Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal", Lösung: in Goethit/Limonit umgewandelter Markasit (Pseudomorphose)

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Ingrid&Dietmar
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2018, 11:24
Wohnort: Ahlen / Westf.

Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal", Lösung: in Goethit/Limonit umgewandelter Markasit (Pseudomorphose)

Beitrag von Ingrid&Dietmar » Donnerstag 28. Februar 2019, 17:26

Hallo zusammen,
wir haben jetzt erst unsere Funde aus dem oberen Donautal gesichtet, da war noch ein merkwürdiger Klumpen dabei.
Länge 6cm und Durchmesser ca. 3 - 4 cm. Dieser Klumpen weist viele ineinander gehende geometrische Formen auf.
Er ist sehr schwer - 80g, füllt sich an wie Eisen, ist aber nicht magnetisch.
Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?
20190228_164526_1.jpg
20190228_164526_1.jpg (408.87 KiB) 1538 mal betrachtet
Anbei einige Fotos.

Viele Grüße
Dietmar und Ingrid
Dateianhänge
20190228_164618.jpg
20190228_164618.jpg (652.79 KiB) 1538 mal betrachtet
20190228_164630.jpg
20190228_164630.jpg (817.8 KiB) 1538 mal betrachtet
20190228_165257.jpg
20190228_165257.jpg (933.57 KiB) 1538 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert Wannenmacher
Redakteur
Beiträge: 410
Registriert: Freitag 18. April 2008, 22:26
Wohnort: Bisingen-Thanheim

Re: Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal"??

Beitrag von Norbert Wannenmacher » Donnerstag 28. Februar 2019, 17:47

Hallo Dietmar und Ingrid,

sehr hübsches Stück, vermutlich ein in Goethit/Limonit umgewandelter Markasit. (Pseudomorphose)
Es dürfte in Zusammenhang mit Bohnerzbildung zur Eisenanreicherung und Umwandlung der Mineralisation in dem Stück gekommen sein.
Grüße
Norbert

Ingrid&Dietmar
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2018, 11:24
Wohnort: Ahlen / Westf.

Re: Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal"??

Beitrag von Ingrid&Dietmar » Donnerstag 28. Februar 2019, 19:19

Hallo Norbert,
danke für die schnelle Antwort, ist ja sehr interessant. Gefunden haben wir das gute Stück in Mühlheim a. d. Donau. Linkes Ufer an den Steilhängen.
Kann man das Stück noch irgendwie präparien? Der helle Belag scheint noch abzugehen, mit einer Bürste und Waschmittel ging schon einiges herunter. Oder soll man das so lassen, kennst du dich da aus? Ist so ein Stück selten?

Gruß
Dietmar und Ingrid

Benutzeravatar
Norbert Wannenmacher
Redakteur
Beiträge: 410
Registriert: Freitag 18. April 2008, 22:26
Wohnort: Bisingen-Thanheim

Re: Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal"??

Beitrag von Norbert Wannenmacher » Donnerstag 28. Februar 2019, 20:00

Hallo miteinander,
der Belag wird wohl Kalksinter sein. Kann vorsichtig abgekratzt werden wenn es stört und dann nochmal abwaschen, ansonsten würde ich nicht viel mehr tun. Sieht ja gut aus. In der Ausbildung kenn ich momentan Stücke aus dem Weißjura vom Plettenberg und aus der Gegend um den Kornbühl bei Salmendingen, dort aber kleiner. Und nun den Nachweis von Mühlheim. Wird es schon noch öfters geben wenn die Bedingungen stimmen - aber zuerst will sowas gefunden werden.
Grüße
Norbert

Benutzeravatar
Mimbeldon
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 22:28

Re: Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal"??

Beitrag von Mimbeldon » Donnerstag 28. Februar 2019, 20:23

Tolles stück :eek:

bin ja selbst auch mineraliensammler und sowas würde ich definitiv auch nicht liegen lassen :)
ich würde übrigens das gelbe dranlassen. nicht versuchen mit großartig chemie das abzukriegen.

Benutzeravatar
Norbert Wannenmacher
Redakteur
Beiträge: 410
Registriert: Freitag 18. April 2008, 22:26
Wohnort: Bisingen-Thanheim

Re: Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal"??

Beitrag von Norbert Wannenmacher » Donnerstag 28. Februar 2019, 20:52

Mimbeldon hat geschrieben:
Donnerstag 28. Februar 2019, 20:23
Tolles stück :eek:

bin ja selbst auch mineraliensammler und sowas würde ich definitiv auch nicht liegen lassen :)
ich würde übrigens das gelbe dranlassen. nicht versuchen mit großartig chemie das abzukriegen.
sehr richtig! nicht zuviel wegwaschen oder mit chemie. in dem kontrast liegt ja der Reiz des Stückes. Das weiße Kalkzeugs müsste sich gut mechanisch ablösen lassen. Vorsichtig probieren.
Grüße
Norbert

Ingrid&Dietmar
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2018, 11:24
Wohnort: Ahlen / Westf.

Re: Merkwürdiges Stück "Oberes Donautal"??

Beitrag von Ingrid&Dietmar » Freitag 1. März 2019, 08:35

Hallo zusammen,
vielen Dank für die Informationen. Wir sind ja eigentlich Fossiliensammler und haben dieses Stück eher zufällig gefunden und aufgrund der Struktur mal mitgenommen. Da wir jetzt durch Euch wissen, was es ist, bekommt es auch einen Platz in unserer Vitrine. Werden es so lassen, wie es ist.
Bis zum nächsten Mal viele Grüße
Ingrid und Dietmar

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“