Fossil des Monats Juli 2014

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Fossil soll das Fossil des Monats Juli 2014 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Samstag 16. August 2014, 00:08

trias_ofr: Trittsiegel Chirotherium barthii isp. aus dem Buntsandstein bei Bayreuth
5
4%
Land Rover: Stufe mit Muscheln der Art Arctostrea gregarea aus dem Oxfordium der Vaches Noires (Calvados)
19
14%
Spirifer: Brachiopode Horridonia mit Bestachelung, Kupferschiefer (Perm) von Seebach (Wartburgkreis)
50
37%
Temno: Schachtelhalm Schizoneura paradoxa aus dem Lettenkeuper von Nordwürttemberg
16
12%
Karsten (& Brandon) : Ammonit Microderoceras birchi u. Cymbites aus dem Sinemurium (Unterjura) von Dorset
34
25%
Schneckenhannes: Amaltheus nebst kleinen Pleuroceraten aus dem Oberpliensbachium (Unterjura) von Buttenheim
12
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 136

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13145
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Sönke » Dienstag 1. Juli 2014, 09:14

Hallo zusammen,

die Abstimmung über das Fossil des Monats Juli 2014 von Steinkern.de ist beendet.

Gewonnen hat Spirifer mit seinem Brachiopoden Horridonia mit Bestachelung, Kupferschiefer (Perm) von Seebach (Wartburgkreis). Herzlichen Glückwunsch!

Gruß
Sönke


trias_ofr
Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 18:40

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von trias_ofr » Samstag 5. Juli 2014, 21:05

Hallo Steinkerne,
dann möchte ich einmal die Fundvorstellung starten.
Mein Kandidat ist ein Trittsiegel aus dem obersten Buntsandstein nahe Bayreuth. Das Trittsiegel Chirotherium barthii isp. ist fast vollständig erhalten, nach meiner Einschätzung auch mit der fünften, seitlich abstehenden Zehe. Es handelt sich um die Ausfüllung der Spur (Hyporelief), das Siegel ist ca. 20 cm lang. Ich habe es beim Spalten einer ca. 5 cm dicken Platte entdeckt, dabei ist die Gegenplatte mit dem Positiv des Eindrucks leider zerbrochen. Doch ich konnte bei der zweiten und dritten Zehe noch die Reste der Zehenspitzen aus dem Positiveindruck in die Ausfüllung übertragen, so dass die Zehen jetzt fast vollständig sind.
Für mich mein Fund des Monats Juni.
Viele Grüße,
Franz-Josef
Dateianhänge
chirotherium o bs praep 06_14.JPG
Chirotherium barthii isp.
chirotherium o bs praep 06_14.JPG (177.25 KiB) 21285 mal betrachtet

Benutzeravatar
Land Rover
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 18:04
Wohnort: Schweiz

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Land Rover » Samstag 26. Juli 2014, 23:32

Hallo Steinkerne,

beteilige mich beim FdM mit einer häufig gefundenen Muschelart Arctostrea gregarea. Sie sind im Küstenabschnitt an den "Falaises des Vaches Noires"
zwischen Houlgate und Villers-sur-Mer nicht zu übersehen. Die weniger gut erhaltenen Fundstücke liegen meist am Fusse der Steilküste im Strandgeröll.
Die hier vorgestellte Stufe stammt aus dem küstennahen Hangschutt (grauer Tonmergel des mittl. Oxfordiums) - misst 12x11cm und wurde von mir Ende Juni 2014 geborgen.
Anfangs Juli erfolgte nach gründlichem Abwaschen eine Bearbeitung mit dem Sandstrahler.

Es grüsst Euch
Max
Dateianhänge
Kolonie Arctostrea gregarea 12x11cm.jpg
Kolonie Arctostrea gregarea 12x11cm.jpg (282.96 KiB) 20848 mal betrachtet
Arctostrea gregarea Detail.jpg
Arctostrea gregarea Detail.jpg (285.66 KiB) 20848 mal betrachtet
Fossile Überreste und deren Erhaltungszustände hatten viel mit mineralogischen Prozessen zu tun. Besonders interessant ist die Tatsache, dass einige Mineralien wie "Zeitbrücken" funktionierten.
Ein Glücksfall für den Mineralien - und Fossiliensammler.

Benutzeravatar
Spirifer
Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 16:58
Wohnort: 99817 Eisenach

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Spirifer » Sonntag 27. Juli 2014, 11:50

Hallo Steinkerne,

hier mein Beitrag zum Monat Juli.
Gefunden habe ich diesen Brachiopoden schon 2013.

Eigentlich wollte ich das Stück schon liegenlassen,da der Productus am Rand lag
und eigentlich schon feststand,dass er nicht komplett sein könnte!.

