Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

STICHWAHL: Welche der beiden Fossilstufen soll das Fossil des Monats November 2013 werden?

Umfrage endete am Montag 23. Dezember 2013, 11:33

Temno: Stufe mit impaktgeschockten Belemniten (Hibolithes) aus dem Nördlinger Ries
61
51%
Alsatites: Stufe mit Arietites bucklandi aus dem Sinemurium von Balingen
59
49%
 
Abstimmungen insgesamt: 120

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13145
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Sönke » Donnerstag 17. Oktober 2013, 00:26

Hallo zusammen,

der Wettbewerb Fossil des Monats November 2013 hat viele Gewinner hervorgebracht, einer davon war die mit 185 abgegebenen Stimmen stolze Abstimmungsbeteiligung. Leider jedoch gab es trotz der vielen abgegebenen Stimmen zum Ende der Abstimmung am Montag 16. Dezember 2013, 00:42 keinen eindeutigen Sieger. Also musste im Regelkatalog nachgeschlagen werden, mit dem Ergebnis, dass eine 7-tägige Stichwahl zwischen den zwei gleichauf liegenden Kandidaten stattzufinden hat. Diese wird hiermit gestartet.

Die Stichwahl läuft bis Montag 23. Dezember 2013, 11:33 Uhr.

Kurz vor Heiligabend kennen wir den Sieger! :weihnachtsmann:

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Temno
Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 11:03
Wohnort: Bonn

Re: Wettbewerb Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Temno » Sonntag 10. November 2013, 13:27

Hallo zusammen,

motiviert durch Rainers Beitrag (http://www.steinkern.de/forum/viewtopic ... 33&t=17481) zum Thema "kaputte Fossilien" habe ich letztes Wochenende ein Stück präpariert, das schon eine ganze Weile im Rohmateriallager vor sich hin staubte:

Bei der Suche nach den typischen, durch einen Meteoriteneinschlag im Miozän "geschockten" Belemniten in den Auswurfmassen des Nördlinger Ries fanden sich an einer Stelle außergewöhnlich viele Belemniten. Beim näheren Betrachten der Stelle konnte ich die Herkunft der Belemniten ausmachen, ein ganzes Belemnitenschlachtfeld war aufgeschlossen. Auf die anfängliche Euphorie folgte aber zunächst Ernüchterung, denn das Material war stark verwittert und die Bergung zusammenhängender Stufen gestaltete sich sehr schwierig. Zum Schluss gelang es mir dann trotzdem, zwei größere Stücke zu bergen. Bei der Präparation zeigte sich dann, dass sich die Arbeit absolut gelohnt hat. Präpariert wurde mit Stichel und Sandstrahler (mit Eisenpulver) und einer Menge Sekundenkleber. An den Belemniten ist nichts ergänzt und alle sitzen an ihrer originalen Position. Auf ein Behandeln mit Lacken o.ä. habe ich auch verzichtet, lediglich die größeren Risse in der Matrix sind mit Sekundenkleber getränkt.

Anhand von Beifunden lässt sich das Alter der Belemniten (Hibolithes sp.) relativ sicher auf das Callovium eingrenzen.

Grüße
Xaver
Dateianhänge
Riesbelemniten1.jpg
Riesbelemniten1.jpg (264.62 KiB) 23575 mal betrachtet
Riesbelemniten2.jpg
Riesbelemniten2.jpg (268.77 KiB) 23575 mal betrachtet
Riesbelemniten3.jpg
Riesbelemniten3.jpg (285.93 KiB) 23575 mal betrachtet
Riesbelemniten4.jpg
Riesbelemniten4.jpg (291.26 KiB) 23575 mal betrachtet
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" - Albert Einstein

Benutzeravatar
Alsatites
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2011, 08:22
Wohnort: Hub, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Alsatites » Freitag 15. November 2013, 20:51

Servus Steinkerne!

Das Ergebnis meiner einzigen Tour in´s Ländle in diesem Jahr (im April, Abschluß der Präparation Mitte Nov. 2013 ) stelle ich hier vor.
Ich war schon von frühmorgens an unterwegs und hatte bis 14.30 Uhr noch nicht mal Fragmente eines Ammoniten gesehen.
Dann fand ich auf einer Baustelle bei Balingen einen riesigen Block mit ca. 4-5 qm, weitgehend von kleineren Blöcken und Erdreich bedeckt, bei dem ein Stück Aussenwindung eines Arietites sichtbar war.
Als ich dieses Exemplar freilegte, wurden unmittelbar daneben ein weiterer, wesentlich größerer Ammonit sichtbar. Als ich auch diesen freilegte, kam noch die Bruchfläche eines dritten, kleineren Exemplars zum Vorschein. Alle drei lagen zusammen auf engstem Raum von knapp einem Quadratmeter.
Der kleinere davon lag schräg zur Schicht und war deshalb ziemlich zerbrochen. Vorsichtshalber packte ich jedoch die Bruchstücke mal ein. Die inneren Windungen waren praktisch vollständig aus Kalzit, also nahm ich an, dass auch die Qualität der anderen Stücke gut sein könnte.
Ich konnte den Teil mit den Ammoniten zwar vom großen Block absprengen, wegen des Gewichts musste ich das Reststück aber trotzdem zum Abtransport weiter zerteilen.
Selbst dann konnte ich den großen Brocken nur mit Hilfe zweier jungen Männer, die glücklicherweise gerade vorbeikamen, zum Auto schaffen.
Die Präparation war zeitaufwendig, da das Gestein sehr hart war und auch äußerst schlecht trennte. Einige Scherben der des kleinsten Stücks sind wohl im Eifer des Gefecht´s auf dem Schlachtfeld verloren gegangen, so dass ich u. a. ein kleines Stück der Außenwindung (ca. 6 cm) ergänzen musste.

