Fossil des Monats Juni 2016

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll Fossil des Monats Juni 2016 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Samstag 16. Juli 2016, 00:48

_Günther/: Korallen Ovalastrea aus dem Kimmeridgium (Oberjura) von Gerstetten (Kreis Heidenheim)
23
15%
Jimmy: Ammonit Mirosphinctes mit Apophysen aus dem Oxfordium (Oberjura) von Villers-sur-mer (Normandie)
55
36%
Cephalon (& Wörn): Schnecke Purpurina aus dem Oberpliensbachium (Unterjura) der Tongrube Buttenheim
14
9%
Melanie01: Muschel Pseudopecten aus dem Oberpliensbachium (Unterjura) der Tongrube Buttenheim
14
9%
hubertus68: Brachiopode Ancistocrania aus dem Maastrichtium (Oberkreide) der Grube ENCI, Maastricht (NL)
9
6%
Sönke: Schnecke Pleurotomaria aus dem Unterpliensbachium (Unterjura) der Tongrube Blockley (England)
22
14%
Steinkautz: Silurischer Beyrichienkalk mit Flossenstacheln von Fischen aus dem Geschiebe Mecklenburgs
17
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 154

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13035
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Sönke » Mittwoch 1. Juni 2016, 00:05

Hallo zusammen,

die Abstimmung über die sieben Kandidaten des Monats Juni 2016 läuft.

Bitte entscheidet Euch bis Samstag 16. Juli 2016, 00:48 Uhr für Euren Favoriten und gebt Eure Stimme ab! :top:

Viel Spaß und viele Grüße
Michael und Sönke

Benutzeravatar
_Günther/
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Montag 16. Februar 2015, 17:23

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von _Günther/ » Donnerstag 9. Juni 2016, 23:59

Hallo Steinkerne,
ich beteilige mich am Wettbewerb FdM Juni mit einer Koralle.
Gefunden habe ich das Stück im Monat März 2016 nach Grabarbeiten im Aushubmaterial einer Kanalbaustelle in Gerstetten ( Landkreis Heidenheim ).

Fossil : Nicht häufig vorkommende Sternkoralle mit runden, ovalen Kelchen der Gattung Ovalastrea sp. ORBIGNY 1849.

Größe : Ca. 18 cm breit, 15 cm hoch und 8 cm tief.

Formation : Malm, oberes Kimmeridgium, Mergelstetten - Formation.

Der braune Teil an der Koralle ( Gesamtansicht ) wurde von Huminsäuren aus dem Riffschuttstück gelöst.
Überwachte Säurepräparation - zu schützende Teilstücke müssen immer wieder mit flüssigem Wachs abgedeckt werden - im Monat Mai 2016.
Angenommene Präparationsdauer ca. 20 - 25 Stunden.
Bei der Säurepräparation habe ich immer mehrere Stücke in Bearbeitung.
Fund, Präparation, Sammlung und Bilder : Günther Schöttle
Dateianhänge
Ge.109.IMG_8743 860X689.jpg
Durch Huminsäure aus dem Riffschutt gelöst.
Ge.109.IMG_8743 860X689.jpg (123.15 KiB) 19250 mal betrachtet
Ge.109.Ovalastrea.jpg
Sternkoralle Ovalastrea
Ge.109.Ovalastrea.jpg (274.12 KiB) 19250 mal betrachtet
Ge.109.Ovalastrea.1.Detail.jpg
Detail - Sternkoralle Ovalastrea
Ge.109.Ovalastrea.1.Detail.jpg (275.69 KiB) 19250 mal betrachtet
Ge.109.Ovalastrea.2.Detail.jpg
Detail
Ge.109.Ovalastrea.2.Detail.jpg (199.21 KiB) 19250 mal betrachtet

Jimmy
Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 12:45
Wohnort: Lahr, Schwarzwald

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Jimmy » Montag 13. Juni 2016, 14:27

Hallo zusammen,

Ich schicke folgenden Ammoniten ins Rennen:

Gattung: Mirosphinctes (Mikrokonch zu Euaspidoceras), beidseitig erhaltene Ohren die durch die Präparation freigestellt wurden.
Schicht: Oberjura (Oxfordium, cordatum Zone, Eisenoolith von Villers)
Durchmesser: 4 cm
Fundort: Falaises des Vaches Noires, Villers sur mer (Normandie,F)
Gefunden im April 2016
Präparation Anfang Juni 2016.
Präparationsdauer zirka 4 Stunden.
Dank: Für die Bestimmung des Fundes gilt mein Dank den Mitgliedern des Forums, dabei insbesondere Victor Schlampp und Günter (Oecoptychius).

