Seelilien aus dem Mitteljura von Süd-Burgund

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
DantheMan
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2007, 18:57
Wohnort: Schweiz

Seelilien aus dem Mitteljura von Süd-Burgund

Beitrag von DantheMan » Mittwoch 22. Februar 2012, 19:58

Betrifft den HP Artikel "Seelilien aus dem Mitteljura von Süd-Burgund "

Link: http://www.steinkern.de/fundorte/frankr ... rgund.html

Hallo, sehr schöner Bericht, tolle Bilder und natürlich sensationelle
Fossilien. Vielen Dank.
Nur eine kleine Anmerkung: Der Name der Seelilien ist nicht korrekt.
Richtig wäre Pentacrinites Dargniesi.

Liebe Grüsse Daniel

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Beitrag von klausrd » Mittwoch 22. Februar 2012, 20:17

Supertolle Stücke, auch von mir einen Dank an Fritz Lang für den informativen Sammelbericht.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13129
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Mittwoch 22. Februar 2012, 20:23

Hallo Fritz und Mitreisende,

:eek:

Spitzenmäßige und rare Fossilien - das habe ich so aus dem Mitteljura noch nicht gesehen! Schön, dass neben den Seelilien auch Schlangensterne und Seesterne vorkamen - da hattet ihr ja fast alle Stachelhäuter beisammen.
Gab es eigentlich auch Seeigel?

Du erwähnst Landaville. Gibt es irgendeine paläobiologische Erklärung dafür, dass dort hauptsächlich Seeigel und in Sennecy hauptsächlich Seelilien vorkommen? Eine Sortierung durch Strömung dürfte ja ausfallen, da die Sedimentbedeckung sehr schnell erfolgt sein muss (um diese perfekte Erhaltung zu gewährleisten). Die Frage geht natürlich auch an alle anderen Leser.

Viele Grüße und herzlichen Dank fürs Berichten
Sönke

PS: Art- und Gattungsnamen habe ich nach dem Ratschlag von Daniel folgend angepasst (auch beim damaligen FdM des Monats in der Galerie), ich denke er hat recht. Danke für den Hinweis!

Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Beiträge: 3527
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 20:48
Wohnort: Herzogenaurach

Beitrag von Wolfgang » Donnerstag 23. Februar 2012, 14:23

Servus

Da hat Fritz ja wieder mal einen tollen Bericht rausgehauen!

Bei der Betrachtung der Stücke fiel mir ein, dass ich auch mal einige vielversprechende Handstücke aus der Gegend ertauscht habe, was eigentlich nicht mein Ding ist. Aber bei Seelilien werd ich immer schwach. :lol:

Bin mal gespannt, was aus meinen Platten wird.

Grüße
Wolfgang
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

John Ruskin (1819-1900)

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 7758
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

wow

Beitrag von Frank » Donnerstag 23. Februar 2012, 17:05

wow, der Bericht hat mir auch gut gefallen, bei so einer Fundstelle würd ich auch gern mal ne Zeit verbringen :shock:

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2655
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Donnerstag 23. Februar 2012, 18:26

Ich habe den Bericht verschlungen - und erst recht die Bilder. Vielen Dank dafür!
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
AndyS
Moderator
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 27. Mai 2005, 20:37

Beitrag von AndyS » Donnerstag 23. Februar 2012, 20:02

Zauberhafte Seelilien in einem schönen Bericht !
Wenn noch jemand Rohmaterial übrig hat, wäre gerne bereit etwas zu ertauschen...

AndyS

Benutzeravatar
nautilus
Redakteur
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 22:10
Wohnort: Greven

Beitrag von nautilus » Donnerstag 23. Februar 2012, 22:11

auch von mir vielen Dank, Fritz, für den schönen Bericht.
sehr schöne Funde habt Ihr da gemacht. Beim Lesen ging es mir so wie Wolfgang, irgendwo habe ich auch ein getauschtes Stück was auf die Präparation wartet.
Auf diesem Wege nochmals Dank an den Zobler Wolfgang
viele Grüße,
Uwe

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2141
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Beitrag von Freakshow » Sonntag 26. Februar 2012, 08:41

Toller Bericht, tolle Bilder!

Fritz
Redakteur
Beiträge: 349
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 17:59
Wohnort: 96114 Hirschaid

Beitrag von Fritz » Montag 27. Februar 2012, 16:57

Hallo
und danke für die Blumen,
der Bericht lag schon lange halbfertig auf Halde, mußte ja nur noch zusammen geschraubt werden, aber wie das so ist.... bin ich letztens beim Computer-entrümpeln wieder drüber gestolpert.. und hab ihn gleich gefinischt, bevor wieder Jahre ins Land ziehen.

@ DantheMan Danke für den korrekten Namen, werd gleich im meiner Sammlung neue Namensschildchen vergeben, hab die Dinger immer unter Pentacrinus geführt.

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“