Seite 1 von 1

Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Mittwoch 17. April 2019, 17:33
von Sönke
heft37-der-steinkern.jpg
heft37-der-steinkern.jpg (68.59 KiB) 3032 mal betrachtet
Liebe Forenmitglieder, liebe Leserinnen und Leser der Steinkern-Zeitschrift,

die zweite Ausgabe des Jahres 2019 ist erschienen! Sie wurde am Montagmittag, den 15.04. bei der Post abgeliefert, wurden aber frühestens Dienstag (16.04) verschickt. Die Sendungen an die Abonnenten und Autoren sind entweder als Dialogpost oder als Büchersendung unterwegs. Ich hoffe, dass die meisten von Euch bis Ostern das neue Heft vorliegen haben werden. Etwas längere Laufzeiten sind bei diesen Versandarten immer möglich.

Es gibt diesmal 16 Seiten gratis, das Heft umfasst statt 68 Seiten dieses Mal 84 Seiten. Die Zugabe besteht im exakt 16-seitigen philosophischen Artikel "Fossiliensammeln und Sinn – Gedanken eines Hobbysammlers" von Danylo Kubryk, bei dessen Lektüre ich Euch ebenso viel Spaß wünsche, wie bei den anderen 68 Seiten!

Den Autoren und allen weiteren Mitwirkenden (besonders den Lektoren und jenen die Fotos oder Wissen beisteuerten ohne gleichzeitig Autor zu sein) danke ich nochmals herzlich für die gute Zusammenarbeit!


Die im Heft 37 (2-2019) enthaltenen weiteren Themen sind folgende:

• Fossilien sammeln im Unterjura von Yorkshire (England)

• Farbmustererhaltene Oberjura-Schnecken

• Feinpräparation mit dem Ultraschall-Meißel (Scaler)

• Barteltragender Hai Bavariscyllium aus dem Solnhofener Plattenkalken

• Fossiliensammeln und Sinn – Gedanken eines Hobbysammlers

• Stufe mit Gastropode und Hemicidaris aus Bénerville-sur-Mer


Neben diesen Artikeln enthält Heft 37 zwei Kurzberichte à 2 Seiten und eine Rezension.


Hier geht es zur ausführlichen Inhaltsangabe:
https://www.steinkern.de/inhaltsangaben ... eft37.html

Und hier zum Bestellformular:
https://www.steinkern.de/bestellformula ... nheft.html

Dieser Forenbeitrag ist dazu gedacht über die Inhalte des Hefts zu diskutieren, zu loben und/oder zu kritisieren, den Autoren Fragen zu stellen usw.!

Also dann - nochmals viel Spaß beim Lesen und Anschauen der neuen Zeitschrift! :top:
Sönke

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Freitag 19. April 2019, 10:03
von wenzel
Wie gewohnt eine hervorragende Ausgabe das Heft 37 !! Besonders gefällt mir der Beitrag von Herrn Danylo Kubryk "Fossiliensammeln und Sinn – Gedanken eines Hobbysammlers". Danke !

Liebe Grüße und frohe Ostern

Frank

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Montag 22. April 2019, 09:40
von Stenodactylina
Bedanke mich auch. Danylos "philosophischer" Gedanken sind weit mehr als nur nachvollziehbar. Er trifft den Kern in einigen Punkte. Vielen Dank, dass du dich bis hierhin gewagt hast. Ich stimme dir im Grunde genommen zu.

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Sonntag 28. April 2019, 10:14
von danylo
Davon abgesehen, dass ich diesmal auch Autor war, spricht mich dieses Heft -wieder einmal- ganz besonders an:

Schon das Titelbild mit der tollen Echioceraten-Stufe von Jeff, eine edle Seite in Anthrazit, Grau und Schwarz,
die Stufe perfekt ausgeleuchtet und fotografiert, und der schöne Artikel von Jeff, der Lust auf mehr macht
und auch sonst so ziemlich alle Motivationslagen zum Sammeln anspricht...
Auf einigen Bildern kommt das raue englische Februar-Wetter ganz gut mit rüber. Mit welchem Getränk wärmt man sich dann auf?
Die Fotostrecke mit den Highlights aus 15 Jahren Sammeln ist ein Genuss! Danke Jeff, für den schönen Artikel- I love it!

Auf hohem fachlichen Niveau der Bericht über Oberjura-Schnecken in Farbmustererhaltung, hoch interessant!

