Fossil des Monats JANUAR 2007

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Fundstück soll "Fossil des Monats Januar 2007" werden?

Umfrage endete am Freitag 16. Februar 2007, 21:02

Thomas: Stephanocersas saclare zogenreuthense aus dem Auerbacher Dogger
0
Keine Stimmen
Sönke: Fossile Grabgemeinschaft aus dem Lias/Oberes Pliensbachium von Kalchreuth
19
46%
Fischfreund66: Zapfen aus Phosphoritknolle
3
7%
Fritz: Seelilienhandstück (Isocrinus) aus Trockau
1
2%
Greiling: Bestachelter Cidaride aus Niedersachsen
8
20%
tarantino111: Planspirale Schnecke (Disco-/Astrohelix?) aus dem Dogger von Sengenthal
4
10%
mantelliceras: "Sonnenschwamm" Coeloptychium agaricoides aus der Kreide von Misburg
4
10%
A.Wießler: Ammonitenstufe aus dem Malm des Plettenberges
2
5%
Andreas: Taramelliceras subnereum aus dem untersten Malm gamma 1 von Gräfenberg
0
Keine Stimmen
Fred: Unterkreideammoniten auf Matrix aus Weißenbach (Österreich)
0
Keine Stimmen
Schweigen: Brachiopodenhandstück aus dem Mitteldevon des Wotan-Steinbruches (Eifel)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 41

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13136
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats JANUAR 2007

Beitrag von Sönke » Donnerstag 4. Januar 2007, 20:26

Hallo miteinander,

auch im Jahr 2007 gibt es natürlich weiter das Fossil des Monats als Plattform die aktuellsten Funde oder die frischesten Präparationsergebnisse vorzustellen.
Den Januar Wettbewerb mit Funden zu füllen, dürfte kein Problem sein, wo doch der Winter die Hauptsaison für das Präparieren ist?
Ich jedenfalls bin (wie immer) sehr gespannt auf eure "Kandidaten"!

Gruß
Sönke :wink:

...

Es folgen die Regeln und zudem einige Tipps:

Jeder registrierte Benutzer in diesem Forum kann in diesem Beitrag hier ein Foto von einem seiner Funde präsentieren.

Folgende Regeln sind dabei zu beachten:
• Es muss sich um einen Eigenfund handeln, nicht um ein gekauftes Exemplar
• Der Fund muss im entsprechenden Monat oder im Vormonat fertig präpariert werden, kann also theoretisch im Vorjahr gefunden worden sein. Es zählt nur das Datum der Fertigstellung der Präparation!
• Nur ein Fund darf pro User und Monat veröffentlicht werden. Man sollte sich also gut überlegen, was man "ins Rennen" schickt.
• Es darf sich nicht um Montagen handeln, weder echte Montagen am Fundstück, noch Bildmontagen oder starke Nachbearbeitungen
• Angaben zum Fossil sind hilfreich, jedoch nicht zwingend. Interessant wäre schon zumindest der Gattungsname, Angaben zur stratigraphischen Einordnung, sowie eine grooobe Fundortangabe.

Die Regeln sind natürlich schwer zu kontrollieren, wir bauen daher auf die Ehrlichkeit unserer Besucher.

Am Ende eines Monats wird dann aus den Teilnehmern via Umfrage hier im Forum das Fossil des Monats gewählt. Der Sieger findet einen Platz in unserer Galerie auf Steinkern.de.
Wahlberechtigt sind alle angemeldeten User des Steinkern-Forums!

Kurzes Beispiel:
Es ist Juli.
Es können nun Bilder, die im Juni oder im Laufe des Juli fertig präpariert wurden veröffentlicht werden.
Am 31. Juli ist der Beitrag dann geschlossen und die Admins erstellen eine Umfrage.
Parallel läuft nun bereits der Beitrag zum Sammeln der Bilder für das "Fossil des Monats (August).
Die Umfrage für den Juli läuft bis zum 15. August.
Danach steht der Sieger für den Juli fest und findet seinen Platz in der Galerie.
usw.

Wenn alle Monatsfossilien eines Jahres feststehen, findet unter diesen eine Wahl zum Fossil des Jahres statt - dies dürfte also jeweils etwa Mitte Januar der Fall sein.
Wünschenswert wäre es, dass der Sieger des Jahresfossils einen Beitrag über den Fund und die Fundumstände für die Homepage von Steinkern.de schreibt.

