Die Stufe des Tuval in den Hallstätter Kalken

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5016
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Die Stufe des Tuval in den Hallstätter Kalken

Beitrag von amaltheus » Montag 18. Januar 2010, 11:06

Betrifft: http://www.steinkern.de/fundorte/austri ... alken.html

Die Stufe des Tuval in den Hallstätter Kalken
von Andreas Spatzenegger

Hallo Andreas,
vielen Dank für den - mal wieder - schönen und interessanten
Bericht über die Trias deiner Heimat.

Da bekommt man richtig Lust auf mehr !!

Gruss in die Berge

Thomas

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4595
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Triassammler » Montag 18. Januar 2010, 14:40

Hallo Andreas,

auch von mir vielen Dank! Sehr informativ und schön bebildert. Ich kann mich Thomas nur anschließen: Macht Lust auf mehr!

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8630
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Montag 18. Januar 2010, 18:09

Hallo Andreas,

ein schöner Bericht... Hast Du Literatur zu den Aulacoceraten aus den Hallstädter kalken?
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Steinspatz
Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Wohnort: St.Georgen

Beitrag von Steinspatz » Montag 18. Januar 2010, 19:42

Hallo an alle!

Es freut mich das euch der Bericht gefällt :D

Ich bin selber immer am Meisten überrascht wie toll so ein Bericht dann auf der Homepage aussieht. Da denk ich mir dann der ist nicht von mir. Dazu gleich ein dickes Lob an Sönke der beim Einstellen sehr viel Gefühl hat.(Bildergröße etc.)

@Johannes: An Literatur über Aulacoceraten habe ich nur das wenige was im 1 Mojsisovics drinnen steht. Ich muß aber gestehen, dass ich mich damit noch nicht richtig befasst habe. Interessieren würde es mich schon allen meinen Aulacoceraten und Orthoceras sp. auf meinen Stücken endlich mal einen vernünftigen Namen geben zu können. Falls du mir da helfen kannst nehme ich deine Hilfe gerne in Anspruch. Umgekehrt falls ich dir wo helfen kann(Vergleichsmaterial etc.), natürlich gerne.

Da die alpine Trias doch noch einige Stufen/Zonen hat wird es auch noch "mehr" geben :wink:

Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3107
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Montag 18. Januar 2010, 20:28

Servus Andreas,

danke für den klasse Bericht! Ich schätze die alpine Trias sehr, was vermutlich nicht erwunderlich sein dürfte, wenn man Deine tollen Funde sieht. Da ich die entsprechenden Fundstellen wohl nie aufsuchen könnte (und auch nicht auffinden), habe ich bisweilen Material von dort gekauft (Gapp, Gosau) und auch präpariert. Allein der Kontrast zwischen der teilweise fleischroten Martix und den Fossilien ist bezaubernd.

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2022
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Beitrag von Bernhard Jochheim » Montag 18. Januar 2010, 20:30

Hallo Andreas,
ganz toll und hochinteressant und auch noch etwas für´s Auge!
Tschüss
Bernhard

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Ahorn » Montag 18. Januar 2010, 21:08

Hallo Andreas

der Watzmann ruft.... das erste Foto geht richtig in das Herz, is scho a schens Landl Dei Hoamat. Super toller Bericht aus einem der schönsten Länder der Erde, Danke für den schönen Abend und Erinnerungen an Wunderschöne Momente in den Bergen.

Spitzen bericht und echt tolle Funde, noch dazu wenn man weiß wie Mühsam und schwer die suche ist.

Liebe Grüße Kurt

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4042
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Dienstag 19. Januar 2010, 08:53

Hallo Andreas,

seit mein Besuch vor einigen Jahren ins Museum an der Römerbrücke während ein Gosau-Urlaub, sehne ich mich danach, die prächtige Ammoniten-Fauna an ihren Ursprungsorte mitten in die herrlichen Landschaften deine heimatlichen Gebirge selber aufzuspüren. Dazu ist es noch nicht gekommen und es bleibt für mich noch im Reich der Träume; ein Traum der hoffentlich eines Tages in Erfüllung geht.
Dein grundlich recherchierten und abwechselungsreichen Beitrag hat geholfen, meine träumerische Vorstellungen die Realität ein Stück näher zu bringen und haben mir einen schönen Vorgeschmack auf weitere Beiträge über dieses Gebiet gegeben.
Vielen Dank!

Grüße, Roger.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
marmoreum
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 7. November 2008, 22:19
Wohnort: Berchtesgadener Land (BGL)

Beitrag von marmoreum » Freitag 22. Januar 2010, 20:38

Hoch leben alle Ammoniten !!!
Auch wenn sie aus der Trias sind.

Ich hätte bis vor einigen Monaten nicht gedacht, daß es heutzutage an den klassischen Fundstellen noch was zu finden gibt.
Respekt vor dem stratigraphischen Wissen!
marmoreum (Kurt)

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4595
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Triassammler » Freitag 22. Januar 2010, 23:27

marmoreum hat geschrieben:Auch wenn sie aus der Trias sind.
Ahem... *räusper* :wink:
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Steinspatz
Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Wohnort: St.Georgen

Beitrag von Steinspatz » Samstag 23. Januar 2010, 10:53

Servus Kurt!

Ähm...Du mit deinen "jungen" Liasammoniten. Die sind ja schon fast rezent! :lol:

Anbei ein Foto von deiner "Kopfgeburt" aus Adnet. Den hättest auch gerne, hab ich recht. :wink:

Respekt auch vor deinem Wissen im Lias!

Grüße

Andreas
Dateianhänge
Metamorphites marmorei KMENT.JPG
Metamorphites marmorei KMENT.JPG (55.67 KiB) 12255 mal betrachtet

Benutzeravatar
der Förster
Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 21:51
Wohnort: Delligsen

Beitrag von der Förster » Samstag 23. Januar 2010, 19:10

Hallo Andreas,

in dem Gebiet bin ich nicht so zu Hause, weder geografisch noch geologisch, aber bei dem Bericht solltest Du Deinen Avatar von "Steinspatz" auf "Steinadler" ändern - dem Anspruch wird die Arbeit gerecht!

Respektvolle Grüße

Thomas Förster

PS: Ja, es ist eine schöne Ecke dieser Welt - auch, wenn ich mich mehr im Flachen herumtreibe
nur keine Hektik...

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“