Und, wie immer, diverses über Sammelumstände, sei es, dass man einen schönen Seeigel erst zu Hause entdeckt, oder, dass man,
wie Sönke, schon bei der Bergung mitdenkt und die - nicht ganz unwesentliche- Anschlussplatte sucht und mitnimmt!

Und auch alle weiteren Beiträge habe ich mit Interesse gelesen.

Danke, Frank und Roger, für Eure freundlichen Kommentare, und Dank an Sönke für den Mut, das Thema in der Zeitschrift zu
veröffentlichen. Bei so einer Materie fühlt sich mancher vielleicht über- und ein anderer vielleicht unterfordert, da habe ich mich
um Ausgewogenheit bemüht. A bisserl a Selbstreflexion kannn ja net schaden...
Dank der Beteiligung von Jürgen Härer ("Lithops"), der ja durchaus andere Schwerpunkte setzt als ich (siehe sein toller Eryon),
kommt ja hoffentlich rüber, dass man auf sehr verschiedene Weise sinngebend sammeln kann - danke dafür nochmal an Jürgen!

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Sammeljahr!

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Sonntag 28. April 2019, 11:48
von butt
Herzlichen Dank allen Beteiligten (pünktliche Zustellung eingeschlossen) für eine durch und durch gelungene Ausgabe! Wiederum eine breit aufgestellte Themenpalette in gewohnt ansprechendem Layout.
Bei meinem beschränkten Sammelgebiet hätte ich zwar die „Fossilen Floren aus der Oberen Süßwassermolasse“ von Martin Sauter & Stefan Werner gern in der Printversion nachgeschlagen – aber der Blick über den eigenen Tellerrand legt ja oft unvermutete Perspektiven frei. So hat sich Stefan wieder einmal in ein Thema reingekniet, von dem ich gar nicht wusste, das es existiert. Sehr spannend, vielen Dank dafür!

Und da mich mit Danylo neben dem gleichen Jahrgang auch fast gleicher Kindersegen verbindet, darf ich sagen: Wohl gesprochen! Schön, dass Sönke auch diesen Themen Raum gibt.
Ergänzend sei eine Anmerkung erlaubt: Nach der Gier (und durchgebogenen Vitrinen) kommt die Gelassenheit. Hab´s über Ostern ausprobiert: eine Woche Frankenalb ohne Hammer! Keine Entzugserscheinung!


Dank und Grüße
Volker

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Dienstag 30. April 2019, 12:20
von Victor Schlampp
Auch von meiner Seite aus ein uneingeschränktes Lob. Bin mit meinem Feedback etwas später dran, weil über Ostern meine Nichte bei mir im Urlaub war und andere Interessen im Vordergrund standen.


Großes Lob an alle Autoren und Beiträge. Zwei möchte ich - da meinem Interessensgebiet besonders entgegenkommend - besonders erwähnen.

Für mich als Systematiker natürlich ein Muss der Artikel über die Ammoniten aus Yorkshire. Neben der Fülle der abgebildeten Exemplare hat mir besonders gut gefallen, dass die Stücke einzelnen Zonen und Subzonen zugeordnet worden sind. Leider bin ich kein Lias-Experte. Aber hier würde mich eine statistische Untersuchung bezüglich der Variationsbreite der einzelnen Arten reizen. Bei manchen Exemplaren kommen - für mich beim ersten Augenschein - sich die Gattungen Dactylioceras, Peronoceras und Catacoeloceras skulpturell gefährlich nahe. Was würde wohl im Falle einer statistischen Untersuchung (untersuchte Exemplare pro Gattung > 1000) wohl herauskommen?
Nur am Rande angemerkt: Alleine die Gattung Dactylioceras war bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts noch in 17 begleitende Gattungen aufgesplittet.

