Bericht: Ausstellung Funde vom Wasserleitungsbau bei Schw.Gm

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5247
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Bericht: Ausstellung Funde vom Wasserleitungsbau bei Schw.Gm

Beitrag von amaltheus » Samstag 1. April 2006, 23:11

Betrifft den Bericht:
Ausstellung über Funde vom Wasserleitungsbau bei Schw.Gmünd
http://www.steinkern.de/fundorte/baden- ... muend.html

Heute ist es mir doch gelungen, noch einige Bilder von den Fossilien zu machen, die in der Ausstellung gezeigt werden.

Das Fundspektrum reicht vom Arietenkalk (Lias Alpha) über den Lias Gamme, Delta, Epsilon und Zeta.
Der Schwerpunkt liegt auf den Funden aus dem Lias Gamma und dem Lias Epsilon.

Highlight sind einige beachtenswerte Knochenfunde aus dem Lias Epsilon sowie ein perfekt erhaltener Fisch (Dapedium).

- Thomas B. -
Dateianhänge
tomba_belemn_03.JPG
Belemnit: Passaloteuthis paxillosus
ca. 15cm.
Ein der häufigsten Belemniten im
schwäbischen Lias Gamma und Delta.
Dieses Stück stammt wohl aus dem Lias Gamma
tomba_belemn_03.JPG (45.31 KiB) 19794 mal betrachtet
tomba_belemn_02.JPG
Belemnit: Passaloteuthis paxillosus
ca. 15cm
Die Dellen auf dem Rostrum werden als Bissverletzung interpretiert.
Lias Gamma
tomba_belemn_02.JPG (45.93 KiB) 19799 mal betrachtet
tomba_belemn_01.JPG
Belemnit: Acrocoelites sp. (?)
ca. 17cm
Darüber ein dünner Belemnit: Hastites sp. . Lias Gamma
tomba_belemn_01.JPG (40.32 KiB) 19797 mal betrachtet
tomba_androgyn_02.JPG
Androgynoceras maculatum
ca. 8cm
Mittlerer Lias Gamma
tomba_androgyn_02.JPG (55.79 KiB) 19798 mal betrachtet
tomba_androgyn_01.JPG
Androgynoceras sp.l
Meist ca. 4-5cm
Mittlerer Lias Gamma
tomba_androgyn_01.JPG (113.82 KiB) 19797 mal betrachtet
Zuletzt geändert von amaltheus am Mittwoch 8. April 2009, 13:46, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5247
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Bericht: Ausstellung Funde vom Wasserleitungsbau bei Sch

Beitrag von amaltheus » Samstag 1. April 2006, 23:17

Anbei noch einige weitere Bilder aus der Ausstellung:

- Thomas B. -


Nachtrag vom 3.4.2006:

Weil der Krebs so vielen besonders gut gefallen hat ...

Unter: http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... n-alb.html
gibt es bereits einen Bericht ... nur über die Eryma Krebse aus dem Lias Gamma der Gegend um Schw.Gmünd.
Dateianhänge
tomba_liparoc_01.JPG
Liparoceras bechei
13cm. Oberer Lias Gamma
tomba_liparoc_01.JPG (49.31 KiB) 19790 mal betrachtet
tomba_eryma_01.JPG
Krebs: Eryma numismalis
ca. 8cm. Unterer Lias Gamma
Siehe auch Bericht:
http://www.steinkern.de/index.php?option=com_content&task=view&id=215&Itemid=43
tomba_eryma_01.JPG (50.81 KiB) 19793 mal betrachtet
tomba_davoei_01.JPG
Prodactylioceras davoei.
ca. 9cm.
Der häufigste Ammonit im Mittleren Lias Gamma um Schw.Gmünd.
tomba_davoei_01.JPG (89.38 KiB) 19792 mal betrachtet
Zuletzt geändert von amaltheus am Mittwoch 27. Juni 2007, 14:36, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5247
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Bericht: Ausstellung Funde vom Wasserleitungsbau bei Sch

Beitrag von amaltheus » Samstag 1. April 2006, 23:21

Und zuletzt nochmals 2 Bilder:
Dateianhänge
tomba_lytoceras_01.JPG
Lytoceras jurense.
ca. 13cm
Lias Zeta
tomba_lytoceras_01.JPG (34.99 KiB) 19786 mal betrachtet
tomba_ichtyo_02.JPG
Teilstück einer Ichtyosaurier-Wirbelsäule.
Länge ca. 50cm.
Lias Epsilon
tomba_ichtyo_02.JPG (38.55 KiB) 19560 mal betrachtet
Zuletzt geändert von amaltheus am Donnerstag 20. April 2006, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Roman
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 8. April 2005, 09:10
Wohnort: Biberach an der Riss

Beitrag von Roman » Sonntag 2. April 2006, 01:50

Bei dieser Eryma klappt mir der Kiefer runter...
Wahnsinns-Teil, und spitzenmaessig praepariert.
Gruss
Roman

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14188
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Sonntag 2. April 2006, 10:22

Hi!

