Fund Ostsee von Andrea, Lösung: glaukonitscher Sandstein aus dem Unterkambrium

In diesem Unterforum werden Artefakte und von den Findern fälschlicherweise für Fossilien gehaltene Stücke archiviert.

Moderatoren: Steinkautz, Frank

Antworten
AnFriedaAmalia2019
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 07:52

Fund Ostsee von Andrea, Lösung: glaukonitscher Sandstein aus dem Unterkambrium

Beitrag von AnFriedaAmalia2019 » Samstag 20. Juli 2019, 20:19

20190720_195547.jpg
20190720_195547.jpg (1.47 MiB) 423 mal betrachtet
Hallo,
diesen Stein habe ich heute an der Steilküste Hohenfelde gefunden. Sind die "kunstvollen Linien" nur Auswaschungen ?
Entschuldigt, ich bin absoluter Neuling 8-)

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5001
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von amaltheus » Dienstag 23. Juli 2019, 11:53

Ja, ich glaube Du liegt richtig.
Die dünnen Schichten des Gesteins sind durch Erosion unterschiedlich abgeplatzt.
Daher das schöne Muster.
Einen "fossilen Hintergrund" sehe ich nicht.
Gruß Thomas
AnFriedaAmalia2019 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 20:19
20190720_195547.jpg

Hallo,
diesen Stein habe ich heute an der Steilküste Hohenfelde gefunden. Sind die "kunstvollen Linien" nur Auswaschungen ?
Entschuldigt, ich bin absoluter Neuling 8-)

Benutzeravatar
Astigua
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 13:59
Wohnort: Hamburg

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von Astigua » Dienstag 23. Juli 2019, 12:02

Hallo Andrea,
da ich selber in diesem Thema nicht so bewandert bin habe ich bei Dr.Frank Rudolph nachgefragt - es handelt sich um glaukonitschen Sandstein aus dem Unterkambrium, wie er mir mitteilte - kein Fossil
Viele Grüsse
Harald

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5001
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von amaltheus » Dienstag 23. Juli 2019, 14:21

Andrea: Bei dem Alter (also 541 bis 485,4 Millionen Jahren) würde ich den Stein an deiner Stelle behalten.
Gruß Thomas

Astigua hat geschrieben:
Dienstag 23. Juli 2019, 12:02
Hallo Andrea,
da ich selber in diesem Thema nicht so bewandert bin habe ich bei Dr.Frank Rudolph nachgefragt - es handelt sich um glaukonitschen Sandstein aus dem Unterkambrium, wie er mir mitteilte - kein Fossil
Viele Grüsse
Harald

Antworten

Zurück zu „Artefakte und vermeintliche Fossilien“