Homepage-Beitrag: "Eine Norddeutsche Sammlung ...."

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5184
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Homepage-Beitrag: "Eine Norddeutsche Sammlung ...."

Beitrag von amaltheus » Donnerstag 26. Juni 2008, 11:01

Betrifft:

Eine Norddeutsche Sammlung und mein Faible für Krabben und Krebse aus tertiären Geschieben


http://www.steinkern.de/museen-und-priv ... ieben.html

Hallo Stefan,

vielen Dank für den tollen Bericht über die Geschiebefunde !!

Klasse Funde, wunderschöne Bilder und kurzweilig geschrieben !!

Seit ich kürzlich selber mal versucht habe ... im Geschiebe was
ordentliches (in kurzer Zeit) zu finden, weiss ich ein wenig, wie lange es wohl gedauert hat ... so viele Stücke zusammenzutragen.
Von der Präparation mal ganz zu schweigen.

Gruss Thomas

Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Beiträge: 3539
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 20:48
Wohnort: Herzogenaurach

Beitrag von Wolfgang » Donnerstag 26. Juni 2008, 11:07

Servus

Absoluter Sahnebericht.
Ich bin gelinde gesagt, sprachlos ob der tollen Funde, die da gemacht werden können.

Da merkt man, was zig Jahre intensives sammeln einbringen kann.

Zu dem gelungenen Bericht und den tollen Funden herzlichen Glückwunsch!

Gruß, Wolfgang

Heribert
Redakteur
Beiträge: 738
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 18:03
Wohnort: Oststeinbek

Nordd. Geschiebe

Beitrag von Heribert » Donnerstag 26. Juni 2008, 11:46

moin moin Stefan
Zuerst möchte ich sagen , daß Du einen sehr tollen, aufschlussreichen Bericht geschrieben hast. Trägt sicher dazu bei, weiterhin im Geschiebe
seine Erfolge zu suchen. Leider sind die Aufschlüsse immer weniger und
mit Sammelverbot belegt. Zu Zarrentin kann ich sagen, daß ich dieser Tage noch einmal vorgesprochen habe und mir das Sammeln gestattet wurde. Vorne im Büro anmelden, auf die Erlaubnis vom Bergamt hinweisen und sich als GfG Mitglied zu erkennen geben.
Desweiteren möchte ich interessierten Steinkern Lesern das Buch von Stefan empfehlen: Decapode Krebse aus dem oberoligozänen Sternberger Gestein von Kobrow. zu Bestellen bei dem Autor. Dort habe ich jedenfalls das Büchlein erworben.
Beste Grüße ... Heribert

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2178
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Donnerstag 26. Juni 2008, 12:10

Hi!

Ja, da fällt es mir nicht schwer, mich in den Gratulationsparcours zu diesem
tollen Bericht einzureihen! :D
Klasse Arbeit!

Liebe Grüsse Paul

Kurt Hoeppe
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 6. März 2008, 16:20
Wohnort: Neu-Anspach (Taunus)

Beitrag von Kurt Hoeppe » Donnerstag 26. Juni 2008, 13:11

Hallo Stefan,
vielen Dank für diesen interessanten Bericht und herzlichen Glückwunsch zu den fantastischen Funden! Weil Lübeck meine zweite Heimat ist und ich mindestens einmal im Jahr an der Ostsee sammle, meine Frage: Welche von Dir besuchten Gruben und Brüche stehen denn heute noch für Sammler zur Verfügung? Gibt es da einen speziellen Führer?
Vielen Dank für eine Antwort und beste Grüße von Kurt

Benutzeravatar
enriwo
Mitglied
Beiträge: 324
Registriert: Sonntag 6. April 2008, 16:05
Wohnort: Barnim

Beitrag von enriwo » Donnerstag 26. Juni 2008, 20:12

Hallo Stefan,

auch von mir große Hochachtung. Gelinde gesagt sieht man , wieviel Liebe, Zeit und Intusiasmus du in dieses Hobby hineingesteckt hast und bestimmt noch wirst.
Spektakuläre Funde sind dies allemal, da ist auch egal aus welcher Epoche und in welcher Erhaltung. Jedes ein Stück Geschichte für sich.
Nur schade , dass es immer schwieriger wird Lokalitäten besuchen zu dürfen um weitere schöne Sachen zu "retten" .
Einige deiner Funde habe ich bereits in der Literatur wiedergefunden ... spitze!

Viel Erfolg und Spass wünsche ich dir weiterhin bei diesen Deinem Stück Lebenswerk!


LG,
Enriwo

Benutzeravatar
Stefan
Redakteur
Beiträge: 1870
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2005, 12:29
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Stefan » Donnerstag 26. Juni 2008, 21:09

Hallo Stefan!

