Fossil des Monats MAI 2006

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Fundstück soll "Fossil des Monats Mai" werden?

Umfrage endete am Freitag 16. Juni 2006, 18:03

Sönke - Liparoceras gallicum aus dem Carixien der Causse du Larzac
7
21%
Andreas (M.) - Physodoceras cf circumspinosum aus Drügendorf
3
9%
Thomas_ (Magiera) - Wurzel einer Seelilie (Hillesheimer Mulde/Eifel)
2
6%
Thomas (Walli) - Schnecke Pseudomelania aus Gräfenberg
1
3%
Megalodon73 - Schwamm aus der Hannoverschen Kreide
0
Keine Stimmen
AndyS - Stufe mit Arctostrea gregarea (Viller-sur-mer/Normandie)
10
29%
Fritz - Aspidoceras binodum aus Weissenburg (Treuchtlinger Marmor)
0
Keine Stimmen
sharky - Steinkohlefossil aus der Nähe von Limburg (Niederlande)
11
32%
 
Abstimmungen insgesamt: 34

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Fossil des Monats MAI 2006

Beitrag von Andreas » Freitag 5. Mai 2006, 08:22

Und weiter gehts. Ich hoffe ihr habt die Feiertage genutzt, um einiges zu finden und zu präparieren. Dann wird es hier ja wieder spannend :)

Hier nun wie immer die Übersicht über die Regeln und einige Tipps:

************************

Jeder registrierte Benutzer in diesem Forum kann in diesem Beitrag hier ein Foto von einem seiner Funde präsentieren.

Folgende Regeln sind dabei zu beachten:
• Es muss sich um einen Eigenfund handeln, nicht um ein gekauftes Exemplar
• Der Fund muss im entsprechenden Monat oder im Vormonat fertig präpariert werden, kann also theoretisch im Vorjahr gefunden worden sein. Es zählt nur das Datum der Fertigstellung der Präparation!
• Nur ein Fund darf pro User und Monat veröffentlicht werden. Man sollte sich also gut überlegen, was man "ins Rennen" schickt.
• Es darf sich nicht um Montagen handeln, weder echte Montagen am Fundstück, noch Bildmontagen oder starke Nachbearbeitungen
• Angaben zum Fossil sind hilfreich, jedoch nicht zwingend. Interessant wäre schon zumindest der Gattungsname, Angaben zur stratigraphischen Einordnung, sowie eine grooobe Fundortangabe.

Die Regeln sind natürlich schwer zu kontrollieren, wir bauen daher auf die Ehrlichkeit unserer Besucher, denke das ist Ehrensache.

Am Ende eines Monats wird dann aus den Teilnehmern via Umfrage hier im Forum das Fossil des Monats gewählt. Der Sieger findet einen Platz in unserer Galerie auf Steinkern.de.
Wahlberechtigt sind alle angemeldeten User des Steinkern-Forums!

Kurzes Beispiel:
Wir haben Juli.
Es können nun Bilder, die im Juni oder im Laufe des Juli fertig präpariert wurden oder werden veröffentlicht werden.
Am 31. Juli ist der Beitrag dann geschlossen und die Admins erstellen eine Umfrage.
Parallel läuft nun bereits der Beitrag zum Sammeln der Bilder für das "Fossil des Monats (August).
Die Umfrage für den Juli läuft bis zum 15. August.
Danach steht der Sieger für den Juli fest und findet seinen Platz in der Galerie.
usw.

Wenn alle Monatsfossilien eines Jahres feststehen, findet unter diesen eine Wahl zum Fossil des Jahres statt - dies dürfte also jeweils etwa Mitte Januar der Fall sein.
Wünschenswert wäre es, dass der Sieger des Jahresfossils einen etwas ausführlicheren Beitrag für die Homepage von Steinkern.de schreibt - es ist aber nicht zwingend erforderlich.

Anleitung zum Erstellen von Bildanhängen im Forum:
• Klicke unten auf "post reply"
• Gebe wie gewohnt deinen Text ein
• Unterhalb des Textfeldes findest du 2 weitere Felder: "Dateiname" und "Kommentar"
• Klicke auf "durchsuchen" und wähle das Bild aus deinem lokalen Verzeichnisbaum
• Das Bild darf nicht breiter und nicht höher als 680 Pixel sein, die Dateigröße darf 250kb nicht überschreiten! Das Format muss JPG sein!
• Gebe im Kommentarfeld die Angaben zum Fossil ein (Gattung, Art sofern bekannt, Größe, Fundort, etc)
• Klicke auf "Attachment hinzufügen"
• Klicke nun auf "Absenden"


Und nun viel Spass und Erfolg! :wink:

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13345
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Dienstag 9. Mai 2006, 18:50