Anleitung zum Erstellen von Bildanhängen im Forum:
• Klicke unten auf "post reply"
• Gebe wie gewohnt deinen Text ein
• Unterhalb des Textfeldes findest du 2 weitere Felder: "Dateiname" und "Kommentar"
• Klicke auf "durchsuchen" und wähle das Bild aus deinem lokalen Verzeichnisbaum
• Das Bild darf nicht breiter und nicht höher als 680 Pixel sein, die Dateigröße darf 250kb nicht überschreiten! Das Format muss JPG sein!
• Gebe im Kommentarfeld die Angaben zum Fossil ein (Gattung, Art sofern bekannt, Größe, Fundort, etc)
• Klicke auf "Attachment hinzufügen"
• Klicke nun auf "Absenden"
Zuletzt geändert von Sönke am Montag 19. Februar 2007, 20:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas
Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: Montag 11. April 2005, 11:25
Wohnort: Auerbach

Beitrag von Thomas » Samstag 6. Januar 2007, 13:42

Servus,

anbei mein eigentlich bester Ammo aus der letzten Herbstsaison im Auerbacher Dogger, jetzt über Weihnachten präpariert.

Stephanocersas saclare zogenreuthense, 9cm Durchmesser, im wesentlichen von Hand geschabt und gestrahlt, mit Rember eingelassen.

Fund und Sammlung Thomas Wallner
Dateianhänge
070106_TW01.jpg
070106_TW01.jpg (49.58 KiB) 17281 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13136
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Samstag 6. Januar 2007, 18:14

Hallo,

auch diesen Monat bin ich wieder dabei.

Mein Kandidat ist ein Altfund aus Kalchreuth, dank Sandstrahltechnik konnte ich das Stück jetzt präparieren und es ist ganz ansehnlich geworden.
Für mich das bisher schönste Grab meiner Sammlung! Es gibt reichlich zu entdecken, neben zahlreichen juvenilen Pleuroceraten aus dem Formenkreis um P. solare, sind diverse Klein- und Kleinstschnecken sowie unterschiedliche Muscheln und eine Scaphopode erhalten.

Das Stück hat einen Durchmesser von 9 cm und die Ammoniten liegen als Pyritsteinkerne vor. Die Muscheln hingegen sind schalenerhalten.

Die vielen schönen Kleinigkeiten habe ich zum Anlass genommen, einige Detailaufnahmen zu machen.

Ich hoffe euch gefällt's auch so gut wie mir?

Gruß
Sönke :D
Dateianhänge
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab1.jpg
Fossile Grabgemeinschaft aus Kalchreuth. Durchmesser des Fossilgrabs 9 cm.
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab1.jpg (108.18 KiB) 17199 mal betrachtet
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab2.jpg
Traumhaft schöne juvenile Pleuroceraten
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab2.jpg (117.5 KiB) 17229 mal betrachtet
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab3.jpg
Eine kleine doppelklappige Muschel, in diesem aufgeklappten Zustand beträgt der Maximaldurchmesser 1 cm.
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab3.jpg (105.48 KiB) 17232 mal betrachtet
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab4.jpg
Der größte der vollständigen Pleuroceraten (25 mm) und eine kleine Schnecke
monatsfossil-januar-soenke-pleuroceratengrab4.jpg (123.59 KiB) 17320 mal betrachtet

Benutzeravatar
Fischfreund66
Mitglied
Beiträge: 1018
Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 14:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Fischfreund66 » Mittwoch 10. Januar 2007, 18:58

Hallo,

mein Beitrag diesen Monat, sozusagen noch fast Bergfeucht :-), also vor ein paar Stunden erst gefunden.
Mit freundlichen Grüßen

Christoph

Fritz
Redakteur
Beiträge: 349
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 17:59
Wohnort: 96114 Hirschaid

Beitrag von Fritz » Samstag 13. Januar 2007, 15:01

Was man nicht so alles findet wenn die Garage umgeräumt wird! Zum 2ten mal gefunden, aber dann gleich präpariert.
Das Teil stammt vom Autobahnbau bei Trockau aus dem Dogger (Lambertiton) ungefähr aus dem Jahre 2000. Dürfte sich um Stielglieder der Seelilien-Gattung Isocrinus handeln. Garniert ein paar Belemniten und voila: fertig ist ein schönes Handstück.
Länge des Stückes 20cm, Stielglieder zwischen 5 und 10 mm
Dateianhänge
Seelilie.jpg
Seelilie.jpg (227.2 KiB) 16953 mal betrachtet
Seelilie 1.jpg
Seelilie 1.jpg (223.4 KiB) 16990 mal betrachtet
Seelilie 2.jpg
Seelilie 2.jpg (235.57 KiB) 16992 mal betrachtet
Seelilie 3.jpg
Seelilie 3.jpg (232.74 KiB) 16989 mal betrachtet

Greiling

Beitrag von Greiling » Sonntag 14. Januar 2007, 15:15

Hallo, hier kommt mein angekündigter Vorschlag:

