Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15713
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Sönke » Samstag 12. November 2022, 00:00

Zum Steinkern-Preis und zur Laudatio auf der Homepage:
Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Kurzfassung:
Die Steinkern-Redaktion hat im vergangenen Jahr beschlossen einen Steinkern-Preis ins Leben zu rufen. Mit diesem können besondere Leistungen für die Paläontologie und/oder für das Steinkern-Projekt eine Würdigung erfahren. Eine Jury aus fünf Mitgliedern der Steinkern-Redaktion entscheidet, wer den Preis erhält. Der im Jahr 2022 mit 500 € dotierte Preis ist die höchste Auszeichnung der Steinkern-Community und wird am 12. November 2022, zum 18. Jahrestag der Steinkern-Gründung erstmals verliehen. Die Wahl der Jury fiel auf Dr. Günter Schweigert (alias Oecoptychius im Steinkern.de Forum).

____________________________________________________________________________


Lieber Günter,

die Jury gratuliert Dir ganz herzlich zum Steinkern-Preis!

Wir sind dankbar für Deine Beteiligung am Steinkern-Projekt und freuen uns auf den weiteren Austausch mit Dir.

Die Steinkern-Preis Jury
(Bernhard Jochheim, Oliver Frank, Frank Raquet, Udo Resch und Sönke Simonsen)
Dateianhänge
Steinkern-Preis-2022-Guenter-Schweigert.jpg
Steinkern-Preis-2022-Guenter-Schweigert.jpg (48.33 KiB) 2042 mal betrachtet

Benutzeravatar
Oecoptychius
Mitglied
Beiträge: 1106
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 18:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Oecoptychius » Samstag 12. November 2022, 09:21

Liebe Jury des Steinkern-Preises,

Als ich vorhin meinen Rechner angeschaltet habe und die eingehenden E-Mails inspizierte, fand ich eine von Udo mit einem Link, der mich neugierig machte. Jetzt bin ich echt "baff". Mit so etwas hätte ich nie im Leben gerechnet und damit habt Ihr mich wirklich überrascht. Für mich ist das Steinkern-Forum eine nicht mehr wegzudenkende Institution und tatsächlich schaue ich nahezu täglich rein, was sich so alles an Neuem ergeben hat. Viele neue Kontakte haben sich ergeben, nicht nur mit mir, sondern auch wo ich solche vermitteln konnte, die sonst kaum zustande gekommen wären und so wurde dem Wissen um die erdgeschichtliche Vergangenheit so manches Mosaiksteinchen hinzugefügt. Beeindruckend ist Euer Engagement, wenn es darum geht, unsinnige Reglements abzuwehren oder zumindest abzumildern, die an irgendwelchen fachfremden Schreibtischen entstanden sind.
Mit einer Aussage in Eurer Laudatio habt Ihr Recht: Paläontologie ist für mich wirklich eine Berufung. Ich hatte unsägliches Glück, dass dies von vielen Personen gefördert wurde, angefangen von einer Grundschullehrerin, die mir ein naturwissenschaftliches Büchlein schenkte, wo ganz hinten auch ein Kapitel über Erdgeschichte stand. Einem Geographielehrer am Gymnasium, der mir Büchertipps gab und ganz besonders danke ich dem obersten Personalchef einer bedeutenden Versicherungsgruppe, der mir dazu riet, den Beruf anzustreben, der mir wirklich Spaß macht und mich so von einer Schreibtischkarriere als Versicherungssachbearbeiter abhielt. Am allerwichtigsten schließlich mein damaliger Paläontologie-Professor Bernhard Ziegler, der mir die Tür zum Naturkundemuseum öffnete und mein längst im Ruhestand befindlicher Vorgänger Gerd Dietl, der die Grabungen im Nusplinger Plattenkalk initiierte. Viele andere Begegnungen und Zufälle wären noch zu nennen. Ich sage nun aber einfach nur "Danke".
Ganz auf der Linie meines wissenschaftlichen Vorbilds Albert Oppel werde ich mir überlegen, wie ich das Preisgeld wieder in die Forschung investiere.

