Die Suche ergab 20 Treffer

von Ceratit
Mittwoch 1. Oktober 2014, 11:40
Forum: Wettbewerb - Fossil des Monats
Thema: Fossil des Monats August 2014
Antworten: 21
Zugriffe: 31916

Re: Fossil des Monats August 2014

Hi Sönke,

bei mir fuktioniert das auch, wie von Sönke beschrieben. Hatte mich schon gewundert... :roll:

LG

Oliver
von Ceratit
Sonntag 30. Juni 2013, 22:14
Forum: Wettbewerb - Fossil des Monats
Thema: Wettbewerb Fossil des Monats Juni 2013
Antworten: 22
Zugriffe: 31615

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Juni 2013

Hallo liebe Gemeinde, für den diesmonatigen Wettbewerb habe ich hier auch noch ein Kleinod: Chlamys (Praechlamys) reticulata (v. Schlotheim 1820) aus dem Oberen Muschelkalk. Das gute Stück habe ich vor einiger Zeit im schönen Unterfranken gefunden, diesen Monat mit Rewoquat und Bürste traktiert und ...
von Ceratit
Donnerstag 16. September 2010, 12:44
Forum: Wettbewerb - Fossil des Monats
Thema: Fossil des Monats August 2010
Antworten: 18
Zugriffe: 28286

Hallo Paul,

auch von mir meine Anerkennung :top:

LG

Oliver
von Ceratit
Dienstag 31. August 2010, 22:39
Forum: Wettbewerb - Fossil des Monats
Thema: Fossil des Monats August 2010
Antworten: 18
Zugriffe: 28286

Hi, da das "Hand"stück soeben fertiggestellt wurde, schicke ich hier last minute eine für den Muschelkalk spektakuläre Grabgemeinschaft bestehend aus 5 Ceratiten der weyeri/levalloisi-Zone ins Rennen. Es handelt sich hierbei um eine Rinnenfülung. Gefunden wurden 90% des guten Stücks bei Profilaufnah...
von Ceratit
Sonntag 6. Juli 2008, 18:56
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Discoceratiten-Funde bei Göttingen
Antworten: 14
Zugriffe: 17034

Hallo Stefan. Wenn ich bei Profilaufnahmen aus welchen Gründen auch immer mit Teilprofilen arbeiten muss, kann ich sie nur dann zusammenängen, wenn ich schlagende Beweise habe, sei es eine ceratitenführende Lage, Leitbänke, oder sonstige Auffälligkeiten, die ein Zusammenführen der Profile überhaupt ...
von Ceratit
Sonntag 6. Juli 2008, 17:45
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Discoceratiten-Funde bei Göttingen
Antworten: 14
Zugriffe: 17034

Hallo,

Da gibt es nicht wirklich was, in der Vergangenheit wurde immer mal wieder versucht, die Lobenlinie als Artabgrenzungsmerkmal zu verwenden, was aber genau so oft wieder verworfen wurde.

Gruss

Oliver
von Ceratit
Sonntag 6. Juli 2008, 16:36
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Discoceratiten-Funde bei Göttingen
Antworten: 14
Zugriffe: 17034

Hallo Stefan, Da es sich um eine Art handelt, die sich über 3 Millionen Jahre entwickelt bzw. ihre Morphologie verändert hat, hast du es immer mit fliessenden Übergängen zu tun! Manche haben schon alle Merkmale einer Zone manche noch nicht! In Übergangsbereichen (bis zu 1,5 Meter!) findest du beides...
von Ceratit
Samstag 5. Juli 2008, 09:52
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Discoceratiten-Funde bei Göttingen
Antworten: 14
Zugriffe: 17034

..... vergiss Urlichs :!:
von Ceratit
Samstag 5. Juli 2008, 00:02
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Discoceratiten-Funde bei Göttingen
Antworten: 14
Zugriffe: 17034

Hallo Stefan, Wenn Urlichs die dorsoplanus -Zone in seiner Dransfelder Hochfläche Arbeit als 5m mächtig bezeichnet schliesst er die weyeri-Zone mit ein, dass heisst aber nicht, dass die Ceratiten dieser "kassierten Zone dort nicht existieren :roll: Bauchschmerzen bereiten mir nicht die abgebildeten ...
von Ceratit
Freitag 4. Juli 2008, 22:04
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Discoceratiten-Funde bei Göttingen
Antworten: 14
Zugriffe: 17034

Hallo Stefan, wie ja schon öfters gesagt sind es 2 paar Stiefel zum einen die Morphologie eines Ceratiten losgelöst vom Profil zu beurteilen und zum Anderen Ceratiten zu sehen die aus einem Profil stammen, die einem nicht recht in den Kram passen. Ich kenne mich mit der Schichtausbildung des Götting...
von Ceratit
Sonntag 9. September 2007, 22:07
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Sedimentation in Ceratitengehäusen
Antworten: 10
Zugriffe: 12385

Hallo Stefan, Wie sich Schalen bei Strömung einregeln hängt von der jeweiligen Strömungsgeschwindigkeit ab. Muschelschill in einer Kalkbank deutet oftmals auf eine Aufarbeitung des Sediments durch ein hochenergetisches Ereignis hin, wobei eine Einregelung dabei meist flachfällt. Das einzige, was bei...
von Ceratit
Sonntag 9. September 2007, 19:38
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Sedimentation in Ceratitengehäusen
Antworten: 10
Zugriffe: 12385

Hi Stefan, ... ich will hier nicht tiefer in diese "Diskussion" einsteigen, da mich postmortale Diagenese nur am Rande interessiert. Abbildungen zu dem Erkeln Beispiel findest du hier: Zur Biologie der Ceratiten der compressus-Zone - Ergebnisse einer Populationsanalyse http://www.trias-verein.de/bib...
von Ceratit
Sonntag 9. September 2007, 16:17
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Sedimentation in Ceratitengehäusen
Antworten: 10
Zugriffe: 12385

Hallo Stefan, Bei der Verfüllung von Ceratiten über das Durchzugsprinzip verhält es sich ähnlich wie mit anderen Theorien in der Paläntologie, dass sie zwar in vielen Fällen zutreffend sein können, aber einer Überprüfung in vielen Fällen auch nicht standhalten. Es sollten also immer mehrere Möglichk...
von Ceratit
Freitag 9. Februar 2007, 17:11
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: Xenophora - Eine "Muschelsammlerin" ...
Antworten: 8
Zugriffe: 9710

Da ich aber nicht bös bin, mag ich den Vergleich auch nicht anstellen.
Lieb von dir, sonst müsste ich das persönlich nehmen :bg:

Oliver
von Ceratit
Freitag 9. Februar 2007, 16:35
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: Xenophora - Eine "Muschelsammlerin" ...
Antworten: 8
Zugriffe: 9710

Hi, Was das Einsinken von den Schneckchen in Schlammgründen angeht, möchte ich zu bedenken geben, dass es weitaus grössere (schwerere) Schnecken gibt, die das auch nicht tun. Warum muss in der Natur immer alles einen Zweck haben?? Vielleicht war es mal zu irgendetwas gut, aber im Laufe der Evolution...

Zur erweiterten Suche