Präparation: Sandstrahler mit Eisenpulver
Die Außenwindung und die Ohren wurden bei Drücken < 1 Bar gestrahlt.
Die Innenwindungen aufgrund von Verkrustungen bei höheren Drücken bis 6 bar.

Die Präparation war nicht sehr anspruchsvoll, da der Ammonit aber eine Seltenheit darstellt, möchte ich dieses Exemplar zum FdM vorschlagen:
Es handelt sich dabei um kein gewöhnliches Mirosphinctes als Mikrokonch zu Euaspidoceras, sondern um einen Beleg dafür, dass der Ammonit zunächst als Makrokonch angelegt war, erst kurz vor der Mündung wurde auf Mikrokonch gewechselt und die Ohren ausgebildet. Daher entsprechen die Innenwindungen des vorgestellten Mirosphinctes den Innenwindungen eines Euaspidoceras mit der Ausbildung der typischen Knoten. (Information von Victor Schlampp und Günter (Oecoptychius), vielen Dank für die Bestimmung!).
Da der Eisenoolith von Villers ein Aufarbeitungshorizont ist, sind Funde von Ammoniten in Schalenerhaltung mit Innenwindungen sehr selten. Noch sehr viel seltener sind Ammoniten mit erhaltener Mündung anzutreffen, dementsprechend selten ist der vorgestellte Fund.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und viele Grüße, Simon
Dateianhänge
P1220309.jpg
Mirosphinctes, 4 cm, cordatum Zone, Villers-sur-Mer. Gut zu erkennen die Innenwindungen von Euaspidoceras mit einem Wechsel der Berippung auf der Außenwindung.
P1220309.jpg (120.04 KiB) 19075 mal betrachtet
P1220316.jpg
P1220316.jpg (92.01 KiB) 19075 mal betrachtet
P1220311.jpg
Freigstellte Ohren des Miropshinctes
P1220311.jpg (76.64 KiB) 19075 mal betrachtet
P1220313.jpg
Innenwindungen im durchscheinenden Licht.
P1220313.jpg (40.76 KiB) 19075 mal betrachtet

Cephalon
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag 26. April 2009, 16:24
Wohnort: Kirchberg in Tirol

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Cephalon » Montag 13. Juni 2016, 19:46

Hallo zusammen

Hier mein kleiner Beitrag zum Fossil des Monats.

Name/Gattung (korrigiert am 14.07.2017): Purpurina liassica
Größe: 0,8 cm
Schicht: Aufarbeitungshorizont, Silttonlage
Fundort: Holzbachacker/Altendorf ( Buttenheim )
Gefunden: Engl Harald
Präpariert: Engl Werner ( Wörn ) mit Stereomikroskop, Nadel und Regenwasser

Herzlichen Dank nochmal an Klaus P. Weiss und Fritz ( Stephanoceras ) für ihre Bestimmungshilfe der Schnecke.

LG
Harald
Dateianhänge
DSC01297.JPG
DSC01297.JPG (173.7 KiB) 19004 mal betrachtet
DSC01303.JPG
DSC01303.JPG (128.43 KiB) 19004 mal betrachtet
DSC01308.JPG
DSC01308.JPG (81.54 KiB) 19004 mal betrachtet
DSC01310.JPG
DSC01310.JPG (94.69 KiB) 19004 mal betrachtet
Nicht du findest das Fossil, sondern das Fossil findet dich.

