Bericht: Fossilien aus Lixhausen

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

tom
Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: Dienstag 25. April 2006, 18:59

Bericht: Fossilien aus Lixhausen

Beitrag von tom » Mittwoch 21. Januar 2009, 17:05

Betrifft Beitrag:
http://www.steinkern.de/fundorte/frankr ... chium.html



Hallo,

noch keine Kommentare zu den unglaublichen Bildern - liegt ihr alle noch im Koma? Vor allem der Lytoceras ist wundervoll. Sicherlich eines der schönsten Stücke, die ich je gesehen habe. Gratulation dem Finder und Präparator.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
tarantino111
Mitglied
Beiträge: 922
Registriert: Dienstag 9. August 2005, 22:08
Wohnort: Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz

Beitrag von tarantino111 » Mittwoch 21. Januar 2009, 17:24

Wow.....ich bin richtig sprachlos,

Thomas vielen Dank das du dir die Arbeit gemacht hast solch einen tollen Beitrag einzustellen. Eine Bilderflut mit unglaublichen Traumfossilien.

grüße Matthias

Benutzeravatar
Scaphites
Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: Montag 16. Juni 2008, 11:43
Wohnort: Göttingen

Wunderschöne Fossilien!

Beitrag von Scaphites » Mittwoch 21. Januar 2009, 17:34

Ich schließe mich Thomas' Gratulation an!

Wirklich eine Augenweide... man denkt wiederholt, es könne unten weiter im Bericht nichts Schöneres mehr kommen und wird doch immer wieder eines Besseren belehrt. Vor allem das Lytoceras mit den Krägen ist wirklich ganz toll!

Viele Grüße

Andreas
Es starb zu derselbigen Stunde
die ganze Saurierei,
sie kamen zu tief in die Kreide,
da war es natürlich vorbei.

(Josef Viktor von Scheffel, 1856)

Benutzeravatar
marmoreum
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 7. November 2008, 22:19
Wohnort: Berchtesgadener Land (BGL)

Toll

Beitrag von marmoreum » Mittwoch 21. Januar 2009, 18:53

Hab ja schon viel gesehen, aber das ist der Wahnsinn....
Gut, daß es da nix mehr gibt, da kommt man nicht in Versuchung.
Der Kurt

brosanpersil
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 27. September 2007, 20:50
Wohnort: Saverne France

Beitrag von brosanpersil » Mittwoch 21. Januar 2009, 19:05

Hallo,
Hab ich was verfehlt den ich sehe hier keine Bilder ? :oops:
Yves

roger34
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 21. März 2008, 14:35

Beitrag von roger34 » Mittwoch 21. Januar 2009, 19:17

Hallo Thomas


Einfach absolute Hammärliasammoniten.




Gruss aus der Schweiz
Roger.S

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2121
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Mittwoch 21. Januar 2009, 19:21

Hi!

Yves: Die Bilder sind auf der Startseite und nicht im Forum.

Thomas: Danke! Kenne die Sammlung ja und freue mich zumindest die "Lixhausenabteilung jetzt virtuell jederzeit begutachten zu können. :D

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3112
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Mittwoch 21. Januar 2009, 19:22

Danke Thomas,

für den wunderschönen Bericht !

Atemberaubend.

@Yves:
Klicke auf das o.a. orangefarbene Wort Bericht, dann kommst Du zu dem Homepageartikel.

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2671
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Mittwoch 21. Januar 2009, 19:40

Kann mich nur anschließen, toller Bericht, tolle Bilder und tolle Stücke - allen voran der Lytoceras-...

Vielen Dank...
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
AndyS
Moderator
Beiträge: 362
Registriert: Freitag 27. Mai 2005, 20:37

Beitrag von AndyS » Mittwoch 21. Januar 2009, 20:18

Vielen Dank, Thomas, für diesen sehr schönen Bericht - die Stücke sind wirklich einmalig !

Weil ich selber im letzten Jahr (auch nach ca. 20 Jahren Suche, die Zeit scheint man so investieren zu müssen :wink: ) einen Lytoceras fimbriatum mit erhaltenen Krägen in England gefunden & präpariert habe, weiss ich wie schwer das ist (und dass meiner auch nicht so schön geworden ist) - diese Krägen sind im Prinzip nur aus einer Lage Calcit-Schale und fliegen auch bei der kleinsten falschen Berührung weg. Und bei dem harten Lixhausen-Material war das sicher auch kein Zuckerschlecken...