Naja was nun daraus geworden ist ,könnt Ihr ja hier sehen.
Für mich war überraschend,das so lange Stacheln vom Schlossrand her noch erhalten sind.
Meistens brechen ja solche grazielen Schalenelemente beim Transport ab.
Die Stacheln sind ca 5 cm lang und nur ca 1mm dick.
Nur durch die Nähe eines Riffs,konnte der Brachiopode in den Kupferschiefer eingespült werden.
In der Regel kommen solche Bodenbewohner nicht darin vor.


Gefunden bei Seebach(Wartburgkreis)
Formation :Kupferschiefer Perm
Präparation mit Nadeln und Schaber
Dauer ca 12 Stunden
Spirifer
Dateianhänge
2.jpg
Horridonia horrida
2.jpg (133.32 KiB) 20778 mal betrachtet
1.jpg
Seitenansicht
1.jpg (79.81 KiB) 20778 mal betrachtet
Es kommt nicht so sehr darauf an, eine Antwort zu finden, sondern die richtigen Fragen zu stellen.

Benutzeravatar
Temno
Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 11:03
Wohnort: Bonn

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Temno » Montag 28. Juli 2014, 15:54

Hallo zusammen,

ich beteilige mich beim aktuellen FdM mit einem Schachtelhalm aus dem Lettenkeuper. Schizoneura paradoxa kommt im Lettenkeuper Nordwürttembergs nicht selten vor, oft finden sich aber nur die unbeblätterten Achsen. Deshalb habe ich mich besonders über diesen Fund einer komplett beblätterten Achse gefreut. Im Bruch war davon allerdings noch nicht viel zu sehen und ich hätte das Teil fast dagelassen, aber zum Glück hat Rainer (Triassammler) mich ermuntert, das Fossil doch mitzunehmen. Nachdem ich zuhause mit der Präparation begonnen habe, wurde schnell klar, dass es sich um etwas Besonderes handelt. Nach und nach konnte ich einige der typischen, mehrfach geteilten Blätter freilegen und bis zu ihrem Ursprung verfolgen. Im obersten Bereich kam dann sogar noch eine Verzweigung zum Vorschein. Nach gefühlten 50 Stunden Präparation (realistisch waren es wohl ca. 15) bin ich heute endlich fertig geworden. Leider war die Trennung zwischen Fossil und Matrix nicht immer optimal und die dünne Substanz der Pflanze hat keinen "Treffer" verziehen, aber am Ende kam trotzdem der schönste Schachtelhalm in meiner Sammlung heraus.

Das erste Bild kann durch Anklicken vergrößert werden!

Hier nochmal eine kleine Zusammenfassung:

Fossil: Schizoneura paradoxa
Fundschicht: Unterer Lettenkeuper (ku1), Basis Hauptsandstein
Fundort: Nordwürttemberg
Präparationszeit: ca. 15 h
Präparationswerkzeug: HW 70-3 Druckluftstichel, Proxxon Schleifer

Grüße
Xaver
Dateianhänge
Schizoneura paradoxa_gesamt.jpg
Schizoneura paradoxa_gesamt.jpg (692.22 KiB) 20671 mal betrachtet
Schizoneura paradoxa_Fundzustand.jpg
Der Schachtelhalm im Fundzustand.
Schizoneura paradoxa_Fundzustand.jpg (257.8 KiB) 20671 mal betrachtet
Schizoneura paradoxa_Detail1.jpg
Schizoneura paradoxa_Detail1.jpg (290.35 KiB) 20671 mal betrachtet
Schizoneura paradoxa_Detail3.jpg
Ein kleiner Seitenspross zweigt von der Hauptachse ab.
Schizoneura paradoxa_Detail3.jpg (256.36 KiB) 20671 mal betrachtet
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" - Albert Einstein

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2655
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Karsten » Montag 28. Juli 2014, 18:39

Hallo,

auch ich möchte mich mal wieder beteiligen. Es handelt sich um eine Geode der Microderoceras birchi nodules an der Jurassic Coast mit erhaltener Mündung. Gefunden wurde das Stück von meinem Sammlerfreund Brandon, präpariert habe ich es dann. Der Ammonit hat einen Durchmesser von ca. 18,5 cm. Bei den kleienren Beifunden handelt es sich einmal um einen M. birchi, die anderen gehören zur Gattung Cymbites. Die Präparation dauerte in etwa 9 Stunden.
Dateianhänge
birchi 1.jpg
Fertig präparierte Geode, Sammlung: K. Genzel
birchi 1.jpg (128.73 KiB) 20641 mal betrachtet
birchi1.jpg
durch klicken auf die Grafik kann das Bild vergrößert werden.
birchi1.jpg (461.63 KiB) 20641 mal betrachtet
P6090708.JPG
P6090708.JPG (1.93 MiB) 20641 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Karsten am Dienstag 29. Juli 2014, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Schneckenhannes » Dienstag 29. Juli 2014, 06:59

