Fossil des Monats September 2015

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll Fossil des Monats September 2015 werden?

Umfrage endete am Freitag 16. Oktober 2015, 19:10

Balou: Nautilus Pseudaganides aganiticus aus dem Malm gamma von Drügendorf
3
3%
Roger Furze: Phragmokon eines Ammoniten Staufenia staufensis aus dem Dogger beta, Krottenbach im Wutachtal
17
15%
Harry2406: Trilobit Phacops sp. aus dem Oberen Emsium von der Heckelmanns-Mühle, Lahntal, Taunus
31
27%
fosil: Ammonit Hoploplacenticeras sp. aus der Oberkreide, Campan von Misburg-Nord
6
5%
trichasteropsis: Kreideseeigel Gauthieria princeps aus der Grube Promoisel bei Sassnitz, Rügen
17
15%
fossihagen: Endoceras sp. aus dem Unterordovizium (eiszeitliches Geschiebe) von Cottbus-Nord
12
11%
_Günther/: Schnecke Pyrgotrochus sp. aus dem Malm Gamma 1 (?) von Gräfenberg
2
2%
OlliF: Ammonit Ringstedia cf. Salfeldi aus dem Malm alpha 3 von Muggendorf, Fränkische Schweiz
22
19%
God offosils: Pleuroceratenfriedhof (u.a.) aus dem Lias von Oettingen, Bayern
4
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 114

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14073
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Sönke » Dienstag 1. September 2015, 13:45

Die Abstimmung über das Fossil des Monats September 2015 läuft ab jetzt, 01.10.2015, 19.10 Uhr für 15 Tage, endet also am 16.10.15. Bitte stimmt zahlreich ab!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Balou
Mitglied
Beiträge: 529
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 20:32

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Balou » Mittwoch 2. September 2015, 16:47

Hallo liebe Steinkerne,
Ich eröffne den Wettbewerb mit einem Nautilus von Drügendorf.
Mitgebracht habe ich ihn am 15.08. 2015, gefunden habe ich ihn allerdings erst ende des Monats bei der Veringerung
der Matrix eines Orthosphinktes. Präpariert habe ich nur den Rand und die letzte Ecke zur Mündung hin.
schön finde ich die dunkle Färbung.
viele Grüße Steffen
die Eckdaten:

Nautilus ( Pseudaganides aganiticus )
5,5 cm Durchmesser
Malm Gamma von Drügendorf
entdeckt und präpariert am 30.08.2015
Sammlung, Präparation und Fotos Steffen Menzel
Dateianhänge
IMG_3766.JPG
IMG_3766.JPG (317.46 KiB) 25615 mal betrachtet
IMG_3762.JPG
IMG_3762.JPG (308.52 KiB) 25615 mal betrachtet
IMG_3763.JPG
IMG_3763.JPG (271.84 KiB) 25615 mal betrachtet
IMG_3760.JPG
IMG_3760.JPG (381.02 KiB) 25614 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4108
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88662 Überlingen

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Stenodactylina » Donnerstag 3. September 2015, 20:12

Also...warum nicht noch einmal. Bin schon lange nicht mehr hier gewesen. Mir wurde gerade vorgeschlagen, ich soll dieses Stück in das FdM vorstellen. Ich finde, es ist schon etwas Besonderes, so ich werde den Vorschlag nachkommen.
Es handelt sich um der beim Präparieren aufgeplatzten Phragmokon eines Staufenia staufensis aus dem Krottenbach im Wutachtal mit einem Durchmesser von 9cm. Die Septen sind mit einem Rasen aus Calcit Kristallen verkleidet. Die Begleitmineralien sind vermutlich Gips und Limonit/Siderit. Fundschicht wäre staufensis-Bank, bradfordensis-Zone, Oberaalenium (Dogger beta), Achdorf-Formation. Gefunden am 01.09. und präpariert am 03.09.
Dateianhänge
A1077.2.jpg
A1077.2.jpg (487.88 KiB) 25504 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Stenodactylina am Dienstag 8. September 2015, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Harry2406
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:28
Wohnort: Grevenbroich

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Harry2406 » Sonntag 6. September 2015, 23:30

Hallo zusammen,

ich möchte hier nun auch erstmalig einen Fund ins Rennen schicken.
Ich denke, ein kompletter Trilobit aus Deutschland in dieser Größe und Erhaltung ist sicher einen Versuch wert :wink:.