Bestachelter Cidaride aus dem Malm Niedersachsens. Gefunden 2004, fertig präpariert diesen Monat.
Kapseldurchmesser: 2,7 cm, mit Stacheln 8 cm
keinerlei Rekonstruktionen oder Ergänzungen. Geborgen in 3 Teilen aus dem Korallenoolith
Dateianhänge
Cidaride 2. jpg.JPG
Wie unten Detailaufnahme mit Sekundärbestachelung
Cidaride 2. jpg.JPG (74.7 KiB) 17046 mal betrachtet
Cidaride 1.jpg.JPG
Cidaris Kimmeridgium Kapsel 2,7 cm
Cidaride 1.jpg.JPG (56.52 KiB) 17044 mal betrachtet

Benutzeravatar
tarantino111
Mitglied
Beiträge: 922
Registriert: Dienstag 9. August 2005, 22:08
Wohnort: Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz

Beitrag von tarantino111 » Donnerstag 18. Januar 2007, 22:10

Diesmal möchte ich mit einem sehr kleinen aber hochinteressanten Fund mitmachen.
Planspirale Schnecke aus Sengenthal ca. 14mm groß. Gefunden im Herbst 2006, präpariert im Dezember. Möglicherweise eine Asterohelix oder doch Discohelix.
Unter Kurzberichte im Sengenthal Thread habe ich das Stück bereits vorgestellt.
Sehr selten.

Grüße Matthias
Dateianhänge
dsc00065_143.jpg
dsc00065_143.jpg (28.69 KiB) 16882 mal betrachtet
dsc00044_688.jpg
dsc00044_688.jpg (40.53 KiB) 16891 mal betrachtet
dsc00062_188.jpg
dsc00062_188.jpg (20.96 KiB) 16906 mal betrachtet
dsc00054_807.jpg
dsc00054_807.jpg (41.09 KiB) 16910 mal betrachtet

Benutzeravatar
mantelliceras
Mitglied
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 21:57
Wohnort: bei Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitrag von mantelliceras » Freitag 19. Januar 2007, 19:12

Hallo,

dann will ich auch mal aktiv am Fossil des Monats teilnehmen. :D

Den Sonnen-Schwamm (Coeloptychium agaricoides) habe ich letzten Sommer in Misburg gefunden aber erst jetzt präpariert.
Durchmesser ca. 9cm.

Die Präparation erfolgte mangels Sandstrahlgerät nur durch schaben und ätzen mit Essigsäure.

Gruß Michel
Dateianhänge
coeloptychien.jpg
coeloptychien.jpg (230.41 KiB) 16625 mal betrachtet
Zuletzt geändert von mantelliceras am Sonntag 28. Januar 2007, 10:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
A.Wießler
Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: Sonntag 29. Januar 2006, 13:22
Wohnort: Baden Württemberg

Beitrag von A.Wießler » Dienstag 23. Januar 2007, 21:52

Für den Januar stelle ich die nachfolgenden Malmstufe vom Plettenberg aus dem Bimamatum-Horizont (Übergang von Malm Alpha zu Beta) zur Abstimmung. Die Stufe, sowie weitere Funde vom ersten Jahresausflug an den Plettenberg bei Balingen BW, habe ich bereits im Kurzbericht "Das Frühlingswinterwetter am Plettenberg ausgenutzt" vorgestellt. Dort ist auch der Fundzustand in Bild 06_Plettenberg_Funde.jpg zu sehen.
Es handelt sich vermutlich um Subdiscosphinctes sp. und einen Tarmaliceras costatum, Andreas Sei Dank für die Bestimmung :D
Ich bin mal gespannt, wie euch das gute Stück gefällt.

Gruß aus dem Schwarzwald

Andreas
Dateianhänge
Plettenberg_Stufe_01.jpg
Die komplette Stufe hat eine Größe von ca. 14x11 cm
Plettenberg_Stufe_01.jpg (65.69 KiB) 16722 mal betrachtet
Plettenberg_Stufe_03.jpg
Ausschnitt mit dem kleineren Ammoniten
Plettenberg_Stufe_03.jpg (53.49 KiB) 16743 mal betrachtet
Zuletzt geändert von A.Wießler am Freitag 26. Januar 2007, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
....auf der Suche nach angekalkten Kalkalgenkalkweichknollengeoden....zwecks einfacherer Präparation :-)
Mitglied bei der Gesellschaft zur Förderung des Naturkundemuseums in Stuttgart e.V.
http://www.naturkundemuseum-bw.de/stuttgart/index.html

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Beitrag von Andreas » Donnerstag 25. Januar 2007, 21:44

