Fossil des Monats JUNI 2007

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll "Fossil des Monats JUNI 2007" werden?

Umfrage endete am Montag 16. Juli 2007, 06:12

Caveman: Dunnicrinus aequalis und Ophiomusium granulosum aus der Oberkreide (Maastricht); Grube Enci, Maastricht
4
8%
Thomas_: Massenansammlung von Pseudodiadema guestfalica aus dem Lias, unteres Pliensbach von Bonenburg
3
6%
Sönke: Massengrab von Pleuroceraten, Muscheln, Schnecken u.a. aus dem Lias (Oberpliensbach / Domerium) von Kalchreuth
9
19%
georg: Süßwasserkrebs Uronectes fimbriatus aus dem Perm (Unter-Rotliegendes/ Oderheimer Schichten)
5
10%
Schweigen: Loxonema sp. und Athyris sp. aus dem Mitteldevon (Givet) von Ahütte
0
Keine Stimmen
Drobna: Strandgeröll mit Schlangensternen (Ophiuroidea) von Sibenik, Kroatien
9
19%
Karsten: Muscheln aus dem Tertiär von Son Bou, Menorca
0
Keine Stimmen
Pysaura: Echinocorys sp. aus der Schreibkreide von Mön
12
25%
Fritz: Idosphinctes sp. und Kosmoceras sp. aus dem Dogger / Callov von Pamproux
6
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 48

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3107
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Fossil des Monats JUNI 2007

Beitrag von Miroe » Freitag 1. Juni 2007, 08:37

Diesmal sind es etwas weniger Kandidaten als im Vormonat, was nicht heißt, dass die Entscheidung leichter fallen muss.

Bitte stimmt zahlreich ab!
Zuletzt geändert von Miroe am Sonntag 1. Juli 2007, 06:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Caveman
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 12. Juni 2007, 21:09
Wohnort: Venlo - Niederlande
Kontaktdaten:

Seelielië aus dem Niederländischen Kreide

Beitrag von Caveman » Freitag 15. Juni 2007, 22:40

Dieses Stück aus die Enci Grube in Maastricht hab ich vor circa 10 Jahre gefunden. Es sah nicht gut aus und so war es lage Zeit im Keller gelagerd.
Letzter Monat hab ich es wiedergefunden und hab mal prepariert.
Zuerst ein Theca von Dunnicrinus aequalis dan ein Wurzel und Arm der selben Gattung. Danach ist noch ein Arm von eine Schlangenstern
Ophiomusium granulosum herausgezaubert!
Zusammenhängede Teilen von Stachelhauter sind sehr selten im Maastrichter Kreide.

Zeitalter : Ober-Kreide / Maastrichtiën / Gronsveld-Member
Dateianhänge
1.JPG
Uebersicht vom Stück
1.JPG (233.76 KiB) 15603 mal betrachtet
4.JPG
Wurzel und Schlangenstern-arm
4.JPG (234.64 KiB) 15530 mal betrachtet
3.JPG
Arm mit Pinula
3.JPG (209.86 KiB) 15528 mal betrachtet
2.JPG
Theca mit Ärme
2.JPG (206.68 KiB) 15576 mal betrachtet

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6552
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Mittwoch 20. Juni 2007, 21:46

Reguläre Seeigel sind im Lias relativ selten, da sich die Tiere auf der weichen Matsche nicht recht wohlgefühlt haben. Umso ungewöhnlicher ist der folgende Fund aus dem unteren Pliensbachium. In dem Schichtpaket finden sich in einigen lagen Massenansammlungen winziger Seeigel der Art Pseudodiadema guestfalica.

Alle Individuen sind kleiner als 1 cm. Am Anfang der Präparation stand die Stabilisierung des Tons mit Tiefgrund. Die Oberfläche wurde dann zu Reinigungszwecken noch einmal kurz in Aceton getaucht. Da die feinen Details schlecht zu erkennen sind hier noch mal ein paar größere Aufnahmen:


http://www.steinkern.de/files/IMG_2960c.JPG


http://www.steinkern.de/files/IMG_2968c.jpg

Bei den feinen Linien in diesen Bildern handelt es sich um Negative der winzigen Stacheln, die mit den Augen nicht mehr zu sehen sind und erst in diesen Macroaufnahmen zum Vorschein kamen.
Dateianhänge
IMG_2939c.JPG
Bildauausschnitt 3 x 3 cm
IMG_2939c.JPG (240.32 KiB) 15426 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13214
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 21. Juni 2007, 23:05

Hallo zusammen,

hier kommt mein Kandidat!

