Fund Ostsee von Andrea, Lösung: glaukonitscher Sandstein aus dem Unterkambrium

In diesem Unterforum werden Artefakte und von den Findern fälschlicherweise für Fossilien gehaltene Stücke archiviert.

Moderatoren: Steinkautz, Frank

Antworten
AnFriedaAmalia2019
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 07:52

Fund Ostsee von Andrea, Lösung: glaukonitscher Sandstein aus dem Unterkambrium

Beitrag von AnFriedaAmalia2019 » Samstag 20. Juli 2019, 20:19

20190720_195547.jpg
20190720_195547.jpg (1.47 MiB) 947 mal betrachtet
Hallo,
diesen Stein habe ich heute an der Steilküste Hohenfelde gefunden. Sind die "kunstvollen Linien" nur Auswaschungen ?
Entschuldigt, ich bin absoluter Neuling 8-)

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5025
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von amaltheus » Dienstag 23. Juli 2019, 11:53

Ja, ich glaube Du liegt richtig.
Die dünnen Schichten des Gesteins sind durch Erosion unterschiedlich abgeplatzt.
Daher das schöne Muster.
Einen "fossilen Hintergrund" sehe ich nicht.
Gruß Thomas
AnFriedaAmalia2019 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 20:19
20190720_195547.jpg

Hallo,
diesen Stein habe ich heute an der Steilküste Hohenfelde gefunden. Sind die "kunstvollen Linien" nur Auswaschungen ?
Entschuldigt, ich bin absoluter Neuling 8-)

Benutzeravatar
Astigua
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 13:59
Wohnort: Hamburg

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von Astigua » Dienstag 23. Juli 2019, 12:02

Hallo Andrea,
da ich selber in diesem Thema nicht so bewandert bin habe ich bei Dr.Frank Rudolph nachgefragt - es handelt sich um glaukonitschen Sandstein aus dem Unterkambrium, wie er mir mitteilte - kein Fossil
Viele Grüsse
Harald

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5025
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von amaltheus » Dienstag 23. Juli 2019, 14:21

Andrea: Bei dem Alter (also 541 bis 485,4 Millionen Jahren) würde ich den Stein an deiner Stelle behalten.
Gruß Thomas

Astigua hat geschrieben:
Dienstag 23. Juli 2019, 12:02
Hallo Andrea,
da ich selber in diesem Thema nicht so bewandert bin habe ich bei Dr.Frank Rudolph nachgefragt - es handelt sich um glaukonitschen Sandstein aus dem Unterkambrium, wie er mir mitteilte - kein Fossil
Viele Grüsse
Harald

AnFriedaAmalia2019
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 07:52

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von AnFriedaAmalia2019 » Sonntag 13. Oktober 2019, 16:48

Astigua hat geschrieben:
Dienstag 23. Juli 2019, 12:02
Hallo Andrea,
da ich selber in diesem Thema nicht so bewandert bin habe ich bei Dr.Frank Rudolph nachgefragt - es handelt sich um glaukonitschen Sandstein aus dem Unterkambrium, wie er mir mitteilte - kein Fossil
Viele Grüsse
Harald
Vielen Dank, Harald - nach Monaten nun eine Antwort, nachdem ich von Sönke wieder neue Zugangsdaten erhalten habe :D

AnFriedaAmalia2019
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 07:52

Re: Funde Ostsee von Andrea

Beitrag von AnFriedaAmalia2019 » Sonntag 13. Oktober 2019, 16:50

amaltheus hat geschrieben:
Dienstag 23. Juli 2019, 14:21
Andrea: Bei dem Alter (also 541 bis 485,4 Millionen Jahren) würde ich den Stein an deiner Stelle behalten.
Gruß Thomas

Danke Thomas, der Stein bleibt bei mir. Ich finde ihn zudem wunderschön. Deine Antwort habe ich tatsächlich erst jetzt gelesen, nachdem ich meine Zugangsdaten vergessen hatte und erst heute wieder einsteigen konnte. Beste Grüße Andrea

Astigua hat geschrieben:
Dienstag 23. Juli 2019, 12:02
Hallo Andrea,
da ich selber in diesem Thema nicht so bewandert bin habe ich bei Dr.Frank Rudolph nachgefragt - es handelt sich um glaukonitschen Sandstein aus dem Unterkambrium, wie er mir mitteilte - kein Fossil
Viele Grüsse
Harald

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 7988
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Fund Ostsee von Andrea, Lösung: glaukonitscher Sandstein aus dem Unterkambrium

Beitrag von Frank » Sonntag 13. Oktober 2019, 18:16

Schönes Bild, Du hast Talent
schön, das der Stein einen Namen gefunden hat und Du wieder den Zugang :D
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Antworten

Zurück zu „Artefakte und vermeintliche Fossilien“