Der Steinkern - Heft 47

DER STEINKERN ist die Fossilien-Zeitschrift von Steinkern.de - von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Seit 2022 verlegt der Steinkern Verlag neben der Zeitschrift auch Bücher. Dieses Forum ist für Kritik, Lob und Vorschläge zu den einzelnen Publikationen und den darin enthaltenen Artikeln gedacht.
Weitere Informationen und Bestellung unter https://www.steinkern.de/bestellformula ... nheft.html

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15902
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld / Herford
Kontaktdaten:

Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von Sönke » Dienstag 19. Oktober 2021, 00:38

Heft47-Forum.jpg
Heft47-Forum.jpg (59.83 KiB) 10149 mal betrachtet

Liebe Mitglieder, liebe Leserinnen und Leser der Steinkern-Zeitschrift,

am Montag (18.10.) wurden die Abonnement-Hefte sowie die Autorenexemplare der Ausgabe Nr. 47 (Heft 4-2021) der Deutschen Post übergeben. Diese dürften bei Euch überwiegend im Laufe dieser Woche eintruddeln.

Allen, die an der Ausgabe 4-2021 mitgewirkt haben, danke ich hiermit wieder einmal sehr herzlich für die Mitarbeit und die gute Zusammenarbeit.
Mit René Kautz, Birk Engmann und Sarah-Lena Hilpert dürfen wir zwei neue Autoren und eine neue Autorin begrüßen. :)


Heft 47 (4-2021) enthält u.a. folgende Themen:


• Fossilien aus dem Oberkarbon der Altbergbauhalden bei Wettin (Sachsen-Anhalt)

• Neuer Geschiebetyp vor den Toren Hamburgs entdeckt: das Hittfelder Gestein

• Schlangenstern-Stufe aus dem Unterjura von Eype (Dorset, England)

• Spurenfossilien und Kieselringe an Belemnitenrostren aus Kreide Rügens



Neben diesen Themen enthält Heft 47 zwei weitere Artikel und eine redaktionelle Mitteilung.



Hier geht es zur ausführlichen Inhaltsangabe:
https://www.steinkern.de/nhaltsangaben/1390-heft47.html

Und hier geht es direkt zum Bestellformular:
https://www.steinkern.de/bestellformula ... nheft.html

Dieser Forenbeitrag ist neben der Information über die Neuerscheinung dazu gedacht über die Inhalte des Hefts zu diskutieren, Lob und/oder Kritik zu äußern, den Autoren oder dem Herausgeber Fragen zu stellen usw. :)

Die Autoren und auch ich als Herausgeber freuen sich über Euer Feedback.

Gute Unterhaltung beim Anschauen und Lesen des Hefts 47 wünscht Euch
Sönke

Benutzeravatar
Klapperstein
Mitglied
Beiträge: 860
Registriert: Freitag 18. März 2011, 23:52
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von Klapperstein » Dienstag 19. Oktober 2021, 11:15

Hallo Sönke,

ich freue mich auf das neue Steinkernheft! Die Themensetzung gefällt mir außerordentlich gut, denn insbesondere Geschiebethemen oder die Rügener Schreibkreide waren in den letzten Jahren eher unterrepräsentiert. Daher auch vielen Dank an René Kautz und Birk Engmann für ihr Engagement!

Viele Grüße
Stefan
Stefan

"Wer suchet, der findet!"

Benutzeravatar
oztrail
Mitglied
Beiträge: 1176
Registriert: Samstag 30. Dezember 2017, 22:40

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von oztrail » Dienstag 19. Oktober 2021, 22:21

Hallo zusammen,

ich kam in den Genuss bereits einen Tag nach der Einlieferung das Heft zu bekommen. Sehr interessante Themen von Fundstellen, wo ich nicht mal wusste, dass es sie gibt und die Erkenntnis, ich wohne weit weg von Fossilien. :(

Schön, dass es 2022 wieder einen Kalender gibt. Danke Söhnke und Klaus (juniper)! :top:

Interessant finde ich auch die "Anzeige" (Große Fossiliensammlung zu verkaufen!). Interessante Stücke, die hoffentlich so in gute Hände gelangen und einen würdigen Abschluss eines aufregenden Sammlerlebens finden.

