Vom Fund einer Balanocrinus-Krone am Thorncombe Beacon

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2141
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Vom Fund einer Balanocrinus-Krone am Thorncombe Beacon

Beitrag von Freakshow » Donnerstag 26. Mai 2011, 07:45

Ein schöner Artikel, anschaulich geschrieben und wunderbar illustriert. Vielen dank an Sönke für dieses Werk!

http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... eacon.html

UR

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 1597
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Beitrag von Armin » Donnerstag 26. Mai 2011, 09:15

Hallo Sönke,

da hast Du wieder mal ein gutes Auge und Händchen bewiesen. Glückwunsch zu diesem Fund. Und auch sauber präpariert.


Gruß Armin

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2115
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Donnerstag 26. Mai 2011, 10:02

Hi Sönke!

Prima! :D Und vielleicht ein Zukunftsmodell.... :wink:
Im Ernst: aus dem Bereich der Mineralien weiss ich, dass schon etliche Klüfte auf Grund des genauen Studiums von Fotos,
die Andere zu ihren Fundberichten eingestellt hatten, getätigt wurden. Manchmal braucht es ein wenig Abstand oder eine neue Perspektive, um etwas zu erkennen... :wink:

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 4996
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von amaltheus » Donnerstag 26. Mai 2011, 10:32

Hallo Sönke,

so oft ich auch das Vorher-Bild ansehe ...
ich hätte den Kelchansatz nicht erkannt !

Mich wundert es wie gut sich das Stück hat präparieren lassen.

Gratulation !

Thomas

Benutzeravatar
andrue
Redakteur
Beiträge: 1037
Registriert: Samstag 11. Juni 2005, 22:00
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von andrue » Donnerstag 26. Mai 2011, 11:22

hallo Sönke,
Respekt, sowohl für das Finden im Gelände und die tolle Präparation; hätte anhand der Fundbilder nie erwartet, daß eine so nette Krone da rauskommt.

LG

Andreas

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4580
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Triassammler » Donnerstag 26. Mai 2011, 12:03

Hallo Sönke,

Paul hat schön gesagt, was ich auch sagen wollte: Manchmal lohnt ein zweiter Blick, und mit etwas Abstand ist man mitunter "näher dran" als zuvor vor Ort. Toll auch, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, das Fossil erneut aufzusuchen - zu oft hakt man so etwas als verpasste Gelegenheit einfach ab.

Sehr schön ist Präparationsergebnis geworden - die Beschreibung und die Fotos des fertigen Stücks lassen erahnen, dass Du dafür viel Schweiß investiert hast.

Ein rundum gelungener Bericht, den ich mit Spannung gelesen habe!

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Casa
Mitglied
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 20:27
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Casa » Donnerstag 26. Mai 2011, 12:06

Hallo Sönke,

ich kann mich den anderen auch nur anschliessen - ein klasse Bericht, der richtig Lust macht auch bei den eigenen Streifzügen die Augen noch besser aufzuhalten. Vielen Dank dafür! Und die Krone ist echt beeindruckend!

Viele Grüsse,
Dominik

Benutzeravatar
Echinocorys
Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 18:09
Wohnort: Rheine

Beitrag von Echinocorys » Donnerstag 26. Mai 2011, 13:09

Hi Sönke,

ein super Artikel: interessant und gut geschrieben! Ganz nebenbei aber auch noch ein phantastischer Fund wie ich finde:)

Viele Grüße

Tobias

Benutzeravatar
Stephan
Redakteur
Beiträge: 4450
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 23:17
Wohnort: NRW

Beitrag von Stephan » Donnerstag 26. Mai 2011, 14:25

Hey Sönke,

so viel Lob, was soll ich da noch sagen :top: :clap:

:wink: da bleiben einem nur noch die Smilies :wink:

LG Stephan
Fossiliensammeln, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch!

Dieterich
Mitglied
Beiträge: 944
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 02:07

Beitrag von Dieterich » Donnerstag 26. Mai 2011, 14:29

Hi Sönke,
Super Teil
Grüße aus dem KH

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2020
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Beitrag von Bernhard Jochheim » Donnerstag 26. Mai 2011, 18:00

Hei Sönke,
auf Fotos habe ich schon einige Male etwas entdeckt, was mir vorher entgangen war, allerdings noch nicht mit so einem Ergebnis.
Super!
Man kann dich um deinen Vater beneiden :lol: ...ich fand den Satz so schön "Meinem Vater riet ich dazu, einige Fotos von den Seelilienstücken zu machen....." :lol: hat mich etwas zum Schmunzeln gebracht.

Jedenfalls klasse Erlebnis und Berichterstattung.