Zu dem Bericht kann ich nur Donnerwetter sagen! Selten habe ich so etwas gesehen, wo sowohl der Inhalt super interessant, die Funde beachtlich und die Fotos von 1a-Qualität sind. Und das ganze dann auch noch in einer beeindruckenden Ausführlichkeit :D

Viel Erfolg weiterhin & viele weitere gute norddeutsche Krabben!

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Donnerstag 26. Juni 2008, 21:18

Hallo Stefan,

ich schließe mich dem selbstverständlich an !

Bin total begeistert.........

Lg,
Axel

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14073
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 26. Juni 2008, 22:11

Hi zusammen,

schaut ruhig noch mal rein. Ich hatte beim Hochladen statt Bild 4 dort Bild 3b einsortiert. Jetzt habt ihr noch mehr zu gucken. Ein weiteres Bild von Stefan habe ich auch noch nachgereicht.

Die allgemeine Freude an dem Beitrag teile ich. Auch an dieser Stelle nochmals besten Dank von meiner Seite an Stefan/Tassadia.

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
tassadia
Mitglied
Beiträge: 1364
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 20:12
Wohnort: Hamburg Horn

Beitrag von tassadia » Donnerstag 26. Juni 2008, 22:52

Hallo Steinkerne,
danke für die vielen charmanten Worte und für Euren Zuspruch.

Sönke: Dir danke ich besonders für Deine Artikel - Durchsicht und für die gute Einstellung in Sternkern.de.
Heribert danke für Deinen Zarrentin Hinweis und für die Empfehlung meines Krabbenbuches. 20 Exemplare habe ich noch und dann bin ich die Auflage los.

Kurt Hoeppe: Zur Zeit arbeite ich als Konstrukteur in Lübeck. Einen Führer für Norddeutsche Fundorte gibt es nicht! Ca 25 km von Lübeck liegt die Kiesgrube Groß Rünz. Dort einfach mal versuchen mit einer Anmeldung. Weiterhin die Ostseeküsten (Steilküsten).

Wenn es von Euch gewünscht wird, könnte ich einen 2. Teil „Eine Norddeutsche Sammlung“ vorbereiten!

Weiterhin meine Krabben vorstellen!


Gute Fund Stefan

Benutzeravatar
Echinocorys
Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 18:09
Wohnort: Rheine

Beitrag von Echinocorys » Freitag 27. Juni 2008, 07:56

tassadia hat geschrieben:Wenn es von Euch gewünscht wird, könnte ich einen 2. Teil „Eine Norddeutsche Sammlung“ vorbereiten!
Hi Stefan,

na klar, der erste war ja wirklich toll! Danke!

Gruß
Tobias

Benutzeravatar
~MH~
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag 20. März 2008, 18:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Teil 2

Beitrag von ~MH~ » Freitag 27. Juni 2008, 11:03

Hallo Stefan,

noch stehe ich unter dem Eindruck meines Besuchs bei Dir und Deiner beeindruckenden Sammlung, Präsentation und Präparation vieler Stücke. Ich freue mich auf weitere Teile Deiner norddeutschen Sammlung, denn da gibt es ja noch einiges mehr :).

Hast Du nicht Lust, Deine norddeutsche Sammlung auch real auszustellen ? Mit Verweis auf die Bilder hier könntest Du doch an Museen und andere Aussteller herantreten.

Gruß Michael
www.foraminifera.eu
~MH~ Michael Hesemann aus Hamburg

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9038
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Freitag 27. Juni 2008, 14:54

Hallo Stefan,


Auch von mir (etwas verspätet) Gratulation zu dem schönen Bericht und den schönen Bildern. (Aber ich hatte schon eine Ahnung was da zu erwarten ist, nachdem du mir davon erzählt hattest)




Beste Grüße


Johannes
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
Brösel
Mitglied
Beiträge: 928
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von Brösel » Freitag 27. Juni 2008, 17:03

Hallo Stefan,


Auch von mir Glückwunsch zu dem schönen Bericht und den schönen Fotos :top:

Gruß Brösel

Nellie
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 10. Dezember 2005, 16:03
Wohnort: Rellingen

Beitrag von Nellie » Samstag 28. Juni 2008, 19:06

Ich möchte dann auch mal zu dem Bericht und den Funden gratulieren. Einige der Gruben habe ich schon selber mal besucht (allerdings erst in den letzten Jahren). Jetzt weiß ich, was man dort - wahrscheinlich mit viel Geduld und häufigen Besuchen - hätte finden können.

Hast Du noch Exemplare von Deinem Buch und was kostet es?

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“