Phacops sp.
Länge 58 mm
Oberes Emsium
Fundort: Heckelmanns-Mühle, Lahntal, Taunus
Gefunden am: 28.07.2015, Präparation abgeschlossen 29.08.2015
Fund, Präparation und Sammlung: Harald Meisner

Ein paar Worte zur Fundgeschichte und Präparation:

Bei der Juli Tour ins Lahntal hatten wir bereits zu Dritt eine ganze Weile erfolgreich auf der Halde gesucht, als uns im Anstehenden 2 große Brocken anlachten, die offensichtlich schon recht locker in der Wand saßen. Zu zweit mit Brechstange lagen diese nach wenigen Minuten zu unseren Füßen. Eine halbe Stunde Klopfen brachte jedoch zunächst nichts Brauchbares hervor, so dass wir uns wieder der Halde widmeten. Kurz vor Aufbruch machte ich mich dann doch noch mal an den großen Brocken und die zweite Hälfte des Steins lieferte dann tatsächlich noch 3 schöne Trilobiten. Praktisch beim letzten Hammerschlag kam dieses Prachtstück zu Tage.
Der verbleibende Stein mit dem Fossil hatte noch eine ganz beträchtliche Größe und ein Gewicht von gut 10 kg. An ein Formatieren vor Ort mit Hammer und Meißel war für mich nicht zu denken. Das Risiko wollte ich bei diesem Fund nicht eingehen. So war es eine ganz schöne Schlepperei bis zum Auto :wink:.

Da es sich um einen fast perfekten „Lucky Split“ handelte, hielt sich der Präparationsaufwand in Grenzen. Ein Teil der linken Körperhälfte wurde in gut einer halben Stunde mit dem Stichel freigelegt.

Steinkerne von diesem Fundort in dieser hellgelben Erhaltung haben eine recht empfindliche Oberfläche und Konsistenz und neigen bei Erschütterungen wie z. B. Hammerschlägen leicht zum Zerbröckeln. Ein Härten des Fossils ist daher unerlässlich. Bei mir hat sich das Besprühen mit verdünntem Tiefengrund als kontaktlose Methode bestens bewährt. Es kommt praktisch zu keiner Verfärbung des Fossils und die Oberfläche wird deutlich unempfindlicher.
Nach ausgiebigem Trocknen des behandelten Steins war dann das Formatieren mittels Flex (Winkelschleifer) noch eine ziemliche Zitterpartie. Aber dem Rheinischen Grundgesetz folgend (Et kütt wie et kütt und et hätt noch emmer joot jejange) ging es unverzagt mit der Flex zur Sache und das Resultat seht ihr auf den Fotos. Der Schnitt mit der Trennscheibe hat sogar eine brauchbare Standfläche für das fertige Stück geliefert.
Als Trennscheibe verwende ich übrigens Scheiben zum Fliesenschneiden. Mit den Scheiben für Naturstein hab ich keine guten Erfahrungen gemacht.

Neben dem Trilobiten liegt übrigens noch ein zweiter auf dem Rücken, oder ein Stück davon, oder möglicherweise ein Häutungsrest des selben Tieres.

So, nun genug der Worte und viel Spaß mit den Fotos.

