Fossil des Monats Dezember 2018

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll Fossil des Monats Dezember 2018 werden?

Umfrage endete am Mittwoch 16. Januar 2019, 00:23

Schneckenhannes: Stufe mit Ammonit Pleuroceras sp. und Muschel Goniomya sp. aus dem Lias delta der Grube bei Buttenheim
3
2%
Peppsy: Stufe mit Schnecke Lewisiella nuda, Muschel Pseudolimea sp. und Ammonit Tragophylloceras loscombi aus dem Lias, Unterpliensbachium, bei Bonenburg
2
1%
micha665: Seestern aus der dänischen Oberkreide, Maastrichtium, von Hillerslev, Kommune Thisted
17
9%
Gert: Ammonit Pseudoteloceras sp. aus dem Dogger, Bajocium, von Rubhar Sughar auf der Isle of Skye
19
10%
Fritz: Laibstein mit Ichthyosaurier-Paddel aus dem Lias, Untertoarcium, von Postbauer-Heng bei Neumarkt i. d. OPf.
15
8%
Jens K.: Trilobit Ceratarges armatus aus dem Mitteldevon, Eifelium, vom Pelm-Salmer Weg, Gees bei Gerolstein
35
19%
LITHOPS: Fisch Anaethalion augustus aus den Solnhofener Plattenkalken, Oberster Weißjura, Hybonotum-Zone, von Solnhofen
95
51%
 
Abstimmungen insgesamt: 186

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13003
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Sönke » Samstag 1. Dezember 2018, 02:38

Die Abstimmung über das Fossil des Monats Dezember 2018 läuft ab jetzt, 01.01.2019, 0.23 Uhr für 15 Tage, endet also am 16.1.19. Bitte stimmt zahlreich ab!

Beste Grüße
Sönke und Michael

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 960
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Schneckenhannes » Dienstag 4. Dezember 2018, 08:54

Es wird eine kleine ,in dieser Erhaltung seltene Komposition von einer Geode ca.56 mm goss
mit Muschel Goniomya ca.12 mm gross
und
Ammonit Pleuroceras sp. ca.40 mm gross aus der Grube bei Buttenheim,Lias delta 2b vorgestellt.
Finder und Präparator Johann Schobert.
Dateianhänge
019.JPG
019.JPG (1.55 MiB) 3820 mal betrachtet
020.JPG
020.JPG (1.18 MiB) 3820 mal betrachtet
021.JPG
021.JPG (354.14 KiB) 3820 mal betrachtet

Peppsy
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 15:27
Wohnort: Wetzlar

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Peppsy » Montag 10. Dezember 2018, 11:14

Hallo,
diesmal möchte ich mit einer schönen Stufe teilnehmen.
Das Stück wurde vor ca 10 Jahren von Michael Dittert gefunden und schlummerte bis vor zwei Tagen in einer Kiste im Keller.
Es handelt sich um eine Stufe, aus dem mittlerweile verfüllten Steinbruch bei Bonenburg.
Präpariert wurde mit Druckluft Stichel, Sismo Nadeln und Strahlen mit Eisenpulver.

Name:
Schnecke: cf Lewisiella nuda ca 2cm
Muschel: Pseudolimea spe ca 2cm
Ammonit: Tragophylloceras loscombi ca 5cm

Alter/Schicht: Lias, Lytoceras-Bank, ibex-Zone, Unterpliensbachium

Finder: Michael Dittert
Präparation/Sammlung: Petra Kiermeier
6F87AA15-5787-456A-BC5F-08BF9CFB690A.jpeg
6F87AA15-5787-456A-BC5F-08BF9CFB690A.jpeg (916.04 KiB) 3590 mal betrachtet
A6F84047-230F-4F0B-B107-59B9EDDE95BD.jpeg
A6F84047-230F-4F0B-B107-59B9EDDE95BD.jpeg (698.39 KiB) 3590 mal betrachtet
7147D60F-77EA-4EF6-826B-4F5A1289F518.jpeg
7147D60F-77EA-4EF6-826B-4F5A1289F518.jpeg (299.91 KiB) 3590 mal betrachtet
5CEF431B-6D77-41D5-916F-502387D6F0C5.jpeg
5CEF431B-6D77-41D5-916F-502387D6F0C5.jpeg (817.21 KiB) 3590 mal betrachtet

micha665
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 17. Juni 2012, 22:56

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von micha665 » Samstag 22. Dezember 2018, 13:03

Hallo miteinander,
Ich möchte euch einen Seestern aus der dänischen Oberkreide vorstellen
Gefunden wurde er von mir am 24.11.18 in Hillerslev/Kommune Thisted in Dänemark
Das Fossil misst 12 cm und ist einer meiner persönlichen Highlights des Jahres.