Der hervorragend geschriebene Artikel von Danylo hat mir selbst schmerzhaft in Erinnerung gerufen, dass man bei den oftmals vielen Sammlerkontakten leider nicht allen gerecht werden kann. Ich habe in meiner inzwischen über 50-jährigen Sammeltätigkeit auch etliche vor den Kopf gestoßen. Die Fülle an Bekanntschaften hatte irgendwann eine Größenordnung erreicht, die einen persönlichen und intensiven Kontakt aller nicht mehr zugelassen hatte. Vor allem der Sturz von meiner Studentenzeit mit reichlich Raum für Begegnungen hin zum Berufsleben, das - vor allem in den ersten Jahren als Anfänger - durch chronische Zeitknappkeit geprägt war, hat mir viele Verbindungen gekostet. Ein kleines "Aufatmen" habe ich mir durch meine zunehmende Spezialisierung hin auf die Ammoniten des süddeutschen Oberjura mit Schwerpunkt Gräfenberg geschaffen. So kann ich beispielsweise viele Bestimmungsanfragen an Fachkollegen weiterleiten.
Beim Präparieren bin ich bei Danylo: So gut wie möglich, aber zeitlich angemessen. Das liegt aber auch an meinen Fähigkeiten. Wäre ich ein so begnadeter Präparator wie Jürgen Härer, würde ich das wahrscheinlich anders sehen. Den wunderschönen Eryon hätte ich im Gestein nicht als solchen wahrgenommen und innerhalb von nur einer Stunde komplett ruiniert.

Lieber Sönke, liebe Autoren, liebe Lektoren: Weiter so!

Victor Schlampp

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Samstag 4. Mai 2019, 16:16
von bener83
Lieber Sönke, liebe Autoren,

dieses Heft 37 halte ich für ganz besonders gelungen, sehr vielfältig und überaus interessant, aber auch nachdenkenswert. Mir haben alle Artikel sehr gefallen, doch meine Favoriten sind die Beiträge von Stefan Werner und Danylo Kubryk.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden
Liane

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 22:06
von Stefan W. 12
Liebe Steinkern-Heft-Leser,

bevor das sicher wieder spannende, neue Heft unserer Steinkern-Zeitschrift erscheint, möchte ich mich bei allen hier für euer Interesse und die lobenden Worte bedanken! Ich kann euch versichern, dass mir die Arbeit an dem kleinen Aufsatz viel Freude bereitet hat und möchte gern auch Andere ermuntern, die sich einem speziellen Thema widmen, dieses einmal im Heft vorzustellen. Während der Recherchearbeit hatten sich doch erstaunliche, auch für mich neue Aspekte ergeben. In diesem Zusammenhang danke ich Sönke für die sehr gute Zusammenarbeit, Geduld mit mir und der tollen Ausführung des gesamten Heftes, sowie natürlich allen anderen Autoren für die super interessante Erarbeitung ihrer Beiträge.
Danke Danylo und Sönke für den Mut, dieses Zusatzthema in dieser Form aufzugreifen! Wunderbar nachvollziehbar. Ich sage noch mal danke an alle und weiter so! :D

Beste Sammlergrüße,
Stefan Werner.

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Donnerstag 13. Juni 2019, 09:37
von reinhardt
Hallo

wie gross ist eigentlich die Auflage?

Gruss

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Donnerstag 13. Juni 2019, 09:54
von Stefan W. 12
reinhardt hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 09:37
Hallo
wie gross ist eigentlich die Auflage?
Gruss
???

am besten Sönke per PN fragen!

Gruß, Stefan.

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Donnerstag 13. Juni 2019, 10:50
von Sönke
Hi,

ich möchte mich bei allen bedanken, die sich oben zum Heft 37 geäußert haben, der Reihe nach: Frank, Roger, Danylo, Volker, Victor, Liane und Stefan.

Zur Frage nach der gedruckten Auflage - das ist kein Geheimnis. Siehe hierzu die jeweils aktuellen Mediadaten: https://www.steinkern.de/mediadaten.html . Bei Sonderheften ggf. nach oben abweichend, bei Neuauflagen nach unten abweichend.

Viele Grüße
Sönke

Re: Der Steinkern - Heft 37 (mit 16 Seiten Zugabe!)

Verfasst: Donnerstag 13. Juni 2019, 22:17
von Stefan W. 12
Hi,
danke für deine schnelle Antwort Sönke, soweit war auch ich noch nicht vorgedrungen. Es war mir also nicht bewusst, dass die Auflagenzahl bereits online ist. Deshalb entschuldige ich mich auch bei Reinhardt, da ich annahm, dass die Frage nach der Auflagenhöhe etwas indiskret sei. Aber o.key., alles gut!
Es ging mir auch nicht um "Geheimnissse", sondern in der heutigen Zeit eher um mögliche sensible Daten, in dieser Datenschutz verrückten Zeit.

Also, weiterhin allen die etwas beisteuern wollen, nur zu, es kommt Vielen zu Gute!

Beste Grüße,
Stefan.