Herzlichst,
Günter alias Oecoptychius

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 11156
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Frank » Samstag 12. November 2022, 12:15

Lieber Günter
ich persönlich finde, das Du ein idealer Mittler bist zwischen Sammlern, Händlern, paläontologisch Privatgelehrten und etablierten bzw. angestellten Wissenschaftstreibenden. Diese Brücken fehlen heute vielfach, jeder bleibt in seinem Häuschen und meidet bzw. reduziert den Kontakt zum anderen Bereich. Die Brücken sind aber notwendig, letztendlich wollen doch die meisten Sammler, Privatforscher, Wissenschaftler und auch Händler dasselbse: das Fach voranbringen, das Wissen erweitern und der Paläontologie zu einem guten Stellenwert in der Gesellschaft verhelfen. Und auch ein wenig Anerkennung kriegen für das eigene Tun, was für alle dieser Gruppen nie einfach ist.
Mach weiter so und danke für Deinen Einsatz hier im Forum und auch sonst!
viele Grüsse, Frank
Zuletzt geändert von Frank am Samstag 12. November 2022, 21:59, insgesamt 2-mal geändert.
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Du bist nicht für das Universum verantwortlich: du bist verantwortlich für dich selbst (Arnold Bennett)

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 5301
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Triassammler » Samstag 12. November 2022, 12:37

Lieber Günter,

ich möchte mich allen Gratulanten anschließen: Herzlichen Glückwunsch zu dieser wirklich wohlverdienten Ehrung!

Die Laudatio lässt schon anklingen, in der paläontologischen Fach- wie Hobbywelt kennt man dich als nimmermüden Forscher und Unterstützer in einer Vielzahl von Bereichen. In meinen Augen eine Ausnahmeerscheinung an der Schnittstelle zwischen wissenschaftlichem Schreibtisch und der Geländearbeit. Du positionierst dich aufmerksam kritisch, aber immer konstruktiv, in dem Spannungsfeld von Denkmalschutz und Pragmatismus. Sei es dein Verdienst um die fortgesetzte Erforschung der Nusplinger Plattenkalke und die Bearbeitung ihrer Fossilien, sei es dein reges Engagement bei Themen rund um die Fränkischen Plattenkalke, dein Bemühen um die schwäbischen Ammoniten und die Jura-Krebse - noch während man sich fragt, wann du eigentlich einmal Erholung von all diesen Dingen suchst (im Urlaub wohl auch eher nicht, wenn man deine zahlreichen Veröffentlichungen verfolgt, die von ungebrochener Lust auf das Fossilien-Entdecken und die Geologie auch am Urlaubsort zeugen), beantwortest du Fragen im Steinkern-Forum und weist auf spannende Details bei den vorgestellten Fundstücken hin. Und dazu publizierst und editierst du auch noch unermüdlich.

Persönlich bin ich dir zu Dank verpflichtet, dass du dir vor vielen Jahren die Zeit genommen hast, einen jungen und noch unerfahrenen Studenten bei der Bearbeitung seiner Ostrakoden zu unterstützen, und später einen doch recht unscheinbaren Krebs auf den Weg der wissenschaftlichen Bearbeitung zu bringen. Und ich habe dich als jemanden kennengelernt, bei dem, vielleicht im Unterschied zu dem einen oder anderem Wissenschaftler, das Fossil nicht wichtiger ist als der Mensch.

Mögen dir noch viele spannende Entdeckungen und freudvolle paläontologische Momente bevorstehen! Und mögest du uns im Steinkern-Forum noch lange erhalten bleiben :top:

Herzliche Grüße,
Rainer
Dinge, die Sinn ergeben, kann jeder sagen.
-- Der Doctor

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Stephan
Redakteur
Beiträge: 5895
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 23:17
Wohnort: NRW

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Stephan » Samstag 12. November 2022, 15:41

Hallo Günter,

auch von mir einen herzlichen Glückwunsch!
Der Laudatio vermag ich nichts mehr hinzu zu fügen, möchte mich dennoch für dein Engagement in diesem Forum persönlich bedanken.

Viele Grüße

Stephan
Fossiliensammeln, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch!