Viele Grüße,
Harry
Dateianhänge
fundzustand_1.JPG
fundzustand_1.JPG (283.79 KiB) 25344 mal betrachtet
fundzustand_2.JPG
fundzustand_2.JPG (319.21 KiB) 25344 mal betrachtet
fundzustand_3.JPG
fundzustand_3.JPG (396.03 KiB) 25344 mal betrachtet
fertig_präpariert.jpg
fertig_präpariert.jpg (350.85 KiB) 25344 mal betrachtet
fertig_präpariert_und_formatiert.jpg
fertig_präpariert_und_formatiert.jpg (308.1 KiB) 25344 mal betrachtet
Bild

Das Ziel der WMW ist das Sammeln, Inventarisieren, Dokumentieren, Studieren, Bestimmen, Ausstellen und Publizieren fossiler Funde aus dem Unteren Muschelkalk der Steengroeve Winterswijk

Wir suchen noch interessierte Mitglieder - mach mit! Fragen? Melde Dich gerne unter werkgroep.muschelkalk@gmail.com!

fosil
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 31. August 2010, 15:25

Neuer Kandidat

Beitrag von fosil » Mittwoch 9. September 2015, 13:44

Hallo,

ich möchte mit diesem Kandidat an den Wettbewerb "Fossil des Monats September" teilnehmen.

- Fossil: Hoploplacenticeras
- Größe: B: 6,5 cm; H:5 cm; T: 1,5 cm.
- Fundschicht: Campan
- Fundort: Misburg-Nord
- Fundatum: 05.09.2015
- Präparationsdatum: 06.09.2015
- Präparation/Bilder: Carlos Dávila

liebe Grüße

Carlos
Dateianhänge
H_1.jpg
H_1.jpg (179.4 KiB) 25227 mal betrachtet
H_2.jpg
H_2.jpg (185.59 KiB) 25227 mal betrachtet
H_4.jpg
H_4.jpg (180.57 KiB) 25227 mal betrachtet
H_5.jpg
H_5.jpg (130.77 KiB) 25227 mal betrachtet
H_9.jpg
H_9.jpg (228.29 KiB) 25227 mal betrachtet

trichasteropsis
Mitglied
Beiträge: 1789
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 18:26

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von trichasteropsis » Donnerstag 17. September 2015, 16:11

Hallo !

Kreideseeigel der Art Gauthieria princeps aus der Grube Promoisel bei Sassnitz
auf Rügen auf Feuerstein aufsitzend. Gefunden Ende August. Durchmesser 3 cm.
Mit geringen Druck (0,5 bar) gestrahlt. Das erste Bild zeigt die Standstufe in un-
präparierten Zustand.

Gruß T.
Dateianhänge
Igel1 d=3cm (Medium).JPG
Igel1 d=3cm (Medium).JPG (41.7 KiB) 24808 mal betrachtet
Igel1 (Medium).JPG
Igel1 (Medium).JPG (65.45 KiB) 24808 mal betrachtet
Igel2 (Medium).JPG
Igel2 (Medium).JPG (54.4 KiB) 24808 mal betrachtet

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 676
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Endocerenplatte aus Tagebau bei Cottbus

Beitrag von fossihagen » Donnerstag 24. September 2015, 22:21

Hallo,
nun bin ich mit der Präparation fertig geworden und möchte die Stufe in den Wettbewerb einbringen.
Im Fundzustand war die Platte entlang des kurzen Endoceras gebrochen (Schwachstelle).
Ich habe mich wegen Gewichtsverringerung und aus optischen Gründen entschlossen, die Form der Stufe den dominierenden Endoceren folgen zu lassen.
Gefunden auf einer geführten Exkursion im Tagebau Cottbus Nord am 23.08.2015
Endoceras sp. (asymmetrisch liegender Sipho)
ein langes Exemplar, dessen Spitze in der Platte liegt und dessen Ende wohl ausserhalb der Platte (hier ist aber anscheinend schon die Wohnkammer, weil keine Kammerung mehr sichtbar ist (die ca. 5cm vor Ende des Fossils). Der Lange liegt in einer Lösungsfläche.
Das kürzere Exemplar ist besser erhalten und an beiden Enden durch die Platte abgeschnitten und ist im gesamten erhaltenen Abschnitt gekammert.
Der dunkle Bereich ist kalzitisch und zeichnet die Lage des Sipho nach
Gestein ist ein hell-grauer Kalk mit hohem Anteil eisenhaltiger Ooide
Begleitfauna: einige andere Endoceren und Trilobiten (Asaphus, Illaenus)
Präp. mit Druckluftstichel und Schleifkörper
die großen Blöcke sind mit 2K-Kleber geklebt
Die kleinen Blessuren mit Sekundenkleber
Stufe (aktueller Kenntnisstand):
Obere Linsenschicht (unteres Ordovizium)

