Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5012
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von amaltheus » Freitag 6. März 2015, 08:31

Betrifft Homepage Bericht von Christian Wäckerli über den Schweizer Jura
Siehe:
http://www.steinkern.de/museen-und-priv ... hweiz.html

Hallo Christian,

vielen Dank für deinen tollen Bericht.
Da hast Du ja eine bemerkenswerte Sammlung innerhalb kurzer Zeit zusammen getragen.
Vorallem die Präparation ist perfekt. Da sehe ich kein verschandeltes Stück. :clap:

Schade nur dass ich keinen Braunjura sammle (nur Schwarzjura) ... sonst würde ich gerne mal in deiner Gegend suchen
zumal ich dort Verwandschaft habe.
Vielleicht hast Du Lust einige Stücke aus dem Lias von Frick zu zeigen (sofert vorhanden !?).

Was mir überhaupt nicht gefällt ist die Ignoranz mit der auf deinen tollen Beitrag reagiert wird.
Seit gestern wurde dein Beitrag 671 mal gelesen.
Schätzen mir mal ... dass dahinter ca. 500 unterschiedliche Steinkerne stecken.
Jedem hat wahrscheinlich deine Sammlung und dein Bericht gefallen - egal ob man nun Braunjura sammelt oder nicht.
Aber niemand war es sich Wert auch nur einen positiven Kommentar abzugeben.
Das halte ich ehrlich gesagt für beschämend !


@an die versammelte Ignoranz:
Mit dieser Einstellung wird es schwer sein weitere Sammler zu bewegen einen Bericht über die eigene Sammlung zu schreiben.
Mitlesen ist ok. Selber nicht in der Lage sein einen Bericht zu verfassen ... ist auch noch verständlich.
Aber keine Minute Zeit zu finden ein lobendes Wort zu verfassen .... das ist SCHWACH !


So graben sich Steinkern-Leser selber das Wasser ab.

Sorry, aber das muss auch mal gesagt werden.

Danke nochmals in die Schweiz !!

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2021
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Bernhard Jochheim » Freitag 6. März 2015, 08:41

Hallo Thomas,
wahrscheinlich haben alle darauf gewartet, dass endlich jemand den ersten Schritt macht und sich nicht getraut als erstes zu antworten.
Ich finde es jedenfalls auch klasse, wenn jemand bereit ist seine Sammlung hier vorzustellen.
Ich bin ebenfalls sehr beeinduckt von der Sammlung und finde die Präparation auch sehr gelungen, besonders die vielen perfekt herausgekitzelten Innenwindungen sind mir aufgefallen, ebenso wie die riesige Artenvielfalt.
Bezugnehmend auf die aktuelle Diskussion über das Ergänzen und Montieren von Fossilien kann man zu dieser Sammlung sagen, dass hier wirklich auf authentische Präparation gesetzt wurde, die mir sehr gefällt und letztendlich am meisten über die Ablagerungs- und Fundbedingungen aussagt.
Viele Grüße
Bernhard
Zuletzt geändert von Bernhard Jochheim am Freitag 6. März 2015, 08:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas_H
Mitglied
Beiträge: 1324
Registriert: Freitag 24. April 2009, 20:00
Wohnort: 31848 Bad Münder

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Andreas_H » Freitag 6. März 2015, 08:45

Ich persönlich habe den Bericht erst jetzt gelesen - von daher kann ich mich auch jetzt erst dazu äußern. :wink:

Ich gehöre zu den Usern, die zwar täglich im Forum unterwegs sind, aber auf die Homepage schaue höchstens einmal die Woche ... So sehe ich Vieles erst, wenn jemand das im Forum verlinkt - soviel dazu...

Für mich persönlich ist es immer sehr interessant eine so umfangreiche Sammlung aus einer Region zu sehen, die ich sicher nie besammeln kann.

Dafür :thx:

@ Christian

bitte ein großes Foto von der Schnecke in der Vitrine ganz links unten - das ist ja ein fieser Brummer :eek:
Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.


Joachim Ringelnatz

Alexander Türk
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: Samstag 31. Juli 2010, 11:18
Wohnort: Mainbernheim

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Alexander Türk » Freitag 6. März 2015, 10:42

Hallo Christian,

das ist in der Tat eine schöne Regionalsammlung mit vielen ausgezeichnet präparierten Stufen, die Du da zusammengetragen hast. Wie (wahrscheinlich) viele Steinkerne kann ich Dich dazu nur beglückwünschen.

Ein Ammonit hat es mir besonders angetan, da ich meine, selber ein solches Exemplar gefunden zu haben.
Er liegt in deiner Vitrine 3, 2. Regal von oben, ganz rechts. Ein Fund aus der Anwil-Bank, mindestens genauso breit wie hoch. Auf den Fotos 15 und 16 (von oben im Artikel durchgezählt) ist er ganz rechts gut zu sehen. Wunderschön mit Schale erhalten.