Hallo,

nun mal wieder gewohnt pünktlich mein Vorschlag:
Diesmal ist es ein Liparoceras (Becheiceras) gallicum aus dem Osterurlaub in Südfrankreich. Das 19 cm messende Stück stammt von einer Baustelle im Lias (Carixium/Unterpliensbach). Diese Baustelle habe ich auf Steinkern kurz vorgestellt, in den nächsten Tagen wird ein weiterer Bericht über das Carixium der Causse du Larzac vorgestellt, wo dann noch weitere Funde vorgestellt werden.
Die Entscheidung diesen Liparoceras vorzuschlagen war gar nicht so einfach, bei der derzeit vorhandenen Auswahl - der dickste Brocken unter den Neufunden ist er auf jeden Fall, aber der Tragophylloceras (siehe Carixium-Thread, den ich bald einstelle) ist sicherlich kaum schwächer... :wink:

Bin mal gespannt, was ihr wieder aus der Trickkiste holt!

Gruß
Sönke
Dateianhänge
mein-fossil-des-monats-liparoceras.JPG
Hier sieht man gut, dass das Stück ganz gut reinläuft - auf Grund der enormen Nabeltiefe (mehrere Zentimeter) konnte man natürlich nicht mehr allzu gut die Windungen freisticheln.
mein-fossil-des-monats-liparoceras.JPG (61.4 KiB) 15614 mal betrachtet
mein-fossil-des-monats-liparoceras2.JPG
Liparoceras (Becheiceras) gallicum mit 19 cm Durchmesser ein ganz schöner Brocken!
mein-fossil-des-monats-liparoceras2.JPG (108.78 KiB) 15606 mal betrachtet

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Beitrag von Andreas » Montag 15. Mai 2006, 15:16

Anbei mal wieder ein Vorschlag von mir. Diesen Physodoceras cf circumspinosum mit 5,7cm maximalen Durchmesser habe ich im April im Malm gamma 1 von Drügendorf gefunden.
Die Erhaltung ist für dortige Verhältnise sehr gut und zeigt sogar die in Richtung Nabel gehende Bedornung.
Dateianhänge
DD-007_2.jpg
Physodoceras cf. circumspinosum, 5,7cm, Malm gamma 1, Drügenorf.
DD-007_2.jpg (100.38 KiB) 15515 mal betrachtet
DD-007_1.jpg
DD-007_1.jpg (119.24 KiB) 15521 mal betrachtet

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6590
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Dienstag 16. Mai 2006, 20:46

Diese Wurzel einer Seelilie aus dem Devon der Hillesheimer Kalkmulde in der Eifel ist mein Vorschlag zum Fossil des Monats. Das Stück ist 4cm im Durchmesser und bringt seinen Präsentationsständer in Form des darunter liegenden Korallenastes gleich mit. Die Präparation habe ich auf vorsichtiges Bürsten beschränkt, da die feinen Wurzeln etwas instabil sind.
Dateianhänge
IMG_1604b.JPG
IMG_1604b.JPG (110.94 KiB) 15454 mal betrachtet

Benutzeravatar
Thomas
Mitglied
Beiträge: 973
Registriert: Montag 11. April 2005, 11:25
Wohnort: Auerbach

Pseudomelania

Beitrag von Thomas » Mittwoch 17. Mai 2006, 18:18

Servus,


wie immer brav mein Beitrag in diese Rubrik....

Auch wenns dieses mal von meinen Spitznamen Wirbel-Walli etwas abweicht und eher Richtung Schnecken-Wolfi :D geht....

Haldenfund vom Endress Steinbruch in Gräfenberg vom 30.04.06

Schnecke, vermutlich Pseudomelania hedingtonensis, Präp. mechanisch, Matrix ist extrem hart, und mit Flutat eingelassen

Größe 11cm


Grüße

Walli
Dateianhänge
060516_Schnecke.jpg
060516_Schnecke.jpg (80.71 KiB) 15416 mal betrachtet

Benutzeravatar
Megalodon73
Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: Freitag 3. März 2006, 21:15
Wohnort: Heimat Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Megalodon73 » Mittwoch 17. Mai 2006, 20:45

Und ein weiteres mal Hannoversche Kreide. Den Namen des Schwammes weiss ich noch nicht. Präpariert mit Rewoquadt und gestrahlt.
Höhe 5,5cm. April 2006
Dateianhänge
Schwamm4-06.jpg
Schwamm4-06.jpg (209.34 KiB) 15380 mal betrachtet

Benutzeravatar
AndyS
Moderator
Beiträge: 362
Registriert: Freitag 27. Mai 2005, 20:37

Beitrag von AndyS » Mittwoch 17. Mai 2006, 22:29

Anbei ein Fund, der sehr lange in einer Schublade gelegen hat und der mir Anfang Mai beim Stöbern in die Hände gefallen ist und eine nahezu zwanghafte Sandstrahl-Nachpräparation nach sich zog...

