
Die Arbeit von WITTKUGEL 2010 habe ich ebenfalls im Bestand, da bekommt man einen guten Eindruck davon, was mal möglich war.

Beste Grüße,
Stefan.
Wenn wir uns etwas herausgreifen, bemerken wir, dass es mit allem
anderen im Universum zusammenhängt. John Muir

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“