Funde aus den Unteren Callovium des Weserberglandes

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13195
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Funde aus den Unteren Callovium des Weserberglandes

Beitrag von Sönke » Donnerstag 25. Februar 2010, 15:59

Betrifft:
http://www.steinkern.de/fundorte/nieder ... andes.html

-----------

Hallo Andreas,

ein schöner Beitrag, den Du da über Funde aus unserer Region geleistet hast. Vielen Dank dafür. Das ist sehr schönes Fundmaterial und es braucht sich keineswegs zu verstecken (da stapelst Du im Bericht etwas tief :wink: ).
Es freut mich jedes Mal, wenn aus dem Nordwesten Deutschlands solche Fossilien gezeigt werden. So bleibt Nordwestdeutschland auch für Sammler aus anderen Regionen kein weißer Punkt auf der paläontologischen Landkarte.

Apropos Landkarte: Habe ich den Bericht unter "Niedersachsen" richtig einsortiert oder ist die temporäre Fundstelle noch zu NRW gehörig?

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8620
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Donnerstag 25. Februar 2010, 16:28

Ein schöner Bericht... Gerade die Ecke ist wegen ihrer Jura und Unterkreide-Funde ja bekannt...

ich war Ostern 1997 und Ostern 1998 in der Gegend, da waren an der Baustelle aber nur dunkelgraue/schwarze Siltsteine aufgeschlossen die relativ unspektakuläre Muschelreste enthielten (zumindest nach 3stündiger Sichtung). Was auffällig war waren relativ viele kleine Drusen mit Siderit ? und Kalzit ?, letzterer als Kanonenspat im MM-Format.....
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6535
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Donnerstag 25. Februar 2010, 16:58

Tolle Funde!

Ich finde auch die Einordnung ist zu tief gestapelt. Buttenheim kann jeder, aber wer hat schon solche Stücke? Diese Schichten sind in den letzten Jahren kaum noch aufgeschlossen.


Ordentliche Fotos, Aufschluss und Funde gut dokumentiert.

Danke für den schönen Bericht!


Thomas

Benutzeravatar
Victor Schlampp
Redakteur
Beiträge: 3013
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 00:11
Wohnort: 91126 Rednitzhembach

Beitrag von Victor Schlampp » Donnerstag 25. Februar 2010, 20:28

Hallo Andreas,

vielen Dank für den Bericht und die schönen Funde. Gerade wir in Franken wären froh, solche Funde aus dem Untercallovium bergen zu können. Vor allem die Homoeoplanuliten sind fein erhalten. Von der Skulptur her sprechen mich die Proplanuliten besonders an. Sie zählen jedoch auf der Fränkischen Alb nach meiner Erfahrung zu den Seltenheiten.

Alles Gute

Victor

Benutzeravatar
salve
Mitglied
Beiträge: 1309
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2008, 13:32
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von salve » Donnerstag 25. Februar 2010, 20:31

Hallo Andreas,

ich bedanke mich für Deinen schönen Artikel über eine weniger bekannte Region. Mir hat dieser Bericht viel Spaß beim Lesen und dem Betrachten der Schönen Fossis gemacht.

Danke - Salve

Benutzeravatar
AndyM
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 20:18
Wohnort: Rinteln

Funde aus dem unteren Callovium des Weserberglands

Beitrag von AndyM » Donnerstag 25. Februar 2010, 21:58

Hallo an Alle.
Vielen Dank für die netten Kommentare!Das macht gleich Lust auf weitere Beiträge.Mir schwirren da schon einige im Hinterkopf herum. :)
Sönke:Die Fundstelle gehört noch nach Niedersachsen.
Werde demnächst noch einige Funde ins Bestimmungsforum stellen.
Freundliche Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2656
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Freitag 26. Februar 2010, 19:47

Andreas, Danke für den Bericht mit den tollen Fotos. Habs sehr genossen!
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

manuel
Mitglied
Beiträge: 549
Registriert: Montag 25. August 2008, 13:29

Beitrag von manuel » Freitag 26. Februar 2010, 23:30

Hallo Andreas,

schön wieder einen spitzen Bericht aus unserer Gegend zu lesen. Deine Funde brauchen keinen Vergleich zu scheuen!
Biss demnächst

Manuel

Benutzeravatar
Infulaster
Redakteur
Beiträge: 1184
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 18:07
Wohnort: Bremen

Beitrag von Infulaster » Samstag 27. Februar 2010, 02:01

Auch von mir ein Dankeschön für diesen interessanten Bericht. Würde gerne noch mehr über schöne Funde aus dem norddeutschen Raum lesen. Zahlreiche Fundstellen aus dem Wiehengebirge und dem Weserbergland haben im Verlauf der Jahre wunderschöne Funde geliefert.


Gruß Olli

Benutzeravatar
Gravedigger
Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: Freitag 9. September 2005, 18:32
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Beitrag von Gravedigger » Samstag 27. Februar 2010, 20:33

Moin,Andreas...

auf von mir höchstes Lob an dieser Stelle...war wirklich eine interessante Fundstelle,besonders wie sich der Macrocephalen-Bereich auf so kurzer Strecke doch wandelt im vergleich zur Porta.
Ich habe nun aber in der Nähe Porta auch eine schöne Stelle für Trigonien gefunden,ist ja nun endlich" schneefei"wieder unsere Geologie :D

Gruß aus Porta
"Der Weg zur eigenen Sammlung ist oft steinig"

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2117
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Samstag 27. Februar 2010, 20:52

Hi Andreas!

Als Jemand, der gern und ausgiebig im Callovium unterwegs war, freue ich mich sehr, so schöne Stücke aus diesen Schichten zu sehen. :D
Noch dazu, wenn sie aus meiner alten Heimat stammen. (wo ich leider nie danach gegraben habe...) Gab es da auch Cadoceraten?


Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
Gravedigger
Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: Freitag 9. September 2005, 18:32
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Beitrag von Gravedigger » Samstag 27. Februar 2010, 21:06

Also an der Stelle wüßte ich von keinem dort gefundenem,von der Porta habe ich mehrere....aber evtl. weiß Andreas genaueres.
"Der Weg zur eigenen Sammlung ist oft steinig"

Benutzeravatar
AndyM
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 20:18
Wohnort: Rinteln

Funde aus dem unteren Callovium des Weserberglands

Beitrag von AndyM » Samstag 27. Februar 2010, 22:16

Hallo an alle.
Freut mich,das der Beitrag soviel Zustimmung findet.Nochmals Danke dafür.
Wilko:Das mit den Trigonien klingt interessant!
Paul:Leider habe ich von dort keineCadoceras.
Freundliche Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Andreas_H
Mitglied
Beiträge: 1324
Registriert: Freitag 24. April 2009, 20:00
Wohnort: 31848 Bad Münder

Beitrag von Andreas_H » Sonntag 28. Februar 2010, 15:03

Hallo Andreas,

ja, ein sehr interessanter Bericht !

Du kannst also nicht nur suchen und finden, sondern auch noch schöne Berichte schreiben...
Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.


Joachim Ringelnatz

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“