Kurzfassung:
Endoceras sp.
Größe (43cm bzw. 35cm)
FO: TGB Cottbus-Nord am 23.08.2015
Alter Unterordovizium (eiszeitliches Geschiebe)

Slg. Sahm

p.s. sorry für das Gras im Bild - aber Licht und Wetter waren heute zu verlockend, das große Ding im Garten auf der Wiese zu fotografieren.
Fossihagen
Dateianhänge
DSC_8571nk.jpg
Spitze des langen Exemplars, die vielen braunen Eisenooide, typisch für den Kalk, sind gut erkennbar
DSC_8571nk.jpg (168.42 KiB) 24592 mal betrachtet
DSC_8577nk.jpg
Ende des langen Exemplars, Kammerung im rechten Bereich nicht mehr sichtbar, Beginn der Wohnkammer
DSC_8577nk.jpg (153.75 KiB) 24592 mal betrachtet
DSC_8578nk.jpg
ein "Ende" des kurzen Exemplars, der dunkle Streifen des kalzitischen Sipho ist erkennbar
DSC_8578nk.jpg (131.19 KiB) 24592 mal betrachtet
DSC_8583nk.jpg
Übersicht mit Skala
DSC_8583nk.jpg (154.65 KiB) 24489 mal betrachtet

Benutzeravatar
_Günther/
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Montag 16. Februar 2015, 17:23

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von _Günther/ » Freitag 25. September 2015, 22:53

Hallo Steinkerne,
ich schicke eine Malmschnecke ins "Rennen".

Habe die Schnecke bei dem vergangenen Sammlertag am Samstag 19. September 2015 im Steinbruch Endress in Gräfenberg
gefunden.
Für mich ein Glücksfund denn es war auf dem Gesteinsstück von der Schnecke nur ein Stück von ca. 2 x 2 cm zu sehen.
Habe leider kein Bild vom Fundzustand.

Zum Fossil : Schnecke Pyrgotrochus, ca. 45mm hoch und etwas oval gedrückt 60 x 45 mm Durchmesser.
Haldenfund - vermutlich Malm Gamma 1.

Präparationszeit ca. 2 Stunden. Das umschließende Gestein konnte mit leichten vorsichtigen Hammerschlägen entfernt werden.
Mit dem Winkelschleifer habe ich dann eine Standfläche angebracht - die Windungsrillen mit div. Fräsern und Glasfaserradierer von noch anhaftenden
Gesteinsresten gesäubert. Mit verdünntem Mowillith eingelassen.

Präparation, Foto und Sammlung. _Günther/

Gruß
Günther
Dateianhänge
Schnecke Gräfenberg Steinbr.Endress. 850X637.jpg
Schnecke Pyrgotrochus
Schnecke Gräfenberg Steinbr.Endress. 850X637.jpg (137.5 KiB) 24467 mal betrachtet
Schnecke. Gräfenberg. Draufsicht 850X637.jpg
Draufsicht
Schnecke. Gräfenberg. Draufsicht 850X637.jpg (152.79 KiB) 24467 mal betrachtet

Benutzeravatar
OlliF
Redakteur
Beiträge: 1918
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 21:01
Wohnort: Baiersdorf - Mittelfranken

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von OlliF » Dienstag 29. September 2015, 15:33

Na dann bin doch auch mal wieder mit am Start:

Ringstedia cf. salfeldi
37cm
Malm alpha 3
gefunden im September 2015 bei Muggendorf, Fränkische Schweiz
Finder: Jonas "Bodenradar" Frank
Präparator: Oliver Frank
Dateianhänge
uploadfromtaptalk1443533164719.jpg
uploadfromtaptalk1443533164719.jpg (2.03 MiB) 24251 mal betrachtet
uploadfromtaptalk1443533246136.jpg
uploadfromtaptalk1443533246136.jpg (3.14 MiB) 24251 mal betrachtet
uploadfromtaptalk1443533336347.jpg
uploadfromtaptalk1443533336347.jpg (3.26 MiB) 24251 mal betrachtet
uploadfromtaptalk1443533492531.jpg
uploadfromtaptalk1443533492531.jpg (1.75 MiB) 24251 mal betrachtet
OlliF