Viele Grüße, Uwe
Wissen und Willen sind nicht nur orthografisch ähnlich, sie sind eng miteinander verbunden.
(U.J. - 23.06.2010)

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15902
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld / Herford
Kontaktdaten:

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von Sönke » Sonntag 24. Oktober 2021, 12:48

Hallo Stefan und Uwe und alle Mitleserinnen und -leser,

vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen!

Das Hittfelder Gestein ist schon eine bemerkenswerte Entdeckung in meinen Augen. Wer hätte das gedacht, dass man heute noch einen neuen Lokalgeschiebetyp entdecken kann? Hat er sich wirklich der Aufmerksamkeit aller Geschiebsammler so lange entziehen können? Oder hat vielleicht doch jemand (unpubliziert) in der eigenen Sammlung vergleichbares Material aus dem Raum Hamburg/Harburg in der Kollektion? Falls ja, wäre es natürlich enorm interessant dies zu sehen.

Dass nicht ganz so viel an Geschiebefunden gezeigt wurde in den letzten Jahren, lag sicherlich auch daran, dass es andere Periodika für Geschiebesammler gibt und gab, wo dann entsprechende Publikationen oft eingereicht wurden. Für Berichte wie den von René mit neuem und spektakulärem Material steht Der Steinkern aber jederzeit gern offen - oder auch für die Vorstellung besonderer (schön oder selten - oder beides, wie beim Hittfelder) Einzelfunde. Wer etwas Zeigenswertes entdeckt hat, kann sich immer gern bei mir melden. :)

Ich hoffe auch, dass die Sammlung Schmidt gut vermittelt werden kann. Einige Steinkernmitglieder kannten ja Günter Schmidt, der das Material über Jahrzehnte zusammentrug und gut präparierte. Speziell beim Niedersachsen-Teil wäre es schön, wenn es nicht "in alle Winde vertstreut" würde. Das Niedersächsische Landesmuseum Hannover und das Naturhistorische Museum Braunschweig wurden vorab über das Angebot informiert.
Mal sehen, was sich da ergibt. :)

Ich bin auf weitere Rückmeldungen gespannt - derweil wird schon an mehreren Ausgaben des nächsten Jahres bereits fleißig gearbeitet. :)

Viele Grüße und allen einen schönen Sonntag,
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15902
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld / Herford
Kontaktdaten:

Re: Der Steinkern - Heft 47 - Korrektur zu Seite 23, Tafel 8, Fig. 21

Beitrag von Sönke » Sonntag 24. Oktober 2021, 14:12

Hi zusammen,

von verschiedenen Seiten haben wir übrigens den Hinweis erhalten, dass das auf Seite 23, Tafel 8, Fig. 21 abgebildete Fossil keine Koralle, sondern eine Bryozoen-Kolonie ist. Andy Richter hat sie dankenswerterweise als Lunulites radiata bestimmt.

Wir werden das Stück, wenn genug Material für einen 2. Teil über das Hittfelder Gestein zusammengetragen bzw. präpariert ist, auch noch mal mit einem höher aufgelösten Foto abbilden.

Viele Grüße
Sönke

danylo
Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:59
Wohnort: 85551 Kirchheim

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von danylo » Sonntag 24. Oktober 2021, 14:36

Danke allen Autoren für das neue Heft mit nicht so häufig gesetzten, aber dafür erst recht interessanten Themenschwerpunkten!
Genussreich für mich natürlich auch, dass daneben schöne Unter- und Mitteljurafossilien nicht fehlen.

