Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Dieses Forum ist zur Diskussion über die redaktionellen Berichte, welche auf unserer Homepage www.steinkern.de veröffentlicht werden. Bitte beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Verweis zum Bericht erwähnen.

Moderatoren: Othnielia rex, Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12148
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von Sönke » Samstag 18. November 2017, 12:12

Liebe Steinkern-Mitglieder,

hier kann über den gerade auf der Homepage veröffentlichten Beitrag Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt
von Udo Resch diskutiert werden bzw. auch Fragen an den Autor adressiert werden.

Schönes Wochenende!
Sönke

Benutzeravatar
Tribal1990
Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 16:32

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von Tribal1990 » Samstag 18. November 2017, 13:36

Spitzenmäßige Präparation, tolles Fossil! :eek:

Benutzeravatar
reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2195
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von reinhardt » Samstag 18. November 2017, 20:35

Top, danke für den Bericht.

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 5825
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von Thomas_ » Sonntag 19. November 2017, 07:54

Hallo Udo,

Danke für den fototechnisch super dokumentierten Präparationsbericht. Der Aufwand hat sich gelohnt, das ist wirklich ein tolles Stück geworden.

Ein paar Fragen hätte ich noch. Ich kann mir die Einbettung im vorderen Bereich schlecht vorstellen. Der Kopf steht im 90 Grad Winkel nach oben. Gibt es dafür eine Erklärung?

Dann ist in dem Bericht viel von der Schwanzflosse und den Umriss die Rede. Auf einen Blick hätte ich gesagt an den Innereien geht präparationstechnisch noch was, oder täuscht das? Das wirkt alles noch etwas unfreigelegt oder ist da nicht mehr Substanz vorhanden?

Thomas
:Goni:

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 1789
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von Freakshow » Sonntag 19. November 2017, 08:09

Ich Danke erst mal in die Runde, für die Blumen.
Der ausgezeichnete Rohling hat einiges an den Arbeiten erleichtert.

zum Kopf:

er ist dorsoventral eingebettet. Sauropsis sind sehr niedrige Fische mit ausladenden Brustflossen. Diese Fische werden sehr oft "verdreht" eingebettet.
http://www.solnhofen-fossilienatlas.de/ ... =Sauropsis

An den Innereien geht nix mehr. da leigt alles zu 100% frei. Dito an der Schwanzflossenwurzel.

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 5825
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von Thomas_ » Sonntag 19. November 2017, 08:36

Hallo Udo,

Danke für die Erläuterung und den Link. Die anderen Fossilien im Atlas sehen was Einbettung und Erhaltung angeht wirklich diesem Stück sehr ähnlich. Leider sind die Bilder im Atlas nicht so gut wie deine in diesem Beitrag und der Vergleich fällt schwer. Gefühlt würde ich sagen, dass dieses Stück im Vergleich schon sehr gut überliefert ist und deine Aussage zur Museumsqualität am Ende des Beitrages wird so gut nachvollziehbar.

Thomas
:Goni:

Benutzeravatar
Pseudodusa
Redakteur
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 28. Januar 2006, 22:04
Wohnort: 89150 Laichingen
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von Pseudodusa » Sonntag 19. November 2017, 13:26

Top präp Udo ! Wirklich klasse ! :clap:

Benutzeravatar
manfred e
Moderator
Beiträge: 171
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 18:37
Wohnort: Böhl-Iggelheim in der Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von manfred e » Montag 20. November 2017, 22:36

Da ist wieder einmal das können eines guten Präparators zum tragen gekommen.
Einfach nur Spitze Deine Arbeit Udo. :clap: :clap:
Alleine das passende Ansetzmaterial zu finden ohne den genauen Fundort zu kennen ist schon eine Kunst für sich. :eek:

Gruß Manfred
Steine sind Zeugen der Vergangenheit.

Benutzeravatar
schdeidel
Mitglied
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:48
Wohnort: Dresden

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von schdeidel » Dienstag 21. November 2017, 09:56

Tolles Präparat :top:

Könnten ggf hier nochmal ein paar Bilder des Korpus-Bereichs gezeigt werden? Mir scheint die Erhaltung des Schuppenkleides / Hautabdrücke sehr delikat, auf jedenfall siehts hübsch plastisch dort aus.

Beste Grüße
schdeidel
"Wenn wir immer nur das tun, was wir schon können, werden wir immer nur die bleiben, die wir schon sind." unbkn.
"Es ist nur unmöglich, wenn wir darüber nachdenken!" Der Piratenkapitän
"Wir beurteilen uns selbst nach unserer inneren Einstellung, aber andere nach ihren Taten!" unbkn.
"Der Glaube endet da, wo das Wissen beginnt."

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 1789
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von Freakshow » Dienstag 21. November 2017, 13:38

Leider nicht, die Arbeit auch schon älter. Die Erhaltung des Schuppenkleides ist in der Tat sensationell.

Benutzeravatar
wasur
Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 15:40
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Restauration eines Sauropsis aus den Plattenkalken von Eichstätt

Beitrag von wasur » Sonntag 26. November 2017, 13:57

Sehr gute und saubere Arbeit - wie gewohnt bei Dir, Udo ! Gratulation ! :top:

Gruß
Falk

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste