Lausitzer Inklusen

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1444
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von klausrd » Donnerstag 8. April 2021, 20:44

Hallo Otti,

spannendes Stück.
Dein Doppelschwanz ist eigentlich ein Springschwanz (Collembola), dein Borsti-Rest könnte zur gleichen Ordnung gehören, wenn auch eine deutlich größere Art.

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Otti
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 13:50
Wohnort: Rathenow

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von Otti » Montag 19. April 2021, 10:39

Hallo Zusammen,

ich möchte wiedermal ein paar schöne Stücke vorstellen und hoffe auf Hilfe bei der Bestimmung....

Die ersten beiden Bilder sehen Wespenartig aus?

Deim 3. und 4. Bild hab ich keine Ahnung. Es sind 4 schmale Flügel zu sehen...

Beim Bild 5 und 6 könnte es sich um eine Köcherfliege handeln...

Viel Spaß beim anschauen!

Gruß,
Otti
Dateianhänge
Wespe.png
Wespe.png (1.29 MiB) 1023 mal betrachtet
Wespe1.png
Wespe1.png (1.44 MiB) 1023 mal betrachtet
UFO1.jpg
UFO1.jpg (62.37 KiB) 1023 mal betrachtet
UFO2.jpg
UFO2.jpg (51.02 KiB) 1023 mal betrachtet
Köcherfliege.jpg
Köcherfliege.jpg (74.35 KiB) 1023 mal betrachtet
Köcherfliege1.jpg
Köcherfliege1.jpg (56.52 KiB) 1023 mal betrachtet

locastan
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 10:57
Wohnort: 76879 Bornheim (Pfalz)
Kontaktdaten:

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von locastan » Montag 19. April 2021, 11:17

Hi Otti,

1+2: Ja, Wespe.

3+4: Das Ufo könnte ein Fransenflügler sein.

5+6: Köcherfliege sieht auch gut aus.

Gruß Mario.

Benutzeravatar
Otti
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 13:50
Wohnort: Rathenow

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von Otti » Montag 19. April 2021, 15:01

Danke für die Einschätzung...

Den kleinen Fransenflügler hab ich jetzt auch im Buch gefunden :)

Gruß,
Otti

Benutzeravatar
Otti
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 13:50
Wohnort: Rathenow

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von Otti » Donnerstag 29. April 2021, 13:17

Hallo an Alle,

ich habe wieder 2 schöne Stücke für Euch... Das Erste dürfte eine Zikade sein, ich meine die Trommelorgane auf dem Rücken und ein "Stechrüssel" sind gut zu erkennen. Vielleicht lässt sich das Stück ja weiter Bestimmen...

Bei der zweiten Inkluse bin ich mir nicht sicher. Kann jemand weiterhelfen?

Grüße,
Otti
Dateianhänge
Zikade Oberseite.jpg
Zikade Oberseite.jpg (58.5 KiB) 865 mal betrachtet
Zikade Unterseite mit Rüssel.jpg
Zikade Unterseite mit Rüssel.jpg (58.36 KiB) 865 mal betrachtet
Zikade Vorderansicht.jpg
Zikade Vorderansicht.jpg (45 KiB) 865 mal betrachtet
Ufo Oberseite mit Flügel.jpg
Ufo Oberseite mit Flügel.jpg (57.25 KiB) 865 mal betrachtet
Ufo Unterseite.jpg
Ufo Unterseite.jpg (63.45 KiB) 865 mal betrachtet

locastan
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 10:57
Wohnort: 76879 Bornheim (Pfalz)
Kontaktdaten:

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von locastan » Donnerstag 29. April 2021, 14:44

Hi Ott,

das erste ist eine Blattlaus, keine Zikade.

das UFO könnte eine Wanze sein, hast du vielleicht eine Seitenansicht?

Gruß Mario.

Benutzeravatar
Otti
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 13:50
Wohnort: Rathenow

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von Otti » Samstag 1. Mai 2021, 01:06

Hallo Mario,

danke erstmal für die Einschätzung. Woran erkennt man die Blattlaus? Ich dachte die beiden keulenförmigen Fortsätze wären das Trommelorgan einer Zikade...

Bei der Wanze? bekomm ich leider keine Seitenansicht hin. Der Stein ist schon sehr dünn und trübe, ich werde aber versuchen an der Unterseite noch ein bisschen näher an die Inkluse zu schleifen und mach nochmal ein paar Fotos. Vielleicht kann man ja dann den Kopf besser sehen...


Gruß,
Otti

locastan
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 10:57
Wohnort: 76879 Bornheim (Pfalz)
Kontaktdaten:

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von locastan » Samstag 1. Mai 2021, 20:47

Hi,

die Zikaden sind etwas länglicher und haben einen anderen Körperbau. Der Hinterleib läuft eher spitz aus. Das Tymbalorgan sitzt bei denen direkt am Übergang zwischen Thorax und Abdomen und ist gar nicht so prominent wie das, was du bei der Laus wahrscheinlich für "Trommelschläger" gehalten hast. :)

Bin gespannt ob die mögliche Wanze noch besser wird.

Gruß Mario.

ambersammler
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2012, 17:38

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von ambersammler » Sonntag 2. Mai 2021, 00:14

Hallo, bei dem Thrips (Thysanoptera) wird bestimmt Herr Dr. Manfred R. Ulitzka aus Offenburg einen Rat wissen. Mir hat er sehr geholfen. Er ist auch sehr daran interessiert, neue Funde zu sichten. Zumindest war das vor 2 Jahren noch der Fall. Er suchte da noch nach Material für Publikationen.
mfG Dirk

Benutzeravatar
Otti
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 13:50
Wohnort: Rathenow

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von Otti » Mittwoch 5. Mai 2021, 21:26

Hallo Zusammen,

@ Dirk: ich hab den Fransenflügler nochmal angeschliffen, vielleicht reicht das ja schon für eine Bestimmung...