Es handelt sich dabei um einen Fund, den ich vor einigen Jahren in der Tongrube Kalchreuth gemacht habe, dessen Präparation ich aber gerade erst (dank Sandstrahlgerät sehr zufriedenstellend) bewältigt habe.
Der maximale Durchmesser der Fossilzusammenballung beläuft sich auf gute 7 cm. Das Stück stammt aus dem Oberpliensbach (Domerium) und setzt sich hauptsächlich aus Pleuroceraten, Muscheln (Nuculana), Schnecken (z.B. Levipleura) aber auch Brachiopoden zusammengesetzt. Mir jedenfalls gefällt diese Kombination aus schalen- und wohlerhaltenen Fossilien sehr gut.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
kalchreuth4.jpg
Nuculana
kalchreuth4.jpg (48.63 KiB) 15332 mal betrachtet
kalchreuth3.JPG
kalchreuth3.JPG (56.73 KiB) 15337 mal betrachtet
kalchreuth2.JPG
kalchreuth2.JPG (54.32 KiB) 15328 mal betrachtet
kalchreuth1.JPG
7 cm Gesamtdurchmesser
kalchreuth1.JPG (93.35 KiB) 15358 mal betrachtet

georg
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Donnerstag 22. September 2005, 03:13
Wohnort: Schwäb.Alb

Beitrag von georg » Freitag 22. Juni 2007, 21:16

Seit 4 Jahren liegt in unserem Garten überwuchert von Efeu Schiefer aus dem Perm genauer Unter-Rotliegendes/ Oderheimer Schichten.
Mit viel Glück ist in diesem fossilarmen Material ein Insektenflügel oder ein kleiner Krebs zu finden.
Heute nachdem sich mal wieder ein Gewitter verzogen hatte, war ich eine halbe Stunde am spalten.
Das Ergebnis der Hausgrabung war ein extrem großer Süßwasserkrebs
der Art Uronectes fimbriatus mit 3cm.ein Riese unter den Zwergen. Erhalten in einem schwarzen Tonschiefer der aufgeheizt wurde.
Die tierischen Fossilien sind dadurch als schneeweiße Substanz auf dem dunklen Gestein "eingebrannt"
Für mich der Fund des Monats!
Gruß Georg
Dateianhänge
IMG_uronecties2.JPG
Schwarzschiefer überwuchert vom Efeu.
IMG_uronecties2.JPG (161.2 KiB) 15264 mal betrachtet
IMG_uronectes.JPG
IMG_uronectes.JPG (114.19 KiB) 15282 mal betrachtet

Benutzeravatar
Schweigen
Mitglied
Beiträge: 908
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 14:56
Wohnort: 53489 Bad Breisig

Beitrag von Schweigen » Samstag 23. Juni 2007, 18:58

Vor einigen Wochen habe ich diesen Fund in Ahütte (Givetium, Mitteldevon) gemacht.

Loxonema sp. (ca. 3,2cm) und Athyris sp.

Präpariert mit Skalpell, Nadel und Pinsel.

MfG,
Fabian
Dateianhänge
Loxoathy.JPG
Loxoathy.JPG (83.61 KiB) 15216 mal betrachtet

Benutzeravatar
Drobna
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 18. August 2006, 01:28
Wohnort: Ellrich

Beitrag von Drobna » Dienstag 26. Juni 2007, 21:35

Strandgeröll mit Schlangensternen ( Ophiuroidea )

Diesen Stein habe ich am 15.6. am Strand in der Nähe von Sibenik in Kroatien gefunden.
Auf ihm sind einige schöne Schlangensterne erhalten. Da es sich um einen Strandkiesel handelt, kann ich leider nichts zu Alter , Formation, genaue Art / Gattung und dergleichen sagen. Der Stein ist ca. 5 x 3 cm Groß und er wurde von mir nur noch mit Steinversiegelung behandelt.

Ein nettes Beispiel wie man im Urlaub auch mit Hammerverbot noch schöne Fossilien finden kann. Man muß nur am Strand zwischen etlichen Tonnen tauben Gesteins das richtige Stück herauspicken.