Melanie01
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 12:39

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Melanie01 » Dienstag 14. Juni 2016, 12:54

Ein schöner Fund in Buttenheim. Wir haben am 11.06.2016 eine große Pseudopecten in Buttenheim gefunden. Sie hat einen Durchmesser von 12 cm. Formation ist der Lias , unterer Jura. Sie hat 20 Radialrippen. Das zeigt einem das man nicht aufgeben soll zu suchen. Für uns ist es ein sehr toller Fund. Wünsche allen noch viel Spaß beim Suchen.
Dateianhänge
pseudopecten2(1).jpg
pseudopecten2(1).jpg (148.31 KiB) 18886 mal betrachtet
pseudopecten.jpg
pseudopecten.jpg (149.49 KiB) 18886 mal betrachtet

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 831
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von hubertus68 » Mittwoch 29. Juni 2016, 00:13

Kurz vor Toresschluss schicke ich einen kleinen Brachiopoden ins Rennen, den ich im Mai 2016 in der Grube ENCI (Maastricht, NL) gefunden
habe. Es handelt sich um ein komplettes, doppelklappiges Exemplar des Geschlechts Ancistocrania cf. comosa (Bosquet, 1854). Der kleine
Armfüßer lebte vor ca. 66 Millionen Jahren in einem Krebs-Grabgang in den obersten Obermaastricht-Schichten der Grube und war den Lebensbedingungen
perfekt angepasst: Er war sehr flach und konnte sich mit seinen Stacheln gut im Sediment verankern – was ihn vor Wegspülung durch eindringendes Wasser
schützte. Das hier präsentierte Stück ist wahrscheinlich das am besten erhaltene Stück dieser Art, das bisher gefunden wurde und wird, in Zusammenarbeit
mit John Jagt, gegen Ende des Jahres im GEA-Magazin veröffentlicht.

Fundort: Grube ENCI, Maastricht (NL)
Fundschicht: Kreide, Oberkreide, Maastricht, Oberes Maastricht, Kalkstein von Meerssen (IV f-5–7)
Maße: ca. 7 x 5 mm
Präparation: Wasser-Essigsäurelösung, Pinsel
Präparationsdauer: 1 Stunde

Beste Grüße,
Oliver
Dateianhänge
indet_ENCI_Meerssen_0316_5.jpg
indet_ENCI_Meerssen_0316_5.jpg (7.02 MiB) 18427 mal betrachtet
indet_ENCI_Meerssen_0316_6_1.jpg
Rand des Brachiopoden
indet_ENCI_Meerssen_0316_6_1.jpg (284.65 KiB) 18427 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13035
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Sönke » Donnerstag 30. Juni 2016, 20:17

Hallo zusammen,

um das Teilnehmerspektrum noch etwas zu erweitern, möchte ich mich - obwohl schon eine sehr schöne Schnecke im Wettbewerb dabei ist - mit einer Pleurotomaria beteiligen, die für Pliensbachium-Verhältnisse eine schöne Größe hat. Vorbehaltlich der noch ausstehenden Bearbeitung der Blockley-Gastropoden nenne ich sie erst einmal Pleurotomaria cf. amalthei, auch wenn sie nicht aus dem Amaltheenton stammt, sondern etwas älter ist. Sie ist leider nicht gerade perfekt erhalten, dafür aber hielt sich der Präparationsaufwand (im Mai) in Grenzen und bestand nur aus Abwaschen und etwas Schaben, so dass es auch gleich eines der ersten Präparate nach Rückkehr aus England wurde (bei insgesamt doch recht reichhaltiger Auswahl an Rohlingen, siehe dazu den bald erscheinenden STEINKERN - Heft 26 :wink: ). Das Stück stammt von einer Exkursion ins Unterpliensbachium der Tongrube Blockley in den Cotswolds im April 2016. Leider war die Spitze nicht mehr auffindbar und auch an der Mündung hat die Schnecke eine kleine Abplatzung - trotzdem ist es - wie ich finde - ein recht schönes Belegstück vom Fundort. Hier die Eckdaten:

Fossil: Pleurotomaria cf. amalthei
Größe: Basisdurchmesser 62 mm
Fundschicht: Ibex-Zone, Luridum-Subzone
Fundort: Tongrube Blockley (Cotswolds, England)
Fund, Präparation und Fotos: Sönke Simonsen

Wenn auch nicht unbedingt qualitativ, so stellt das Stück zumindest größen- und altersmäßig meine Buttenheimer Pleurotomarien in den Schatten. :)