Mein Exemplar ist bestenfalls ein Beleg, schlecht erhalten und bereits bei der Bergung an der westfranzösischen Küste in mehreren Teilen vorhanden gewesen, aber da ich ein solches „Dickerchen“ noch nicht gefunden hatte, wurde er mitgenommen und hergerichtet.
Bestimmt habe ich als Bulladimorphites trigeri (HERBERT & DESLONGCHAMPS 1860); unteres Callov.
Fotos anbei:
Bulladimorphites trigeri Foto 1.jpg
Bulladimorphites trigeri Foto 1.jpg (156.42 KiB) 19665 mal betrachtet
Bulladimorphites trigeri Foto 2.jpg
Bulladimorphites trigeri Foto 2.jpg (147.18 KiB) 19665 mal betrachtet
Bulladimorphites trigeri Foto 3.jpg
Bulladimorphites trigeri Foto 3.jpg (142.76 KiB) 19665 mal betrachtet
Größe und Durchmeser jeweils 9 cm

Hast Du die gleiche oder eine abweichende Bestimmung bei Deinem Exemplar ?

Zu Thomas Einwand betreffend der mangelnden Resonanz:

Hallo Thomas, da hast sicher recht. Es nur manchmal schwer, wenn man keinen konkreten Bezug zu dem Steinkern-Beitrag hat (eine Frage; s.o.; gleiche Sammelgebiete; eine Anmerkung) und bereits 3 – 4 mal ein allgemein positives Feedback geäußert wurde, einen inhaltlich abweichenden Text zu kreieren. Und ständig „kann mich nur den Vorrednern anschliessen“ zu posten, ist auch nicht jedermanns Sache. Auch ich gehöre nur allzu oft zu der begeisterten, aber schweigenden Mehrheit. :oops:


Selber habe ich das mit der Resonanz ja auch schon bei dem einen oder anderen Beitrag im Forum erlebt, wo ich mir dann gedacht habe, „hätte ja bisschen mehr an Resonanz sein können“. Umso mehr freue ich mich über die paar positiven Feedbacks.

Vielleicht sollte man das einfach nur positiv deuten: Die meisten Leser sind so erschlagen von der Qualität der Sammlung, das Ihnen die Worte fehlen. :bg:

Viele Grüße an Euch beide

Alex

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13199
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Sönke » Freitag 6. März 2015, 12:26

Hallo zusammen,

vorweg: eine ganz tolle Sammlung, die Christian da innerhalb kürzester Zeit zusammengetragen hat. Chapeau, auch für die schon zurecht hervorgehobene sehr gute Präparation der Stücke! :)
Bielefeld - Magden sind 650 Kilometer, schade, dass es so weit ist. Sonst würden wir bestimmt öfter mal ein Stündchen zusammen losziehen, an der Fauna hätte ich auch so meinen Spaß. :wink:
Vielleicht ergibt sich tatsächlich irgendwann mal eine gemeinsame Exkursion.

Inhaltlich hat Thomas - unabhängig von der überdeutlichen Wortwahl - nicht ganz Unrecht: einige Berichte der Homepage hätten mehr Reaktionen im Forum verdient.

In diesem Fall: warten wir mal ab, was noch kommt und beachten auch, dass die Sammlung im Forum schon für positive Diskussionen gesorgt hat:
http://forum.steinkern.de/viewtopic.php?f=9&t=19980

Übrigens, es würde mich freuen, wenn die anderen Kollegen, die in dem Thema etwas zugesteuert haben (oder überhaupt alle, die über schöne Sammlungen verfügen!), ihre Sammlungen auch in ähnlicher Weise auf der Homepage vorstellen würden. Vielleicht noch mit etwas detaillierteren Bildunterschriften und in der Ordnung nach Fundorten, wenn ich zwei Wünsche äußern dürfte und es die Sammlungssystematik erlaubt. Bitte PN an mich, zwecks weiterer Absprache. :wink:

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4041
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Stenodactylina » Freitag 6. März 2015, 23:18

Große Klasse, Christian! Wenn ich zurück an mein erster Besuch bei Dir vor 3 Jahren denke, ist Deiner Sammlung gewaltig an Größe und Qualität gewachsen.

Den tollen Beitrag steht seit nicht mal 2 Tage auf dem Homepage und nun sind schon 6 Kommentare dazu hier. Gibt's da noch was zu meckern? Das fand ich ein sehr schlechter Einstieg.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Harald Hengstler
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 19:04
Wohnort: Weil der Stadt

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Harald Hengstler » Samstag 7. März 2015, 11:36

Hallo Christian,
Ich gratuliere Dir zu dem sehr schönen Bericht über Deine beeindruckende Sammlung, dieser Bericht ist Dir
nochmal wesentlich besser gelungen als der Vorbericht im Forum,den wir aber alle schon sehr bestaunt haben.
Nochmal Gratulation und Gruss
Harald


Hallo Thomas,
Als ich Deine - offenbar im Zorn geschriebenen - Zeilen gelesen habe, war ich zunächst sehr erstaunt, dann
zornig und dann doch sehr verwundert. Ich hätte Dir solche unpassenden Worte schlicht und einfach nicht
zugetraut. Mir ist zwar klar, dass Du offenbar den Vorbericht von Christian im Forum nicht gekannt hast, auf
den ja eine ganze Reihe von Steinkernen reagiert haben, aber trotzdem wäre es nicht notwendig gewesen,
sich so zu echauffieren.
Das hatte vorallem der schöne Bericht von Christian nicht verdient.
Gruss Harald

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6537
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Thomas_ » Samstag 7. März 2015, 12:39

Hallo!