Tatsächlich sind auch die beiden großen Ammoniten weitgehend aus Kalzit (Zentrum ausgenommen) und haben für meine Begriffe eine sehr schöne Kalzitschale.

Die abgebildeten Teile gehören zusammen, auch wenn sie derzeit zum leichteren Handling noch nicht geklebt sind.
Endgültig werde ich die Stufe erst zusammenfügen, wenn sich der richtige Platz dafür gefunden hat.

Ich gehe davon aus, dass es sich um Arietites bucklandi (oder gab es da zwischenzeitlich eine Revision??) handelt, lasse mich aber gerne berichtigen.

Mit freundlichem Gruß

Peter (Alsatites)
Dateianhänge
SAM_2479.JPG
Diese Außenwindung war sichtbar
SAM_2479.JPG (83.25 KiB) 23393 mal betrachtet
SAM_3215.JPG
Draufsicht Aussenwindung des größten Arietites
SAM_3215.JPG (78.44 KiB) 23393 mal betrachtet
SAM_2475.JPG
kleinstes, gebrochenes und geklebtes Exemplar
SAM_2475.JPG (88.72 KiB) 23393 mal betrachtet
SAM_3213.JPG
Stufe mit 3 Arietiten (bucklandi?)
mit 65 cm, 37 cm und 25 cm aus Balingen, Lias Alpha 3
SAM_3213.JPG (89.6 KiB) 23393 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13145
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Sönke » Montag 16. Dezember 2013, 11:44

Hallo zusammen,

danke für die gute Abstimmungsbeteiligung von 185 Stimmen im November-Wettbewerb!
Leider haben 185 Stimmen nicht für einen klaren Sieger gereicht, also läuft nunmehr eine 7-tägige Stichwahl zwischen der imapktgeschockten Belemniten-Stufe von Temno und den Arieten von Alsatites.

Viel Spaß bei der Qual der Stichwahl, die von jetzt bis Montag 23. Dezember 2013 um 11:33 Uhr läuft.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3101
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Miroe » Montag 23. Dezember 2013, 14:13

Na, das war ja ein prima Wettbewerb: Viele vorgestellte Stücke, eine passable Zahl an Abstimmenden, und ein hoch spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss, dann ein Gleichstand der beiden Erstplatzierten.

Die Stichwahl ist auch wieder nur denkbar knapp ausgegangen mit 50,8 % zu 49,2%.

Ich gratuliere Xaver zum Sieg, Peter zum Ganz-knapp-nur-Fastsieg und danke allen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke und für das Abstimmen!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4582
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Triassammler » Montag 23. Dezember 2013, 14:58

Hallo,

ganz herzlichen Glückwunsch an Xaver für diese wirklich außergewöhnliche Stufe!
Und nicht minder herzlichen Glückwunsch an Peter, dessen "Fazieshandstück" :wink: ebenso bemerkenswert ist.

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2655
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Karsten » Montag 23. Dezember 2013, 16:36

Glückwunsch auch von mir, das nenn ich mal knapp!
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Temno
Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 11:03
Wohnort: Bonn

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Temno » Montag 23. Dezember 2013, 17:33

Hallo,

erst mal :thx: an alle, die mein Fossil zum FdM gewählt haben! Das war ja wirklich spannend bis zum Schluss. Ich freue mich sehr über dieses vorzeitige "Weihnachtsgeschenk". Vielleicht schaffe ich es sogar irgendwann, diesen Ries-Fund noch zu toppen... Der Fund eines winzigen Zahnfragments von der letzten Tour ins Ries lässt mich schon auf komplette, geschockte Sphenodus-Zähne hoffen :wink: :bg:

An Peter auch von mir einen Glückwunsch zum verdienten zweiten Platz mit dieser genialen Ammonitenstufe!

Grüße
Xaver
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" - Albert Einstein

Benutzeravatar
Alsatites
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2011, 08:22
Wohnort: Hub, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von Alsatites » Montag 23. Dezember 2013, 23:22

Der Kampf "David gegen Goliath" hat auch in diesem Jahr kein neues Ergebnis gebracht. Ich danke allen, die sich mit mir an meinem Fund erfreut haben und gratuliere natürlich dem Erstplatzierten.

Für mich nahm schon der erste Durchgang einen überraschenden Verlauf, es waren ja wirklich Funde dabei, die mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Laßt euch die Freude an euren einzigartigen Stücken nicht verderben.

