Die Suche ergab 101 Treffer

von klausrd
Dienstag 29. Oktober 2019, 21:10
Forum: Pseudofossilien
Thema: Fragment von Unterkiefer- gefunden an südschwedischer Küste, Lösung: Rind / rezent
Antworten: 4
Zugriffe: 693

Re: Fragment von Unterkiefer- gefunden an südschwedischer Küste

Hallo Pluto,

gebe bei Google die Stichwörter Rind und Kiefer ein, dort wirst du fündig.

Grüße
Klaus
von klausrd
Montag 28. Oktober 2019, 19:25
Forum: Pseudofossilien
Thema: Fragment von Unterkiefer- gefunden an südschwedischer Küste, Lösung: Rind / rezent
Antworten: 4
Zugriffe: 693

Re: Fragment von Unterkiefer- gefunden an südschwedischer Küste

Hallo Pluto,

der Unterkieferrest dürfte von einem Bison stammen. Unt. Pleistozän – rezent. Könnte schon ein paar tausend Jährchen auf den Buckel haben.

Nee, doch eher von einem Rind, also rezent.

Grüße
Klaus
von klausrd
Sonntag 5. Mai 2019, 17:59
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Restauration einer Chimäre der Art Ischyodus quenstedti aus dem Tithonium von Wegscheid
Antworten: 4
Zugriffe: 1020

Re: Restauration einer Chimäre der Art Ischyodus quenstedti aus dem Tithonium von Wegscheid

Für mich immer wieder spannend, die Arbeitsschritte und die bemerkenswerten Ergebnisse von Udo seinen Präparationen zu sehen. Die Chimäre hat sich zum tollen Schmuckstück gemausert, würde gut in meine Sammlung passen. :)

Grüße
Klaus
von klausrd
Dienstag 2. April 2019, 18:56
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Transferpräparation eines Pseudocidaris mammosa mit Stachelkranz aus Frankreich
Antworten: 2
Zugriffe: 1341

Re: Transferpräparation eines Pseudocidaris mammosa mit Stachelkranz aus Frankreich

Hallo Udo,

ich hätte nie gedacht, dass da noch so ein herrliches Stück dabei herauskommt. :eek: Danke für das zeigen des Entstehungsweges vom hässlichen Entchen zum schönen Schwan. Liegengelassen hätte ich den Seeigel mit den Stacheln, egal wie scheinbar schlecht erhalten, auch nicht.

Grüße
Klaus
von klausrd
Dienstag 12. März 2019, 01:25
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Baltischer Bernstein
Antworten: 4
Zugriffe: 1148

Re: Baltischer Bernstein

Hallo Johann, Die Bilder mit Kreisförmigen Abschluss sind sicherlich durch das Okular eines Stereomikroskops aufgenommen. ich probiere mal eine Bestimmung. Bild 053 dürfte eine Pilzmücke (Mycetophilidae) sein. Bild 037 und 043 sieht nach einer Langbeinfliege (Dolichopodidae) aus, wobei Bild 050 eine...
von klausrd
Sonntag 17. Februar 2019, 12:24
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Fossilien aus einem Baustellenaufschluss im Malm gamma 2 bis gamma 3 (Kimmeridgium) von Hochstall (Fränkische Schweiz)
Antworten: 10
Zugriffe: 2773

Re: Fossilien aus einem Baustellenaufschluss im Malm gamma 2 bis gamma 3 (Kimmeridgium) von Hochstall (Fränkische Schwei

Ein toller Bericht mit schönen Bildern. Vor allem die Seeigel sind beeindruckend. Im Ganzen ein interessantes Spektrum von Funden aus den Malm gamma. Meinen Dank an Olli und Fritz. In meiner Jugend hatten wir auch eine schöne Fundstelle mit diesen Schichten, dort konnte man auch einige Kleinfossilie...
von klausrd
Samstag 9. Februar 2019, 21:49
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Symphyla (Zwergfüßer)
Antworten: 8
Zugriffe: 2094

Re: Symphyla (Zwergfüßer)

Hallo, damit kein Missverständnis entsteht, Frank sein Hundertfüßer (Chilopoda) dürfte ein Riesenläufer (Scolopendromorpha) sein, also keine Symphyla, in der Crato-Formation eine noch viel größere Rarität als Symphyla im Baltischen Bernstein. Wie araucaria geschrieben hat, in der Kreide (Burmesische...
von klausrd
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:10
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Diplopoda (Doppelfüsser) in Baltischem Bernstein
Antworten: 17
Zugriffe: 20031

Re: Diplopoda (Doppelfüsser) in Baltischem Bernstein

Diese etwa 3,2mm lange Diplopoda-Art der Familie Polyxenidae kommt etwas häufiger vor, alles im allem ein schönes Exemplar.