Schönen Gruß,

Bernd
Dateianhänge
RIMG5179.JPG
RIMG5179.JPG (85.81 KiB) 15118 mal betrachtet
RIMG5180.JPG
RIMG5180.JPG (82.65 KiB) 15125 mal betrachtet

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2657
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Samstag 30. Juni 2007, 10:13

Ich habe diese Muscheln in meinem Sommerurlaub Anfang Juni auf Menorca gefunden. Sie stammen aus dem Tertiär. Die Größe der Stufe ist 8 cm.
Dateianhänge
Muschel Son Bou.jpg
Muschel Son Bou.jpg (56.05 KiB) 15035 mal betrachtet
Muschel Son Bou 1.jpg
Muschel Son Bou 1.jpg (64.31 KiB) 15036 mal betrachtet
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Pysaura
Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 14:40
Wohnort: Rotenburg(W)
Kontaktdaten:

Beitrag von Pysaura » Samstag 30. Juni 2007, 10:43

Hallo
Ich möchte mich diesen Monat zum erstenmal beteiligen.
Im Mai habe ich diesen Seeigel Echinocorys in der Schreibkreide von Mön gefunden.
Da die Schale schon ziemlich gelitten hatte habe ich den natürlichen Abrieb vom Strand
durch trommeln mit Strandsand weitergeführt.
Der Steinkern aus Flint hat eine tiefschwarze Farbe und ist in dieser Größe doch schon seltener.
Der Seeigel ist 8,3 cm breit und 6,5 cm hoch.

Mit freundlichen Grüßen
Jens
Dateianhänge
Mönigel2.jpg
Mönigel2.jpg (177.15 KiB) 14970 mal betrachtet
Mönigel1.jpg
Mönigel1.jpg (192.4 KiB) 14974 mal betrachtet
igel3.jpg
igel3.jpg (128.24 KiB) 14989 mal betrachtet

Fritz
Redakteur
Beiträge: 364
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 17:59
Wohnort: 96114 Hirschaid

Beitrag von Fritz » Samstag 30. Juni 2007, 19:50

So, kurz vor Torschluß wieder mal ein Stück von mir. Hab ich zwar schon seit anfang des Monats fertig, aber die Zeit.....
Es handelt sich laut Victor um 2 Idosphinctes sp und einen Kosmoceraten aus demCalovium von Pamproux in Westfrankreich, gefunden Anfang Mai 07. Der große hat 12.7 cm, der kleine 8,1 cm und der Kosmoceras 3 cm Durchmesser, hab die Stufe nur gestichelt und lakiert
Gruß Fritz
Dateianhänge
Pamproux 005.jpg
Pamproux 005.jpg (168.28 KiB) 14907 mal betrachtet
Pamproux 004.jpg
Pamproux 004.jpg (216.21 KiB) 14917 mal betrachtet
Pamproux 002.jpg
Pamproux 002.jpg (219.2 KiB) 14937 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13214
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Freitag 13. Juli 2007, 16:52

Erst 35 Stimmen, das ist mager...

Den Apell auf der Startseite haben wir uns zwar zugunsten des Spendenaufrufs für den Dinopark Fürth gespart, daher möchte ich auf diesem Wege noch mal aufmerksam machen. Die Abstimmung läuft nicht mehr lang!

Gruß
Sönke :wink:

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13214
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Montag 16. Juli 2007, 20:24

Hallo Jens!

Meine Gratulation zum Monatsfossil, welches soeben in die Galerie Einzug gehalten hat:
Link zum FdM Juni


Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6552
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Montag 16. Juli 2007, 21:07

Glückwunsch auch von mir!

An dieser Stelle: 48 Stimmen ist für die Sommermonate ja nicht schlecht, aber von 600 angemeldeten Mitgliedern.......

Also noch mal der herzliche Aufruf: Bitte beteiligt euch doch mal aktiv! Es kommt auch bestimmt keine Waschmaschine oder sonst eine Rechnung, wenn man das Abstimmungsknöpfchen drückt, versprochen! :wink:

Benutzeravatar
Pysaura
Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 14:40
Wohnort: Rotenburg(W)
Kontaktdaten:

Beitrag von Pysaura » Dienstag 17. Juli 2007, 00:04

Danke für die Glückwünsche und besonders für die Stimmen.
Das verpflichtet doch zum weitermachen.
Schaun wir mal was der Monat noch so bringt.

mfg Jens

Benutzeravatar
Thomas
Mitglied
Beiträge: 931
Registriert: Montag 11. April 2005, 11:25
Wohnort: Auerbach

Beitrag von Thomas » Dienstag 17. Juli 2007, 08:32

Servus,

vielleicht sollten wir die Aktion mit dem Fossil des Monats direkt mit der Frontpage verlinken.
Grüße
Walli

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“