Lös. Tutenmergel / syn. Nagelkalk (unbekannter Fundort)

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Benutzeravatar
bener83
Mitglied
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 15:24
Wohnort: Berlin

Lös. Tutenmergel / syn. Nagelkalk (unbekannter Fundort)

Beitrag von bener83 » Samstag 29. April 2017, 15:26

Liebe Steinkerne,
diesen gewichtigen, großen Korallenstock haben mein Mann und ich vor längerer Zeit geerbt. Leider wurden vorher die schriftlichen Aufzeichnungen dazu weggeschmissen. Und liegen uns daher nicht vor. Ich habe vergeblich versucht selbst etwas dazu heraus zu finden. Meine Kenntnisse betreffen nur Jura und Kreide.

Die Größe des Korallenstocks: H=16mm, B=24mm und T=10mm
Gewicht; 4.2 Kg
Gesteinsart?
Fundort?
Fundschicht bzw. Alter?

Ich möchte Euch hiermit bitten, mir bei der Bestimmung behilflich zu sein.

Viele Grüße von
Liane
Dateianhänge
Koralle-1.jpg
Koralle-1.jpg (295.54 KiB) 6822 mal betrachtet
Koralle-2.jpg
Koralle-2.jpg (288.47 KiB) 6822 mal betrachtet
Koralle-3.jpg
Koralle-3.jpg (286.86 KiB) 6822 mal betrachtet
Koralle-von oben.jpg
Koralle-von oben.jpg (277.95 KiB) 6822 mal betrachtet
Koralle-seitlich.jpg
Koralle-seitlich.jpg (286.35 KiB) 6822 mal betrachtet
Koralle-von unten.jpg
Koralle-von unten.jpg (292.62 KiB) 6822 mal betrachtet

Benutzeravatar
underthesun
Mitglied
Beiträge: 1074
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 23:52
Wohnort: Nördliches Harzvorland

Re: Korallenstock, Kambrium -Devon , Fundort unbekannt

Beitrag von underthesun » Samstag 29. April 2017, 16:45

Hallo

Kenne mich zwar nicht mit Korallen aus aber mir sieht das Stück eher nach Tutenmergel bzw. Nagelkalk aus.
Manchmal wäre ich gerne da, wo meine Gedanken sind.

Benutzeravatar
trashman
Moderator
Beiträge: 1896
Registriert: Samstag 11. September 2010, 21:35
Wohnort: Sachsen-Anhalt/ Hohe Börde

Re: Korallenstock, Kambrium -Devon , Fundort unbekannt

Beitrag von trashman » Samstag 29. April 2017, 19:18

Jo denk ich auch, das ist Tutenmergel bzw. Nagelkalk.
Schönes dekoratives Stück.

Gruß
Heiko
"In Wirklichkeit ist sogar die Wirklichkeit ganz anders. " Wolfgang Mocker

"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung." Paul Watzlawick

"Das ist ja nochmal gut gegangen...."

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12640
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Lös. Tutenmergel / syn. Nagelkalk (unbekannter Fundort)

Beitrag von Sönke » Sonntag 30. April 2017, 01:02

Hallo Liane,

das Stück kam mir doch irgendwie bekannt vor. Ich vermute, dass Du die Antworten dort bedingt durch das Verschieben nicht gefunden hast und der Beitrag dadurch in Vergessenheit geriet. Kein Problem - zumal ich finde, dass dieser neue Beitrag einen Mehrwert hat wegen der schönen Fotos!

Nagelkalk / Tutenmergel trifft auf jeden Fall zu. :)

Dieses Stück könnte man wirklich im Lehrbuch für ansprechende Pseudofossilien als charakteristisches Beispiel abbilden! :D

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Sönke

Benutzeravatar
bener83
Mitglied
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 15:24
Wohnort: Berlin

Re: Lös. Tutenmergel / syn. Nagelkalk (unbekannter Fundort)

Beitrag von bener83 » Sonntag 30. April 2017, 16:55

Lieber Jens, Heiko und Sönke,
herzlichen Dank für Eure schnelle und für mich auch verblüffende Antwort, habe ich bisher weder von Tutenmergel noch von Nagelkalk etwas gewusst.

Sönke, Du hast natürlich recht, dass ich dies schon einmal angefragt habe. Doch habe ich die Antwort auf meine Frage damals nicht gefunden. Wie auch gerade eben. Ich fing schon an, an mir zu zweifeln, da es doch nicht sein könne, dass ich zweimal vergessen hätte meine Frage hochzuladen. Die Lösung war dann einfach, nachdem ich nach „Korallenstock“ gesucht habe, ich hatte einfach nicht bemerkt, dass meine Überschrift verändert wurde! Da ich letztes Jahr die 60 überschritten habe, bitte ich daher um Nachsicht. :lol:

Euch noch ein schönes Rest-Wochenende und viele Grüße von
Liane

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“