Die Suche ergab 77 Treffer

von hassi
Sonntag 26. Februar 2017, 13:30
Forum: Pseudofossilien
Thema: Flintschüssel mit Schwammtorte?
Antworten: 7
Zugriffe: 9238

Re: Flintschüssel mit Schwammtorte?

O……….h Sönke, ja genau. Die Bilder sind doch einfach nur genial. Vielen Dank fürs Zeigen, ohne Deine Hilfe hätte ich den Tweet nie gefunden. :top: Und so wird es wohl auch den anderen Neulingen gehen, von den Besuchern unserer Webseite ganz zu schweigen. Wie versteckt er ist, zeigt auch, dass dort s...
von hassi
Samstag 25. Februar 2017, 12:04
Forum: Pseudofossilien
Thema: Flintschüssel mit Schwammtorte?
Antworten: 7
Zugriffe: 9238

Re: Flintschüssel mit Schwammtorte?

Hallo Frank, dann muss ich jetzt noch mal nachhaken. Ich bin mir sehr sicher, dass ich genau in diesem Forum, von einem Steinkern den Vorschlag gelesen habe – leider finde ich ihn auf die Schnelle nicht – ein Forum für skurrile/lustige Skulpturen von Mutter Natur anzulegen. Ich fand diesen Vorschlag...
von hassi
Freitag 24. Februar 2017, 14:43
Forum: Pseudofossilien
Thema: Flintschüssel mit Schwammtorte?
Antworten: 7
Zugriffe: 9238

Re: Flintschüssel mit Schwammtorte?

Das siehst Du genau richtig und danke für Deine Bewertung. Ich finde die Flintschüssel auch lustig.
Jetzt bekommt sie einen Ehrenplatz mit Schildchen, Text: Flintschüssel mit Schwammsuppe“ o. s. :bg:

Beste Grüße aus Berlin
Michael
von hassi
Donnerstag 23. Februar 2017, 19:18
Forum: Pseudofossilien
Thema: Flintschüssel mit Schwammtorte?
Antworten: 7
Zugriffe: 9238

Flintschüssel mit Schwammtorte?

Hallo liebe Gemeinde, zu einem Jubiläum gehört ein besonderer, lustiger Beitrag und natürlich eine Torte. Ich hoffe, dass mir dies hiermit einigermaßen gelungen ist. :top: Trotzdem hat der Beitragsjubilar sicherheitshalber dieses Forum gewählt und auf die Kreide verzichtet, falls sich der „Schwammku...
von hassi
Dienstag 14. Februar 2017, 17:16
Forum: Pseudofossilien
Thema: sehr alten Pfotenabdruck gefunden
Antworten: 5
Zugriffe: 7822

Re: sehr alten Pfotenabdruck gefunden

Hallo Vogelsanglauscherin, :welcome: passt vielleicht nicht ganz hierrein Da könntest Du eventuell recht haben. :bg: Versuche es mal in Foren, die sich mit Jagdwild oder Hunden befassen. Ich bin da bestimmt kein Experte, aber eine Katzenspur (Luchs etc.) kann es ebenso wenig sein, wie die Fährte ein...
von hassi
Montag 7. November 2016, 17:02
Forum: Pseudofossilien
Thema: Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin
Antworten: 18
Zugriffe: 19403

Re: Lös. Oolithisches Geschiebe, gefunden östlich von Berlin

Hi Steinkerne, nach 3 Stunden härtester Auseinandersetzung mit meinem Computer/Drucker :roll: , präsentiere ich Euch das Ergebnis, welches es freilich ohne den fantastischen und genialen " Greatest Michel of world " :clap: niemals gegeben hätte. Wer jetzt noch meckert, muss nach Berlin kommen und es...
von hassi
Samstag 5. November 2016, 22:09
Forum: Pseudofossilien
Thema: Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin
Antworten: 18
Zugriffe: 19403

Re: Lös. Oolithisches Geschiebe, gefunden östlich von Berlin

Hallo Steinkerne, Feinschliff ist fertig und ich kann die Struktur gut mit der Lupe erkennen, aber das kriege ich niemals fotografiert :roll: . Das mit dem Scannen ist ein Supertipp, werde ich mal am Montag im Copyshop versuchen, auch wenn mir nicht ganz klar ist, wie das funktionieren kann, weil di...
von hassi
Freitag 4. November 2016, 23:14
Forum: Pseudofossilien
Thema: Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin
Antworten: 18
Zugriffe: 19403