Da hab ich ja was angerichtet :(

Nach der Fertigstellung des Berichtes hatte ich ihn aus Bequemlichkeit einfach zurück datiert, dann sieht ihn niemand auf der Startseite und kaum jemand wird in den Tiefen der Homepage nach Berichten suchen. Dann hat es aber etwas länger gedauert, bis wir ihn nach oben auf die Startseite geholt haben, weil noch einiges davor zur Veröffentlichung anstand. Mach ich das nächste mal anders.

Aber schön das sich alle einig sind, das es ein toller Bericht über eine sehr schöne und interessante Sammlung ist.


Thomas
:Goni:

Benutzeravatar
Ronald
Moderator
Beiträge: 956
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2006, 11:06
Wohnort: Rostock /Ciudad de Mexico, D.F.

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Ronald » Samstag 7. März 2015, 14:38

Hallo Christian,

Vielen Dank für den sehr schönen und informativen Bericht. Tolle Funde hast Du da zusammen getragen. Obwohl es nicht meine Sammelthema ist, da ich hauptsächlich im Geschiebe unterwegs bin. Zwar findet man auch Doggergeschiebe die gelegentlich Ammoniten enthalten, dennoch reizen mich persönlich Fossilien aus dem Paläozoikum mehr. Trotzdem ist es für mich immer interessant zu sehen was so für Fundmöglichkeiten in den unterschiedlichen Regionen zu erwarten sind. Ich finde mit Deinem Deinem Bericht ist es Dir gelungen einen sehr anschaulichen Einblick über Fossilien aus dem Dogger in Deiner Sammelregion zu gegeben. Ich wünsche Dir weiterhin solche prachtvollen Funde.

HG
Ronald
"Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält." Lew N. Tolstoi

"Die stärksten Krieger sind Raum und Zeit." Lew N. Tolstoi


"Aequo animo audienda sunt imperitorum convicia."
Lucius Annaeus Seneca d. J.

Tafeljura
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:03

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von Tafeljura » Sonntag 15. März 2015, 13:15

Hallo Christian

Zu deiner ausserordentlich schönen und interessanten Regionalsammlung kann ich dir nur gratulieren. Phantastisch. Ich weiss aus eigener Sammeltätigkeit im Aargau und Baselland, wie schwierig es ist, solche Schätze zusammenzutragen. Sehr gefreut hat mich natürlich auch dein Hinweis auf mein Buch, vielen Dank dafür.

Beste Grüsse, Ronny

Benutzeravatar
der Förster
Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 21:51
Wohnort: Delligsen

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von der Förster » Dienstag 17. März 2015, 20:02

Hallo Christian,

saubere Sammlung! Und da komme ich gleich auf Thomas zurück, man muss erstmal etwas "durchatmen", bevor man aufs Antworten verfällt. Und weil der Beitrag schon so gut ist, reichen einfache Worte: saubere Sammlung!

Begeisterte Grüße

Thomas
nur keine Hektik...

Benutzeravatar
primigenius
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: Montag 28. November 2011, 15:03
Kontaktdaten:

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von primigenius » Montag 6. April 2015, 18:06

Hallo Christian,

ich habe heute erst deinen tollen Bericht gesehen und kann mich meinen Vorrednen nur anschließen. Ein Top Bericht, Top Bilder und eine noch toppere Sammlung.
Ich hatte ja vor längerer Zeit einmal gesagt, dass ich dir meine Bathon Fossilien vom Schönberg gelegendlich vorstelle. Leider hat es noch nicht geklappt, da mir noch mindestens zwei deiner tollen Vitrinen fehlen. Jetzt nachdem du diesen Bericht gezeigt hast, muss ich mich ja noch mehr ins Zeug legen, um wenn auch nur halbwegs an deine Qualität heranran zu kommen.
Deine Stephanoceraten sind ja auch einmalig und ich träüme davon bei uns im Humphriesianum mal so Stücke zu finden.
Vielleicht gehe ich ja doch mal in der Schweiz wildern. :lol:

Schönen Abend noch.
Grüße aus dem Hexental
Emil

Benutzeravatar
NinaD
Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 20:20
Wohnort: Niederrhein

Re: Fossilien aus den Kantonen Aargau u. Baselland (CH)

Beitrag von NinaD » Montag 6. April 2015, 19:09

Toller Bericht und tolle Sammlung! Ich wünschte, ich hätte auch solch eine ergibige Fundstelle in der Nähe...

Gruß, Nina

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“