Hallo zusammen,
beteilige mich mit einem pyritisierten Ammoniten Amaltheus sp.,D=ca.190 mm und
mit einem Ammoniten Pleuroceras solare,D=ca.30 mm ,die von der Vorderfront zu sehen sind,
aus der Lias delta 1b Formation der Grube bei Buttenheim.
Auf der Rückseite ist ein kleineres zweites Exemplar von ca.16 mm von Ammoniten Pleuroceras solare .
Die teilweise kreidigen losen Reste wurden abgewaschen,
so dass man auch die schönen Lobenlinien erkennt.
Alles Innere wurde durch Stichel und Schaber und Präppwerkzeug bearbeitet.
Ein neues Profil zur Grube bei Buttenheim erscheint in Kürze dazu auch,
da das alte in diesem Heft " Grube bei Buttenheim Steinkern.de " dargestellte so nicht stimmt.
Der vorgezeigte Ammonit ist vom Juli 2014 und wurde gestern fertiggestellt.
Bitte Bildeintragungen beachten.

Euer Schneckenhannes
Dateianhänge
Buttenheim015-1.jpg
Teilansicht Ammonit
Buttenheim015-1.jpg (205.49 KiB) 20570 mal betrachtet
Buttenheim032.jpg
Vorderansicht Ammonit
Buttenheim032.jpg (492.79 KiB) 20570 mal betrachtet
Buttenheim030.jpg
Rückansicht Ammonit
Buttenheim030.jpg (585.21 KiB) 20570 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13145
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Sönke » Freitag 1. August 2014, 00:12

Die Abstimmung läuft ab jetzt für die gewohnten 15 Tage!

Viel Spaß beim Auswählen Eures Wunschkandidaten! :D

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13145
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Sönke » Montag 11. August 2014, 18:40

Dieser Wettbewerb ist offensichtlich noch lange nicht entschieden. Der Ausgang verspricht womöglich wieder mal Hochspannung! :)

Bitte beteiligt Euch mit Eurer Stimme!

Danke!

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3101
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Miroe » Samstag 16. August 2014, 07:59

Ich gratuliere Spirifer zum Sieg und danke allen aktiven und passiven Teilnehmern!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
cerambyx
Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: Montag 16. April 2012, 16:26
Wohnort: Thüringen

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von cerambyx » Samstag 16. August 2014, 10:10

mein Glückwunsch dem Sieger und allen weiteren Teilnehmern! :)
LG Christian

____________________________________

:Zahn: suche Zähne aus der Trias und dem Jura Mitteleuropas, sowie Trittsiegel :Saurier:
____________________________________

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2655
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Karsten » Samstag 16. August 2014, 17:01

Auch von mir Glückwunsch an Spirifer :D
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Michel K
Redakteur
Beiträge: 2134
Registriert: Montag 30. April 2012, 01:28
Wohnort: Springe

Re: AW: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Michel K » Samstag 16. August 2014, 17:13

Hi spirifer!

Herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Fossil. So einen Brachiopoden sehe ich zum ersten mal. Ein wirklich spannendes Stück! Es hat verdient gewonnen.

Glückwunsch auch an die anderen Teilnehmer, die es diesmal leider nicht geschafft haben.
Jedes Stück das hier vorgestellt wird ist an sich schon was besonderes und ein Gewinner für jeden Besitzer.

Viele Grüße:
Michel

Benutzeravatar
Spirifer
Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 16:58
Wohnort: 99817 Eisenach

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von Spirifer » Sonntag 17. August 2014, 08:18

Hallo an alle Steinkerne,

danke für die Glückwünsche für meinen Monatsieger.

Naja der Brachiopode ist schon etwas besonderes, davon habe ich schon einige ins Forum gestellt,
aber dieser hat eben die Teilnahmekriterien erfüllt .

Leider ist diese Kleine Fundstelle so gut wie erloschen und momentan kaum zugänglich.


LG Spirifer
Es kommt nicht so sehr darauf an, eine Antwort zu finden, sondern die richtigen Fragen zu stellen.

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5657
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2014

Beitrag von tbillert » Montag 18. August 2014, 13:43

Hallo Spirifer,

auch von mir herzliche Glückwünsche zum Sieg beim FdM! Ich konnte ja schon einige Deiner Werke live bewundern und bin immer wieder beeindruckt von der aufwendigen Detailarbeit, die in der Präparation steckt. Freut mich auch immer wieder, wenn der Pokal nach Thüringen geht! :-)

Viele Gruesse,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“