Der Fund kam nach einem beherzten Schlag mit einem kleinen Beil auf einen lose liegenden Kreidebrocken zum Vorschein.
Präpariert wurde er mit Messer und Skalpell für die Vorarbeiten, so wie Nadel, Pinsel und Zahnbürste fürs eigentliche Freilegen,
Leider konnte das Stück von mir mangels passender Literatur noch nicht bestimmt werden.


Fossil: Seestern
Formation: Maastricht /Obere Kreide
Fundort: Hillerslev /Thisted Dänemark
Funddatum: 24.11.2018
Fund/Sammlung: Michael Mertens
Seestern Fundzustand.jpg
Seestern Fundzustand.jpg (508.61 KiB) 3220 mal betrachtet
Seestern1.jpg
Seestern1.jpg (398.96 KiB) 3220 mal betrachtet
Seestern2.jpg
Seestern2.jpg (395.58 KiB) 3220 mal betrachtet
Seestern3.jpg
Seestern3.jpg (394.25 KiB) 3220 mal betrachtet
Seestern4.jpg
Seestern4.jpg (455.21 KiB) 3220 mal betrachtet

Benutzeravatar
Gert
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 11:53

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Gert » Samstag 22. Dezember 2018, 22:18

Hallo!
Ich möchte Euch einen ca. 28cm großen Pseudoteloceras aus dem Bajocium vorstellen. Gefunden habe ich ihn bereits im Sommer 2017 nördlich von Rubhar Sughar auf der Isle of Skye. Er gehört zu der Sorte Ammoniten die man nicht gerne präpariert. Die Wohnkammer hat sich unter Verlust der (fast Ganzen) Schale bereits am Strand freilegt. Im Gegensatz dazu war die Innenwindung nur schlecht zu präparieren. Beim Sticheln mit pneumatischem Werkzeug trennte das Gestein nur schlecht oder gar nicht von der Schale. KOH zeigte gar keine Wirkung. Salzsäure zeigte große Wirkung – allerdings eher bei dem Calcit der Schwimmkammern. Ein Sandstrahler mit Edelkorund und den vollen 6 bar lieferte ebenfalls kein brauchbares Ergebnis da Gestein und Calcit sich gleichmäßig oder gar nicht abtragen ließen. Letztlich habe ich ihn mit einem pneumatischen Stichel grob freigelegt und den Rest mit Diamantkugelfräsern (1mm bis 5mm) geschliffen. Für mich die allerletzte Wahl da es immer den Verlust der Oberflächenstruktur bedeutet. Darum hat sich die Präparation auch über ein Jahr hingezogen. Ich habe immer nur eine Stunde daran gearbeitet damit ich die Lust an dieser undankbaren Aufgabe nicht verliere. Der Ammonit ist ca. 28cm groß und zeigt noch Teile von der Mündung. Die Innenwindung habe ich etwas nachcoloriert um die unschönen Schleifspuren zu retuschieren. Die auf der Wohnkammer erhaltene Calcitschale hat eine Dicke von 3mm. Über eine Bestimmungshilfe wäre ich dankbar.
Dateianhänge
Vorderansicht und Draufsicht.JPG
Vorderansicht und Draufsicht.JPG (95.47 KiB) 3129 mal betrachtet
Seitenansichten und Detail der Schale..JPG
Seitenansichten und Detail der Schale..JPG (96.09 KiB) 3129 mal betrachtet
Fundsituation.JPG
Fundsituation.JPG (135.65 KiB) 3129 mal betrachtet
Im Block und geborgen.JPG
Im Block und geborgen.JPG (186.08 KiB) 3129 mal betrachtet
Ohne Titel.JPG
Ohne Titel.JPG (93.74 KiB) 3129 mal betrachtet
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Fritz
Redakteur
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 17:59
Wohnort: 96114 Hirschaid

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Fritz » Dienstag 25. Dezember 2018, 13:17

