Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
f7578
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 2. Juli 2024, 15:02

Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von f7578 » Donnerstag 4. Juli 2024, 23:35

Guten Abend liebes Steinkern Team,

eventuell kann mir jemand bei der Bestimmung einer Bernsteininkluse (?) helfen. Das wäre klasse, weil ich da einfach nicht weiterkomme.

Die Eckdaten sind ein Eigenfund am Prerower Weststrand der Ostsee vor 4 Jahren. Stein ist rund 5 cm lang und 2 cm breit und die vermutliche Inkluse etwa 1,1 cm lang.

Dann ist mir der Bernstein leider an der Ecke zerbrochen und hat mir aber gleichzeitig glücklicherweise diese fadenförmige, grünblaue Struktur enthüllt. Ohne den Bruch hätte ich die nie entdeckt.

Das dritte Bild ist ein Foto durch eine 40fach Lupe aufgenommen.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen dieses Rätsel endlich vom Tisch zu bekommen... :)

Es dankt Euch herzlich f7578 (Lars)
1.jpg
1.jpg (519.16 KiB) 1830 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (593.3 KiB) 1830 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (489.61 KiB) 1830 mal betrachtet

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 1618
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von fossihagen » Donnerstag 4. Juli 2024, 23:46

Hallo Lars,
Glückwunsch zu einem so beachtlichen Bernstein und :welcome:
Die von Dir gezeigte linienförmige Struktur kann ich momentan noch nicht als Inkluse ansprechen, auch wenn sie innen lag und durch den Bruch zum Vorschein kam. Meine erste Vermutung wäre mineralische Ablagerungen auf einer natürlichen Rissfläche.
Der Stein könnte mE trotzdem Inklusen enthalten. Dazu müsstest Du ihn vorsichtig anschleifen und polieren, um reingucken zu können. Ggf kann Du dann auch mehr von der „Linie „ erkennen.
Ich freue mich auf weitere Bilder!
Grüße
H.

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 1618
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von fossihagen » Donnerstag 4. Juli 2024, 23:48

@Mod.
Könnt ihr das bitte zum Bernstein:Kopal verschieben?!
Danke!
Grüße
H.

f7578
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 2. Juli 2024, 15:02

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von f7578 » Freitag 5. Juli 2024, 00:08

Danke für Deine schnelle Antwort.

Ja, auf dem Stein sind noch einige gleichfarbige Punkte verteilt, das spricht für Deine Vermutung.
Ich hatte so etwas in Bernsteinen bisher nur noch nicht gesehen.

Bitte entschuldigt auch meinen Eintrag in der falschen Kategorie...Anfängerfehler :-)

Könntest Du mir ev. auch bei einem 2. Bernsteinrätsel helfen?

In dem auf den Bildern zu sehenden baltischen 3 cm Bernstein (war in einem Packet von mir gekaufter Steine dabei) sieht es für mich so aus, als sei das Harz auf ein am Boden liegendes Objekt getropft und hat es damals auch teilweise durchdrungen und ummantelt...?
Aber was ist das?

Liebe Grüße
Lars
4.jpg
4.jpg (523.25 KiB) 1821 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (638.19 KiB) 1821 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (606.01 KiB) 1821 mal betrachtet
7.jpg
7.jpg (670.94 KiB) 1821 mal betrachtet
8.jpg
8.jpg (663.16 KiB) 1821 mal betrachtet

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 1618
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von fossihagen » Freitag 5. Juli 2024, 00:15

Das sind Holzspäne/waldboden getränkt mit Harz. Es gibt dafür auch einen Fachbegriff, der mir jetzt nicht einfällt.
Manchmal schwimmen die im Wasser, wegen der hohen Porosität.

Grüße
H.

f7578
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 2. Juli 2024, 15:02

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von f7578 » Freitag 5. Juli 2024, 00:26

Nochmals danke, und ja, der Stein ist sehr leicht.

Ist das selten? Dann könnte ich mich noch mehr freuen, weil ich den Stein als Bonus zu den anderen geschenkt bekommen habe... :-)

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 1618
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von fossihagen » Freitag 5. Juli 2024, 10:40

Ich weiß nicht wie selten das auf einzelnen Fundstellen ist. Normalerweise wird es kaum gesammelt, weil es keinen Schmuckwert hat und nur ausnahmsweise erkennbare Inklusen. Also eher ein interessantes gimmick.
Grüße
H.

Benutzeravatar
Burschi1955
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Mittwoch 26. März 2008, 12:28
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von Burschi1955 » Freitag 5. Juli 2024, 16:35

Hallo Lars,
derartige Stücke, mit Bernstein getränkter Waldboden bzw. Holz- oder Nagespäne bestehend, wird von vielen Bernsteinenthusiasten als „Brack“ bezeichnet. Die Stücke sind nicht selten. Sie erden sowohl in Kaliningrad, Ost- u. Nordseeküste, Bitterfeld als auch in Kiesgruben Norddeutschlands gefunden.
Manche kann man auch schleifen, wenn sie nicht zu viel Holz enthalten.
Wer verschiedene „Bernsteinfarben“, sammelt, hat solch ein Stück.
Leider kann man darin kaum oder keine Inklusen sehen.
Dir weiter viel Spaß beim Sammeln,
Burkhard

Benutzeravatar
LITHOPS
Moderator
Beiträge: 1857
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 12:54

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von LITHOPS » Freitag 5. Juli 2024, 16:38

Burschi1955 hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2024, 16:35
Hallo Lars,
Leider kann man darin kaum oder keine Inklusen sehen.
Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht ;)

j_lies
Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: Samstag 7. September 2019, 09:02

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von j_lies » Freitag 5. Juli 2024, 18:14

Schön, daß man hier nie auslernen kann! Diesen Brack kannte ich bisher nicht, aber nun möchte ich Einen! :)

Ich beschäftige mich ja hauptsächlich mit Kieseltorfen, und da wäre das eine schöne Ergänzung der Sammlung.

Falls also eventuell jemand einen abgeben oder vertauschen könnte würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen!

VG Jörn

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 1618
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von fossihagen » Freitag 5. Juli 2024, 18:35

j_lies hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2024, 18:14

Falls also eventuell jemand einen abgeben oder vertauschen könnte würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen!

VG Jörn
Kann ich Dir liefern…😏

f7578
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 2. Juli 2024, 15:02

Re: Bitte um Bestimmungshilfe einer Bernsteininkluse

Beitrag von f7578 » Freitag 5. Juli 2024, 21:07

Danke für Eure Hilfe, dann sind meine Fragen geklärt. :-)

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“