Seite 1 von 1

Fossil oder Naturlaune (Ergebnis nach Sägen: Achat!)

Verfasst: Mittwoch 1. November 2017, 21:08
von Lausitz
Hallo Forum, dieses Stück ( ca 2cm im DM) fand ich bei einen meiner letzten Kiesgrubenbesuche. Abgebaut und verarbeitet werden Kiese des Senftenberger Elbelaufes welcher Sedimente aus den heutigen Böhmen und des Osterzgebirges ins heutige Fundgebiet transportierte. Auffällig die vielen Grübchen, das Stück erinnert etwas an einen Fruchtkern oder Zapfen o.ä. Das Ding ist weder durchsichtig nicht einmal durchscheinend auch nicht im Randbereich. Wenn es mineralisch ist, dann die Frage: wie entsteht so etwas? In anderen Foren wurden die Vermutungen Schwamm und Beutelstrahler geäußert mit den Verweis auf das Steinkernforum. Zur Härte: es ritzt Glas.
Ich hänge paar Fotos ran, vieleicht hat ja wer ne Meinung.
Sammlergruß aus der Niederlausitz

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Mittwoch 1. November 2017, 21:27
von Frank
hübsch
ich vermute auch mal nen Beutelstrahler. Hat was von dem berühmten Echinosphaerites, dem Kristalläpfelchen

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Donnerstag 2. November 2017, 19:24
von Erdferkel
Das Stück sieht mir nach Flint aus und auch die Info "ritzt Glas" würde dies bestätigen. Ich gehe dahehr eher von einem Schwammrest aus.

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Donnerstag 2. November 2017, 21:44
von Michel K
Hi.

Könnte noch ein weiteres Foto angefertigt werden?
Bitte den eingekreisten Bereich nach oben legen und in Richtung des Pfeils ein Foto machen. Dabei am besten die Kamera in Höhe des Fossils halten. Danke! :top:

Viele Grüße
MichelBild

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Samstag 4. November 2017, 12:16
von Lausitz
Hallo Michel K. So?

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Samstag 4. November 2017, 14:09
von LITHOPS
Hallo Lausitz,

säge es durch, die Möglichkeit hast du ja.
Ich denke, das wir mehr Klarheit verschaffen als alles andere.

Herzliche Grüße, Jürgen

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Sonntag 5. November 2017, 09:07
von Michel K
Hi Lausitz.

Ja so ähnlich :bg:
Danke dir.
Die Fotos hatten mir die Form eines Brachiopoden vorgetäuscht. Das Teil scheint aber kreisrund zu sein. Mittlerweile würde ich dann aber auch eher dazu tendieren, das Stück auf zu sägen. Dann könnte man wahrscheinlich nähere Aussagen treffen.

Viele Grüße
Michel

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Montag 6. November 2017, 20:23
von Lausitz
Ich danke allen für die geäußerten Meinungen, ich stell das kleine Exemplar erst einmal zu den ungelösten Fällen. Sägen oder anderweitig bearbeiten wäre aufgrund der geringen Größe ungünstig.

Gruß aus der Niederlausitz, Bernd Janot

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 20:17
von Lausitz
Hallo. Ich hab das Teil nun doch durch die Säge geschickt. An einen Achat hätte ich wirklich zuletzt gedacht. Aber seht selbst.
Gruß aus der Niederlausitz
unbestimmt gesägt.JPG
unbestimmt gesägt.JPG (96.56 KiB) 5311 mal betrachtet
unbestimmt gesägt.JPG
unbestimmt gesägt.JPG (96.56 KiB) 5311 mal betrachtet

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 22:02
von ammoniti
Klasse!
Wie schön! Gut, dass du gesägt hast. Auf die Idee wäre ich wohl nicht gekommen bei der äußeren Form.

HG
Anke

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 22:14
von Frank
oh, Achat
tja, da hätte ich ne Pizza drauf verwettet, das es alles Mögliche, aber wohl auf jeden Fall kein Achat ist :eek:
Was dazu gelernt, prima

Sollte auf jeden Fall ab in die Rubrik Pseudofossilien

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Mittwoch 18. April 2018, 09:55
von LITHOPS
Hallo,

na dann hat sich das Sägen ja gelohnt, den Achat finde ich ganz hübsch.
Hast du die "Noppe" durchsägt, das könnte ein sogenannter Infiltrationskanal gewesen sein, der auf den Achatbildern rechts oben und links unten zu erkennen ist.

Herzliche Grüße

Jürgen

Re: Fossil oder Naturlaune

Verfasst: Mittwoch 18. April 2018, 10:14
von schdeidel
Eine tolle Geschichte,

erst so ein Kuriosum und dann ein durchaus schönes Mineral :top: :thx: :yes:

Re: Fossil oder Naturlaune (Ergebnis nach Sägen: Achat!)

Verfasst: Mittwoch 18. April 2018, 22:32
von Lausitz
Hallo Leute und Danke für eure netten Rückmeldungen. Wie schon geschrieben habe ich einen Achat als letztes vermutet, aber in den Lausitzkiesen finden sich sehr selten Gebilde die an einen Achatkern aus dem inneren einer Porphyrkugel erinnern, als sei dieser daraus herrausgewittert. Das könnte die pockig genarbte Oberfläche erklären. Man lernt ebend nie aus und es gibt immer neues in den Schottern zu entdecken. Bisher hab ich ganze zwei!!! Exemplare dieser Achatkerne(?) in den Kiesen gefunden, also neben den Moldaviten (drei Funde) und violetten Chalzedonen (zwei Funde) durchaus selten. Unten noch zwei der selteneren Inhalte von den Porphyren (?).
Gruß aus der Niederlausitz