Fossil des Monats September 2008

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Fossil soll Fossil des Monats September 2008 werden?

Umfrage endete am Donnerstag 16. Oktober 2008, 15:59

tassadia: Krabbe Harpactoxanthopsis quadrilobata aus dem Heiligenhafener Gestein (Eozän)
21
21%
BlackDiamond: Acrodus gaillardoti, Mainfranken, Muschelkalk/Keupergrenze
7
7%
Stephan: Sandalenkorallen Calceola sandalina aus dem Mitteldevon der Eifel
57
57%
Sönke: 29 cm messender Amaltheus margaritatus aus dem Lias delta von Buttenheim
6
6%
MarkusL: Coeloptychium agaricoides, Misburg, Oberkreide/Mittel-Campan
9
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 100

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13275
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats September 2008

Beitrag von Sönke » Montag 1. September 2008, 10:53

Hallo zusammen!

Es darf abgestimmt werden: Die Umfrage läuft ab heute (1. Oktober, zirka 16:00) für 15 Tage.

Viel Spaß bei der "Qual der Wahl" und beste Grüße
Sönke :wink:
Zuletzt geändert von Sönke am Mittwoch 1. Oktober 2008, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
tassadia
Mitglied
Beiträge: 1218
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 20:12
Wohnort: Hamburg Horn

Beitrag von tassadia » Montag 1. September 2008, 22:17

Eine Krabbe aus Schleswig-Holstein. Gefunden 2008 in der Nähe von Lübeck.
Art: Harpactoxanthopsis quadrilobata
Eozänes Heiligenhafener Kieselgestein oder auch als Scherbelstein bezeichnet.
Krabbenbreite: fast 6 cm.
Präparator: Axel Cordes
Dateianhänge
IMG_9600.JPG
IMG_9600.JPG (109.66 KiB) 13892 mal betrachtet
Resse 048.jpg
Resse 048.jpg (24.8 KiB) 13892 mal betrachtet
Resse 047.jpg
Resse 047.jpg (29.37 KiB) 13904 mal betrachtet

Benutzeravatar
BlackDiamond
Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2007, 23:09
Wohnort: Ufr
Kontaktdaten:

Beitrag von BlackDiamond » Donnerstag 4. September 2008, 21:32

Hallo,

Heute gebe ich mein Debut beim FdM.

Es handelt sich um eine Haizahn "Acrodus Gaillardoti" der aus den fränkischen Grenzschichten (Muschelkalk/Keuper Grenze) südlich Würzburgs stammt. Das Besondere ist, daß nicht nur die Krone sehr gut erhalten ist, sondern auch die Wurzel vorhanden ist, was bei unseren Acrodus Zähnen eher selten der Fall ist.
Da er sich beim freilegen losgelöst hat, habe ich zwei Bilder mit Freistellung und eines auf Matrix angehängt (Da liegt er jetzt auch wieder drauf).
Die meisten Zähne sind einfarbig und sehr oft glänzen sie schwarz aus den grauen Kalk- und braunen Mergel-steinen( Blackdiamonds :wink: ). Dieser fällt auch mit seinem getigerten Streifenmuster aus dem Rahmen.

Er ist 2,4 cm lang und die von den maximalen 8 mm Höhe gehören 3 mm der Krone und 5 mm der Wurzel.

Chao, Stefan
Dateianhänge
SH101196-cut-680.jpg
SH101196-cut-680.jpg (118.61 KiB) 13789 mal betrachtet
SH101177-cut-opt-over-680xx.jpg
SH101177-cut-opt-over-680xx.jpg (36.5 KiB) 13384 mal betrachtet
Kopie vonSH101181-cut-2-over-2-690.jpg
Kopie vonSH101181-cut-2-over-2-690.jpg (32.14 KiB) 13380 mal betrachtet
Zuletzt geändert von BlackDiamond am Samstag 20. September 2008, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stephan
Redakteur
Beiträge: 4505
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 23:17
Wohnort: NRW

Beitrag von Stephan » Mittwoch 10. September 2008, 21:13

Hallo,

auf vielfachen Wunsch hin stelle ich mein Handstück, mit den beiden Sandalenkorallen, zur Wahl des FdM.

Es handelt sich um zwei rugose, bedeckelte Korallen der Art Calceola sandalina aus dem Mitteldevon, Givetium, Loog-Fm, der Hillesheimer-Mulde in der Eifel. Länge des bedeckelten Exemplares: 35mm, Breite: 30mm.
Diese Korallen sind im gesammten Mitteldevon weit verbreitet und zählen somit zu den häufigen Funden. Bei einem Exemplar liegt der Deckel beinahe noch in Lebendstellung, auch solche Funde sind durchaus möglich, allerdings schon nicht mehr ganz so alltäglich. Gefunden im Frühjahr diesen Jahres und gerade fertig präpariert, mit Druckluftstichel und Strahlgerät (Eisenpulver bei ca.1,5-2 bar Druck)

LG Stephan
Dateianhänge
Calceola sandalina 3.jpg
Calceola sandalina 3.jpg (37.66 KiB) 13611 mal betrachtet
Calceola sandalina 2.jpg
Calceola sandalina 2.jpg (77.46 KiB) 13628 mal betrachtet
Calceola sandalina.jpg
Calceola sandalina.jpg (93.2 KiB) 13638 mal betrachtet
Fossiliensammeln, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch!

