"Monster"-Pseudokatosira

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2118
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

"Monster"-Pseudokatosira

Beitrag von Paul Winkler » Montag 5. Januar 2009, 18:43

http://www.steinkern.de/praeparation-un ... osira.html

Hi Wolfgang!

Gratuliere! Ist zumindest das grösste Teil, das ich bisher aus "Altenheim" gesehen habe. Ist das letzte Bild deines Berichts ein Foto von deiner Aufzuchtstation? :wink:
In Lixhausen wurden diese Schneckchen ab und an auch gefunden. Und dann ebenfalls in diesen Dimensionen (und darüber).

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Beiträge: 3532
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 20:48
Wohnort: Herzogenaurach

Beitrag von Wolfgang » Montag 5. Januar 2009, 21:00

Servus Paul

Waren die echt NOCH größer?
Komisch, dass in Buttenheim nicht mehr von den extrem großen Pseudos kommen.

60-90mm Länge würde ich für Buttenheim als typisch ansehen.

Falls jemand eine große Pseudokatosira undulata aus einer anderen Fundstelle hat, bitte hier ein Bild posten.
Würde mich mal interessieren, wie die von der Skulptur her aussehen.

Weil du was von meiner Aufzuchtstation (die kleinen plärren gottseidank nicht mehr) geschrieben hast, ich fand kürzlich eine mutmaßlich juvenile Pseudokatosira mit etwa 15mm Länge.
Die war mir zwar keinen Bericht wert, aber trotzdem interessant, weil die tatsächlich aussah wie die ersten 6 Windungen einer adulten P. undulata, an die eine Mündung angepappt wurde.


Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2118
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Montag 5. Januar 2009, 22:23

Hi Wolfgang!

Ja, da waren ein paar dabei, die schon beeindruckende Grössen hatten. Aber: das soll deinen Prachtkerl in keiner Weise schmälern. Denn: die Buttenheimer Erhaltung dieser Spezies ist, soweit mir bekannt, das Mass der Dinge. Was die Ästhetik in Zusammenspiel von Matrix und der herrlichen Farbe der Schneckenschale anbelangt, können die Lixhausener leider nicht ganz mithalten. Ausserdem: wenn bisher in Buttenheim noch nix Grösseres rauskam, muss das ja nicht heissen, dass so was nicht noch passiert... :D

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
tarantino111
Mitglied
Beiträge: 922
Registriert: Dienstag 9. August 2005, 22:08
Wohnort: Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz

Beitrag von tarantino111 » Dienstag 6. Januar 2009, 00:22

Servus Wolfgang,

Solche Beiträge liebe ich, von der Bergung zum fertig präparierten Fossil.
Diese Pseudokatosiras strahlen eine gewisse Faszination aus. Vor allem die Farbe, echt klasse.

Gratuliere zum Fund

Matthias

Benutzeravatar
Brösel
Redakteur
Beiträge: 926
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von Brösel » Dienstag 6. Januar 2009, 07:16

Servus Wolfgang,

Auch von mir meinen herzlichen Glückwunsch!

Nicht nur die Größe, auch die Erhaltung ist echt schön.
Wenn ich daran denke, das du im ersten Moment dachtest
Du hast „nur“ ein plattes Hinterteil.
Aber Gott sei Dank, ist ja doch noch fast alles von der schönen
Katosira mit rausgekommen.
Ich denke mal, so schnell wird keiner noch eine in der Größe in
Buttenheim finden ;-)
Da hat sich ja die Schlamm Schlacht an dem Tag doch rentiert.

Gruß Brösel

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3110
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Dienstag 6. Januar 2009, 10:50

Danke Wolfgang,

für den schönen, anschaulichen Bericht.

Und lecker sehen sie aus, diese Nugatschneckerl mit dem Hauch von Schokoladenüberzug, hmm!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Beiträge: 3532
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 20:48
Wohnort: Herzogenaurach

Beitrag von Wolfgang » Dienstag 6. Januar 2009, 12:03

Servus

Danke für euer Lob.

Bei der kniffligen Einbettung und der Größe der Schnecke dachte ich, es wäre clever, die Präparation zu dokumentieren und als Bericht zu bringen.
Dass Brösel im Aufschluss eigentlich immer die Cam dabei hat, ist natürlich 'ne tolle Sache.
Leider hab ich nicht jeden Präpschritt fotografiert, aber muss auch so gehen.

@Matthias
Ich finde, diese Schnecken sind das schönste, was der Lias Delta zu bieten hat.
Vor Allem die Schalenerhaltung mit der tollen Färbung lässt die Pseudokatosiras so schön rezent aussehen.

@Michael
Falls du dir als guten Vorsatz für 2009 eine Diät auferlegt hast, könnte ich dir eine von meinen Nougatschnecken schicken. Garantiert kalorienarm und du hast ewig was davon.
:lol:


Gruß, Wolfgang

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3110
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Dienstag 6. Januar 2009, 13:22

Wolfgang hat geschrieben:(...)
@Michael
Falls du dir als guten Vorsatz für 2009 eine Diät auferlegt hast, könnte ich dir eine von meinen Nougatschnecken schicken. Garantiert kalorienarm und du hast ewig was davon.
:lol:
(...)
Danke Wolfgang,

aber da ich mich schon sehr lang und auch gut kenne, habe ich zwangsläufig irgendwann aufhören müssen, Vorsätze zu fassen. :wink:

Beste Grüße
Michael

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“