Insektenrest aus dem Lias Epsilon von Mistelgau

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5092
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Insektenrest aus dem Lias Epsilon von Mistelgau

Beitrag von amaltheus » Donnerstag 22. September 2005, 13:04

Beitrag bezieht sich auf:
http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... elgau.html

Hallo Armin,

Du hast einen sehr schönen Fund in Mistelgau gemacht.
Eine Bestimmung wird nicht so einfach über das Bild möglich sein weil
man dazu sehr gute Detailaufnahmen von den Flügelstrukturen braucht.
Ich denke dass Du den Fund jemanden vorlegen mußt, der sich häufiger mit Insektenfunden aus dem Toarc beschäftigt.

Täuscht das Bild ... oder sind neben dem Flügel auch noch
dir Reste des Körpers erhalten. Falls ja, dann wäre es ein noch
seltenerer Fund als der eines isolierten Flügels !!

Bis zum Bau des Rhein-Main-Donau Kanals waren ja Insektenreste
im Süddeutschen Lias Epsilon nur ganz vereinzelt aus Oberfranken bekannt geworden. Erst während dieser Jahrhundertbaustelle wurden es dann mehr Funde. Über die Insektenfunde im Unteren Toarc dieser Fundstelle existiert auch eine Arbeit. Den Titel der Arbeit hab ich jetzt nicht im Kopf ... ich müßte mir diese Arbeit erst daheim raussuchen.

In Norddeutschland dagegen gibt es bekannte Insektenfundstellen im Toarc wie z.B. Schandelah bei Braunschweig.

Auch im Mecklenburg-Vorpommern gibt es eine ganz bekannte
(erloschene) Fundstelle ... und zwar in Grimmen.
Über deren Insekten gibt es die wohl umfangreichste Arbeit:

"ANSORGE, J. (1996): Fossile Insekten aus dem oberen Lias von Grimmen (Norddeutschland). 150 S., 90 Abb., 17 Taf.,"


Die habe ich mir vor Jahren gekauft als Vorbereitung auf einen Besuch in der dortigen Grube. Damit müßte die Bestimmung zu machen sein ... aber sicherlich nur, wenn man das Orginal in Händen hält und sich mit Lias Insekten auskennt.

Gruss Thomas

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 1644
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Beitrag von Armin » Donnerstag 22. September 2005, 16:50

Hallo Thomas,

danke für Deinen Hinweis. Das Insekt ist komplett erhalten. Sieht aus wie eine Wespe oder so. Vielleicht finde ich mal einen Fachmann, der mir da beim Bestimmen weiterhelfen kann. Ich habe auch noch einzelne Flügel gefunden, die aber anders von der Form aussehen, wie das von mir vorgestellte Stück.

Gruß Armin

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5092
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Instektenfund aus Mistelgau

Beitrag von amaltheus » Donnerstag 29. September 2005, 13:54

Hallo Armin,

Herrn Bechly - Insektenspezialist am Löwentormuseum Stuttgart - hat mir via Herr Schweigert (vom selben Museum) mitgeteilt, dass es sich um eine Heuschrecke handeln könnte.

Aber auch er ist der Meinung, dass eine Bestimmung nur möglich ist,
wenn man das Fossil in Händen hält.
Mit dem Bild alleine geht das nicht.

Es bleibt Dir die also nur die Möglichkeit, Dein Insekt irgendwann einmal einem Wissenschaftler persönlich vorzulegen bzw. vorübergehend zu überlassen. Nur ... Stuttgart dürfte für Dich zu weit sein. Da bietet sich eher Bayreuth oder Erlangen an !?

Gruss Thomas B.

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 1644
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Beitrag von Armin » Donnerstag 29. September 2005, 19:12

Hallo Thomas,

vielen Dank für die interessante Neuigkeit. Meine Frau fährt morgen nach Stuttgart. Allerdings Musical und Betriebsausflug. Sonst häte ich die schon ins Museum geschickt :lol:

Auf jeden Fall nochmals vielen Dank. Bayreuth glaube ich ist niemand,der sich da gut auskennt. Erlangen weiß ich im Moment auch niemanden.

Gruß Armin

Benutzeravatar
nautilus
Redakteur
Beiträge: 979
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 22:10
Wohnort: Greven

Beitrag von nautilus » Montag 17. Oktober 2005, 15:24

Hallo Armin,

schau mal ins Gästebuch :D Da hat jemand das Insekt bestimmt.

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 1644
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Beitrag von Armin » Montag 17. Oktober 2005, 16:29

Hallo Uwe,

vielen Dank für den Hinweis :D

Gruß Armin

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“