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
Pleurotomaria_Blockley-Fundzustand.jpg
Pleuromaria im Fundzustand - die Hand mag als Größenvergleich dienen. ;-)
Pleurotomaria_Blockley-Fundzustand.jpg (119.77 KiB) 18274 mal betrachtet
Pleurotomaria_Blockley01.jpg
Pleurotomaria_Blockley01.jpg (119.04 KiB) 18274 mal betrachtet
Pleurotomaria_Blockley02.jpg
Pleurotomaria_Blockley02.jpg (132.7 KiB) 18274 mal betrachtet
Pleurotomaria_Blockley-Basis.jpg
Basis mit 62 mm Durchmesser.
Pleurotomaria_Blockley-Basis.jpg (121.14 KiB) 18274 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4000
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburger Umland

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Steinkautz » Donnerstag 30. Juni 2016, 20:44

Hallo Steinkern,

dann steige ich auch mal mit ein. Kurzfristig eingetroffen ein Beyrichienkalk, Silurgeschiebe, welcher in dieser Form nach aktuellem Kenntnisstand nur ein einziges Mal gefunden wurde. In dem knapp 30 cm breiten Geschiebe befinden sich dutzende von Flossenstacheln silurischer Fische. Dabei sind Größen im mm bis mehrere cm-Bereich. Lybyman hat das Stück etwas präpariert, was aufgrund der Härte der Matrix nicht ganz einfach ist/war. Die Anhäufung der Stacheln wird aber gut deutlich.

Da einzelne Stacheln schon selten sind, ist das definitiv eines meiner interessantesten Geschiebe und da es heute eintraf von der Präp passt es hier gut rein.

Viele Grüße

René
Dateianhänge
Flossenstachelansammlung2.jpg
Flossenstachelansammlung2.jpg (1.98 MiB) 18262 mal betrachtet
flossenstachelansammlung3.jpg
flossenstachelansammlung3.jpg (3.1 MiB) 18262 mal betrachtet
FlossenstachelansammlungBeyrichien.jpg
FlossenstachelansammlungBeyrichien.jpg (3.68 MiB) 18262 mal betrachtet
flossenstachelansammlung4.jpg
flossenstachelansammlung4.jpg (3.2 MiB) 18262 mal betrachtet
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13035
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Sönke » Freitag 1. Juli 2016, 00:50

Die Abstimmung läuft!

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13035
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Sönke » Mittwoch 6. Juli 2016, 10:56

Hi zusammen,

bis jetzt wurden 97 Stimmen abgegeben - da geht schon noch ´was!

Wie beim Brexit-Votum wird im Nachhinein auch hier keine Berufung auf schweigende Mehrheiten möglich sein, also stimmt bitte bis Samstag 16. Juli 2016, 00:48 Uhr ab. :wink:

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Piesbergala
Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2007, 14:08
Wohnort: Osnabrück

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Piesbergala » Mittwoch 6. Juli 2016, 13:41

Hallo Sönke,

es gibt Bundesländer, bei denen die Ferien schon begonnen haben (u.a. in Niedersachsen), deshalb wundert mich die geringere Beteiligung nicht.

Mit herzlichem Gruß

Piesbergala

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13035
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Sönke » Montag 11. Juli 2016, 19:39

Hallo Angelika,

mittlerweile sind immerhin schon 135 Stimmen zusammengekommen und noch ist ja etwas Zeit. :top:

Dies noch mal für diejenigen als Erinnerung, die noch nicht zum Abstimmen gekommen sind.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3097
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Miroe » Samstag 16. Juli 2016, 08:31

Ich gratuliere Simon zum Sieg und danke allen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke und für das Abstimmen!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
_Günther/
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Montag 16. Februar 2015, 17:23

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von _Günther/ » Samstag 16. Juli 2016, 22:55

Hallo Steinkerne,
Glückwunsch an Simon für seinen Ammonit zum FDM.

Danke an alle die für meine Koralle Ovalastrea gestimmt haben.

Gruß
Günther

Cephalon
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag 26. April 2009, 16:24
Wohnort: Kirchberg in Tirol

Re: Fossil des Monats Juni 2016

Beitrag von Cephalon » Sonntag 17. Juli 2016, 11:15

Hallo Simon
Herzlichen Glückwunsch zum Fossil des Monats.
Wirklich ein toller Mirosphinctes, schöne Fotos super präpariert einfach :clap: :top:

LG
Harald
Nicht du findest das Fossil, sondern das Fossil findet dich.

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“