Hompagebericht "Fossilien aus dem oberharzer Unter-Karb

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8770
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Hompagebericht "Fossilien aus dem oberharzer Unter-Karb

Beitrag von Tapir » Sonntag 19. Oktober 2008, 21:47

http://www.steinkern.de/fundorte/sonsti ... arbon.html

Einfach nur großartig....Ich muste selber im Harz kartieren, und ich weiß was für Anstrengungen notwendig sind, um aus dem Material auch nur den Hauch einer Fauna bergen zu können. Hut ab vor dieser Ausdauer...

Das ist Material aus dem man wirklich noch Aussagen ziehen kann. Im Gegensatz zu fossilen Massenanhäufungen (die zwar optisch mehr bieten, aber sonst nicht im entferntesten an die gezeigten Funde herankommen)
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Pteroplatea
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 9. Dezember 2005, 00:53
Wohnort: Kassel

Beitrag von Pteroplatea » Dienstag 21. Oktober 2008, 02:30

Hallo Georg
Ich glaube niemand kann deinen Bericht und Funde richtig würdigen,der noch nie in gewissen Schichten des Harzes nach Fossilien gesucht hat.Respekt und Hochachtung!Meine Meinung:hier sehe ich einen wahren Sammler der nicht nur Fossilien für die Vitrinen sucht! Gruß Dirk

Benutzeravatar
coleoidea
Redakteur
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 16:28
Wohnort: 22850 Norderstedt

Beitrag von coleoidea » Donnerstag 23. Oktober 2008, 15:51

Hallo Georg,

den geraden Cephalopoden hast Du als Nautiloiden einer Kümmerfauna bezeichnet. Seit dem Devon gibt es die Bactriten, kleine Nautiloideen, die ja bekanntermaßen Vorfahren der Ammoniten und Belemniten sein sollen. Könnte es sich bei Deiner Kümmerfauna um solche Bactriten handeln oder ist dies ausgeschlossen?

Carsten

Marcel
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag 25. Dezember 2005, 13:48
Wohnort: Taunus
Kontaktdaten:

Beitrag von Marcel » Freitag 24. Oktober 2008, 00:33

Schöner und lesenwerter Beitrag !
Den könntest Du doch sicher mal an der ein oder anderen Stelle vertiefen !
Marcel
Damit schöne Funde dich beglücken,
musst du deinen Rücken
im Steinbruch häufig bücken

Triassica
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 23:14
Wohnort: Berlin

Beitrag von Triassica » Samstag 1. November 2008, 00:27

Hallo Georg,
gerade bin ich aus dem Harz zurück und las deinen Beitrag. Nach langer Vorbereitung und Reisetätigkeit stieß ich (als Berliner Stadtkind) auf den kl. Steinbruch am Trogtaler Berg und fand im Tonschiefer folgende Abdrücke. Sind es auf angehängtem Bild 2 Posidonia becheri??
Glück auf aus der Ferne von Triassica, die auch am Erdaltertum sehr interessiert ist
Dateianhänge
Posidonia becheri.doppel.mini.pg.jpg
Posidonia becheri.doppel.mini.pg.jpg (4.73 KiB) 6822 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan78
Redakteur
Beiträge: 1587
Registriert: Montag 11. Dezember 2006, 12:14
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von stefan78 » Samstag 1. November 2008, 09:02

Hallo "Triassica",

versuche bitte einmal, noch ein etwas größeres Bild einzustellen. Kantenlänge maximal 680 Pixel, Größe bis 250 KB. Dann wird sicherlich der eine oder andere etwas zu Deinem Fund sagen können.

Grüße, Stefan.

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“