Ohne den gezeigten Lixhausen Lyto in irgendeiner Weise herabsetzen zu wollen, anbei noch ein Link auf den besten Lytoceras, den ich bisher gesehen habe (sorry für den commercial link, steht aber nicht mehr zum Verkauf):

http://www.fossilsdirect.co.uk/gallery_ ... ref=AMM274

Viele Grüße,

AndyS

brosanpersil
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 27. September 2007, 20:50
Wohnort: Saverne France

Beitrag von brosanpersil » Mittwoch 21. Januar 2009, 21:31

ok danke, jetzt verstehe ich eure begeisterrung und kann mich nur anschliessen. :top: :top: :top:

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5031
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von amaltheus » Mittwoch 21. Januar 2009, 22:17

@Alle

Danke für die Blumen.
Es freut mich dass euch die Fundstücke gefallen.
Weils mir genauso ging ... mußt ich einfach irgendwann einen
Bericht draus machen.

Das größte Lob gebührt jedoch dem Finder aller dieser Fundstücke.

Wer Lixhausen schon mal (versucht) hat zu präparieren, der weiss,
was das für ein harter Präparationsjob ist.
Ich kämpfe schon seit Jahren immer wieder mit meinem Lixhausen-Pleuroceras - ohne dass er bis heute fertig geworden ist:

http://www.steinkern.de/forum/viewtopic ... =lixhausen

Aber irgendwann wird auch der fertig sein.

Das was ich gezeigt habe, war nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus der Sammlung.

Wirklich schade ... dass die guten Zeiten in Lixhausen wohl für immer vorbei sind.

@Ives
Wenn Du mal in der Gegend von Lixhausen bist ... kannst Du da nicht
mal ein aktuelles Bild für Steinkern knipsen.
Nur damit man sieht, wie es heute dort aussieht.

Natürlich darf auch jeder andere ein Bild beisteuern ... !!

Gruss Thomas


brosanpersil hat geschrieben:ok danke, jetzt verstehe ich eure begeisterrung und kann mich nur anschliessen. :top: :top: :top:

brosanpersil
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 27. September 2007, 20:50
Wohnort: Saverne France

Beitrag von brosanpersil » Mittwoch 21. Januar 2009, 23:21

Lixhausen ist eine der erste Stelle die ich besucht habe vor 4 Jahre als ich mit den Fossilien angefangen habe. Ich hab voll die schönste Zeit der Tongrube verpasst. Es gibt noch ab und zu belemniten oder andere kleine Dinge dort zu finden aber für mich definitiv nicht mein Ding den wie gesagt der Stein ist sau hart und ich bin nicht ausgerüstet mit meinem vibrograv :cry:
Dennoch gehe nochmal dort hin dieses frühjahr um ein mineralien sucher den Ort zu zeigen und werde dann ein Paar photos machen. Die rostigen Blöcke sind leider fast ganz mit Erde verdeckt und die paar die noch heraus gucken sind so viel abgesucht das da vohl kein so ein schöner engelhardti zu bergen ist.
Grüsse
Yves
ps : wenn jemand so ein engelhardti zu tauschen hätte, würde ich mich auch mit traurigkeit von manche meiner Muschelkalk Zähne trennen :wink:

Benutzeravatar
Harald B.
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 21. März 2008, 12:42
Wohnort: 22459 Hamburg

Beitrag von Harald B. » Donnerstag 22. Januar 2009, 12:32

Man könnte noch 100 weitere Bilder ansehen.............. :D :D :D

Danke, Thomas, für den wunderschönen Bericht.

Ein Tip:
Wer noch keinen Engelhardti hat: In den letzten Jahren wurden auf der Petrefakta in Stuttgart regelmäßig einige schöne Exemplare bis zu 20 cm Durchmesser angeboten. So ganz selten sind sie also nicht. Bei einem Stückpreis von 100 bis 150 Euronen mußte man aber schon recht tief ins Sparschwein greifen, um einen zu ergattern.

Gruß
Harald B.

Benutzeravatar
Eberhard
Steinkern.de Ehrenmitglied (verstorben)
Beiträge: 283
Registriert: Montag 7. Januar 2008, 19:23
Wohnort: Hemhofen

Lixhausen

Beitrag von Eberhard » Donnerstag 22. Januar 2009, 16:09

Hallo Thomas,

auch von mir ein grosses Dankeschön für den Lixhausen-Bericht. Einfach
umwerfend diese Großwüchsigen und die Vergesellschaftungen. In
Stuttgart werden wir uns dann um die Reste balgen.
Und in der Differenzierung Pseudoamaltheus zu Amaltheus margaritatus
sind wir einen Schritt weiter.

Es grüßt
Eberhard

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“