@ Mario: Ich hab versucht näher ranzukommen, dabei ich noch ein paar Fadenwürmer entdeckt. Seitlich liegt auch noch eine "Mücke" im Stein, so dass ich nicht näher ran komme. Einen Stechrüssel kann ich aber nicht erkennen...

Grüße,
Otti
Dateianhänge
Fransenflügler.jpg
Fransenflügler.jpg (62.37 KiB) 349 mal betrachtet
Fransenflügler1.jpg
Fransenflügler1.jpg (51.02 KiB) 349 mal betrachtet
Beifang Wanze.jpg
Beifang Wanze.jpg (64.93 KiB) 349 mal betrachtet
Fadenwurm.jpg
Fadenwurm.jpg (49.51 KiB) 349 mal betrachtet
Fadenwurm1.jpg
Fadenwurm1.jpg (44.72 KiB) 349 mal betrachtet
Wanze neu.jpg
Wanze neu.jpg (70.06 KiB) 349 mal betrachtet
Wanze neu1.jpg
Wanze neu1.jpg (66.98 KiB) 349 mal betrachtet

locastan
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 10:57
Wohnort: 76879 Bornheim (Pfalz)
Kontaktdaten:

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von locastan » Donnerstag 6. Mai 2021, 12:23

Hi ott,

ja ich sehe auch keinen Rüssel. Die Kopfform und die Fühler stören mich auch. Ich kann das Ding nicht richtig Einordnen mit dem was mir bekannt ist. Der Körperbau erinnert mich stark an Blumenwanzen, aber der Kopf passt gar nicht. :hmm:

Gruß Mario.

SIR_ESME
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 09:46

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von SIR_ESME » Donnerstag 6. Mai 2021, 14:23

Hallo Otti!

Erst einmal vielen Dank für das Zeigen Deiner Stücke. Ich verfolge mit großem Interesse diesen Faden!

Umso mehr hoffe ich um Vergebung, wenn ich diesen mal kurz etwas highjacke.

Du schreibst in Deinem letzten Post über Fadenwürmer. Auch ich meine ihnen vergleichsweise häufig zu begegnen. Das Aussehen ist mit Deinen Bildern vergleichbar.
Jetzt verhält es sich allerdings so, daß Carsten Gröhn von Ihnen als Raritäten spricht, die nur ausnahmsweise ins Harz gelangt sein sollen. Und hier sehe ich einen Widerspruch. Da ich geneigt bin anzunehmen, daß der Fehler bei mir liegt würde es bedeuten, daß das was Du und ich als Fadenwürmer ansehen tatsächlich etwas anderes ist. Die Frage ist jedoch: was?
Zwe prinzipielle Verwechselungsmöglichkeiten die ich mir vorstellen kann:

- speziell geformte Luftblasen (hier wohl auszuschließen)
- einzelne Strahlen von größeren Sternhaaren

Weitere Ideen?

Bin an allen Gedanken zu dem Thema von allen interessiert! :D

VG Haiko

locastan
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 10:57
Wohnort: 76879 Bornheim (Pfalz)
Kontaktdaten:

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von locastan » Donnerstag 6. Mai 2021, 15:31

Hi,

wenn man von Nematoden als Bodenbewohner ausgeht ist es Einleuchtend solche als absolute Raritäten in Bernstein eingeschlossen zu sehen, denkt man allerdings an parasitierende Nematoden in Insekten sieht die Sache vielleicht anders aus und die Ratten verlassen bekanntlich das sinkende Schiff und landen dann in der klebrigen Pampe. :wink:

Gruß Mario.

Benutzeravatar
Otti
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 13:50
Wohnort: Rathenow

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von Otti » Donnerstag 6. Mai 2021, 19:23

Hallo Zusammen,

ich hatte die Aussage von Carsten Gröhn auch im Hinterkopf, aber ich wüsste nicht, was es sonst sein sollte. Die Würmer sind mir auch erst beim zweiten Blick aufgefallen, da sie das Licht anders reflektiert haben. Luftblasen kann ich ausschließen und Sternhaare ebenso, Form Farbe und Größe würde für mich dagegen sprechen... Mit meinem Mikroskop (20x) bekomm ich vorerst keine besseren Bilder hin.
Vielleicht hat ja noch jemand anderes eine Meinung dazu oder Vergleichsmaterial....

@Mario: ich kann auch nur über einen optischen Vergleich gehen und hab noch nichts ähnliches gefunden... Also erstmal eine Grabgemeinschaft mit
UFO und Würmern

Grüße,
Otti

Benutzeravatar
Otti
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 1. Juli 2011, 13:50
Wohnort: Rathenow

Re: Lausitzer Inklusen

Beitrag von Otti » Dienstag 11. Mai 2021, 19:46

Hallo Zusammen,

ich möchte Euch heute einen schönen kleinen Käfer vorstellen. Es sieht aus, als ob er gerade eine Runde schwimmt....
Vielleicht bekommt er ja einen Namen?

Grüße,
Otti
Dateianhänge
Käfer Kopf.png
Käfer Kopf.png (1.08 MiB) 41 mal betrachtet
Käfer unterseite.png
Käfer unterseite.png (946.5 KiB) 41 mal betrachtet
Käfer.jpg
Käfer.jpg (46.53 KiB) 41 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“