Geowissenschaftlicher Arbeitskreis an der Universität Bremen

In diesem Forum haben Sammlergruppen und Vereine die Möglichkeit sich vorzustellen und über ihre Veranstaltungen zu informieren, auch um Hobby-Einsteigern die Möglichkeit zu geben, Gleichgesinnte aus ihrer Region kennenlernen zu können und einen guten Austausch mit erfahrenen Lokalsammlern zu ermöglichen.

Moderatoren: Sönke, Thomas_

Antworten
Benutzeravatar
suvuk79
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 17. April 2008, 18:26
Kontaktdaten:

Geowissenschaftlicher Arbeitskreis an der Universität Bremen

Beitrag von suvuk79 » Mittwoch 20. Januar 2021, 15:51

Sammlerkreis_Bremen_01.jpg
Sammlerkreis_Bremen_01.jpg (75.8 KiB) 2196 mal betrachtet

Der Geowissenschaftliche Arbeitskreis führt seit über 60 Jahren geologisch interessierte Menschen aus Bremen und dem Umland zum regelmäßigen Gedankenaustausch, zu Vorträgen und zu gemeinsamen Aktivitäten zusammen. Die Treffen dienen somit dem Erfahrungsaustausch untereinander, ermöglichen es aber auch an einen Fachmann Fragen zu richten. Zentrales Element der Veranstaltung ist jeweils ein allgemeinverständlicher Vortrag. Die Treffen bieten somit Neulingen die Möglichkeit einen leichten Einstieg in diese Thematik zu bekommen. Darüber hinaus werden sporadisch Exkursionen mit fachlicher Betreuung angeboten.

Viele Jahre fanden diese Veranstaltungen in der Pförtner-Loge eines städtischen Museums in bescheidenem Rahmen statt. Sie wurden mit dem Umzug der Geowissenschaftlichen Sammlung Bremens an die Universität - vor mehr als einem Vierteljahrhundert - konsequent an die Alma Mater verlagert. In dem 2000er Jahren wurden die Veranstaltungen dann professionalisiert, d.h. neben dem Erfahrungsaustausch und der Hilfe bei Bestimmungen von Fundstücken kam nun bei jeder der 10 Veranstaltungen des Jahres ein Fachvortrag hinzu. Die Vorträge werden sowohl von Mitgliedern des Arbeitskreises, als auch von Mitgliedern des Fachbereiches Geowissenschaften der Universität Bremen und externen Referenten gehalten. Besonders beliebt sind geologische Reiseberichte, als Rekord wurden über 120 Gäste zu einzelnen Veranstaltungen im großen Seminarraum des Forschungsgebäudes MARUM begrüßt. Grundsätzlich gibt es Vorträge zu allen Themen aus Geologie, Paläontologie, Mineralogie und den Nachbardisziplinen. Der Fokus der meisten Vorträge liegt aber auf der Paläontologie, die Geowissenschaftliche Sammlung betreibt auch in erster Linie paläontologische Forschung.

Sammlerkreis_Bremen_02.jpg
Sammlerkreis_Bremen_02.jpg (108.72 KiB) 2196 mal betrachtet

Über die Jahrzehnte sind nicht nur viele Freundschaften aus diesen Veranstaltungen erwachsen, sondern einige Mitglieder verdienten sich auch wissenschaftliche Meriten, publizierten in Fachzeitschriften, erhielten einschlägige Preise, wie z.B. die Zittel-Medaille der Paläontologischen Gesellschaft oder den Wilke-Preis der Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie e. V. Auch wurden schon Fossilien nach einigen Mitgliedern benannt. Im Jahr 2012 wurde aus dem Geowissenschaftlichen Arbeitskreis heraus ein Förderverein gegründet, dessen Ziel es ist die Arbeit der Geowissenschaftlichen Sammlung in ihrer gesamten Breite zu unterstützen. Die Freunde der Geowissenschaftlichen Sammlung e. V. sind mit einer eigenen Homepage präsent und bringen im Jahr mehrere Mitteilungshefte heraus die über die Vereinsarbeit berichten.