Ichtyosaurier-Paddel, gefunden im November 2017, stammt von einer große Baustelle in Postbauer-Heng, Lias Epsilon. Fertig gestellt: Dez. 2018. Der in 2 Hälften gespaltene Laibstein wurde geklebt und von einer Seite aus herunter präpariert. Präparationszeit ca. 35 -40 Std. Siehe ausführlichen Bericht auf der Homepage:

https://www.steinkern.de/praeparation-u ... addel.html

Fossil: Ichthyosaurier-Paddel, 44 Knochen
Alter:: Untertoarcium (Lias epsilon, Laibstein), Unterjura
Fundort: Postbauer-Heng, Lkr. Neumarkt
Gefunden: November 2017, präpariert Dez.2018
Finder und Präparator: Fritz Lang
Werkzeuge: Stichel HW-65 / HW-10 / Chicago Pneumatic / Krantz, Winkelschleifer, Druckluftschleifer, Schriftenmeißel.
Materialien: Sekundenkleber, Zaponlack, Ameisensäure, Essigsäure, persönliche Schutzausrüstung
01.JPG
01.JPG (84.83 KiB) 2737 mal betrachtet
Ichtyosaurier Paddel.jpg
Ichtyosaurier Paddel.jpg (96.88 KiB) 2737 mal betrachtet
Grüße
Fritz

Benutzeravatar
Jens K.
Moderator
Beiträge: 1591
Registriert: Dienstag 13. November 2007, 18:06
Wohnort: Greifswald; Porrentruy
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Jens K. » Sonntag 30. Dezember 2018, 23:40

Hallo,

ich möchte zum Jahresende schnell noch mein Anfang des Monats fertig gewordenes Präparat vorstellen. Es ist ein Ceratarges armatus (Goldfuss, 1839), die Typusart der Gattung Ceratarges. Es handelt sich um einen Altfund der lange Zeit in der Rohlingssammlung des Naturkundemuseums in Gerolstein auf seine Präparation gewartet hat.
Ich habe zwischen 40 und 50 Stunden gebraucht, so genau habe ich es mir nicht aufgeschrieben. Ich stelle die Präparationsarbeit auch hier in diesem Beitrag vor, wer mag kann mal schauen wie aus einem eher unscheinbaren Fossil am Ende doch ein spektakulärer Stacheltrilobit wird. Es sind leichte Ergänzungen von Fehlstellen an den Kopfstacheln vorgenommen worden, auch etwas Schale auf der Glabella ist restoriert und etwas Matrix nachgebildet um den linken hinteren Stachel am Pygidium zu stabilisieren.

https://www.steinkern.de/forum/viewtopi ... 38&t=27251

Art: Ceratarges armatus (Goldfuss, 1839)
Alter: Mitteldevon, Eifelium
Formation: Ahrdorf-Formation, Flesten Member
Größe: 3 cm (Abstand zwischen den Wangenstacheln)
Fundort: Pelm-Salmer Weg, Gees bei Gerolstein
Bilder und Präparation: Jens Koppka
Sammlung: Naturkundemuseum Gerolstein

Das gute Stück wird dann im Neuen Jahr im Naturkundemuseum Gerolstein ausgestellt.

Ich wünsche allen noch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr, viel Erfolg, Gesundheit und gute Funde auch im nächsten Jahr.

lg,
Jens
Dateianhänge
IMG_6691-low.jpg
IMG_6691-low.jpg (93.35 KiB) 2507 mal betrachtet
IMG_6674-low.jpg
IMG_6674-low.jpg (72.02 KiB) 2507 mal betrachtet
IMG_6681-low.jpg
IMG_6681-low.jpg (76.84 KiB) 2507 mal betrachtet
IMG_6682-low.jpg
IMG_6682-low.jpg (77.23 KiB) 2507 mal betrachtet
IMG_6685-low.jpg
IMG_6685-low.jpg (105.06 KiB) 2507 mal betrachtet

Benutzeravatar
LITHOPS
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 12:54

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von LITHOPS » Montag 31. Dezember 2018, 17:07

Hallo,

ich möchte den von mir präparierten Anathalion augustus zur Wahl stellen.
Aus den Solnhofener Plattenkalken ist ein Anaethalion etwas seltener, häufiger ist er in den Plattenkalken im Eichstätter Revier.
Mit einer Länge von 11 cm handelt es sich um eine mittlere Größe.

Die Bilder konnen durch Anklicken vergrößert betrachtet werden.

