Lösung: Kalzit-Handstück vom Blumenberg bei Eichstätt

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Benutzeravatar
Leptolepides
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 21:07

Lösung: Kalzit-Handstück vom Blumenberg bei Eichstätt

Beitrag von Leptolepides » Montag 19. Juli 2021, 21:38

Guten Abend, der Stein ist ca. 13 cm lang. Über eine Aussage um was es sich handeln könnte wäre ich dankbar. Grüße Otto
IMG_20210719_212043.jpg
IMG_20210719_212043.jpg (959.34 KiB) 404 mal betrachtet
an
IMG_20210719_212121.jpg
IMG_20210719_212121.jpg (866.04 KiB) 404 mal betrachtet
IMG_20210719_212059.jpg
IMG_20210719_212059.jpg (932.69 KiB) 404 mal betrachtet
IMG_20210719_212203.jpg
IMG_20210719_212203.jpg (689.81 KiB) 404 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_20210719_212135.jpg
IMG_20210719_212135.jpg (848.03 KiB) 404 mal betrachtet

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1471
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Wird wohl ein Pseudofossil vom Blumenberg sein

Beitrag von klausrd » Montag 19. Juli 2021, 22:06

Hallo Otto,

ich denke, du weißt schon, dass es in Richtung Mineralien geht, das sind gelbliche Calcit Kristalle.

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Leptolepides
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 21:07

Re: Wird wohl ein Pseudofossil vom Blumenberg sein

Beitrag von Leptolepides » Montag 19. Juli 2021, 22:12

Guten Abend Klaus, nein das wusste ich nicht. Ich bedanke mich für deine Nachricht. Schön ist der Stein, deshalb wird er auch nicht entsorgt. Grüße Otto

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1471
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Wird wohl ein Pseudofossil vom Blumenberg sein

Beitrag von klausrd » Montag 19. Juli 2021, 22:26

Sicherlich sind die schön, auf alle Fälle behalten. Nicht ins Freie legen, da zerfallen diese mit der Zeit. Ich habe bei uns schon große Stücke mit einer Länge von fast einem Meter und einer Höhe von 50 cm gesehen, ist aber schon lange her. Herausgeschlagene Stücke sind wie vorher angedeutet im Garten langfristig leider durch die Witterung in Einzelkristalle zerfallen.

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Leptolepides
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 21:07

Re: Wird wohl ein Pseudofossil vom Blumenberg sein

Beitrag von Leptolepides » Dienstag 20. Juli 2021, 09:23

Guten Morgen Klaus, ich sah nach deiner Nachricht im Internet nach . Vielleicht hast du es zufällig mitbekommen, egal bei nahezu allen Funden die ich mache habe ich die größten Probleme mit der Bestimmung. Das eine oder andere kann ich bestimmen. Danke für den Tipp wie ich den Stein aufbewahren soll.
Grüße Otto

Benutzeravatar
LITHOPS
Mitglied
Beiträge: 1094
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 12:54

Re: Wird wohl ein Pseudofossil vom Blumenberg sein

Beitrag von LITHOPS » Dienstag 20. Juli 2021, 10:45

Hallo Otto,

das ist ein typischer Calzit, welcher bei der Auskleidung von Karsthöhlen entsteht, wie auch die Tropfsteine.
Ab und zu findet man im Abraum auch größere Stücke. Selten mal sind sogar frei gewachsene Kristalle dabei.
Einen Fund im Blumenberg hatte ich mal bei Seite gelegt, weil ich ihn durchsägen lassen wollte, aber ein Besucher war schneller und hat ihn mitgenommen. Die Schnitte können wirklich sehr hübsch sein!

Liebe Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Leptolepides
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 21:07

Re: Wird wohl ein Pseudofossil vom Blumenberg sein

Beitrag von Leptolepides » Dienstag 20. Juli 2021, 20:08

Hallo Jürgen, ich bedanke mich für den Tipp. Wie ich bereits schrieb, der Stein ist zu schön um entsorgt zu werden. Unter dem Mikroskop sind die tollsten Strukturen erkennbar. Falls ich wieder so etwas finden sollte denke ich mit Sicherheit an dich. Grüße an dich und deine Familie, Otto

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 10343
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Wird wohl ein Pseudofossil vom Blumenberg sein

Beitrag von Frank » Dienstag 20. Juli 2021, 20:35

so können die Dinger gesägt und poliert aussehen...
Breite etwa 50 cm, leider zu viel Licht im Bild. Ich mach aber noch ein neues die Tage
Dateianhänge
FRZ_6240.JPG
FRZ_6240.JPG (2.43 MiB) 260 mal betrachtet
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Du bist nicht für das Universum verantwortlich: du bist verantwortlich für dich selbst (Arnold Bennett)

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“