Grüße
Klaus
von klausrd
Donnerstag 7. Februar 2019, 22:54
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Diplopoda (Doppelfüsser) in Baltischem Bernstein
Antworten: 17
Zugriffe: 20031

Re: Diplopoda (Doppelfüsser) in Baltischem Bernstein

Dieses juvenile etwa 1,2 mm langes Exemplar eines Diplopoda dürfte zur Familie der Schnurfüßer (Julidae) gehören. Leider bekomme ich das Bild nicht schärfer.

Grüße
Klaus
von klausrd
Donnerstag 7. Februar 2019, 22:18
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Symphyla (Zwergfüßer)
Antworten: 8
Zugriffe: 2094

Re: Symphyla (Zwergfüßer)

Hallo Frank, wenn ich den Fisch als Maßstab nehme, vermutlich ein kleinerer Dastilbe, dürfte der Chilopoda doch deutlich größer als 3mm sein. Das ist einer der Vorteile der Crato-Formation, einige Arthropoda können deutlich größer erhalten sein als im Bernstein, zu sehen bei den Libellen und Netzflü...
von klausrd
Donnerstag 7. Februar 2019, 21:46
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Diplopoda (Doppelfüsser) in Baltischem Bernstein
Antworten: 17
Zugriffe: 20031

Re: Diplopoda (Doppelfüsser) in Baltischem Bernstein

Der hier gezeigte Diplopoda von etwa 2,6 mm Länge ist von mir auf Verdacht bestimmt und dürfte zur Ordnung der Samenfüßer (Chordeumatida) und vielleicht zur Familie Mastigophorophyllidae gehören, aber wie immer mit Vorbehalt.

Grüße
Klaus
von klausrd
Donnerstag 7. Februar 2019, 20:12
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Symphyla (Zwergfüßer)
Antworten: 8
Zugriffe: 2094

Re: Symphyla (Zwergfüßer)

Hallo Frank, Chilopoda aus der Crato-Formation sind wirkliche Raritäten, leider habe ich da kein Exemplar erwerben können. Nach der Top-Erhaltung im Bernstein sind Arthropoda-Funde aus dieser Schicht von der Art der Erhaltung nach auch einmalig. Selber habe ich vor 25-20 Jahren ein paar kleinere Pla...
von klausrd
Donnerstag 7. Februar 2019, 19:25
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Symphyla (Zwergfüßer)
Antworten: 8
Zugriffe: 2094

Symphyla (Zwergfüßer)

Zum Unterstamm der Tausendfüßler (Myriapoda) gehört die Klasse der Zwergfüßer (Symphyla). Das hier vorgestellte Exemplar von etwa 2,8 mm Länge ist nicht im allerbesten Zustand, es wurde vermutlich vom Wind einige Zeit nach dem Tod auf das Harz geweht, aber es erweitert unsere Liste. Sind die Myriapo...
von klausrd
Freitag 18. Januar 2019, 22:39
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Minirätsel im baltischen Bernstein
Antworten: 26
Zugriffe: 12520

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Hallo Dirk,

ich vermute inzwischen, dass ein Käfer der Gattung Notorrhinae bei deinem Stück passen dürfte, diese sind nicht häufig.

Gruß
Klaus
von klausrd
Dienstag 8. Januar 2019, 19:59
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Minirätsel im baltischen Bernstein
Antworten: 26
Zugriffe: 12520

Re: Minirätsel im baltischen Bernstein

Hallo Dirk, durch die starke Verlumung und die verdeckte Lage des Käfers kann ich diesen als Laie nicht wirklich eingrenzen, vielleicht ein Melyridae (Wollhaarkäfer), wozu auch die Buntkäfer gehören. Eine gewisse Ähnlichkeit haben Bockkäfer aus der Unterfamilie Nothorrhinae, zu mindestens sind diese...

Zur erweiterten Suche