Gesammte Platte:
IMG_3240 Ausschnitt b2 70%.jpg
IMG_3240 Ausschnitt b2 70%.jpg (1.07 MiB) 2414 mal betrachtet


Übersicht:
IMG_3371-2 100%.jpg
IMG_3371-2 100%.jpg (3.37 MiB) 2414 mal betrachtet


UV-Bild:
IMG_3305 b2.JPG
IMG_3305 b2.JPG (2.35 MiB) 2414 mal betrachtet


Ausschnitt Kopf:
IMG_3423-31 100% b.JPG
IMG_3423-31 100% b.JPG (2.97 MiB) 2414 mal betrachtet


Maul vom schräg links:
IMG_3391-422 100% b2.JPG
IMG_3391-422 100% b2.JPG (2.26 MiB) 2414 mal betrachtet


Die Präparation habe ich hier gezeigt:
Anaethalion Solnhofen Adventskalender
Dort sind auch noch weitere Ausschnitte und UV-Bilder zu sehen.

Fosssil: Anathalion augustus MÜNSTER, 1832
Fundort: Solnhofen
Biostratighraphie: Hybonotum-Zone, Rueppelianus-Subzone, rueppelianus-Horizont
Alter: Tithonium (Oberjura), 150,8 - 152 Mio. Jahre +/- 2 Mio. Jahre
Präparation manuell mit Nadeln und Mikroskop bei bis zu 50-facher Vergrößerung, Dauer ca. 293 Stunden
Sammlung: Jürgen Härer

Herzliche Grüße aus Berlin

Jürgen
Zuletzt geändert von LITHOPS am Donnerstag 10. Januar 2019, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3097
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Miroe » Dienstag 1. Januar 2019, 00:24

Abstimmung läuft!

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13003
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Sönke » Donnerstag 10. Januar 2019, 20:45

Miroe hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 00:24
Abstimmung läuft!

... und zwar nur noch bis Mittwoch 16. Januar 2019, 00:23 Uhr!


Die Kandidaten hätten eine große Abstimmungsbeteiligung verdient. :)

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13003
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Sönke » Dienstag 15. Januar 2019, 03:06

Dann mal auf zum Schlussspurt! :top:

Gruß
Sönke

danylo
Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:59
Wohnort: 85551 Kirchheim

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von danylo » Mittwoch 16. Januar 2019, 17:42

Glückwunsch,

wieder einmal, an alle, vor allem natürlich an Jürgen/Lithops.

Ist das mit den 293 Stunden kein Druckfehler?
Eine Stunde a 25.- Euro, dann wären wir bei knapp 7.500.- Euro?
Und wenn Spitzen-Präparatoren 40.- verdienen, bei knapp 12.000.-??

Mit blassem Munddreieck
Danylo

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3097
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von Miroe » Mittwoch 16. Januar 2019, 17:48

Der Gewinner des Dezember-Wettbewerbs steht fest.

Ich gratuliere dem Sieger Jürgen ( „LITHOPS“), und danke auch allen anderen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke und für das Abstimmen!

Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5629
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von tbillert » Donnerstag 17. Januar 2019, 07:34

Hallo,

Erstmal Herzlichen Glückwunsch an den Sieger Jürgen und natürlich auch an alle anderen für ihre tollen Funde! :-)

@danylo - ich glaube schon, diese Stunden-Zahl ist real. Da steckt sehr viel manuelle Feinstarbeit drin, Respekt vor so viel Genauigkeit und vor allem Durchhaltevermögen!

Viele Grüße,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Benutzeravatar
reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2403
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Re: Fossil des Monats Dezember 2018

Beitrag von reinhardt » Donnerstag 17. Januar 2019, 09:48

Auch von mir Glueckwunsch ich habe jeden Tag den Verlauf verfolgt.

Wie waere den bei all der Arbeit der Verkaufspreis also rein theoretisch?
Findet sich dafuer ein Kaeufer?

Gruss
danylo hat geschrieben:
Mittwoch 16. Januar 2019, 17:42
Glückwunsch,

wieder einmal, an alle, vor allem natürlich an Jürgen/Lithops.

Ist das mit den 293 Stunden kein Druckfehler?
Eine Stunde a 25.- Euro, dann wären wir bei knapp 7.500.- Euro?
Und wenn Spitzen-Präparatoren 40.- verdienen, bei knapp 12.000.-??

Mit blassem Munddreieck
Danylo

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“