Trotz der harten Konkurrenz schicke ich einmal diesen Taramelliceras subnereum aus dem untersten Malm gamma 1 von Gräfenberg ins Rennen. Bisher mein besterhaltenes Exemplar dieser Art und zudem mit schönem eigenständig stehenden Sockel. Diese etwas härtere Bank des untersten gamma 1 wird in Gräfenberg abgebaut und glänzt daher durch Abwesenheit und, wenn man mal ein Stück erspäht, durch schlecht erhaltene Fossilien. Daher ist das mein persönliches Fossil des Monats ;)

Durchmesser 6,8cm.
Dateianhänge
GB_087_taramelliceras_subne.jpg
GB_087_taramelliceras_subne.jpg (88.37 KiB) 16653 mal betrachtet

Benutzeravatar
Fred
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 15:07
Wohnort: Golling an der Salzach/Österreich
Kontaktdaten:

Platte aus der Unterkreide von Kuchl bei Salzburg

Beitrag von Fred » Dienstag 30. Januar 2007, 12:03

Hallo!

Ich möchte meinen Fund aus der Unterkreide von Kuchl zum Fossil des Monats anmelden!
Gefunden habe ich das gute Stück im Dezember letzten Jahres im Weißenbach wo Unterkreideformationen mitten im Wald aufgeschlossen sind.
Die Präparation erfolgte vor 2 Wochen.
Ammoniten findet man dort immer wieder, doch bei der Bergung lösen sich 90% der funde in Schall und Rauch auf, da das Material meist stark mit Wasser angesogen ist und die Fossilien stark gepresst sind!

So ist der Fund eines kompletten Exemplares eine wahre Seltenheit.
Umsomehr ist er eine Bereicherung für die Sammlung.

Anmerkung von Sönke:
Ich habe den Beitrag in den Hauptthread verschoben.
Dateianhänge
unterkreide.jpg
Der Ammonit links oben ist ein Olcostephanus sp., der mittlere noch nicht betimmt, der rechts unten ein Lythoceras sub fimbriatum
unterkreide.jpg (115.23 KiB) 16594 mal betrachtet
Hals und Steinbruch!

Alfred Leiblfinger

Benutzeravatar
Schweigen
Mitglied
Beiträge: 908
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 14:56
Wohnort: 53489 Bad Breisig

Beitrag von Schweigen » Mittwoch 31. Januar 2007, 12:30

Ist ja schon wieder kein Paläozoikum dabei. Das geht natürlich nicht, dachte ich mir und habe mir gestern die halbe Nacht um die Ohren geschlagen, um auf den letzten Drücker noch etwas beitragen zu können :bg:

Mein Beitrag kann natürlich nicht wirklich mithalten, aber wie sagt man so schön? "Dabei sein ist alles". Außerdem ist es vielleicht ein kleiner Vorgeschmack auf die Eifel-Exkursion 2007 (hoffentlich findet sie dieses Jahr statt!).

Zum Fund:
Mal wieder aus dem Mitteldevon der Eifel, genauer aus dem Steinbruch Wotan bei Ahütte.
Was genau alles auf dem Bild zu sehen ist, kann ich nicht sagen, da nicht alles gut erhalten ist. Auf jeden Fall finden sich hier aber unter anderem Brachiopoden der Gattung Gypidula (wenn falsch - bitte verbessern), 2 Stielfragmente der Crinoide Cupressocrinites und eine ganze Menge anderer Brachiopoden.
Präpariert zuerst grob mit Signograph, dann mit Skalpell und Stichel.
Maße: Längsachse 14cm.

MfG,
Fabian
Dateianhänge
Wot1.jpg
Wot1.jpg (59.03 KiB) 16464 mal betrachtet
Wot2.jpg
Wot2.jpg (64.03 KiB) 16465 mal betrachtet
Wot3.jpg
Wot3.jpg (63.95 KiB) 16480 mal betrachtet
Wot4.jpg
Wot4.jpg (58.73 KiB) 16475 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13136
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Donnerstag 1. Februar 2007, 21:04

Nun denn - es ist wieder so weit, es kann abgestimmt werden!
Ein Dankeschön an die 10 Teilnehmer! :D

Beste Grüße
Sönke

PS: Den Beitrag habe ich für die Abstimmung von Postings ohne Vorschlag bereinigt - nur, dass sich keiner wundert, dass er auf einmal ein paar Beiträge weniger hat. :bg:

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13136
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Freitag 16. Februar 2007, 21:08

Vielen Dank an alle fürs Abstimmen!

Ich freue mich sehr, dass mein Fundstück trotz der tollen anderen Stücke im Wettbewerb gewählt wurde. Den Januar habe ich scheinbar gepachtet, aber ich fürchte, dass es in den kommenden Jahren nicht leichter werden wird, noch mal das Januar FDM zu stellen. :wink:

Ich habe eben die Galerie für 2007 angelegt und das Stück direkt reingesetzt.

Viele Grüße
Sönke :)

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“