Re: Lös. Oolithisches Geschiebe, gefunden östlich von Berlin

He Tom, an Kalkalgen hatte ich auch schon gedacht, mich aber nicht getraut. Habe ihn jetzt operiert, bin noch nicht ganz fertig. Aufgeschnitten und gober Schliff, Feinschliff dann morgen. Bei 30x Ansicht unter der Lupe, ähneln die jetzt sichbaren Struckturen den "Blumenkohl" von Heiko. Mal sehen wie...
von hassi
Freitag 4. November 2016, 13:54
Forum: Pseudofossilien
Thema: Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin
Antworten: 18
Zugriffe: 19403

Re: Lös. Oolithisches Geschiebe, gefunden östlich von Berlin

.... ja, wird wohl stimmen. Hatte nur irgendwo mal gelesen, dass Oolithe Durchmesser von 1 bis max. 5mm erreichen. Hier sind einige größer (8mm) und der Funort will auch nicht so richtig passen, oder? Aber Thomas beschreibt mit "zusammen gebacken" die Strucktur schon recht treffend. Schneide mal den...
von hassi
Freitag 4. November 2016, 11:30
Forum: Pseudofossilien
Thema: Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin
Antworten: 18
Zugriffe: 19403

Re: Einzelkoralle, ja oder ja?

autsch..... ! :achso:
Gehe davon aus, dass ein Admin meinen Irrtum dahin verschiebt wo er hingehört, sorry und

:thx:

VG
Michael
von hassi
Freitag 4. November 2016, 00:49
Forum: Pseudofossilien
Thema: Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin
Antworten: 18
Zugriffe: 19403

Re: Einzelkoralle, ja oder ja?

Hi Tom,
O.K. sondern ......................? :noidea:

VG
Michael
von hassi
Donnerstag 3. November 2016, 21:31
Forum: Pseudofossilien
Thema: Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin
Antworten: 18
Zugriffe: 19403

Oolithisches Geschiebe (???), gefunden östlich Berlin

Hallo Freunde,
liege ich mit Einzelkorallen und Kreide richtig? Der Kalkstein (Säuretest gemacht) ist 5 cm lang und die „Korallen“ haben durchschnittlich 5mm Durchmesser.
Fundort Geschiebe, Kiesgrube östlich Berlin
:help:
Viele Grüße
Michael
von hassi
Donnerstag 3. November 2016, 17:43
Forum: Pseudofossilien
Thema: Kalkschwamm, oder...?
Antworten: 9
Zugriffe: 11725

Re: Kalkschwamm, oder...?

Halloooooo Schwammexperten,
keiner eine Meinung? Habe unter meinen Schätzen noch den passenden „DDR Plattenbau“ zum „koreanischen Wohnturm“ gefunden. Auch Kalk 3 cm lang etwa 0,7cm stark, Fundort ist na na, rich......tig Kiesgrube usw..
Kalkschwamm? Quod esset demonstrandum!!! :)

VG
Michael
von hassi
Mittwoch 2. November 2016, 19:54
Forum: Pseudofossilien
Thema: Kalkschwamm, oder...?
Antworten: 9
Zugriffe: 11725

Re: Kalkschwamm, oder...?

Hallo Anke, ih…., was seit Ihr gemein! :( Aber mal im Ernst, Du hast es schon grundsätzlich richtig eingeschätzt. Der innere Teil („Stamm“) ist deutlich härter, so hart, dass er einer Messerklinge widerstand (wirklich sehr stark verdichtet) und auch die äußere Schicht ist immer noch so hart, dass De...
von hassi
Mittwoch 2. November 2016, 17:36
Forum: Pseudofossilien
Thema: Kalkschwamm, oder...?
Antworten: 9
Zugriffe: 11725

Re: Kalkschwamm, oder...?

Hallo Steinkerne, habe heute noch mal den Test mit 25% iger Salzsäure wiederholt. Das abgeschnittene Stückchen war innerhalb von 10min. komplett aufgelöst. Also, wenn Schwamm, dann Kalkschwamm hier ist nichts Verkieseltes zu finden. Aber seit Ihr Euch wirklich sicher, dass es sich um einen Schwamm h...

Zur erweiterten Suche