Präp. eines Hummers

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4301
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Präp. eines Hummers

Beitrag von Steinkautz » Samstag 1. Januar 2011, 20:27

Bezieht sich auf:
http://www.steinkern.de/praeparation-un ... nhain.html

Hallo Axel,

toller Bericht, tolle Präp, ganz starkes Fossil. Ein echtes Highlight für Leipzig. Danke für das Zeigen!!!


Schöne Grüße


René

Benutzeravatar
juniper
Mitglied
Beiträge: 634
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 23:09
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von juniper » Samstag 1. Januar 2011, 21:38

Ein Meister bei der Arbeit. Grandioses Ergebnis. :top:
Die Fotodokumentation lässt den Präparationsaufwand immerhin erahnen. Als Bericht ein toller Start ins neue Steinkernjahr - wir brauchen kein' Kaviar, wir geben uns mit Hummer zufrieden ;-)

lg.Klaus

doe
Steinkern.de Ehrenmitglied (verstorben)
Beiträge: 357
Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 17:03
Wohnort: 06766 Wolfen

Beitrag von doe » Samstag 1. Januar 2011, 23:07

Hi,
ich hatte zwei mal Tränen in den Augen,wegen diesem Teil,das erste Mal bei mir auf dem Balkon,als uns klar wurde was M.da hat und wir keine Möglichkeit sahen den Panzerträger frei zu legen und eben das zweite Mal,als ich Axel s Werk gesehen habe.....Irgendwie hab ich es gespürt,wer Krabben aus dem Feuerstein puhlen kann,der wird auch mit Phosohoritknollen fertig.!
Dank an Axel für die vorbildliche Dokumentation der schwierigen Aufgabe,das Ergebnis spricht für sich!
Gruß Günter

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Samstag 1. Januar 2011, 23:26

Vielen Dank an Euch,das freut mich natürlich sehr !

Das war wirklich keine leichte Aufgabe aber so ein großartiges Fossil hat es ja auch nicht anders verdient !

Das war's dann wohl mit dem Kellerleichen dasein :wink:

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Ahorn » Sonntag 2. Januar 2011, 11:21

Hallo Axel

:top: ... wie immer wenn Du Dich einem Problemfall zuwendest, was soll man da viel sagen, absolut spitzen Präparation unter schwersten Umständen. am tollsten finde ich die Aufnahme Deines Arbeitsplatzes, an so einem Platz kann ich mich nie satt sehen, finde ich immer spannend solche Arbeitsplätze zu sehen. währe einen eigenen Beitrag wert!!

Liebe Grüße aus Österreich an dem Vater der Decapoden, bist ne Klasse Hebamme :lol:

Kurt

Benutzeravatar
tassadia
Mitglied
Beiträge: 1364
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 20:12
Wohnort: Hamburg Horn

Beitrag von tassadia » Sonntag 2. Januar 2011, 13:03

Ein Gigant ist erwacht. :shock:

Ein toller Krebs, mit einer sehr eindrucksvollen Präparation von Axel.
Klasse gemacht!
Noch habe ich keinen besseren Krebs von der Leipziger Tieflandsbucht gesehen.
Das Stück hätte ich auch gerne!

Frage ist die rechte Schere größer als die linke Schere?

Weiter so im neuen Jahr. :D
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Sonntag 2. Januar 2011, 15:25

Hallo Stefan,

ich würde eher dazu tendieren das die rechte Schere minimal schmaler als die linke ist.

Benutzeravatar
tassadia
Mitglied
Beiträge: 1364
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 20:12
Wohnort: Hamburg Horn

Beitrag von tassadia » Sonntag 2. Januar 2011, 16:58

Hallo Axel, hätte ich nicht gedacht!

Ich kenne das Material und war dort schon sammeln. Hätte nie gedacht das man die Knollen bearbeiten kann. Eine Knolle von 190 mm mit Hummer habe ich noch. Von Außen sieht man schon den Schwanz und Thorax mit Stirnrand. Weiterhin einen kleineren Hummer. Auch sind die Krabben (Coeloma) schwer zu präparieren.

Wie schon geschrieben „Ein Gigant ist erwacht“. :shock:

Grüße Stefan

Dirk
Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: Dienstag 11. April 2006, 18:46
Wohnort: An der Flensburger Förde

Beitrag von Dirk » Sonntag 2. Januar 2011, 18:58

Hi Axel,
grossartige Arbeit- Gratulation!
Ich habe das Stück neulich noch als Rohmaterial gesehen und hätte nicht gedacht, dass sich der Hummer schon kurz darauf dermassen schön präsentiert.

Du schreibst: Das war's dann wohl mit dem Kellerleichen dasein.

Dein neues Motto: "Bringt mir eure Toten" ?
Du schaffst es, selbst schwierigen Fällen wieder Leben einzuhauchen;-)

Besten Gruß von
Dirk

Benutzeravatar
Gister
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: Samstag 29. März 2008, 10:59
Wohnort: Ostholstein

Beitrag von Gister » Montag 3. Januar 2011, 19:08

Hallo Axel,

danke für diese Doku! Ein Decapoden-Highlight - kann man sich ja nicht dran satt sehen!

der Gister

doe
Steinkern.de Ehrenmitglied (verstorben)
Beiträge: 357
Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 17:03
Wohnort: 06766 Wolfen

Beitrag von doe » Mittwoch 5. Januar 2011, 18:40

Hi Axel,
hatte vor ein paar Stunden sozusagen postfrisch den von Dir bearbeiteten Hummer in den Händen,Deine Dokumentation in allen Ehren,aber das zwei Kilo Baby in den Händen halten,ist eine ganz andere Liga.
In aller Hochachtung vor Deiner Leistung
Gruß Günter

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Mittwoch 5. Januar 2011, 19:20

Hallo Günter,

hab vielen Dank !
Da selbst ich nicht alle Tage so einen "Big Point" zum präparieren bekomme hab ich mich mit dem Teil auch schon bildlich verewigen lassen.Das kommt dann rein ins Album unter der Kategorie Decapodenhighlight !

Da mich die meisten nun auch rein bildlich im Redakteursprofil gesehen haben hänge ich es einfach mal mit ran....
So kann man auch am besten die größe des Hummers erahnen.
Dateianhänge
P1010106.JPG
P1010106.JPG (166.64 KiB) 21792 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Lybyman am Donnerstag 6. Januar 2011, 07:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1179
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Beitrag von FurFossil » Mittwoch 5. Januar 2011, 19:51

Hallo Axel,

wer sieht denn nun glücklicher aus ?

Der geniale Präparator oder der nach Jahrmillionen aus seiner Matrix herausgeschälte Hummer ?

Auf jeden Fall: herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis. :P

Mit den besten Sammlergrüßen

Karsten & Solveig

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Lybyman » Mittwoch 5. Januar 2011, 19:56

Hallo Karsten und Solveig,

wie man sieht sind meine Anspannungen die bei der Präpp entstanden sind letztendlich gewichen (man hätte auch von Angstzuständen reden können) :wink: :D

Vielen Dank euch Beiden :!:
Zuletzt geändert von Lybyman am Mittwoch 5. Januar 2011, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Ahorn » Mittwoch 5. Januar 2011, 20:00

Hallo Axel

Geniales Foto , so sieht man das es ein sehr großes Stück ist , und auch den Ort seiner Wiedergeburt. super tolle Arbeit, Gratuliere!!

Liebe Grüße Kurt

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“