Das Stück habe ich 1984 (!) auf einer Studienreise in die Normandie gefunden, es stammt aus dem mittl. Oxford, Schichten mit Myophorella huddlestoni und Arctostrea gregarea von Viller-sur-Mer / Dept. Calvados, Frankreich. Es ist ein zusammegewachsener Cluster von Artostrea gregarea (SOWERBY)

Das untere Bild zeigt den "Fundzustand", ich hatte damals vergebens versucht, mit vorsichtigem Bürsten und H2O2 Anwendung den zähen grauen Ton-Belag von den Austern runterzubekommen.

Die beiden darüber liegenden Bilder habe ich nach Sandstrahlen mit Eisenpulver aufgenommen, ca. 1 h Aufwand. Wenn man das früher gewusst hätte, hätte man sicher manches "unpräparierbare" Stück aufbewahrt oder nicht mit unzulänglichen Präparationsmethoden misshandelt...

(Sorry, ich hab's immer noch nicht drauf, die Bilder, die zuerst erscheinen sollten, zuletzt upzuloaden...)
Dateianhänge
arcdetail.jpg
Detail einer Arctostrea gregarea (SOWERBY)
arcdetail.jpg (67.85 KiB) 15340 mal betrachtet
arcnew.jpg
Nach der Sandstrahlpräparation Mai 2006
arcnew.jpg (88.88 KiB) 15352 mal betrachtet
arcold.jpg
Zusammengewachsene Austern, Fundzustand 1984
arcold.jpg (86.82 KiB) 15349 mal betrachtet

Fritz
Redakteur
Beiträge: 371
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 17:59
Wohnort: 96114 Hirschaid

Beitrag von Fritz » Samstag 20. Mai 2006, 17:23

Hallo,
melde mal einen Aspidoceras binodum (Viktor sagt in der Schicht gib es nur binodum) aus dem Malm Delta (Treuchtlinger Marmor),von Weissenburg. War ein Winterschneefund. Der Bruch war total verschneit, zwischen 20 und 30 cm hoch, seit Monaten is nix gearbeitet worden, bin aber dann doch in den Bruch rein, weil mein Hund Gassi mußte. Und da lag er, in einem vom Frost aus der Wand gesprengten Block. Für seine Größe von knapp 34 cm Durchmesser mit ca.15 kg läuft er ziemlich weit rein. Bei den meisten ist nach 1 bis 1 1/2 Windungen schluss.
Präpariert mit Schriftenmeisel (grob) und Stichel (fein)
Gruß Fritz
Dateianhänge
CIMG0259.jpg
CIMG0259.jpg (240.01 KiB) 15265 mal betrachtet

sharky
Neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2005, 13:06
Wohnort: geleen

mein carboon fund

Beitrag von sharky » Montag 29. Mai 2006, 18:22

hallo

dieses fossiel habe ich gefunden auf einem steinhaufen wo den abfall von steinkohle.
dieses fossiel denke ich mal nen ich mein einmal in mein leben fund.
sie sehen das positiv und negativ.
der fundort is Eygelshoven in Limburg die Niederlande
Dateianhänge
foto2.jpg
Das Positiv
foto2.jpg (156.74 KiB) 15127 mal betrachtet
euproops_846.jpg
Das Negativ
euproops_846.jpg (149.47 KiB) 15080 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13345
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 1. Juni 2006, 18:06

Hallo Steinkerne!

Die Umfrage zum Monatsfossil Mai habe ich jetzt erstellt, diesmal sogar pünktlich. Das heißt, dass die Umfrage am 15. Juni endet!

Viel Erfolg allen Teilnehmern und viel Spass beim Abstimmen,

Sönke

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Beitrag von Andreas » Mittwoch 14. Juni 2006, 15:38

Nur noch 1 Tag bis die Umfrage ausläuft. Es ist mal wieder knapp. Also wer noch nicht abgestimmt hat, ist herzlich eingeladen das zu tun. :)

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Beitrag von Andreas » Montag 19. Juni 2006, 09:06

Herzlichen Glückwunsch an "Sharky" :)
Das gute Stück werde ich dann mal in die Galerie einfügen.

sharky
Neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2005, 13:06
Wohnort: geleen

das Monatsfossil

Beitrag von sharky » Montag 19. Juni 2006, 13:08

Danke an alle, die das Stück gewählt haben!

gruse sharky

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13345
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Montag 26. Juni 2006, 20:13

Hallo sharky!

Auch von mir nochmals Glückwunsch zu dem feinen Fundobjekt, habe es eben in die Galerie gesetzt.

Eine Bitte hätte ich noch und zwar wäre es gut, wenn Du zum einen noch eine Größenangabe zu dem Fossil machen könntest und wenn Du magst dann auch noch Deinen richtigen Namen preisgibst. Vorläufig steht das feine Stück nämlich nur unter "sharky" und ohne Größenangabe in der Galerie.
Deinen Namen musst Du freilich nicht preisgeben, aber wenn Du nichts dagegen hast, schreibe ich ihn gerne noch mit rein.

Gruß
Sönke :wink:

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“