Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13091
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von Sönke » Donnerstag 4. August 2016, 16:52

Betrifft:
http://www.steinkern.de/praeparation-un ... nthal.html

Hallo Danylo, hallo an alle,

vielen Dank für den Bericht über Präparation und Ergänzung des Nautilus, der Erinnerungen an eine tolle Gemeinschaftsaktion in Sengenthal weckt!

Auch wenn ich Dir, zur ersten Überlegung einer Ergänzung des Stücks mitteilte, dass ich das Stück eher als Belegexemplar archivieren und nicht ergänzen würde, muss ich anerkennend sagen, dass der Schauwert doch enorm gewonnen hat - gut gemacht!

Wer soviel Mühe in eine Ergänzung investiert, der hat sich beim nächsten mal Buddeln dann ein von Natur aus vollständiges Exemplar verdient. :) In der Tat ist es mir schon so ergangen, dass ich Stücke von Arten ergänzt habe, die ich dann später in kompletter Erhaltung finden durfte. Ich konnte allerdings noch keine Regelmäßigkeit (Kausalzusammenhang des Ergänzens unvollständiger Exemplare mit dem späteren Fund vollständiger Stücke) feststellen, sonst würde ich mehr ergänzen. :wink: Ich hatte daraus für mich persönlich eher die Tendenz abgeleitet, eher weniger zu ergänzen und stattdessen auf weitere Stücke zu hoffen. Das ist aber je nach Zugänglichkeit der Lokalität und Seltenheit des Fossils schwierig und deswegen nachvollziehbar, dass Du die Arbeit investiert hast. Das ist ja durchaus nebenbei auch eine künstlerisch-handwerkliche Herausforderung, die einen sich eingehend mit dem Objekt befassen lässt, eingehender sogar als bei einer reinen Präparationsarbeit.

Viele Grüße
Sönke

Seimän
Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: Samstag 22. August 2009, 22:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von Seimän » Donnerstag 4. August 2016, 17:55

Hallo!
Gut geworden, das Teil. Dieses Verfahren, die Funde zu losen, finde ich super. Bei einer solchen Aktion, bei der jeder im Dienste der Gruppe schuftet - auch der, der am Ende dann doch kein Finderglück hat - ist das doch irgendwie die gerechteste Lösung.

Simon

Stijn
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 11. Mai 2008, 15:41
Wohnort: Belgien
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von Stijn » Freitag 5. August 2016, 10:06

May I ask if the inner whorls visible before you frabicated the other part?

Stijn

Benutzeravatar
Acrodus
Mitglied
Beiträge: 1186
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2013, 09:17
Wohnort: Hochtaunuskreis

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von Acrodus » Freitag 5. August 2016, 13:22

Hallo Sönke,

da im Artikel von "Grabung" die Rede ist: gibt es eine wissenschaftliche Auswertung selbiger ?

Danke,
Acrodus

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13091
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von Sönke » Freitag 5. August 2016, 13:47

Hallo Acrodus,

wir präparieren bereits eifrig und werden einen Querschnitt der interessantesten Stücke im Steinkern veröffentlichen.

Viele Grüße
Sönke

danylo
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:59
Wohnort: 85551 Kirchheim

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von danylo » Freitag 5. August 2016, 14:02

Hello Stijn,

no, there was nothing of the inner parts or of the backside preserved
...reich ist, wer zufrieden ist mit dem, was er hat!

Liebe Grüße, Danylo

Benutzeravatar
Acrodus
Mitglied
Beiträge: 1186
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2013, 09:17
Wohnort: Hochtaunuskreis

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von Acrodus » Freitag 5. August 2016, 15:17

Hallo Sönke,

danke für die Info !

Beste Grüße,
Acrodus

Benutzeravatar
ceratites
Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: Montag 3. März 2008, 23:47
Wohnort: Thüringen

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von ceratites » Sonntag 14. August 2016, 10:14

Ein toller Bericht. Obwohl ich kein Freund von Ergänzungen bin, nötigt mir die Leistung größten Respekt ab. Das "Know-How" ist sehr spannend und das Ergebnis überzeugt optisch.

Gruß
Thomas
Hast Du Glück, ist es gut. Hast Du kein Glück, ist es auch gut. Hast Du eben Pech gehabt. War vielleicht dein Glück.

Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4030
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Re: Präparation und Ergänzung eines Nautilus aus Sengenthal

Beitrag von Stenodactylina » Sonntag 14. August 2016, 11:19

Das hast Du sehr gut hingekriegt! Ich weiss aus Erfahrung, wie aufwendig das ist.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“