Der Arbeitskreis ist als Bremer Brücke in die geointeressierte Öffentlichkeit eine feste Institution in der Hansestadt geworden. Im Jahr 2021 feiert die Universität Bremen ihren 50. Geburtstag und aus Anlass dieses Jubiläums war daher auch im Geowissenschaftlichen Arbeitskreis ein besonderes Programm geplant. Aufgrund der Pandemie mussten die Pläne geändert werden und so findet bis auf weiteres der Geowissenschaftliche Arbeitskreis als Youtube-Stream statt – in der Regel werden die Videos danach auch dauerhaft verfügbar sein. Der digitale Arbeitskreis gibt uns nun auch eine Chance die Menschen weit ausserhalb Bremens zu erreichen – bisher mit sehr großem Erfolg. Besuchen Sie daher einfach den Youtube-Kanal, unter Playlists finden sich künftige Live-Ereignisse.
Zuletzt geändert von suvuk79 am Dienstag 26. Januar 2021, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
---------------------
Martin Krogmann
Präparator Geowissenschaftliche Sammlung der Universität Bremen

Benutzeravatar
suvuk79
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 17. April 2008, 18:26
Kontaktdaten:

Vortrag: Flussauen aus der Zeit der Dinosaurier – die Wealden-Fazies 18. März 2021

Beitrag von suvuk79 » Mittwoch 20. Januar 2021, 16:07

Nächster Vortrag: Flussauen aus der Zeit der Dinosaurier – die Wealden-Fazies
März4_Steinkern.jpg
März4_Steinkern.jpg (391.86 KiB) 1983 mal betrachtet
Datum: 18. März 2021 19:20 Uhr
Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Prof. Dr. Jens Lehmann

Der Begriff Wealden bezeichnet festländische Sedimente der Unterkreidezeit. Sie wurden im Süß- und Brackwasser von Flussauen oder auch in Lagunen abgelagert. Der Begriff leitet sich vom Namen der südenglischen Landschaft Weald ab. Spannend am Wealden sind nicht nur dessen dynamische Ablagerungsbedingungen sondern auch seine Fossilien. Dieses sind zum Beispiel Pflanzen, Schildkröten, Haie, Krokodile. Besonders herausragend sind vor allem Fährten von Dinosauriern und deren Knochen. Die bedeutendsten Dinosaurierfunde Europas stammen aus dem Wealden.
---------------------
Martin Krogmann
Präparator Geowissenschaftliche Sammlung der Universität Bremen

Benutzeravatar
suvuk79
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 17. April 2008, 18:26
Kontaktdaten:

Vortrag: Eine fast unbekannte Welt – Insektenreste von der Jura/Kreide-Grenze in Niedersachsen 15. April 2021 19:20

Beitrag von suvuk79 » Mittwoch 24. März 2021, 10:13

Nächster Vortrag: Eine fast unbekannte Welt – Insektenreste von der Jura/Kreide-Grenze in Niedersachsen
April_2021_Steinkern.jpg
April_2021_Steinkern.jpg (89.19 KiB) 1808 mal betrachtet
Datum: 15. April 2021 19:20 Uhr
Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Harald Rohe

Der späteste Jura und die früheste Kreide sind in Niedersachsen in der Regel schlecht aufgeschlossen. Dadurch ist zwar die generelle Abfolge der Schichten bekannt, der Fossilinhalt jedoch nur eher schlecht. Ausnahmen sind zum Beispiel die Dinosaurierspuren aus dem Naturdenkmal Münchehagen. Diese Gesteinsschichten lassen jedoch noch einen weit detaillierteren Einblick in die Landökosysteme jeder Zeit zu, die neben riesigen Reptilien noch viel mehr zu bieten hatten. Die kleinen Fossilien von denen in diesem Vortrag berichtet wird sind mindestens genauso spannend – gemeint ist die aus Deutschland bisher fast unbekannte fossile Insektenwelt jener Zeit. Der Vortrag gibt einen ersten Einblick in diese bislang wissenschaftlich fast unbearbeitete Thematik.