Danke allen und einen schönen goldenen Herbst, vielleicht noch mit ein wenig Sammeln und viel Präparieren

Euer Danylo

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9680
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von Tapir » Sonntag 24. Oktober 2021, 15:10

Auch von mir ein Dankeschön für das neue Heft.
Sönke hat geschrieben:
Sonntag 24. Oktober 2021, 12:48
das Naturhistorische Museum Braunschweig wurden vorab über das Angebot informiert.
Mal sehen, was sich da ergibt. :)
Ich hoffe da mal auf den neuen Direktor. ;)
Sönke hat geschrieben:
Sonntag 24. Oktober 2021, 12:48
von verschiedenen Seiten haben wir übrigens den Hinweis erhalten, dass das auf Seite 23, Tafel 8, Fig. 21 abgebildete Fossil keine Koralle, sondern eine Bryozoen-Kolonie ist. Andy Richter hat sie dankenswerterweise als Lunulites radiata bestimmt.
Prima, das war mir auch gleich aufgefallen. Zu dem beschriebenen Geschiebetyp: da gibt es zumindest einen der beschriebenen Faziestypen auch an einem Fundpunkt weiter östlich. Bei der Definition neuer Geschiebetypen besteht ja immer die Schwierigkeit diese gut abzugrenzen, was insbes. über die Mikrofauna klappen sollte. Habt ibr euch mal den präquartären Untergrund in der Gegend angesehen? Gibt es da mögliche lokale Spots an denen man die Herkunft festmachen kann? Bei Hallalit/Hohen Wangelin, Sternberg und Pinow klappt das ja ganz gut...
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
Disclaimer: Die Beiträge können Spuren von Ironie, Fiktion, Laienmeinung oder persönlicher Einschätzung enthalten, ohne dass dies textlich oder durch bunte Kleckse kenntlich gemacht wird. Bitte gleichen Sie den entsprechenden Beitrag immer mit anderen Ihnen zugänglichen, thematisch verwandten Quellen ab.

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4567
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von Steinkautz » Sonntag 24. Oktober 2021, 18:33

Hallo Johannes,

nein, in die Richtung noch keine Zeit investiert. Mir ging es erstmal darum den Verdacht zu untermauern, dass wir ein oberoligozänes Geschiebe haben, welches sich vom Sternberger abgrenzen lässt. Das konnte ja ganz gut gezeigt werden, war aber nur ein Startschuss. Mikrofauna ist eh nicht meins, aber es muss ja auch nicht alles von mir kommen.
Von mir kommt ein zweiter Teil zur Fauna, so gibt es zb eine komplette Krabbe von der unbekannten Riesenart oder seit heute 2 Blätter. 25 Krabben liegen im Lager, dazu 1-2 Knochen.

Mal schauen was im nächsten Herbst so alles da ist.

VG

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 1220
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von fossihagen » Montag 25. Oktober 2021, 15:58

danke auch von mir für das Heft 47 - mit Geschiebe und Wettin ein Doppeltreffer.
Glückwunsch an unseren Steinkautz zu diesem interessanten Material!
Danke an Butt für das Vorstellen der sehr schönen Fundstselle in Wettin.

Grüße
H.

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 2448
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Re: Der Steinkern - Heft 47

Beitrag von Stefan W. 12 » Dienstag 26. Oktober 2021, 20:21

Hallo,

auch ich möchte mich sehr für die tollen Beiträge bei den Autoren und Sönke bedanken! Alles spannend und informativ dargestellt und in der gewohnt schicken Ausstattung. Das Hittfelder Gestein ist natürlich besonders interessant. Aber mit großem Interesse laß ich auch den sehr gut ausgeführten Beitrag von V. Hanebutt zum Westfal C um Wettin, eine Fundregion, die leider zu unrecht etwas unterbelichtet in der allgemeinen Wahrnehmung dasteht. Die Spurenfossilien/Buchschen Kieselringe aus der Rügener Schreibkreide und die wunderbaren Jura-Fossilien, ganz besonders die herrlichen Schlangensterne aus dem Pliensbachium von Eype, von Markus Lücke, runden dieses Heft perfekt ab. Schön die Stücke auch von Sönke und Sarah! :top:

VG, Stefan.
Wenn wir uns etwas herausgreifen, bemerken wir, dass es mit allem
anderen im Universum zusammenhängt. John Muir

Antworten

Zurück zu „Zeitschriften und Bücher des Steinkern Verlags“