Sammelurlaub am Limfjord

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4001
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburger Umland

Sammelurlaub am Limfjord

Beitrag von Steinkautz » Sonntag 1. April 2012, 22:05

http://www.steinkern.de/fundorte/daenem ... trand.html

Hallo Axel,

vielen Dank für Deinen spannenden Urlaubsbericht! Hat sich doch wirklich gelohnt!

Für Deine Hunde sicherlich auch ne tolle Woche, wenn sie mal eine Woche mit Herrchen auf Beutezug gehen :-)

Schöne Grüße

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

timmy
Neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Montag 17. Juli 2006, 00:47
Wohnort: Minden

Beitrag von timmy » Mittwoch 4. April 2012, 19:52

Hallo Axel,
Ich danke für den schönen Bericht über Deine Urlaubswoche. Eine Menge Funde und dann auch wieder
eine Krabbe der seltenen Art, spektakulär! Bin schon auf das ein oder andere Praeparat gespannt.
Schönen Gruß in den hohen Norden

Timmy

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Mittwoch 4. April 2012, 22:48

Schönes Bericht, Axel. Ich kriege schon Sehnsucht!
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Casa
Mitglied
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 20:27
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Casa » Donnerstag 5. April 2012, 00:50

Sehr schöner Bericht, auch von mir vielen Dank!
Viele Grüße,
Dominik

Benutzeravatar
Brösel
Redakteur
Beiträge: 926
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von Brösel » Donnerstag 5. April 2012, 06:29

Hallo Axel,

Ein sehr schöner Bericht, auch von mir Herzlichen
Dank dafür!

Grüße Brösel

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 836
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Donnerstag 5. April 2012, 07:26

Hallo zusammen,

kein Problem - gern geschehen!
Ich habe Euch zu danken !

@ Rene' die beiden Foxis hatten in der Zeit Abenteuerurlaub ohne Ende und waren dafür auch jeden Abend Endfertig.Immerhin kann der eine von den beiden auch schon Geoden aportieren.Ich lasse ihn dann auch in seinem Glauben das dort die Tennisbälle schwerer sind als Zuhause . :wink:

@ timmy,
dieses Jahr war eine sehr gute Saison was das finden der seltenen Art bertifft.Es kann aber auch sein das man danach eine Durststrecke von einigen Jahre bekommt!
Hunderte von großen Kugeln habe ich an der besagten Lokalität schon aufgeschlagen ohne etwas darin zu finden.Das ich jetzt ausgerechnet eine Geode aus dem Wasser ziehe in der sich auch noch so ein schönes Exemplar befindet :shock: Das habe ich in dem Bericht auch damit gemeint - Eine Portion Glück gehört halt auch dazu !

kick
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 18:12
Wohnort: Flensburg

Beitrag von kick » Donnerstag 5. April 2012, 22:13

Hallo Aggi Ein ganz toller Bericht.Es war auch ein toller Urlaub mit vielen super Erlebnissen.Die Begegnung mit Henrik Madsen und sein freundliches Wesen.Einfach ein Topereignis.Danke das ich dabei sein durfte! Was wir Alles finden durften...Echt der Hammer :shock: Lg Kick

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1168
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Beitrag von FurFossil » Freitag 6. April 2012, 18:41

Hallo Axel,

Dein schöner Bericht macht Appetit.

Zum Glück werden wir bald wieder auf Morsö sein, und natürlich geht es wie immer auch ins Molermuseum.
Wir sind schon ganz gespannt auf Eure "Krabbeboller".

Und wir hoffen, dass Du uns auf Morsö und Fur noch einige Zementsteine übriggelassen hast.

Mit den besten Sammlergrüßen

Karsten & Solveig

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 836
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Freitag 6. April 2012, 20:41

Hallo Karsten,

keine Angst ! Das sind ja alles Fundorte mit ständig nachwachsenden Rohstoffen,würd ich mal sagen :wink:

Sag mal bitte Karsten,wo Du grade da bist :Wie hochprozentig muß eigendlich die Essigsäure sein um den kleinen Stern präparieren zu können? Und welcher Kleber eignet sich am besten um auch transferieren zu können ? Er muß ja auf jeden Fall der Essigsäure gewachsen sein.


