Zu: Bruch-Deformationen an Belemnitenrostren

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
stefan78
Redakteur
Beiträge: 1579
Registriert: Montag 11. Dezember 2006, 12:14
Wohnort: Karlsruhe

Zu: Bruch-Deformationen an Belemnitenrostren

Beitrag von stefan78 » Freitag 21. Dezember 2007, 22:10

http://www.steinkern.de/vermischtes/son ... stren.html

Hallo Carsten,

vielen Dank für den schönen Bericht und die tollen Belegstücke.

Gibt es Ideen, warum die Scheibendicke bei den "geschockten" Rostren vom Nördlinger Ries so konstant ist? Mich erinnern diese Bilder sehr an das "Wurstscheibenmodell" der Zerlegung von bis zur Streckgrenze gedehnten Metallstäben. Nur ist die Zeitskala der Deformation bei den überschallschnell beanspruchten Rostren ja eine völlig andere als bei den üblichen Abgleit-Vorgängen bei Zugversuchen... Wirklich erstaunlich, daß dabei so periodische Strukturen entstehen.

Grüße, Stefan.

edit: Ich begebe mich jetzt aufs Glatteis, aber weiß vielleicht jemand, wie groß die Wellenlänge der Schockwellen war? Vielleicht sind die Trennflächen ja mit den Knotenebenen stehender Wellen assoziiert? Dann müßte sich dieses Deformationsmuster aber auch im umgebenden Gestein finden...

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Samstag 22. Dezember 2007, 09:52

Hallo Carsten.

vielen Dank für diesen Aufschlußreichen und sehr interessanten Bericht. :top:

Gruß,
Axel

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6696
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Samstag 22. Dezember 2007, 10:11

Interessantes Thema, danke für den schönen Bericht!

Ich habe auch schon so einige male vor einem oder mehreren Belemnitenrostren gestanden mit der Frage im Gesicht: Warum brechen die hier alle so?

Hier mal ein paar Beispiele:
Dateianhänge
IMG_5003b.JPG
Erst im Schnitt war klar was es ist.
IMG_5003b.JPG (214 KiB) 3625 mal betrachtet
IMG_4999b.JPG
Das hatte ich fast gar nicht als Rostrum identifiziert. Erster Gedanke war eine Koralle. Was kann dem so zugesetzt haben? Er kommt aus der braunen oberflächennahen Verwitterungsschicht von Bonenburg
IMG_4999b.JPG (206.55 KiB) 3627 mal betrachtet
IMG_4998b.JPG
Das dürfte dem Bericht nach eine Deformation durch Sedimentationsbewegungen sein.
IMG_4998b.JPG (218.24 KiB) 3630 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“