Erfahrungsbericht: Zusammenbau von LEGO IDEAS Set 21320 – Dinosaurier-Fossilien

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13338
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht: Zusammenbau von LEGO IDEAS Set 21320 – Dinosaurier-Fossilien

Beitrag von Sönke » Mittwoch 27. November 2019, 22:10

Betrifft:
Erfahrungsbericht: Zusammenbau von LEGO IDEAS Set 21320 – Dinosaurier-Fossilien

LEGO bietet in seiner Serie LEGO IDEAS seit dem 1. November 2019 ein Set mit Sauriern an, das für fossilien- und speziell für saurierbegeisterte Jugendliche und Erwachsene interessant ist und sich etwa auch als Weihnachtsgeschenk eignet. Oliver Frank und sein Sohn Jonas (12) stellten sich gemeinsam der Aufgabe, das von LEGO bereitgestellte Rezensionsexemplar zu montieren. Den Steinkern-Baumeistern gelang es innerhalb von gut anderthalb Stunden alle 920 Teile zusammenzubauen - so entstand ein kleines aber durchaus eindrucksvolles Lego-Saurier-Museum. Die Aufgaben waren unterschiedlich komplex: die Autoren fingen mit einer leichten Übung an und montierten die Figur des Paläontologen, der fortan die fachgereche Ausführung der weiteren Montage "unter die Lupe" nahm. Während der Lego sapiens mit 3 Minuten Bauzeit fast "geschenkt" war, nahm der Flugsaurier Pteranodon schon rund 10 Minuten in Anspruch. Mit dem Triceratops beschäftigten sich die Autoren rund eine halbe Stunde, bis er hinreichend nach Triceratops aussah. Damit waren sie genügend gestählt, um sich dem "Chef im Ring" zu stellen, dessen Montage die längste Zeit beanspruchte. Wie der Aufbau insgesamt vonstatten ging und wie Vater und Sohn das Dinosaurier-Set von LEGO beurteilen, sehen und lesen Sie im Bericht.

___________________

Lieber Olli, lieber Jonas,

da habt Ihr Euch für die Steinkern-Gemeinde nun wirklich als eifrige Baumeister verdient gemacht. Klasse! Einfach mal was anderes. :top:

Da solche Ideen, wie dieses "Idea-Set" von Lego auf jeden Fall zur Popularisierung der Paläontologie einen Beitrag leisten, finde ich es im Gegenzug auch gut, dass wir hier auf Steinkern auch mal so ein Thema jenseits des Sammelns und Präparierens von Fossilien unterbringen können.

Dass ausgerechnet Olli wieder mal beim Thema Montieren glänzt, tja, dazu denke sich ein jeder seinen Teil. :lolmao: Sorry, das musste erwähnt werden. :bg:

Viele Grüße und danke für die gute Dokumentation!
Sönke
Dateianhänge
Lego.jpg
Pteranodon aus LEGO Ideas Dinosaurier-Fossilien. Foto: Oliver Frank
Lego.jpg (108.48 KiB) 329 mal betrachtet

maxi1997
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 24. Juli 2019, 21:33

Re: Erfahrungsbericht: Zusammenbau von LEGO IDEAS Set 21320 – Dinosaurier-Fossilien

Beitrag von maxi1997 » Donnerstag 28. November 2019, 22:20

Hallo,

für nur 60 € ist das schon recht ordentlich oder passabel, je nachdem wie man das sieht.

Wer Lego kennt weiss um den Rückgang am Markt und dann die Wiederauferstehung durch entsprechende Bausätze.

Schade ist eigentlich das man eben mit diesen Bausätzen sonst nix bauen kann - der Fantasie also Grenzen gesetzt sind.

Trotdem Dank für den Hinweis und den Bericht.

Gruss

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6589
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Erfahrungsbericht: Zusammenbau von LEGO IDEAS Set 21320 – Dinosaurier-Fossilien

Beitrag von Thomas_ » Freitag 29. November 2019, 05:37

Danke für den Beitrag,

die Bausätze stehen momentan in den Fenstern aller Lego-Shops und sind sicher so gestaltet, dass sie ein finanziell erreichbares Weihnachtsgeschenk abgeben.Also eigentlich eine schöne Sache und der Beitrag vermittelt ja auch den Spaß an diesem 3D-Puzzle. Der zeitliche Aufwand ist begrenzt und man kommt schnell zu Erfolgserlebnissen.

So sehr ich Lego den Erfolg mit ihren Läden in den teuersten Einkaufszentren und Fußgängerzonen gönne, aber der Zustand der Spielzeugindustrie insgesamt ist desolat und beklagenswert. Bei uns in Essen haben erst die Spielzeug-Supermärkte den Einzelhandel verdrängt, dann ist auch Toys are us Pleite gegen und eigentlich ist nicht mehr viel sinnvolles übrig. Vor ein paar Tagen bin ich in unserer lokalen Shopping mall zufällig bei Karstadt durch die weihnachtliche Spielwarenabteilung geschlendert. Neben zahllosen Lego-Bausätzen, oft Lego-Technik für hunderte von Euros, die auch gleich vom Lego-Angestellten verkauft werden, gibt es dort nicht mehr viel und schon gar nichts sinnvolles zu kaufen. Da gab es zu Weihnachten oft Teleskope, Mikroskope, Experimentierkästen von Kosmos usw. Nun ja, lang ist es her....

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“