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13275
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Freitag 12. September 2008, 09:18

Hallo zusammen,

in diesem Monat gibt´s von mir mal wieder etwas Größeres zu sehen - genau genommen mein größtes Sammlungsstück aus meinem bevorzugten Sammelgebiet - dem Lias.
Es handelt sich dabei um einen Groß-Amaltheus von 29 cm Größe, den ich als Amaltheus margaritatus ansprechen würde. Es ist ein Neufund aus der Tongrube Buttenheim, der mir beim Mini-Steinkerntreffen glückte. Wie man auf dem Fundortfoto erkennen kann, war er in Gänze von Pyrit überzogen. Mittels Druckluft habe ich zunächst den Kiel freigestichelt. Durch die Dicke des Pyritüberzugs von 0,5 - 1 cm schuf ich dabei Ansatzflächen für kleine Meißel, mittels derer ich dann größere Stücke der Ummantelung abschlagen konnte.
Der Ammonit brach im Fundort einmal durch, bei der Meißelpräparation offenbarten sich schnell weitere Risse, so dass insgesamt 4 oder 5 Stücke wieder zusammengefügt werden mussten. Wie man im Querbruch sehen konnte sind die Innenwindungen nur flachgepresst und zwar komischerweise zirka einen Zentimeter tiefer, als es sich gehört, vorhanden. Da von der Oberseite somit zirka 1 cm abzutragen wäre, auf der Unterseite aber kaum schützender Pyrit befindlich ist, habe ich auf einen Freilegungsversuch verzichtet.
Es handelt sich übrigens nur um den Phragmokon des Amaltheus. Man kann sich ausrechnen, dass er bei mindestens einem halben Umgang Wohnkammer noch sehr viel gewaltiger dahergekommen wäre.
Die vorhandene Restschale irrisiert je nach Lichteinstrahlung perlmuttig.

Ein im Mündungsbereich anhaftender ebenfalls pyritverbackener Ammonit erwies sich leider als unpräparierbar. Hier war der Übergang von Pyrit zu Ammonit meistenteils so sehr verschwommen, dass er unpräparierbar war und ich ihn wegsticheln musste.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
fdm-vorschlag-buttenheim-fertig-praepariert.JPG
Amaltheus margaritatus, 29 cm, Tongrube bei Buttenheim (Gemarkung Altendorf)
fdm-vorschlag-buttenheim-fertig-praepariert.JPG (132.76 KiB) 13506 mal betrachtet
groessenvergleich.jpg
Mit der Zeitschrift FOSSILIEN (etwas größer als A5) als Größenvergleich
groessenvergleich.jpg (146.21 KiB) 13523 mal betrachtet
fdm-vorschlag-buttenheim-fundistuation.JPG
Fundsituation, Mitte August, beim Steinkern-Besuch in Buttenheim
fdm-vorschlag-buttenheim-fundistuation.JPG (86.25 KiB) 13523 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Sönke am Montag 22. Dezember 2008, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MarkusL
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 3. November 2007, 19:36
Wohnort: Bielefeld

Coeloptychium agaricoides

Beitrag von MarkusL » Sonntag 21. September 2008, 18:42

Hallo Steinkerne,

ich zeige mal wieder einen kompletten Sonnenschwamm Coeloptychium agaricoides mit Schirmdurchmesser 7 cm und Stiellänge 16 cm.
Gefunden am 30.08.2008 in Misburg bei Hannover (Grube Teutonia Nord), Oberkreide (Mittel-Campan, vulgaris/stolleyi-Zone).
Von dem Schwamm war in der Kreide nur wenig Vollständigkeit zu erahnen. Fertig Anfang September.

Beste Grüße

Markus
Dateianhänge
Coeloptychium_agaricoides 1.jpg
Coeloptychium_agaricoides 1.jpg (153.88 KiB) 13303 mal betrachtet
Coeloptychium_agaricoides 2.jpg
Coeloptychium_agaricoides 2.jpg (125.51 KiB) 13310 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13275
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Mittwoch 1. Oktober 2008, 16:57

Viel Spaß beim Wählen! :wink:

Benutzeravatar
Caveman
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag 12. Juni 2007, 21:09
Wohnort: Venlo - Niederlande
Kontaktdaten:

Wow

Beitrag von Caveman » Samstag 4. Oktober 2008, 19:52

Top qualität wieder in september!

Danke fürs zeigen, war eine schwierige Wahl für mich!

Gruss, KV

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13275
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 16. Oktober 2008, 21:28

Hallo zusammen,

an dieser Stelle dank an alle Teilnehmer und vor allem Glückwunsch an Stephan, der mit seinen Sandalinas die bei weitem meisten Wähler überzeugen konnte. :) Die Stufe hat entsprechend Einzug in die Galerie gehalten.

Bis zum nächsten Wettbewerb und viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8636
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Donnerstag 16. Oktober 2008, 21:35

Nur mal eine beiläufige Frage: wie kann man bei 57 von 100 Stimmen 56% haben? :noidea: :noidea: :noidea:
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13275
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 16. Oktober 2008, 21:45

Keine Ahnung ... ich würde sagen: Nächstes Mal müssen wieder mehr Leute abstimmen, damit die Bugs im System nicht so ins Auge fallen. :lol:

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Beitrag von Armin » Donnerstag 16. Oktober 2008, 22:11

Rundungsfehler :lol:

Gruß Armin

Benutzeravatar
Stephan
Redakteur
Beiträge: 4505
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 23:17
Wohnort: NRW

Beitrag von Stephan » Donnerstag 16. Oktober 2008, 22:19

Na dann möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei jenen bedanken die für die Stufe gestimmt haben :thx:
Die Wahl ist ja erstaunlich eindeutig ausgefallen, trotz der tollen Stücke der anderen Mitbewerber.
Wer hätte gedacht das die Devonmaniacs den FdM mal mit ner Calceola "knacken"? ich sicher nicht :noidea:

LG Stephan
Fossiliensammeln, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch!

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“