Mittlerweile hat auch meine Stufe ihren Platz gefunden und ist zusammengefügt.

Das Ergebnis möchte ich der Vollständigkeit halber noch nachliefern.
Der Sockel/Ständer ist ein uralter Lindenstamm mit 90 cm Durchmesser.
Pathologien? (siehe letztes Bild) Sowohl der große Ammonit (Außenwindung bei ca. 8 Uhr), als auch der mittlere (Außenwindung ab ca. 11 Uhr) weisen Unregelmäßigkeiten auf.

Peter (Alsatites)
Dateianhänge
SAM_3304.JPG
SAM_3304.JPG (80.71 KiB) 21104 mal betrachtet
SAM_3313.JPG
SAM_3313.JPG (79.83 KiB) 21104 mal betrachtet
SAM_3306.JPG
SAM_3306.JPG (84.7 KiB) 21104 mal betrachtet
SAM_3308.JPG
SAM_3308.JPG (85.95 KiB) 21104 mal betrachtet
SAM_3310.JPG
SAM_3310.JPG (102.14 KiB) 21104 mal betrachtet

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5002
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von amaltheus » Dienstag 24. Dezember 2013, 08:21

Hallo Peter,
jetzt wo auch die Innenwindungen fertig sind muss ich sagen ... die Arieten sehen nochmals besser aus !
Hast Du sehr gut präpariert !!

Gratulation zum zweiten Platz !!!
Wer so ein Stück noch nicht selber präpariert hat der kann sich nicht vorstellen
wie schwierig es ist und wie lange es dauert ... bis es aus dem harten Kalk geschält ist.

Es ist auch etwas Besonderes wenn man einer 3er Stück hat bei dem die Ammoniten so schön
sitzen und zudem alle ziemlich weit innen rein laufen !

Bedenkt man dass die Fundgegend eine Tagesreise weit von dir weg liegt ... und du somit kaum
eine Chance hast eine frische Baustelle zu ergattern, war es riesiges Glück trotzdem so eine tolle Stufe zu finden.

Fast immer hat man als Ortsfremder keine Chance auf solche Stücke weil die "Local Heroes"
meist schon alles eingesackt haben.

Du darfst ruhig unverkleinerte Bilder hier einstellen. Dann sieht man beim Zoomen noch mehr.

Gruß Thomas

Alsatites hat geschrieben:Der Kampf "David gegen Goliath" hat auch in diesem Jahr kein neues Ergebnis gebracht. Ich danke allen, die sich mit mir an meinem Fund erfreut haben und gratuliere natürlich dem Erstplatzierten.

Für mich nahm schon der erste Durchgang einen überraschenden Verlauf, es waren ja wirklich Funde dabei, die mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Laßt euch die Freude an euren einzigartigen Stücken nicht verderben.

Mittlerweile hat auch meine Stufe ihren Platz gefunden und ist zusammengefügt.

Das Ergebnis möchte ich der Vollständigkeit halber noch nachliefern.
Der Sockel/Ständer ist ein uralter Lindenstamm mit 90 cm Durchmesser.
Pathologien? (siehe letztes Bild) Sowohl der große Ammonit (Außenwindung bei ca. 8 Uhr), als auch der mittlere (Außenwindung ab ca. 11 Uhr) weisen Unregelmäßigkeiten auf.

Peter (Alsatites)

reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2424
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von reinhardt » Dienstag 24. Dezember 2013, 08:45

Hallo,

den beiden Gewinnern meine Gratulation und vielen Dank für das Zeigen der Bilder und die Teilnahme hier.
Die Arieten sind toll geworden aber die geschockten Belemniten, dazu in der Anzahl, waren und
sind für mich der Hingucker, sie sind auch nicht so schwer zu transportieren :)

Gruss Michael

Benutzeravatar
cerambyx
Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: Montag 16. April 2012, 16:26
Wohnort: Thüringen

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von cerambyx » Dienstag 24. Dezember 2013, 10:58

meinen Glückwunsch den beiden Gewinnern!
LG Christian

____________________________________

:Zahn: suche Zähne aus der Trias und dem Jura Mitteleuropas, sowie Trittsiegel :Saurier:
____________________________________

Benutzeravatar
TobiasG.
Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 08:53
Wohnort: Essen

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von TobiasG. » Dienstag 24. Dezember 2013, 12:48

Herzlichen Glückwunsch an euch beide! Die Stufe sieht auf dem Baumstumpf noch imposanter aus als vorher! :D

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 850
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Stichwahl: Fossil des Monats November 2013

Beitrag von hubertus68 » Freitag 27. Dezember 2013, 10:45

Das war knapp! Herzlichen Glückwunsch daher Euch beiden zu Euren tollen Stücken!
Vielleicht hättest Du, Peter, sogar noch ein paar Stimmen gut machen können, wenn
Du eines der letzten Bilder direkt von Anfang hinzugefügt hättest :hmm:

Beste Grüße ins Neue Jahr!
Oliver

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“