Mgw Feuerstein-Abschlag >>> Pseudo-Artefakt

In diesem Unterforum werden Artefakte und von den Findern fälschlicherweise für Fossilien gehaltene Stücke archiviert.

Moderatoren: Steinkautz, Frank

Antworten
Benutzeravatar
schdeidel
Mitglied
Beiträge: 1133
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:48
Wohnort: Dresden

Mgw Feuerstein-Abschlag >>> Pseudo-Artefakt

Beitrag von schdeidel » Mittwoch 15. August 2018, 16:05

Hallo,

anbei ein Stück aus der Hausumrandung meiner Eltern. Handelt es sich hierbei ggf um einen Feuerstein-Abschlag aus der Steinzeit. Abgesehen von von 2 Ausbrüchen neueren Datums (sicherlich Transport-bedingt) scheint die Oberfläche bereits stark angegangen, das Stück war also bereits mal eine geraume Zeit dem Wetter ausgesetzt.

Meine Frage: Handelt es sich denn überhaupt um einen Abschlag? Falls ja, könnten die/der Experte dann die Merkmale hier mal exemplarisch aufzeigen?

Danke und beste Grüße
schdeidel
Dateianhänge
20180815_153554.jpg
20180815_153554.jpg (111.7 KiB) 460 mal betrachtet
20180815_153600.jpg
20180815_153600.jpg (94.72 KiB) 460 mal betrachtet
20180815_153655.jpg
20180815_153655.jpg (61.84 KiB) 460 mal betrachtet
20180815_153707.jpg
20180815_153707.jpg (88.33 KiB) 460 mal betrachtet
Zuletzt geändert von schdeidel am Mittwoch 15. August 2018, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn wir immer nur das tun, was wir schon können, werden wir immer nur die bleiben, die wir schon sind." unbkn.
"Es ist nur unmöglich, wenn wir darüber nachdenken!" Der Piratenkapitän
"Wir beurteilen uns selbst nach unserer inneren Einstellung, aber andere nach ihren Taten!" unbkn.
"Der Glaube endet da, wo das Wissen beginnt."

Benutzeravatar
ammoniti
Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 09:17
Wohnort: Kiel

Re: Mgw Feuerstein-Abschlag

Beitrag von ammoniti » Mittwoch 15. August 2018, 16:55

Hallo schdeidel,

das ist Natur pur. Es gibt keine artifiziellen Merkmale wie Bulbus oder Retuschen. Die alten Abplatzungen sehen sehr nach Frostsprüngen und durch natürliche Kräfte (oder Pflug) entstandene Einbuchtungen aus.

Schade - aber für den Einstieg in die Steinwerkzeugsammelei ist der richtige Blick schon vorhanden. :)

Schöne Grüße
Anke

Benutzeravatar
schdeidel
Mitglied
Beiträge: 1133
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:48
Wohnort: Dresden

Re: Mgw Feuerstein-Abschlag

Beitrag von schdeidel » Mittwoch 15. August 2018, 17:23

Hallo Anke,

danke für deinen Kommentar. Du bist dir recht sicher, dass das nicht künstlich ist, oder? Ich hatte ja schon meine Zweifel, daher bin ich geneigt dir zu glauben.
amoniti hat geschrieben: Schade - aber für den Einstieg in die Steinwerkzeugsammelei ist der richtige Blick schon vorhanden. :)
Unter https://forum.steinkern.de/viewtopic.ph ... 19#p231819 hatte ich ja schon mal 3 Stücke aus Dänemark gezeigt, wo du mir schon mal fast das gleiche gesagt hast :wink:

Allgemein kann man wohl sagen, dass Artefakte relativ häufig sind, wenn man weiß wonach man schaut. Aber dann doch in jeder flachen Feuersteinscherbe was menschengemachtes zu vermuten, ist wohl übertrieben.


Beste Grüße
schdeidel
"Wenn wir immer nur das tun, was wir schon können, werden wir immer nur die bleiben, die wir schon sind." unbkn.
"Es ist nur unmöglich, wenn wir darüber nachdenken!" Der Piratenkapitän
"Wir beurteilen uns selbst nach unserer inneren Einstellung, aber andere nach ihren Taten!" unbkn.
"Der Glaube endet da, wo das Wissen beginnt."

Benutzeravatar
ammoniti
Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 09:17
Wohnort: Kiel

Re: Mgw Feuerstein-Abschlag

Beitrag von ammoniti » Mittwoch 15. August 2018, 17:57

Oh wie peinlich, dass ich mich schon wiederhole :)

Feuerstein ist wirklich tückisch und sieht auch in "natürlicher" Bearbeitung Artefakten oft sehr ähnlich. Da zahlt jeder Sammler/jede Sammlerin viel "Lehrgeld". Wenn du wüsstest, wieviele Kisten voller vermeintlicher Flintbeile ich stolz ins Archäologische Landesamt gefahren habe, als ich angefangen habe zu sammeln, dann wärest du sehr stolz auf dich, dass du schon ein paar Treffer hast ...

Viel Glück weiterhin!
Anke

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 6783
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Mgw Feuerstein-Abschlag

Beitrag von Frank » Mittwoch 15. August 2018, 20:16

Hallo ich kann Dich aber verstehen das Stück hat schon eine große Ähnlichkeit zu einem Abschlag. es sind dann halt die wenigen Details, die den Unterschied machen und zum Glück gibt's ja Profis hier.
wenn Du noch andere hast, immer her damit ins Forum. es gibt immer wieder grenzwertige Stücke die so oder so sein können, Deines war ja schon knapp dran.
viele Grüsse Frank
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8445
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Mgw Feuerstein-Abschlag

Beitrag von Tapir » Mittwoch 15. August 2018, 20:20

@ Frank: das ist nicht Ankes Fundstück...
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich"

"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie echt sind" (Gaius Iulius Caesar)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 6783
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Mgw Feuerstein-Abschlag

Beitrag von Frank » Mittwoch 15. August 2018, 20:22

Tapir hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 20:20
@ Frank: das ist nicht Ankes Fundstück...
oha, Du hast Recht, pardon, danke für den Hinweis, habs geändert :D
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
schdeidel
Mitglied
Beiträge: 1133
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:48
Wohnort: Dresden

Re: Mgw Feuerstein-Abschlag

Beitrag von schdeidel » Mittwoch 15. August 2018, 21:51

Hallo Frank und Johannes,

tja war wohl nix. Aber nach dem erfolgreichen Zufalllsfund in Dänemark hat sich mein Blick bezüglich Artefakte geweitet. Weitere Funde werden sicherlich folgen.

Beste Grüße
Schdeidel
"Wenn wir immer nur das tun, was wir schon können, werden wir immer nur die bleiben, die wir schon sind." unbkn.
"Es ist nur unmöglich, wenn wir darüber nachdenken!" Der Piratenkapitän
"Wir beurteilen uns selbst nach unserer inneren Einstellung, aber andere nach ihren Taten!" unbkn.
"Der Glaube endet da, wo das Wissen beginnt."

Antworten

Zurück zu „Artefakte und vermeintliche Fossilien“