Schöne Stücke sind das! Die hätte ich mir auch gerne mal live angesehen.
Danke für die Bilder, Thomas. :wink:

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6872
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Sonntag 2. April 2006, 12:03

Der Krebs ist der Hammer! Da sollte man keinen Museumskurator mit alleine lassen, der führt selbst die Profis in Versuchung.

Benutzeravatar
Nico
Mitglied
Beiträge: 2047
Registriert: Samstag 9. April 2005, 19:45
Wohnort: Washington D.C.

Beitrag von Nico » Sonntag 2. April 2006, 17:04

wow, die sachen sind klasse. vor allem der Eryma!

Hast du auch ein Foto vom Dapedium???

Grüße Nico

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5247
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Dapedum Bild von Ausstellung Gmünd

Beitrag von amaltheus » Montag 3. April 2006, 09:19

Hallo Nico,

nein, von dem Dapedium hab ich leider kein Bild.
Ausgerechnet bei den Vitrinen mit Stücken aus dem Lias Epsilon
waren die Lichtspiegelungen auf dem Vitrinenglas so stark, dass - egal aus welchem Winkel - nie ein ordentliches Bild herauskam. Und dann haben die Epsilon-Platten fast alle stark reflektiert.
Also hab ich wohl oder übel auf Bilder verzichten müssen.
Schade ....

Gruss Thomas
Nico hat geschrieben:wow, die sachen sind klasse. vor allem der Eryma!

Hast du auch ein Foto vom Dapedium???

Grüße Nico

Benutzeravatar
Nico
Mitglied
Beiträge: 2047
Registriert: Samstag 9. April 2005, 19:45
Wohnort: Washington D.C.

Beitrag von Nico » Montag 3. April 2006, 15:10

Hi Thomas!

Ist schade, aber da kann man nix machen... :-)

Aber die anderen Fossies sind auch toll!

Grüße, Nico

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5247
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Wasserleitungsbau bei Schw.Gmünd

Beitrag von amaltheus » Donnerstag 20. April 2006, 09:59

Ich war nochmals kurz in der Ausstellung um die dort aushängenden Baupläne u. geologische Übersichten nochmals digital zu photographieren.

Anbei nochmals 2 Fossilbilder sowie eine Übersicht, aus der hervorgeht, welche Bereiche des Bauvorhabens bereits abgeschlossen sind, welche momentan laufen, und welche zukünftig durchgeführt werden.

Zwar enthalten alle Lias-Schichten Fossilien. Jedoch sind diese sehr oft durch
die oberflächennahe Lage sehr stark verwittert bzw. aufgelöst (Pyritfossilien im Lias Delta u. Beta). Erschwerend kommt hinzu, dass die Trasse teils entlang des Alb-Kante verläuft und dadurch die Schichten durch Hangschutt überdeckt sind. Da die Trasse praktisch parallel zu einer Landesstraße verläuft, sind die Aufschlüsse leicht ausfindig zu machen.

Ab Wäschenbeuren nach Westen werden nur noch Schichten des Lias Alpha (Arietenkalk, Angulatensandstein) durchschnitten. Östlich davon der mittlere und obere Lias bis hoch in den untersten Dogger Alpha.

- Thomas B. -
Dateianhänge
tomba_lwv_plan_01.JPG
Der Streckenabschnitt zw. Aalen u. Breech beträgt ca. 31km. Davon sind die 2 mittleren Abschnitte bereits fertig.
Momentan wird der linke (westliche) Abschnitt begonnen. Der durchschneidet auf ca. 11km den kompletten Lias. Der östliche Abschnitt (2009-2011) wird dagegen den kompletten Braunjura durchschneiden.
tomba_lwv_plan_01.JPG (73.22 KiB) 19559 mal betrachtet
tomba_ichtyo_01.JPG
Ein großer Ichtyosaurierrest.
Die langgestreckten Knochen gehören zum Kiefer. Es handelt sich also um die Reste eine Kopfes. Das Stück ist erst teilweise präpariert. Max. Breite des Stücks ca. 60cm.
Schwarzer Jura, Lias Epsilon.
tomba_ichtyo_01.JPG (80.26 KiB) 19559 mal betrachtet
tomba_fucoides_01.JPG
Sog. Fukoiden. Das sind Grab- / Wühlspuren (wahrscheinlich von Würmern) ... also sog. "Spurenfossilien".
Eine ca. 10cm dicke Schicht ist komplett erfüllt mit diesen Grabspuren
(=> Fukoiden-Schiefer).
Früher nannte man diese Funde auch "Condrites bollensis".
Breite ca. 25cm.
Schwarzer Jura, Lias Epsilon.
tomba_fucoides_01.JPG (84.56 KiB) 19563 mal betrachtet
tomba_lyto_01.JPG
Lytoceras fimbriatum.
Typische Erhaltung für die dortige Gegend (Wohnkammer unverdrückt, Innenwindungen verdrückt).
Durchm. ca. 20cm.
tomba_lyto_01.JPG (82.29 KiB) 19562 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“