@ Michael - es steckt tatsächlich eine kleine Seemaus darin !!! Morgen mehr dazu ....

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1168
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Beitrag von FurFossil » Freitag 6. April 2012, 22:48

Hallo Axel,

ich befürchte, dass Dein Schlangen- oder Seestern nicht mit Essigsäure behandelt werden kann, weil die Platten meist aus Kalzit bestehen. Die Platten sind dann hellgrau bis hellgelb (niemals dunkel).

Man kann höchstens versuchen, ganz kurz (1-2 Minuten) mit ca. 8%-iger Essigsäure die Oberfläche etwas freizulegen. Aber das ist schon riskant.

Ich würde es zur Sicherheit mit einem ganz feinen Stichel versuchen. Oder vielleicht mit Glasradierer und etwas Wasser.


Ich klebe die Zementsteine mit normalem flüssigen Sekundenkleber.

Schlangensterne sind nicht ganz so selten; wenn es aber ein SEEstern sein sollte, dann mußt Du wissen, dass Du einen solchen Fund nur alle 10 Jahre machen wirst. Dann wäre große Vorsicht geboten.

Kannst Du mal ein Detailfoto einstellen?
Mit den besten Sammlergrüssen

Karsten

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 836
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Freitag 6. April 2012, 23:34

Hallo Karsten,

hab vielen Dank für Deine vorläufige Einschätzung !Ich tippe auch eher auf Schlangenstern.

Anbei mal 2 Bilder - meine Cam ist für gute Nahaufnahmen wohl nicht grade das beste Modell.Ich hoffe Du kannst was erkennen...
Dateianhänge
p1010068.JPG
p1010068.JPG (184.6 KiB) 13097 mal betrachtet
P1010064.JPG
P1010064.JPG (211.27 KiB) 13099 mal betrachtet

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1168
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Beitrag von FurFossil » Samstag 7. April 2012, 10:01

Hallo Axel,

es ist definitiv der Schlangenstern "Ophiura furiae". Die Zentralplatte und die fünf schlanken Arme sind erkennbar.

Von einem Zusammenkleben würde ich abraten, weil ein erfolgreiches "Herunterpräparieren" nahezu unmöglich ist.

Ich würde das schöne Belegstück so belassen, wie es ist.
Mit den besten Sammlergrüssen

Karsten

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 836
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Samstag 7. April 2012, 18:53

Hallo Karsten - Du hast recht,da geht leider garnichts :roll: Es ist und bleibt dann eben halt ein Belegstück .Danke für Deine Hilfe !

Anbei schon mal das erste Ergebniss. Meine Vermutungen waren richtig und es steckte tatsächlich eine kleine Seemaus darin.Da ich zuerst fälschlicherweise davon ausgegangen bin das der Querbruch mitten durch das Tier hindurch verlief, habe ich das Stück zuerst von der Unterseite her präpariert.Als mir das klar wurde habe ich den Igel daraufhin komplett freipräpariert.

Merkwürdigerweise habe ich mein einzigstes Exemplar kurz zuvor dem Museum übergeben und kurz darauf findet Michael den nächsten Igel :D
Er ist zwar auf einer Seite etwas verdrückt aber man darf nicht vergessen das Seeigel an der besagten Fundstelle noch viel seltener sind als zb. die großwüchsige Krabbenart.
Dateianhänge
3sm.JPG
3sm.JPG (120.85 KiB) 13043 mal betrachtet
2 sm.JPG
2 sm.JPG (109.22 KiB) 13046 mal betrachtet
1 sm.JPG
mit Klebstoff verfüllt.
1 sm.JPG (116.97 KiB) 13047 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4036
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Samstag 7. April 2012, 19:35

Toll gemacht, Axel. Schön ist es immer solch eine Rarität die Sammlung einzuverleiben.
Grüße vom Bodensee! Roger.

kick
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 18:12
Wohnort: Flensburg

Beitrag von kick » Samstag 7. April 2012, 22:15

Hallo Aggi Danke für deine tolle Präp.Es ist wunderbar das es wirklich eine Seemaus ist.Ich freue mich riesig!!Lg Kick

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“