Viele Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13129
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 26. Mai 2011, 19:25

Hi zusammen,

ich hätte nicht gedacht, dass der Bericht auf soviel Interesse stoßen würde. Ich habe mich wirklich sehr über Eure Rückmeldungen dazu gefreut - Udo, Armin, Paul, Thomas, Andreas, Rainer, Dominik, Tobias, Stephan, Uwe und Bernhard. :)

Die Geschichte des Fundes fand ich so spannend, dass ich sie noch in "frischem" Zustand erzählt haben wollte, bevor das ein oder andere vielleicht doch in Vergessenheit gerät. Mit vielen Funden verknüpfen sich solche Erlebnisse und das macht einen Teil unserer Leidenschaft aus. Das so ein Stück dann hinterher in der Vitrine steht, ist da nur noch ein nebensächlicher Aspekt und hilft die Erinnerung wach zu halten - ein Urlaubssouvenir der besonderen Art.

Die Präparation war nicht aufwendig (sie hat gerade mal ein paar Stunden gedauert). Da gibt es ganz andere Projekte! Ich war natürlich froh, dass das Stück überhaupt annähernd vollständig eingebettet war und sich damit der Aufwand des nochmaligen Hinfahrens und Hinlaufens zum Fundort gelohnt hat. Im Übrigen hatte ich eine ganz andere Lage im Gestein erwartet...

Bernhard: Etwas arbeitsteiliges Vorgehen muss schon sein (gerade wenn man nur eine Woche in Südengland ist, das ist seeehr wenig für diese fantastische Gegend). :lol:

Thomas: Spätestens bei etwas näherem Heranzoomen hättest DU das mit Sicherheit erkannt - eine Idee des Berichts war aber tatsächlich, zum "Genau hinschauen" anzuregen. Das ist zum Glück rübergekommen.
Ich muss aber einräumen, dass ich noch vor einigen Monaten, jedenfalls aber vor ein paar Jahren, nicht viel auf das gegeben hätte, was da rausschaute.

Apropos genau hinschauen.
In der Matrix steckt noch was... zum Einen wohl Schlangensternfragmente, zum anderen vermute ich eine weitere Krone im Anschnitt?

Gerade habe ich nur ein mickriges Foto auf dem Rechner zur Hand - stelle es trotzdem schon mal zum Rätselraten ein. Was meint ihr, ist das noch eine weitere Krone oder lässt das eine andere Deutung zu?
Schonmal vorab: Präparieren werde ich wohl nichts mehr daran. Ich habe mich jetzt schon an das Stück in dieser Form gewöhnt und ein bisschen Raum für Spekulation darf ruhig bleiben.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
what-is-this2.JPG
Die vermutlichen/vermeintlichen Arme ?
what-is-this2.JPG (83.07 KiB) 12766 mal betrachtet
what-is-this1.JPG
Steckt da noch was drin?
what-is-this1.JPG (82.98 KiB) 12773 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Sönke am Donnerstag 26. Mai 2011, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 2141
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Beitrag von Freakshow » Donnerstag 26. Mai 2011, 19:36

ieht in der Tat sehr danach aus! Interessant sind auch die beiden "Kringelteile" etwas unterhalb und nach links versetzt vom markierten Bereich.

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2655
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Donnerstag 26. Mai 2011, 19:52

Auch von mir Gratulation zum tollen Bericht, zum Fund und zur Präparation!

Ich denke auch, dass da noch eine zweite Krone im Gestein steckt, bin auf das Ergebnis gespannt....
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13129
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 26. Mai 2011, 20:06

Hi Karsten und Udo,

danke Euch (und Dir Karsten überhaupt noch mal für Deine vielen Tips bzgl. Südengland, davon und von Deinen Berichten habe ich sehr profitiert) - anbei mal weitere Fotos.

Ich habe sie durchnummeriert, sie zeigen alle verschiedene Objekte auf der Matrix. Eine extrem interessante Schicht was Stachelhäuter anbelangt.
Amaltheen und Muscheln steckten ja auch noch drin.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
tb5.jpg
Das oben in schlechter Bildqualität gezeigte Teil - ich denke es bleibt dabei: Kelch im Anschnitt?
tb5.jpg (166.65 KiB) 12743 mal betrachtet
tb4.jpg
Für eine Krone ein paar Arme zu wenig... (die Anordnung ist aber schon wieder verdächtig - könnte ja eine offene Krone sein, wo nur Teile im Anschnitt sichtbar sind)
tb4.jpg (127.81 KiB) 12745 mal betrachtet
tb3.jpg
Nr. 3: Schlangenstern
tb3.jpg (115.42 KiB) 12742 mal betrachtet
tb2.jpg
Nr. 2: Fragment eines Arms eines größeren Ophiuren.
tb2.jpg (95.23 KiB) 12749 mal betrachtet
tb1.jpg
Nr. 1: Schlangensternärmchen? Breite des Bildausschnitts weniger als 2 cm.
tb1.jpg (134.51 KiB) 12750 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“