Pyrit-Seepferdchen

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Schneckenhannes » Montag 2. März 2020, 11:45

Hallo ,
da habe ich am Samstag in der Grube bei Buttenheim einen sehr seltenen Befang eines " Pyrit-Seepferdchens " èn Miniatur gemacht.
Gefunden im oberen Lias delta 2b-EPH.
Mit etwas Fantasie sieht es als solches auch aus.
Bilder anbei.

Johann
Dateianhänge
IMG_6907.JPG
" Pyrit-Seepferdchen " in Miniaturform
IMG_6907.JPG (2.41 MiB) 3028 mal betrachtet
IMG_6908.JPG
" Pyrit-Seepferdchen " vergrössert
IMG_6908.JPG (1.22 MiB) 3028 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Schneckenhannes am Dienstag 3. März 2020, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4088
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Stenodactylina » Montag 2. März 2020, 11:50

Süß!!
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 9321
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Frank » Montag 2. März 2020, 12:27

:bg: :bg: :bg: :bg: :bg:
klasse!
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
OlliF
Redakteur
Beiträge: 1866
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 21:01
Wohnort: Baiersdorf - Mittelfranken

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von OlliF » Montag 2. März 2020, 12:45

Sehr geil :wink:
Könnte auch ein Springer aus einem urzeitlichen Schachspiel sein :lol:
OlliF

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13956
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Sönke » Montag 2. März 2020, 12:54

Es könnte auch ein fossiler Korkenzieher sein, Franken war doch schon immer dem Weinbau verbunden?

Gut gesehen! Seepferdchen und Springer kämen tatsächlich hier auch in Frage.

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
OlliF
Redakteur
Beiträge: 1866
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 21:01
Wohnort: Baiersdorf - Mittelfranken

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von OlliF » Montag 2. März 2020, 16:22

Aber nur Unterfranken...... Oberfranken ist das Land des Bieres :wink:
OlliF

Benutzeravatar
Klaus P. Weiss
Mitglied
Beiträge: 751
Registriert: Freitag 21. März 2008, 03:40
Wohnort: Lauf a.d. Pegnitz - Mitten in Franken

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Klaus P. Weiss » Montag 2. März 2020, 21:31

Richtich, und Mittelfranken selbstverständlich auch!

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 9321
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Frank » Montag 2. März 2020, 22:36

Mit noch mehr Phantasie kann man in das wunderbare Stück auch nen Flaschenöffner hineininterpretieren..., dann würds ja wieder passen
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Tapir » Dienstag 3. März 2020, 09:31

Hmm... Mir fiel dazu von der Form her eher sofort das ein, was es vermutlich mal war (wäre dann auch kein Pseudofossil), und dazu das berühmte Sprichwort ein, in dem aus Sch.... Gold gemacht wird. In diesem Fall aber wohl eher Katzengold.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
Norbert Wannenmacher
Redakteur
Beiträge: 585
Registriert: Freitag 18. April 2008, 22:26
Wohnort: Bisingen-Thanheim

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Norbert Wannenmacher » Dienstag 3. März 2020, 12:28

was Johannes da sagt ist katzengoldrichtig :) .

im Steinbruch Dormettingen im Bereich Übergang Pliensbachium/Toarcium gefunden. Pyrit-Pseudoseepferdchen, Länge 40mm.

Grüße
Norbert
Dateianhänge
Koprolith Dormettingen .JPG
Koprolith Dormettingen .JPG (99.22 KiB) 2774 mal betrachtet
Koprolith Dormettingen 2.JPG
Koprolith Dormettingen 2.JPG (109.86 KiB) 2774 mal betrachtet

Benutzeravatar
ostseewelle
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:56

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von ostseewelle » Freitag 6. März 2020, 06:55

Hallo Johann,

erst einmal Glückwunsch zu diesem Fund.
Wie klein ist denn das Miniaturstückchen überhaupt. Würde mich schon mal interessieren.

Gruß Carmen
Dein Leben ist wie eine Fotografie, du brauchst das Negative um dich zu entwickeln

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Schneckenhannes » Freitag 6. März 2020, 08:32

Hallo Carmen,
siehe das Bild auf der Ausleseschale,ich schätze mal so 3-5 mm.
Vermutlich war es ein frisch geschlüpftes Exemplar.

Johann

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Tapir » Freitag 6. März 2020, 19:24

Schneckenhannes hat geschrieben:
Freitag 6. März 2020, 08:32
Vermutlich war es ein frisch geschlüpftes Exemplar.
:bg: :clap: :clap:
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

maxi1997
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 24. Juli 2019, 21:33

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von maxi1997 » Freitag 6. März 2020, 21:19

Seepferdchen schlüpfen nicht sondern werden von den Männchen geboren.

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Pyrit-Seepferdchen

Beitrag von Tapir » Freitag 6. März 2020, 21:34

maxi1997 hat geschrieben:
Freitag 6. März 2020, 21:19
Seepferdchen schlüpfen nicht sondern werden von den Männchen geboren.
Hi Maxi, auch wenn das jetzt schockierend sein sollte: diese "Seepferdchen" werden gleichermaßen von Männchen und Weibchen "geboren", bzw. "schlüpfen gelassen". :bg:
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“