Benutzeravatar
Pseudodusa
Redakteur
Beiträge: 470
Registriert: Samstag 28. Januar 2006, 22:04
Wohnort: 89150 Laichingen
Kontaktdaten:

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Pseudodusa » Samstag 12. November 2022, 16:09

Da trifft es den richtigen ! Gut ausgesucht ! Auch mir hat Günter zu einigem Wissen verholfen .Ohne ihn wären nicht ansatzweise so viele Krebse nach mir benannt worden !Danke Günter und danke an Steinkern mit der richtigen Wahl des Preisträgers :clap:

Fritz
Redakteur
Beiträge: 597
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 17:59
Wohnort: 96114 Hirschaid

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Fritz » Samstag 12. November 2022, 18:24

Gut Wahl!

Lieber Günter, meinen Glückwunsch zum allerersten Steinkern-Preis. Es hat den richtigen getroffen. Dein Fachwissen scheinbar unbegrenzt. Du beantwortest Anfragen von jederman in kürzester Zeit und deine Antworten sind immer so genau wie möglich und auch verständlich erklärt. Egal ob per E-Mail oder von Mann zu Mann. Du bist einfach ein angenehmer Zeitgenosse mit dem man gerne Fachsimpelt.

Dank auch ans Redaktionsteam für die gute Wahl.

Schöne Zeit
Fritz

Benutzeravatar
stefan78
Redakteur
Beiträge: 1912
Registriert: Montag 11. Dezember 2006, 12:14

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von stefan78 » Samstag 12. November 2022, 19:24

Hallo Günter,

herzlichen Glückwunsch auch von mir. Durch Dein Engagement für die Paläontologie an sich und durch die Einbringung Deines Fachwissens hier im Forum bist Du ein ganz wichtiger Multiplikator bei der Verknüpfung von professioneller Paläontologie und Citizen Science. Vielen Dank für diese kontinuierliche Arbeit, die nun völlig zu Recht mit dem ersten Steinkern-Preis gewürdigt wurde.

Stefan

Benutzeravatar
Robin Lauterbach
Redakteur
Beiträge: 599
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 21:01
Wohnort: Altmittweida, Sachsen

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Robin Lauterbach » Samstag 12. November 2022, 20:03

Hallo Günter

Es ist alles andere als selbstverständlich so viel seiner Zeit und Energie in die Hilfe anderer zu investieren. Sei es in die Zusammenarbeit von Hobby und Berufspaläontologen sowie dem unermüdlichen beantworten von Fragen im und außerhalb des Forums. Das wohlgemerkt mit höchster Quallität und fachlicher Kompetenz.
Danke dafür! Der Preis ist wahrlich an die richtige Person gegangen!

Beste Grüße
Robin

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2517
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Bernhard Jochheim » Samstag 12. November 2022, 20:27

Hallo Günter,
auch von mir die Gratulation zum allerersten Steinkernpreis. Wenn es dich nicht geben würde, könnte man dich wahrscheinlich nicht erfinden, denn du bist tatsächlich das Ideal für diesen Preis und auf jeden Fall auch ein Idealist. Warum das so ist, haben die Vorredner ja schon sehr treffend formuliert, wie ich es wahrscheinlich nicht hinbekommen würde.
Ohne das du es weißt, haben wir so in den Jahren 1993/94 schon einige Worte gewechselt auf der Petrefacta, wo du damals vorne rechts in dem Raum einen Stand hattest. Du hast für jeden ein offenes Ohr gehabt mit einer sehr freundlichen und geduldigen Art, mit der du mich sehr an meinen Vater erinnert hast, der auch genauso ein Typ war. Kompetent, mit einem riesigen Wissen, gleichzeitig aber bescheiden und einfach tolerant gegenüber allen. Solche Menschen sind selten und sehr wertvoll, das weiß ich mittlerweile durch meine Lebenserfahrung. Das du dich über diesen Preis gefreut hast, war auch zu spüren, also was will man mehr?
Herzliche Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
Victor Schlampp
Redakteur
Beiträge: 4649
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 00:11
Wohnort: 91126 Rednitzhembach

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Victor Schlampp » Samstag 12. November 2022, 21:36

Lieber Günter,

auch von meiner Seite aus herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung. Deine Unterstützung - nicht nur hier auf steinkern.de - für Sammlerinnen und Sammler ist meiner Meinung nach vorbildlich. Für mich selbst ist es ein Glücksfall, mit Dir einen kompetenten Wissenschaftler an der Seite zu haben, dessen Herz auch für die Oberjura-Ammoniten Süddeutschlands schlägt. Ohne Dich wäre die neue Ammonitengattung Hypowaagenia nie veröffentlicht worden. Du hast den Löwenanteil der Publikation geleistet, dafür auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön.