God offosils
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 11:35

Beitrag Fossil des Monats September 2015

Beitrag von God offosils » Mittwoch 30. September 2015, 20:21

Hallo, durch diesen Beitrag will ich mein abschneiden letzten Monat mit 0% toppen :D . War heute in der Region Westheim in der Nähe von Oettingen i. Bayern unterwegs. Dabei bin ich an dieser Lias Ackerfundstelle auf diesen Pleuroceratenfriedhof mit Muscheln, Seelilien und einer Turmschnecke gestossen.Matrix 15x13 cm,also Fundtag heute 30.09.2015 als Teilnehmer bei FdM September!

Grüsse Alex
Dateianhänge
image.jpg
Foto am Fundort im Sonnenlicht
image.jpg (3.55 MiB) 24165 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (1.5 MiB) 24165 mal betrachtet

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3129
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Miroe » Freitag 16. Oktober 2015, 20:28

Herzliche Gratulation zum Sieg an Harry!

Nicht weniger herzlichen Dank allen aktiven Teilnehmern und Abstimmenden!


Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14073
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Sönke » Freitag 16. Oktober 2015, 21:22

Hallo Harry!

Auch von mir ganz herzlichen Glückwunsch und allen Beteiligten danke fürs Mitmachen! :)

Sorry, ich hatte diesmal leider vergessen mal an den Wettbewerb zu erinnern, deswegen wurden nicht ganz soviele Stimmen abgegeben wie sonst. Aber okay, aktuell sind die Stimmen für den Erhalt des privaten Sammelns fast noch wichtiger, damit wir noch viele solche schönen Wettbewerbe erleben - auch weiterhin inklusive international gesammelter Fossilien, obwohl diesmal alles aus Deutschland stammte (vom Geschiebe mal abgesehen, das sind dann künftig wohl die einzigen internationalen Fossilien, die sich legal in Deutschland befinden). :wink:

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4108
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88662 Überlingen

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Stenodactylina » Freitag 16. Oktober 2015, 21:26

Ich dachte, ich hatte schon gratuliert :hmm: aber vielleicht habe ich vergessen auf dem Knopf zu drucken. So...ich gratuliere dem würdigen Gewinner. Dieser Trilo ist einfach einmalig!
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Harry2406
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:28
Wohnort: Grevenbroich

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Harry2406 » Freitag 16. Oktober 2015, 21:29

Hallo zusammen,

wow, das macht mich echt stolz! Erste Einreichung und direkt gewonnen :D :)
Danke für eure Stimmen und Glückwünsche!

Viele Grüße,
Harry
Bild

Das Ziel der WMW ist das Sammeln, Inventarisieren, Dokumentieren, Studieren, Bestimmen, Ausstellen und Publizieren fossiler Funde aus dem Unteren Muschelkalk der Steengroeve Winterswijk

Wir suchen noch interessierte Mitglieder - mach mit! Fragen? Melde Dich gerne unter werkgroep.muschelkalk@gmail.com!

Benutzeravatar
Cyroceras
Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 17. Juli 2014, 18:28
Wohnort: Pulheim Rhein-Erftkreis

Re: Fossil des Monats September 2015

Beitrag von Cyroceras » Samstag 17. Oktober 2015, 04:12

Harry, auch von mir: herzliche Gratulation! Mein Kandidat hat gewonnen, das freut mich sehr, obwohl ich auch ein bisschen neidisch bin! Neid spornt aber bekanntlich an. Wir waren 2 Tage später in dem Bruch, die Ausbeute war eher mager. Aber ich weiß jetzt ja auch, warum! :cry:
Schöne Grüße
Witha
----------------------
In jeder Muschel steckt eine Perle, man muss sie nur öffnen.

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“