Kanada: Das Paläozoikum Südwest Ontarios. Teil 2: Gamebridge

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13129
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Kanada: Das Paläozoikum Südwest Ontarios. Teil 2: Gamebridge

Beitrag von Sönke » Mittwoch 22. September 2010, 22:09

Bezieht sich auf:
http://www.steinkern.de/fundorte/sonsti ... ridge.html

Hallo Roger,

danke sehr, dass Du uns diese großartigen, für die meisten nie selbst zu besammelnden, Fundstellen und ihre Funde vorstellst. Wunderbar, dass Du auch die Fossilien unserer kanadischen Sammlerkollegen einbezogen hast. Da sieht man mal, dass dort genau so begeistert gesammelt und gut präpariert wird, wie bei uns.

Allein über das Bemerken, dass die Trilobiten die Hauptdarsteller seien, kann man streiten. Mir gefallen die Seelilien mindestens ebenso gut - aber das ist natürlich rein subjektiv. :wink:

Schade, dass Du den Block nicht transportieren konntest. Der sah auch vielversprechend aus. Ich kenne die Problematik von der Normandie im vergangenen Jahr. Dort hätte ich auch gerne einige größere Matrixblöcke mitgenommen, die aber nicht transportabel waren. So dass vieles zerkleinert werden musste, was manchmal nicht "unfallfrei" funktioniert und in jedem Fall die Vergesellschaftungen von Fossilien auseinanderriss. Aber manchmal geht es logistisch kaum anders.

Glückwunsch zu dieser weiteren gelungenen Darstellung!

Sönke

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Donnerstag 23. September 2010, 00:28

Hallo Sönke,

und danke für den Lob! Ich möchte mich auch bei dir für den Link und die Korrekturen bedanken. Der Text fließt an die paar Stellen jetzt besser. Du hast natürlich Recht: Die Seelilien konnten auch ein Emmy gewinnen, aber ich finde weiterhin, dass die Trilobiten einen besonderen Reiz ausüben.
Ja, den Block(seufz)...Was kamma machen? Da hat man nur so viel Platz im Fluggepäck. Ich mußte trotzdem 94 Dollar für Übergewicht bezahlen, weil ich nicht wußte, dass Iceland Air das Bordgepäck auch begrenzt. Ich hatte meinen Koffer bis auf den letzten Gramm vorher abgewogen. Ich habe den Stein da gelassen, wo der nächste Sammler ihn leicht finden konnte, so hoffentlich hat er ein gutes Zuhause doch gefunden statt als Kiesopfer zu verenden.

Grüße, Roger.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
andrue
Redakteur
Beiträge: 1037
Registriert: Samstag 11. Juni 2005, 22:00
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von andrue » Donnerstag 23. September 2010, 06:35

hallo Roger,
man kennt das abgebildete Material von Börsen /Messen, wo zumindest ähnliche Fossilien zum Kauf angeboten werden; darum freue ich mich, mal etwas an Hintergrundinfos zu diesen eindrucksvollen Stücken zu bekommen.
Das Material schaut aus, als sei es sehr dankbar für den Einsatz des Sandstrahlers, oder wie werden die Lilien und Trilos gepräppt?

Freue mich schon auf die Vorstellung weiterer quarrys,

LG

Andreas

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Donnerstag 23. September 2010, 07:38

andrue hat geschrieben:hallo Roger,
man kennt das abgebildete Material von Börsen /Messen, wo zumindest ähnliche Fossilien zum Kauf angeboten werden; darum freue ich mich, mal etwas an Hintergrundinfos zu diesen eindrucksvollen Stücken zu bekommen.
Das Material schaut aus, als sei es sehr dankbar für den Einsatz des Sandstrahlers, oder wie werden die Lilien und Trilos gepräppt?

Freue mich schon auf die Vorstellung weiterer quarrys,

LG

Andreas
Ja. Sie arbeiten mit Sandstrahler wenn's um die Feinheiten geht. Ich werde leider keine Quarrys mehr vorstellen können, weil das mein einziger war. Alle anderen sind, wie gesagt, gesperrt. Den nächsten und wahrscheinlich letzten Beitrag wird mehr die Landschaften und Geologie gewidmet.

Grüße, Roger
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2115
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Donnerstag 23. September 2010, 09:25

Jau Roger, Danke!

Mich hätte ja wirklich interessiert, was aus dem Block, den Du auf Grund des Gewichtes liegengelassen hast, alles beim Präppen zum Vorschein gekommen wäre. Besonders haben es mir die Echinodermen angetan. Der Seestern gefällt mir gut. (Wie gross ist das Kerchen eigentlich?)
Aber auch die Trilobiten hätte ich sicher nicht liegen lassen. Sind schon eine faszinierende Tiergruppe.
:D

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Donnerstag 23. September 2010, 11:43

Hi Paul,

Joe hat's auch interessiert als er den Foto gesehen hat. "Hätt ich gleich mitgenommen", hat er gesagt (auf Englisch, natürlich :wink: ) Ich frage ihn wegen der Größe. Er hat keine Angaben auf seine Website.

Grüße, Roger
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Donnerstag 23. September 2010, 17:37

Hallo nochmal. Ich habe die Größenangaben von Joe in den Bericht jetzt eingegeben.

Grüße, Roger
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2655
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Donnerstag 23. September 2010, 19:41

wow, toller Bericht, tolle Fotos. Macht Spaß sich das anzusehen, Vielen Dank Roger!
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Beitrag von klausrd » Donnerstag 23. September 2010, 20:48

Hallo Roger,

Ein absoluter Augenschmaus. Mich haben die Fossilien aus diesen Schichten schon immer fasziniert, so dass ich mir ein paar kleine Belegstücke zugelegt habe, natürlich nicht zu vergleichen mit den vorgestellten Prachtstücken. Danke für das Zeigen und Beschreiben.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Donnerstag 23. September 2010, 23:03

Bitteschön! :D

LG, Roger
Grüße vom Bodensee! Roger.

tori2405
Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: Montag 25. Januar 2010, 15:48
Wohnort: Schöneiche

Beitrag von tori2405 » Donnerstag 23. September 2010, 23:09

Roger, danke für den tollen Bericht und die beeindruckenden Fotos.
Bei den schönen Fossilien kann man echt neidisch werden... Leider liegt Kanada nicht gleich um die Ecke.

Liebe Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Donnerstag 23. September 2010, 23:17

tori2405 hat geschrieben:Roger, danke für den tollen Bericht und die beeindruckenden Fotos.
Bei den schönen Fossilien kann man echt neidisch werden... Leider liegt Kanada nicht gleich um die Ecke.

Liebe Grüße
Kerstin
Danke Kerstin,

Ja, Du hast recht.... Kanada kann man leider nicht jede Woche besuchen. Deswegen dachte ich, diese Einblicke konnten Euch gefallen, und es freut mich, so viele nette Komplimente dafür zu bekommen. Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt.

Grüße, Roger.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Dieterich
Mitglied
Beiträge: 944
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 02:07

Beitrag von Dieterich » Donnerstag 23. September 2010, 23:18

Hi Roger,
tolle Fotos, wunderschöner Bericht nur schade, dass die Fundstelle soweit entfernt ist.
Besonders die Trilobiten haben mir gefallen.

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“