Auch ein langanhaltender Applaus an Sönke und seine Mitstreiter, welche die Idee der Auszeichnung ins Leben gerufen und mit Leben erfüllt haben.

Liebe Grüße

Victor
Ein Leben ohne fränkische Malm-Ammoniten ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4393
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88662 Überlingen

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Stenodactylina » Sonntag 13. November 2022, 00:34

Lieber Günter,

kürze Rede, langen Sinn :D : Ich brauche nicht alles was schon zu Deinen Ehren gesagt worden ist zu wiederholen. Ich möchte Dir einfach gratulieren zu den wohl verdienten Auszeichnung. Die Jury hätte kein Besseren für den aller ersten Preis ausgewählt haben können!

LG,
Roger
Grüße vom Bodensee! Roger.

emileia
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 23. März 2008, 21:11

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von emileia » Sonntag 13. November 2022, 09:42

Lieber Günter,

herzlichen Glückwunsch dir als Preisträger! Auch ich kann mir kaum jemanden vorstellen, der diesen neugeschaffenen Preis mehr als du verdient hätte! Ich weiß aus Erfahrung, welche fachliche und menschliche Wertschätzung du bei Wissenschaftlern und Sammlern genießt. Ich kann mich noch gut an die ältere Generation von schwäbischen Sammlern erinnern, die dem "Museum" oft Funde und Fundstellen verschwiegen, weil sie um ihre Schätze und Fundstellen fürchteten und zudem oft von oben herab behandelt wurden. Es ist mit dein Verdienst, dass sich das Verhältnis des "Museums" zu den Sammlern deutlich entspannt hat und zwischenzeitlich beide Seiten von dem neuen vertrauensvollen Miteinander profitieren. Im Übrigen schließe ich mich der Anerkennung meiner Vorredner an.

Volker

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 2425
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von Stefan W. 12 » Sonntag 13. November 2022, 21:28

Hallo Günter,

auch von meiner Seite ein herzlicher Glückwunsch zum wohlverdienten Steinkern-Preis! Ich kann mich eigentlich nur allen Vorschreibern anschließen
und hiermit ein herzliches Dankeschön an dich übermitteln, für all deine geleistete Arbeit in deinem Beruf und hier auf Steinkern. Dies ist aller Ehren wert und die Preisverleihung an dich in vollstem Umfang mehr als gerechtfertigt! Ich persönlich schätze ausserordentlich die Art und Weise, wie du dich hier im Forum einbringst und uns allen mit deiner unvergleichlichen und heutzutage nicht immer selbstverständlichen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, sowie absoluten Kompetenz und Freude an der Sache immer wieder berätst, unterstützt und in angenehmster Weise an deinen Forschungen und Erkenntnissen teilhaben lässt! So wie du es praktizierst, ist es für mich ein Paradebeispiel, wie Sammler und Wissenschaftler miteinander umgehen sollten! Klasse und mach weiters so!

Herzliches Glück auf! aus Zwickau.
von Stefan. :D :top:
Wenn wir uns etwas herausgreifen, bemerken wir, dass es mit allem
anderen im Universum zusammenhängt. John Muir

danylo
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:59
Wohnort: 85551 Kirchheim

Re: Einführung des Steinkern-Preises und 1. Preisverleihung

Beitrag von danylo » Montag 14. November 2022, 22:33

Lieber Günter,

ich schließe mich den Vorrednern an: Herzlichen Dank und größte Anerkennung auch von mir!
Die Zahl der "likes" für Sönkes und Deinen Beitrag dürfte einen neuen Rekord im Forum darstellen und spricht für sich!

Herzliche Grüße und für uns alle die Hoffnung, dass diese schöne Zusammenarbeit noch lange so bleibt!

Danylo
...reich ist, wer zufrieden ist mit dem, was er hat!

Liebe Grüße, Danylo

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“