Der Vortrag bleibt auch nach dem Donnerstag auf Youtube stehen und ist weiter unter dem Link zu finden!
---------------------
Martin Krogmann
Präparator Geowissenschaftliche Sammlung der Universität Bremen

Benutzeravatar
suvuk79
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 17. April 2008, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Geowissenschaftlicher Arbeitskreis an der Universität Bremen

Beitrag von suvuk79 » Mittwoch 21. April 2021, 15:26

Nächster Vortrag: Johann Wolfgang von Goethe - Dichter und Geologe
05_Mai_Steinkern.jpg
05_Mai_Steinkern.jpg (115.39 KiB) 1420 mal betrachtet
Datum: 6.Mai 2021 19:20 Uhr
Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Werner Liebenberg

Goethe war als Berater des Herzogs Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach (1757–1828) auch für Universitäten und im Bergbau zuständig. Dieses war ein Grund, daß er sich intensiv mit der Geologie und dem Bergbauwesen beschäftige. In diesem Zusammenhang unternahm er drei Harzreisen, auf denen er Bergwerke besuchte und Mineralien und Gesteine sammelte. Die Stationen dieser Harzreisen soll dieser Vortrag nachvollziehen und aus heutiger Sicht betrachten.

Der Vortrag bleibt auch nach dem Donnerstag auf Youtube stehen und ist weiter unter dem Link zu finden!
---------------------
Martin Krogmann
Präparator Geowissenschaftliche Sammlung der Universität Bremen

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14737
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Geowissenschaftlicher Arbeitskreis an der Universität Bremen

Beitrag von Sönke » Donnerstag 6. Mai 2021, 10:57

suvuk79 hat geschrieben:
Mittwoch 21. April 2021, 15:26
Nächster Vortrag: Johann Wolfgang von Goethe - Dichter und Geologe
Datum: 6.Mai 2021 19:20 Uhr
Nicht vergessen - der Vortrag ist heute Abend. :wink:

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
suvuk79
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 17. April 2008, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Geowissenschaftlicher Arbeitskreis an der Universität Bremen

Beitrag von suvuk79 » Montag 7. Juni 2021, 10:36

Nächster Vortrag: Ton, Sand und Kies – Lackfilme als Archiv der Eiszeit
06 Juni_Steinkern.jpg
06 Juni_Steinkern.jpg (155.57 KiB) 708 mal betrachtet
Datum: 10. Juni 2021 19:20 Uhr
Vortragsort: Youtube-Livestream (YouTube-Kanal GSUB)
Dozent: Bastian Hische & Jakob Quabeck

Der norddeutsche Raum ist maßgeblich von Eiszeiten in der geologisch nahen Vergangenheit geprägt. Sedimente spielen eine wichtige Rolle in der Erforschung der Eiszeiten, da ihre Strukturen Einblicke in die Bedingungen zu ihrer Entstehung ermöglichen. Lackfilme, sozusagen Abdrücke der Schichten im Untergrund, bieten hier eine besonders anschauliche Darstellung solcher Eiszeitablagerungen. Die Geowissenschaftliche Sammlung der Universität Bremen kam kürzlich in den Besitz einiger spannender Lackfilme, mit denen wir einen Blick in die eiszeitliche Vergangenheit der Region werfen!

Der Vortrag bleibt auch nach dem Donnerstag auf Youtube stehen und ist in unserem Kanal zu finden!
---------------------
Martin Krogmann
Präparator Geowissenschaftliche Sammlung der Universität Bremen

Antworten

Zurück zu „Sammlergruppen & Vereine“